Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:03
@diegraefin
Comtesse schrieb:Wenn jemand z.B. sagt, was, Ihr habt da so ein altes Schätzchen? Das ist bestimmt was wert, bring mir die Flinte mal mit, ich kenn da jemanden, der würde einen guten Preis dafür zahlen!
ich schrieb es schin mal. es war keine besondere und schon gar keine wertvolle Waffe. Und warum sollte GO nach ca 40 Jahren diese Waffe plötzlich verkaufen, weitergeben? Dem GüO lag etwas an dem Teil, niemandem sonst. sie hätte mit einiger Sicherheit massiv Ärger mit dem leidenschaftl. Jäger bekommen, dem der Jagdschein wichtiger wahr als das Leben seiner Ehefrau.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:05
@fortylicks
Da gebe ich Dir vollkommen Recht, und es wäre wünschenswert, dass die Aussage den Tatsachen entspricht. Meine Zweifel daran bestehen leider, wobei dies nicht gleichzeitig bedeutet, dass GüO damit mehr oder weniger belastet werden kann.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:11
Affären, die geheim gehalten werden sollen, bieten immer Ansatzpunkte für versuchte und vollendete Erpressungen. Erpresst werden kann ein bestimmtes Verhalten, die Zahlung von Geld oder die Überlassung von Gegenständen, die sich der Erpresser legal nicht beschaffen kann. Zu solchen Gegenständen würde ich durchaus eine Schusswaffe zählen. Kann man ausschließen, dass die Flinte durch eine Erpressung von Frau Obst seitens eines (Klein-)Kriminellen, der von der Affäre wusste, außer Haus gelangt und schließlich gegen sie selbst gerichtet worden ist? Ist in diese Richtung ermittelt worden?


melden
ESV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:16
@lawine:

Hälst du es für unmöglich, daß Frau Obst Gefühle für den ex-Liebhaber hatte und er sie darum gebeten haben könnte und sie wegen der Gefühle für ihn die Waffe heimlich weg nahm? Ich will nicht sagen, daß es so wahr. Warum sollte der ex-Liebhaber nach all der Zeit sie umbringen wollen?
Warum sollte Herr Obst sie deswegen umbringen wollen?

Weil: Du bist so von der Schuld von Herrn Obst überzeugt, nur aufgrund von "vermutlich", "nehme an" und "es könnte sein, beweist das Gegenteil", daß ich mich Frage, wie du die andere Richtung bewertest.

Die Waffe war bisher der Punkt, weshalb ich eine hohe Wahrscheinlichkeit sah, daß Herr Obst es war. Seit dem Prozess und neuen Informationen schwindet meine Überzeugung aber mehr und mehr. Nicht weil ich Herrn Obst frei sehen will, sondern weil man ansonsten auch halb Halle auf so einer Grundlage einsperren könnte. Die Indizien verlieren mehr und mehr an Wert, wie kann man jemand auf dieser Grundlage des Mordes schuldig sprechen?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:23
Einerseits gibt wohl kein oder kaum ein Mann , der nicht mehr abstreiten kann , zu, seine Frau betrogen zu haben, anderseits gibt es aber auch viele Männer ( gerade wenn sie erfolgreich und gewöhnt sind zu bekommen was sie möchten ), die Zurückweisungen nicht akzeptieren möchten und eine solche Zurückweiung bestimmt auch nicht gerne der Öffentlichkeit preisgeben möchten. Man(n) könnte ja , von dem ein oder anderen , hämisch belächelt werden.

Was ist denn mit diesen von Frau Obst ( vorgeblich ) geschriebenen Zetteln ? Hat die jemand ( bei Gericht ) gesehen ? Ist es somit sicher, wer hier wem Zettel schrieb und an der "Affaire" ( wenn sie denn tatsächlich bestand und es nicht ein einseitiges "Hinterhersteigen" war ) festhalten wollte ?

Herr Obst ist für mich einmal mehr raus, - wie schon einge schrieben ist eine Eifersuchtsaktion nach dieser Zeit doch geradezu lächerlich.
Und wäre er erst so spät ausgerastet, hätte er sicher vor Gericht nicht so über diese vorgebliche Affaire berichtet, wie es @fortylicks schilderte und glaubhaft einschätzte.

Und nach wie vor stelle ich mir, inzwischen verstärkt, die Frage, weshalb die Frau Gemahlin des vorgeblichen Liebhabers nach dieser langen Zeit "nachtritt" .

@diegraefin


Bezüglich des "Pärchens" im Fall N.G. hatten wohl gerade 2 Dumme einen Gedanken . Ich dachte allerdings nicht an den vorgeblichen "Liebhaber" von Frau Obst als einen Teil dieses Paares, denn da wären ja auch noch andere Konstellationen möglich .

2 Autos , eins davon mit auswärtiger Nummer und das Pärchen. Angenommen, beide Sichtungen gehören zusammen, kann ein Teil des Pärchens ja nicht aus Halle kommen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:33
maikäferchen schrieb:Herr Obst ist für mich einmal mehr raus, - wie schon einge schrieben ist eine Eifersuchtsaktion nach dieser Zeit doch geradezu lächerlich.
Früher, also noch zu GüObst Zeiten, hat man eher den Nebenbuhler erschossen, statt dem Objekt der Begierde. Die Aussage des Herrn heute würde ich nicht überbewerten, interessant finde ich eher dass GO durchaus Kontakt (muß nicht sexueller Natur sein) zu anderen Männern gehalten zu haben scheint und somit es sehr wahrscheinlich ist, dass sie dabei das Thema Flinte angeschnitten hat gegenüber Dritten.


melden
melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:49
So Zettelchen, immer wieder und die Möglichkeit des Plauderns können zermürben. Die Frage wäre, wann die Waffe vor dem 16.04. das letzte Mal im Hause Obst gesehen wurde.

Frau Obst hat dort 5 Jahre gearbeitet und dann nur 4 Wochen Affäre mit anschließender Kündigung. Glaube ich nicht. Nach Kündigung dann seit 2 Jahren Zeitungen austragen für diese Zeitung und Telnr. des Arbeitgebers aufm Handy und Zettelchen in Briefkasten und das Ganze als ehemalige Haushaltshilfe. Liebhaber ist ein wohlhabender Mann mit Einfluss und sie eine Frau aus einer anderen sozialen Umgebung. Vielleicht wurde sie zu anhänglich?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:49
Ihr seid echt unglaublich. Jedes vorher vehement bestrittene Gerücht, dass sich im Laufe des Prozesses als Wahrheit herausstellt wird nun so lange gedreht und gewendet, dass es zur "Entlastung" des Angeklagten genutzt werden soll.

Gebts besser auf. Sie hatte eine Affäre, wollte nicht einsehen, dass der Typ sie nur missbraucht hat, hat hinter ihm hergeweint und ihr Mann hats irgendwann rausbekommen und ist ausgerastet.
Sonadora schrieb:Bemerkenswert sei aber gewesen, dass der Mann von Eifersucht als Mordmotiv sprach, obwohl dies vorher noch nicht bekannt war.
Woher soll ein Mitinsasse wissen, dass Eifersucht ein Motiv sein könnte? In der Zeitung wurde ja wegen der Lebensversicherung spekuliert, das wäre für eine Falschaussage doch zweckmäßiger gewesen als Eifersucht bei einem 74-jährigen aus der Luft zu greifen.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:51
@shirleyholmes
Oder so rum!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:54
@clubmaster
Die Aussage würdest Du nicht überbewerten ? Ist sie nicht um einiges nachdenkenswerter als die Frage, in welcher Höhe Angelschnüre gehangen haben könnten? Eine Affäre ist wohl Fakt, wann diese von wem und ob überhaupt beendet.....weiß von uns niemand. Und wieder sollte beachtet werden, was die breite Öffentlichkeit zu hören bekommt: GüO hatte einen berechtigen Grund, diese Tat aus Eifersucht begangen haben zu können. Klasse!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:56
@hubertzle
hubertzle schrieb: Die Frage wäre, wann die Waffe vor dem 16.04. das letzte Mal im Hause Obst gesehen wurde.
Laut Aussage des Sohnes habe er sie im Dezember 2012 das letzte Mal gesehen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:57
@ESV
ESV schrieb:Du bist so von der Schuld von Herrn Obst überzeugt, nur aufgrund von "vermutlich", "nehme an" und "es könnte sein, beweist das Gegenteil"
mal was Grundsätzliches:

nicht ich halte GüO für schuldig, "nehme an" und sage "es könnte sein, beweist mir das Gegenteil". Sondern::::
Ausgangslage: die Kripo und die Gruppe "Stein" haben Ermittlungen durchgeführt die zu einem dringendem Tatverdacht gegen GüO geführt haben.
Darauf hin hat die StA eine Anklage erhoben, die nun vor Gericht verhandelt wird.
die bislang gehörten Zeugen geben ihr wissen und ihre Eindrücke wider.
Bewerte ich das Bekannt gewordene, ziehe ich für mich den Schluss, dass das Verhalten von GüO ihn tatsächlich tatverdächtig mcht und es bislang keine eindeutig entlastenden Fakten für ihn gibt.
Es konnte bislang lediglich dargelegt werden, dass er sowohl die Möglichkeit, die Tatwaffe und wahrscheinlich auch die Motive hatte, GO zu erschießen und einen Suizid vorzutäuschen.

Die rechtliche Bewertung, sprich Urteil, kommt nicht mir zu, sondern obliegt dem Gericht. Sprich, denjenigen, die sich von Berufswegen (Berufsrichter) und ehrenamtlich (Schöffen) während der Verhandlungen mit dem Tatgeschehen und den bekannten Fakten auseinander setzen.

Diejenigen sowie der Täter sind die "Wissenden".


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:58
@Sonadora
Danke für die Info!


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:58
Die Öffentlichkeit kriegt zu hören, dass
Hr. Obst sagte:
sie lachte bloss und sagte, so einen Job krieg ich schon wieder

und der Geliebte sagt:
sie warf mir Zettelchen in den Briefkasten um die Affäre wieder zu beleben, aber ich habe nicht reagiert

Leider kann sie nichts dazu sagen.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 14:59
shirleyholmes schrieb:Ihr seid echt unglaublich. Jedes vorher vehement bestrittene Gerücht, dass sich im Laufe des Prozesses als Wahrheit herausstellt wird nun so lange gedreht und gewendet, dass es zur "Entlastung" des Angeklagten genutzt werden soll.

Gebts besser auf. Sie hatte eine Affäre, wollte nicht einsehen, dass der Typ sie nur missbraucht hat, hat hinter ihm hergeweint und ihr Mann hats irgendwann rausbekommen und ist ausgerastet.
Ach und der Zeuge hätte natürlich gar keinen Grund die "Klette" GO loeszuwerden, hm? Doe Glocke schreibt

Gabriele Obst sei seit November 2006 im Haushalt des Haller Geschäftsmannes beschäftigt gewesen. Zum Ende hin habe sich aus dem Arbeitsverhältnis eine rund vierwöchige Affäre entwickelt. Beendet worden sei sie - und auch das Arbeitsverhältnis - weil seine Frau davon erfahren habe, erklärte der Geschäftsmann vor Gericht.

Gabriele Obst habe daraufhin versucht, mit kleinen LIebesbriefen, die sie dem Unternehmer in den Briefkasten warf, die Affäre wieder aufleben zu lassen. Sein Ziel sei es aber gewesen, so der Haller, seine Ehe zu retten. Deswegen habe er auf diese Zettel nicht reagiert.


GO empfand der Herr also als eine Stalkerin.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:02
@clubmaster
Dann sollte man auch entlastende Indizien werten und sich nicht nur die paar rauspicken die man meint in seiner Argumentationskette unterbringen zu können.
es ist nun aber mal so in der Rechtssprechung, dass die StA, nachdem man Be -und Entöastendes ermittelt hat, bei dringendem Tatverdacht eine Argumentationskette vorbringt, die das Gericht von der Schuld des Angeklagten überzeugen soll.

Noch sit es so, dass man Täter überführen will und nicht auf Biegen und Brechen entlasten muss seitens der StA.
Nur wenn auch die Richter von der Schuld des Angeklagten überzeugt sind, ergeht ein Schuldspruch.
an der Rechtssprechung rumzunörgeln, bringt keinen Erkenntnisgewinn.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:04
wer von den Prozessbeobachtern kann auf die Frage von @meermin eingehen ?
Wenn Frau Obst aber bereits bewusstlos war als sie erschossen wurde wie soll sie dann gesessen, gekniet oder gestanden haben?
wie hat der entsprechende Gutachter das "Sitzen, Stehen oder Knien" begründet???


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:05
Schnüpsel schrieb:Die Aussage würdest Du nicht überbewerten ? Ist sie nicht um einiges nachdenkenswerter als die Frage, in welcher Höhe Angelschnüre gehangen haben könnten? Eine Affäre ist wohl Fakt, wann diese von wem und ob überhaupt beendet.....weiß von uns niemand. Und wieder sollte beachtet werden, was die breite Öffentlichkeit zu hören bekommt: GüO hatte einen berechtigen Grund, diese Tat aus Eifersucht begangen haben zu können. Klasse!!
Ich glaube kaum dass GüObst mehr zu verlieren hatte als gewisse andere, mutmaßliche Herrschaften, welche in GO eine zunehmende Bedrohung für die eigene Ehe sahen und zwar eine fortdauernde, während der lange Zeitraum zwischen Affäre und plötzlicher und sonderbarer Tatbegehung auf mich eher den Eindruck eines "mir doch egal" seitens GüObst macht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:05
Mit der Auffindesituation der Gewebeteile u der Kugel.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:05
Herr Obst hat ein Motiv (Eifersucht, gehörnt) und der Liebhaber hat ein Motiv (Frau Obst gefährdet seine Ehe). Die Waffe ist doch der Punkt und bis jetzt gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Waffe in andere Hände geraten ist als die von Herrn Obst.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:11
@clubmaster
Denkbar wäre es aber auch anders. Denkbar wäre auch, dass diese Beziehung noch andauerte, oder zumindest länger angedauert haben könnte! Nochmal: warum meldet sich die betrogene Ehefrau, und stellt nicht nur ihren Mann sondern auch sich selbst in die Öffentlichkeit?


melden
kevinklein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:12
@Schnüpsel
Schnüpsel schrieb: Nochmal: warum meldet sich die betrogene Ehefrau, und stellt nicht nur ihren Mann sondern auch sich selbst in die Öffentlichkeit?
Das ist die beste Frage seit langem.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:13
@Septimo @Sonadora
Herr Obst wird jede Silbe gekannt haben, die irgendwo in einer Zeitung stand und wenn bereits am 26.4. öffentlich über einen möglichen Suizid spekuliert wurde, ist das Einräumen eines solchen Szenarios gegenüber der Lebensversicherung nicht als Täterwissen zu werten
der Lebensversicherung reicht es NICHT, wenn Spekulationen der Presse über einen möglichen Suizid offeriert werden!
man möge ebenfalls wichten, dass GüO ein Anruf bei der Lebensversicherung am Auffindetag derr Leiche seiner Frau wichtiger war als mitzuteilen, dass sie mit einer hauseigenen Waffe verschwunden war.
sowie die Anstiftung seiner Kinder zu einer Falschaussage gegenüber der Kripo!!
die Bewertung überlasse ich jedem selbst, für mich ist es belastendes Verhalten.


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

30.09.2013 um 15:18
hubertzle schrieb:Herr Obst hat ein Motiv (Eifersucht, gehörnt) und der Liebhaber hat ein Motiv (Frau Obst gefährdet seine Ehe). Die Waffe ist doch der Punkt und bis jetzt gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Waffe in andere Hände geraten ist als die von Herrn Obst.
Aufgrund der Waffe wird man GüObst wohl auch verurteilen, obwohl ansonsten gar nichts weiter paßt. Da unser Rechtssystem leicht ausrechenbar ist, indem 5 Widersprüche einfach weggewischt werden, weil man 1 halbwegs Passendes voll wichtet, können sich Dritttäter relativ sicher sein.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden