weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 16:33
( hallöchen leute, bin neu hier und habe mich nur wegen den kriminalfällen hier angemeldet, weil es mich zutiefst verletzt dass soviele menschen in DE verschwinden können, ohne dass jemand was sieht/hört/weiss .. UNFASSBAR )

natürlich sollte man sehr aufpassen, besonders als frau !
aber ich muss euch auch ehrlich sagen, dass auch wenn man sich beobachtet fühlt, oft nicht gehandelt wird (von seiten der polizei). ich kann euch sagen: solange einem nichts wirklich ernstes (!) passiert, wird das alles immer verharmlost ( gibt ja genug stalking-fälle, spreche aus eigener erfahrung).

egal wie vorsichtig man ist, es gibt IMMER eine chance für den täter seine tat zu vollziehen...


melden
Anzeige
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 16:41
@diegraefin
Ich stimme vollkommen mit dir überein und es wichtig, dass die Frauen in solchen Fällen über richtige Verhaltensweisen informiert werden, die sie schützen. Natürlich kann ein Täter irgendwie immer die Tat vollziehen, aber man muss es ihm nicht einfacher machen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 16:43
@Singer
Genauso sehe ich das auch......es ihm/ihnen/ihr nicht einfach machen.


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 16:55
So, ich bin auch neu hier und aufgrund des Vermisstenfalles auf diese Seite gestoßen. Der Fall Nelli Graf hat mich schon sehr betroffen, genauso ist es jetzt mit Gabriele Obst. Wie schlimm muss es für die Familien sein! Ich wünsche ihnen ganz viel Kraft. Ich komme aus der Umgebung von Halle und bin dort zur Schule gegangen. Wir haben in dem Waldgebiet, wo Frau Obst verschwand Waldläufe gemacht. Bei dem Gedanken wird es mir heute ganz mulmig!

Wieviel Angst wohl die Leute haben, die die letzte Zeitung von Frau Obst bekommen haben. Es ist doch klar, dass sie in unmittelbarer Nähe große Not hatte. Ich hoffe ganz stark, dass die Polizei mit ihren Maßnahmen Erfolg hat und alle den Mut haben, ihre Beobachtungen zu melden, damit der Täter gefasst wird! Hier sind auch schon viele gute und konstruktive Theorien aufgestellt worden, welche Gedankengänge und Motive der Täter gehabt haben könnte. Ich hoffe, dass die Polizei auch in diesen Foren liest und neue Anregungen für die Fahndung daraus nimmt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 16:58
Jetzt mal weg von Zufallsopfer/ nur beim Zeitungsaustragen beobachtet:

Habt ihr schonmal über eine Verbindung von Nelli Graf / G.Obst und Mr.X nachgedacht?

Womit arbeitet eine Frau beim Lidl?
-Kunden
-andere Kollegen
-Zulieferer
-Putzfirmen / Putzmännern die reinigen, wenns ein großer Laden ist


Womit hat GO gearbeitet?
-Putzstelle (war sie die einzige in der Praxis? Gab es Putzfirmen die auch Leute dort abstellten? Stand nachts plötzlich ihr Kollege neben ihr??

Gab es sonst was, was den Job beim Lidl mit ner Putzstelle / dem Zeitungsdienst verbindet?
Bei welchem Arzt wird vormittags geputzt?? Ist das nicht normal abends??


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:07
Die Putzstelle ist doch in Bielefeld


melden
Miyucat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:14
Es liegt so einiges im Argen in Halle! :(

http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-03-22-warum-hoert-es-nicht-endlich-auf/613/



Halle

»Warum hört es nicht endlich auf?«
Weshalb ein Stalking-Opfer aus Halle trotz der Hilfe durch Polizei und Gerichte immer mehr verzweifelt

Handschriftlich hat Manuela G. (Name geändert) die großen und kleineren Gemeinheiten des Stalkers in einem Tagebuch protokolliert. Auf dem Tisch liegt eine Verfügung des Amtsgerichtes, die den Stalker in die Schranken weisen soll. Foto: Stefan Küppers
Freitag, 22. März 2013
- 01:15 Uhr
Von Stefan Küppers

Halle (WB). Die junge Frau, die nach einem Mordanschlag ihres Ex-Freundes lebensgefährliche Verbrennungen davon getragen hat, war zuvor über Monate Opfer von Stalking-Attacken, ohne dass der Mann gestoppt werden konnte (das WB berichtete). Bei Manuela G. (Name geändert) wühlt dies viele Gefühle auf. Auch sie ist Stalking-Opfer und muss persönliche Ohnmacht erleben – obwohl sie Hilfe und Schutz bei Polizei und Gerichten gesucht hat.

Die 43-jährige alleinerziehende Mutter will, dass das Thema Stalking endlich mehr Beachtung findet. Und sie will, dass wirksamer und konsequenter gegen Täter vorgegangen wird und hat sich deshalb an das WESTFALEN-BLATT gewandt.

Ein Gespräch, das die Hallerin nach weiterer Hilfe suchend kürzlich mit dem Frauen-Notruf geführt hat, war für sie eine Art Aha-Erlebnis. Sie erzählte dort, dass sie in ihrem Stalking-Fall wohl um die zehn Mal die Polizei eingeschaltet hat, dass sie mit der Opferschutzbeauftragten der Kripo, mit dem Weißen Ring und mit einer Fachanwältin gesprochen hat, dass sie schließlich sogar eine richterliche Verfügung gegen ihren Peiniger erwirken konnte. Ja, dann habe sie doch alles richtig gemacht, habe die Mitarbeiterin des Frauen-Notrufes festgestellt. »Wenn das so ist, warum hört es dann nicht endlich auf?«, fragt Manuela G. im WB-Gespräch.



Geschenke und Drohungen

Was die Hallerin seit etwa neun Monaten an Nachstellungen, üblen Bedrohungen, unerwünschten Geschenken und Post mit schwülstigen Liebeserklärungen und perfiden Glückwünschen, Anrufen zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie auch wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen bis hin zu Selbstmord-Drohungen bei Nichterwidern der vermeintlichen Liebe zu ertragen hat, das hat sie in einem Stalking-Tagebuch fein säuberlich aufgeschrieben. Sie hat alles umfassend protokolliert: die anfänglichen Anzüglichkeiten ebenso wie den späteren Psychoterror des alleinlebenden Wohnungsnachbarn. Und ihr Anrufbeantworter hat vereinzelt sogar Anrufe des Stalkers speichern können, die auch nach Mitternacht eingingen (»Dabei muss ich morgens um fünf Uhr aufstehen«).



Verfügung hilft nicht

Das Amtsgericht Halle hat jedenfalls erst Ende Januar gegen den Mann eine Verfügung erlassen. Sie lässt eigentlich nichts an Deutlichkeit zu wünschen übrig. Dabei wird dem Stalker bei Androhung von bis zu 250000 Euro Ordnungsgeld beziehungsweise ersatzweise sechs Monaten Haft verboten, die Frau zu bedrohen, zu verletzen oder sonst körperlich anzugehen. Auch muss er von ihrer Wohnung und der Frau selbst mindestens 20 Meter Abstand halten. Er darf ihr nicht auflauern. Er darf keine Verbindung übers Telefon aufnehmen oder sonst wie ein Zusammentreffen herbeiführen. Bei zufälligen Treffen – die beiden sind ja Nachbarn – hat der Mann laut Verfügung sofort auf gebührenden Abstand zu gehen. Das Gericht weist den Mann außerdem deutlich darauf hin, dass er bei Nichtbeachtung der Verbote nach dem Gewaltschutzgesetz eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr riskiert.



»Pass bloß auf...«

Die Verfügung soll eigentlich Sicherheit verschaffen. Doch mal abgesehen davon, dass die Sachbearbeiterin mit einem Durchschnittsgehalt wahrscheinlich auf den Gerichtskosten von 520 Euro sitzenbleibt, weil der Antragsgegner der Zivilklage arbeitslos ist: Manuela G. ist keineswegs erleichtert , denn der Stalker scheint durchaus nicht ruhig gestellt. Die allerschlimmsten Drohungen vom Kaliber »Pass bloß auf, der Mörder von Nelli Graf ist auch noch nicht gefasst« höre sie nach der Verfügung zwar nicht mehr, berichtet sie. Doch dafür habe sich der Stalker am Valentinstag (14. Februar) wieder telefonisch gemeldet.

Und sie erzählt von weiteren Nadelstichen. Bei ihrem Sporttraining sei er wie zufällig vorbei gekommen und habe sie »unverschämt angegrinst«. »Erst letzte Woche hat er durch mein Fenster gestarrt und gesagt: Das wird dir noch leid tun.« Als ebenso perfide empfindet sie es, wenn der Nachbar ausgerechnet zu der Zeit die Musik hochdreht, da ihr zweijähriges Kind schlafen soll. All die neuen Vorfälle nach der Verfügung hat sie auch an die Polizei weitergegeben. »Passiert ist bisher aber nichts«, stellt Manuela G. fest.



13 Kilo abgenommen

Der Druck über viele Monate hat der 43-Jährigen auch körperlich zugesetzt. »Ich habe 13 Kilo abgenommen« sagt sie. Und sie nimmt starke Beruhigungsmittel. Manuela G.: »Trotzdem komme ich nicht zur Ruhe.« Sie übernachtet mit ihrem Kind mittlerweile regelmäßig bei ihren Eltern. Angesichts ihrer gesundheitlichen Anfälligkeit hat die Hallerin jetzt auch Angst davor, dass sie ihren Vollzeitjob verlieren könnte.



Ohne Regeln

Als Manuela G. von der traurigen Vorgeschichte des Mordanschlages las, dass die junge Frau zuvor Schutz vor den Nachstellungen des Ex-Freundes gesucht und diesen auch angezeigt hatte, verstärkte sich bei der 43-Jährigen ein schon lange grummelndes Grundgefühl: »Hier halten sich Leute einfach nicht an die Regeln, und sie werden dafür nicht angemessen und konsequent sanktioniert.« Und mit Blick auf ihre gesundheitlichen Probleme sagt sie: »Wenn der Stalker endlich mal weg ist, ist diese Geschichte für mich noch lange nicht vorbei.«


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:17
Ja Flamingo Cat, aber große Putzfirmen wie hier Piepenbrock schicken sogar von OS Leute nach Bielefeld oder MS, wenn die Arztpraxis auch mehrere Putzkräfte hat??


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:18
Wenn sie sich mit wem unterhalten hat, erzählt hat, dass sie noch nebenbei arbeitet.. Wer weiß..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:18
Hallo zusammen, auch ich kenne Frau Obst um eim paar Ecken herum und finde es ganz fürchterlich, dass Menschen, die hart arbeiten und für ihren Unterhalt kämpfen müssen, in so eine Gefahr geraten. Ich frage mich die ganzen Tage schon: Wo zum Teufel steckt diese Frau. Wenn sie am Fundort des Fahrrades irgendwie gelaufen wäre, müssten dann nicht die Suchhunde angeschlagen haben? Kann ein Suchhund auch eine Spur aufnehmen, wenn der Betreffende Fahrrad fährt? Könnte ein Suchhund ihre Spur an der Margarete-Windthorst-Str. 8 noch aufnehmen?

@Osnabruecker
Was Du schreibst, finde ich auch einleuchtend. Irgendwelche Berührungspunkte gibt es vielleicht.
Und hattest Du den Eindruck, dass Dein Hinweis mit dem LKW ernstgenommen wird?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:23
Würde jemand, der bei Lidl arbeitet auch wohl regelmäßig in einem anderen Supermarkt einkaufen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:23
Kalliope: doch, denke er wurde ernst genommen, obwohl es ja weit weg war von dem Ort des Verschwindens und ich außer diesem Weg nix in Halle fast kenne.
War ein junger Polizist der stimme nach, der alles sehr genau protokolliert hat!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:46
@MrSmith

Absolut, ja. Aber ich kann nur für mich sprechen.

Auch ich habe Zeitungen getragen und jeden Abend eine Praxis geputzt. Aber wenn einen jemand beobachtet........ob man das immer mitbekommt.
Da müßte man mal @Anixiel fragen, sie hat doch eine solche Situation auch schon erlebt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:49
Also könnten beide Frauen ja regelmäßig zB im selben Laden eingekauft, bei der selben Reinigung, usw Kunde gewesen sein, richtig?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:50
@MrSmith

Weiß man nicht, ob sie sich kannten? Vom Sehen.....Kinder....quatschen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:54
Ich meine, dass der Täter sie ja irgendwie "aussuchen" musste.
Wenn das jetzt der freundliche Mann beim Metzger, Supermarkt oder der "Eismann/Bofrost" ist...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:56
Oder GO und NG waren zur falschen Zeit am falschen Ort.

Diese Situation ist für die Haller bestimmt nicht einfach.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 17:57
@Ashley : ich möchte da zur Zeit nicht sein....


melden
217 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer259 Beiträge
Anzeigen ausblenden