weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:35
@clubmaster
Mir ist schon klar, dass man mit einem Schuss sicher sein kann, dass jemand dadurch zu Tode kommen kann;-) aber scheinbar wurde die Waffe ja nur für diesen einmaligen Gebrauch präpariert.


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:39
Schnüpsel schrieb:Also gehst Du dann von der Möglichkeit aus, dass der Täter, wie Du beschrieben hast, an der Arrode schon für Frau Obst sichtbar wurde, sie dann in den Steinhauser Weg fuhr, dort durch die sichtbar gespannten Angelschnüre aufgehalten, und dann abgegriffen wurde? Durchaus eine Möglichkeit
Ich kenne die Örtlichkeiten wie Arrode usw. nicht, ich bewerte lediglich das Szenario, dass genau auf Sturzhöhe GO Angelschnüre gespannt waren, obwohl es dort laut Google maps hunderte Bäume entlang der Strecke geben muß. Und ich bin auch nicht so naiv anzunehmen genau an dem entsprechenden Baum hätte jemand kurz nach dem Sturz zufällig diese Schnüre gespannt, das ist völlig absurd so etwas anzunehmen.

Aus dem Westfalenblatt

Auch eine Rekonstruktion hat der Kripo nicht weitergeholfen. Als ein Beamter vor Ort mit dem Fahrrad gegen eine vergleichbare Schnur fuhr, zerriss das Nylon. »Wir wissen also auch nicht, ob die Frau dadurch wirklich hätte gestoppt werden können. Ebenso wenig wissen wir, ob die Angelschnur überhaupt in Verbindung steht mit dem Fall,« sagte Polizeisprecherin Sonja Rehmert. Die Beamten werten den Fund deshalb bislang als einen von vielen Hinweisen, die akribisch abgearbeitet werden müssen.

Es wurde also ein Mann mit dem Rad losgeschickt, obwohl der überhaupt keine geeignete Vergleichsperson ist.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:42
@clubmaster
Das war eine freundliche Frage von mir, und ich kenne die Örtlichkeiten, und finde die von Dir gedachte Möglichkeit durchaus nachvollziehbar.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:46
@clubmaster
Weißt Du, was nämlich sehr interessant ist? Die Höhe der Schnüre liegt direkt hinter einer Kurve....dass bedeutet, dass man von der Arrode keinen Einblick hat.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:48
@ schnüpsel

Ich habe deine Frage auch überhaupt nicht als unfreundlich empfunden, im Gegenteil. Ich kann nur keinerlei Angaben darüber machen ob die Örtlichkeit ein Umweg war, auf der Strecke lag, oder als Notlösung gewählt wurde.

PS: Ach Arrode ist eine Straße parallel zum Steinhausener Weg, alles klar.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:48
@ESV
ESV schrieb:Weis jemand hier, wie der Kartoffelsack unter Frau Obst lag? Der Länge nach von Kopf bis Fuß oder eher Quer zur Leiche? Oder eher zusammengefaltet?
Auf den Fotos ist ja nur an eine Ecke der schmalen Seite Blut. Ich bin daher immer davon ausgegangen, dass GO in Längsrichtung auf dem Sack lag, mit dem Kopf an eben diesem Ende.

Ich frage mich allerdings schon die ganze Zeit, wozu der Kartoffelsack diente. Zum hochschleifen einer bewusslosen oder bereits toten GO? Dafür sieht er eigentlich zu glatt und sauber aus.
Oder zum Aufrichten/Fixieren in einer sitzenden Position? Nur wie? Etwas (Seile) an die Enden des Sackes knoten und hochziehen? Eine Art Gurt/Seil befestigen/einhaken/anknoten, den der Täter sich dann selbst um die Hüfte legt, damit er die Hände frei hat um an der Flinte zu hantieren?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:52
@clubmaster
Was Du heute morgen geschildert hast, ist in meinen Augen durchaus und sehr nachvollziehbar und entspricht dem, was ich schon vor Monaten überlegt hatte. Wobei die Idee, die Arrode durch die Gärten zu beliefern, eher problematisch sein könnte, da die Grundstücke sehr groß und schlecht erreichbar sind.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:54
CauseAndEffect schrieb:Ich frage mich allerdings schon die ganze Zeit, wozu der Kartoffelsack diente. Zum hochschleifen einer bewusslosen oder bereits toten GO? Dafür sieht er eigentlich zu glatt und sauber aus.
Oder zum Aufrichten/Fixieren in einer sitzenden Position? Nur wie? Etwas (Seile) an die Enden des Sackes knoten und hochziehen? Eine Art Gurt/Seil befestigen/einhaken/anknoten, den der Täter sich dann selbst um die Hüfte legt, damit er die Hände frei hat um an der Flinte zu hantieren?
Die Spusi schließt zwar beides eigentlich aus aber der Sack kann eigentlich nur was mit der Waffe zu tun haben, (darin eingewickelt) oder in Verbindung mit GO stehen, über den Kopf gezogen usw.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 14:57
@clubmaster
Das wird sie, ja! Aber an der Stelle, geht der Steinhauser Weg von ihr ab...in den Wald.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:00
@clubmaster
Aber im Sack wurden auch keine DNA-Spuren von GO gefunden, oder vertue ich mich da jetzt?

Wurde in der Verhandlung eigentlich gesagt, warum man ausschließen kann, dass die Flinte im Sack transportiert wurde? Hätten sonst Spuren der Flinte im Sack sein müssen oder Spuren vom Sack an der Flinte? Und, eben, ist es ebenso ausgeschlossen, dass die Flinte eingewickelt wurde?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:05
Es hätten Schmauchpartikel im Sack sein müssen oder DNA Anhaftungen. Beides fand man nicht. Der LKA Sachverständige schloss damit sowohl Waffe als auch Fr Obst im Sack aus.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:08
Ich verstehe nicht, wenn die Waffe nach Gebrauch anno dunst gründlich gereinigt wurde, dann lange nicht angefasst wurde, wie kann man davon ausgehen, dass Schmauchspuren im Sack sein MÜSSEN?

Sie war "blank" und lange ungenutzt, also ist kein Schmauch dran. Wenn ich sie so in den Sack wickel, wo sollen dann Schmauchspuren herkommen müssen?

Nur so ein Gedanke.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:20
Danke, @MrSmith , ich hätte jetzt eher vermutet, das Ölspuren oder Spuren sonstiger Waffen-Pflegemittel hätten vorhanden sein sollen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:23
MrSmith schrieb:Es hätten Schmauchpartikel im Sack sein müssen oder DNA Anhaftungen. Beides fand man nicht. Der LKA Sachverständige schloss damit sowohl Waffe als auch Fr Obst im Sack aus.
Muss man denn zwingend Schmauchpartikel finden, wenn die Waffe lang nicht gebraucht wurde und vorher gereinigt wurde?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:34
Ich habe keine Ahnung von Waffen. Ich habe dem Experten einfach geglaubt.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 15:36
obskur schrieb:Muss man denn zwingend Schmauchpartikel finden, wenn die Waffe lang nicht gebraucht wurde und vorher gereinigt wurde?
Ich denke schon dass die Polizei eine Vermutung über die Rolle des Sackes in dem Fall hat, es ist aber nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Da ich eine einzige Verwendung als bequeme Unterlage für GO im Wald nicht für wahrscheinlich erachte, gerade wenn man bedenkt wie viehisch ein mutmaßlicher Täter vorher mit ihr verfahren hat, dann muß die Verwendung schon in dem Bereich Transport Waffe oder Transport GO zu suchen sein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 16:29
@MrSmith
hat Recht. So wurde es ausgesagt vom Experten. Er hat auch eine
Erklärung dazu abgegeben; diese war aber so Fachdeutsch, dass ich
es zumindest wieder vergessen habe ;)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:20
Also ich finde die Angelschnüre genau seltsam wie das hier --> http://www.allmystery.de/bilder/km100364/106
So schnell wie es in der Presse war, war es auch wieder draußen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:26
@Anjuli
Weißt du, wann das mit der leblosen Person in der Zeitung erschien?


melden
Udvarias
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:31
@Sven1213
Der von @Anjuli gepostete Link wurde am 29.07. eingestellt. Um die Zeit herum war es wohl.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:31
@Sven1213

Am 28.05. wars. Hier der Link zum Artikel:
http://www.haller-kreisblatt.de/archiv/2013/Halle/2013-05-28-015-HKH-001.pdf


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:35
CauseAndEffect schrieb:@Sven1213

Am 28.05. wars. Hier der Link zum Artikel:
http://www.haller-kreisblatt.de/archiv/2013/Halle/2013-05-28-015-HKH-001.pdf
Sehr merkwürdig. Ich denke mal gerade die Melderin würde so etwas niemals machen, wenn sie dort nicht wirklich etwas gesehen hätte.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:45
@Udvarias
@CauseAndEffect
@clubmaster
Vielen Dank. Dieser Vorfall ist gänzlich an mir vorbei gegangen.
Wie@clubmaster schrieb, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie eine detailierte Beobachtung macht und ihre Identität der Polizei preis gibt, wenn da nichts gewesen ist, Auch wenn die sich geirrt hat, hätte sie ja die Decke finden müssen.
Mit der Angelschnur, weiß man ja nicht, ob es tatrelevant ist, aber wie hier schon jemand mal geschrieben hat, wie groß ist die Chance, dass gerade dort die Schnüre von Baum zu Baum gespannt waren?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:47
Mir kommt gerade eine ganz andere Idee. Was ist mit der "leblosen Person auf der Decke", als Falle?


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

29.09.2013 um 19:50
@Sven1213
das könnte gut sein; denn die Zeugin sah es genauso - und drehte Gott sei Dank
um. Oder ein sehr makaberer Scherz. Ungewöhnlich und mysteriös auf jeden
Fall.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden