Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 10:40
lawine schrieb:Aber vielleicht verbergen sich ja hinter den Nicks direkte Angehörige des GüO
Ja so muß es sein, ich bin zum Beispiel der alte Angelfreund von GüObst.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 10:45
@Grani, mir gings eigentlich nur darum, das jeder Spuren hinterlässt und wenn sie nur winzig sind. Das Problem ist ja, das das Auto von Herrn Obst in der Zeit, als er noch nicht verdächtig wurde, ja das Auto auch noch benutzt hat und wiederum andere Spuren hinterlassen hätte. Bei einem Transport von Frau Obst allein nur zu der Egge, wäre es kaum nachzuweisen,denke ich. Nicht nach der langen Zeit, mit der er mit dem Auto noch rumgefahren ist.
Bei der Rückfahrt würde allerdings wie @Septimo sehr schön erklärt hat, alles mögliche an ihm Haften. Die Chance, das er von der Egge zu Fuß nach Hause ging ist auch eher unwahrscheinlich, aufgrund des knappen Zeitfensters. Ich finde, das man so gar nichts im Wagen fand, daher durchaus entlastend.
Das @lawine, denke ich kann man auch als Fakt sehen.
Ich kenne Herrn Obst nicht, bin nicht verwandt oder verschwägert XD
Wenn die StAw mit ein bischen mehr handfestem aufgelaufen wäre, hätte ich wahrscheinlich weniger Zweifel- allerdings wenn man Spuren hätte- und sie dann nicht mal untersucht (O-ton: dafür hatten wir keinen Auftrag) Genauso finde ich es überraschend, das diese "Hütten Geschichte" erst bei der Verhandlung überhaupt bekannt wurde.
Vom Bauchgefühl geh ich da jetzt auch nicht aus.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 10:48
Vermisse die sachliche Auseinandersetzung mit solchen dümmlichen Sätzen von clubmaster wie:

clubmaster schrieb:
Und wenn ein Täter nach einer unterstellten Entführung aus Eifersucht oder blanker Wut auf dem weiteren, minutenlangen Transport des Opfers dennoch nicht von seinem Tatvorhaben abläßt, dann spricht das auch klar gegen das Fallenlassen eines Mordvorwurfes, soviel Korrektheit muß schon sein.
ja ist Freiheitsberaubung nun schon ein Mordmerkmal? aber auf diese Art der "Korrektheit " geht von euch niemand nicht ein.
Nein, @clubmaster, Festhalten und minutenlanger Transport sind maximal Freiheitsberaubung aber ganz und gar kein Mordmerkmal.
Ah ich sehe schon, du hast noch nie was von Vorsatz und dessen Einfluß auf die Bewertung von Straftaten gehört, tut mir leid dir hier Grundkenntnisse in Jura unterstellt zu haben, ich habe die zumindest. Es geht eben nicht um Freiheitsberaubung wenn im PKW eine Schrotflinte in späterer Tötungsabsicht mitgeführt wird und wenn dann während der Fahrt dennoch nicht vom Tatvorsatz, nein Lawine, nicht einer Entführung, sondern Ermordung der GO !!, abgelassen wird, dann ist das eben strafverschärfend. Punkt. Ich kann es aufgrund deiner bisherigen, teils sehr arroganten Schreibweise zwar nicht erwarten, aber eine Entschuldigung wäre hier angebracht, ob deiner Unkenntnisse einfachster juristischer Vorsatzgrundsätze im Strafrecht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 10:51
@clubmaster
Vorsatz ist ebenfalls kein Mordmerkmal


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 10:52
Vorsatz ist ein zwingendes Tatbestandmerkmal.
Ohne Vorsatz kein Mord.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 10:57
@Septimo
das ist genau der Punkt: es hätten bei der Rückfahrt des Herrn Obst
diese Spuren entstehen MÜSSEN, denn wie sagte der Gutachter auf Nachfrage
des Richters: Der Täter und seine Kleidung hat mit Sicherheit erhebliche Gewebe-
partikel und Blut abbekommen.
Ja, das geht gar nicht anders; leuchtet ja dem größten Laien ein! Und dann setzt
sich GüO in seinen Wagen, fährt nach Hause, wechselt die Sachen - und geht
seine Frau suchen. Professionell! Btw: Wo sind denn diese blut- und Gewebepartikel-
verschmierten Sachen. Wieviele Jacken hat Herr Obst, dass nicht auffiele, wenn
gerade die fehlt, die er immer anhat. Zumal er wohl ständig seine "Jägerkleidung"
trug, wie mir Nachbarn versicherten. Auch noch nach dem Verschwinden seiner
Frau.

Diese Dinge kann man doch nicht einfach unter den Teppich kehren und offen-
lassen, wie das alles abgelaufen sein soll!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:00
@MrSmith
@clubmaster
Um eine Tötung eines Menschen als Mord zu qualifizieren, muss zwingend mindestens ein Mordmerkmal erfüllt sein. diese Mordmerkmale kann jeder selber googlen. Vorsatz ist kein Mordmerkmal, man kann vorsätzlich lügen, stehlen, schwarzfahren, betrügen....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:02
@tinka
ja, so weit der Gutachter sagt, es ist sehr unwahrscheinlich, dass GO in dem Auto war, muss man das als Fakt anerkennen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:07
@lawine

Da stimme ich Dir zu. Und wie brachte GüO dann seine Ehefrau nach Deiner Ansicht an die Egge?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:13
@lawine: Und deshalb ist es so gut, wenn man sein angebliches juristisches Fachwissen eben nicht aus google bezieht. Jeder Jurist weiß, warum ich das jetzt noch schreiben musste und kein weiteres Wort zu diesem Punkt mehr abgebe.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:21
@all

wer kann den Zweiflern besser als ich erklären, dass Vorsatz kein Mordmerkmal ist?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:30
@lawine

Und wie kam Frau Obst an die Egge?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:31
@Septimo
frag den Täter, nicht mich. ich war nicht dabei


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:34
Es ist offen, wie GO an den Tatort Egge gelangte. wie die Richter die fehlende Antwort bewerten wird man am Donnerstag hören.
Freispruch ist im Bereich des möglichen


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:35
@lawine

Du hast nicht mal eine Idee? Kann ich nachvollziehen, denn es lässt sich unter der Voraussetzung, dass Herr Obst als Täter angenommen wird, nicht erklären. Ganz einfach.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:38
es lässt sich unter der Annahme, dass GüO das eigene Fahrzeug benutzte, nicht schlüssig erklären.

Interessant ist der kleine aber nicht unwesentliche Satz , dass GüO der Kripo nicht mitteilte, dass er das Fahrrad seiner Frau erstmal mit nach Haus nahm.
Das kann man jetzt schlecht damit begründen, dass er Angst um seinen Waffenschein hatte.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:46
lawine schrieb:Vorsatz ist ebenfalls kein Mordmerkmal
Sinnlos mit dir reden zu wollen, wir reden hier von einem abgeschlossenen Fall, zum Nachteil der GO. Zu bewerten ist der Tod der Frau und da ist es eben nicht nachvollziehbar, dass man bei Würdigung der Umstände des Verschwindens und Auffindens der GO hier nur von Totschlag reden kann, das ist völlig unabhängig davon wen man für den Täter hält.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:47
lawine schrieb:Interessant ist der kleine aber nicht unwesentliche Satz , dass GüO der Kripo nicht mitteilte, dass er das Fahrrad seiner Frau erstmal mit nach Haus nahm.
Das kann man jetzt schlecht damit begründen, dass er Angst um seinen Waffenschein hatte.
Inwieweit hätte GüO denn am Fahrrad etwas verändern oder verschleiern können, wenn er der Täter gewesen wäre?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:53
lawine schrieb:Interessant ist der kleine aber nicht unwesentliche Satz , dass GüO der Kripo nicht mitteilte, dass er das Fahrrad seiner Frau erstmal mit nach Haus nahm.
@lawine
Danke, dass du dieses mal aufgreifst. Das fiel mir beim lesen der Plädoyers ins Auge.
Anjuli schrieb:„Am Morgen des Verschwindens Ihrer Frau war die Polizei schnell vor Ort: Sie haben mit keinem Wort erwähnt, dass Sie ihr Fahrrad schon nach Hause geholt hatten!
Warum hat dann der erste Polizist vor Ort, welche wie ich meine am ersten Verhandlungstag aussagte, Herrn Obst nicht gefragt, wo das Fahrrad ist.
Herr Obst sagte vor Gericht, dass er bei seiner ersten Suche (mit seinem eigenen Fahrrad), dass Fahrrad von seiner Frau am Steinhausener Weg an einem Baum stehend fand, danach eine Runde dreht und den Namen seiner Frau immer wieder rief. Danach kam er wieder zu dem Fahrrad-Fundort zurück, wo jetzt der erste Streifenwagen stand. Also, wenn der Polizist, der dort mit Herrn Obst sprach, kein Fahrrad vor Ort vorfand, kann die Aussage von Herrn Obst nicht richtig sein.
Oder hat Herr Obst umgehend, nachdem er das Fahrrad fand nach Hause gebracht und hat dann die Runde gedreht, wo er suchend den Namen seiner Frau rief?
Der Polizist sagte sinngemäß aus: Er erkannte nachdem Gespräch mit Herrn Obst, dass es sich nicht um einen gewöhnlichen Vermissten-Fall handelt und sperrte den Fundort des Fahrrades ab.
Sperrte er diesen ab, obwohl kein Fahrrad dort stand?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:54
Zitat aus dem Plädoyer des StA aus dem heute eingestellten Zeitungsbericht:
Anjuli schrieb:Und er berichtete, wie der Angeklagte seine Tage zu Hause verbrachte und seit zehn Jahren schon nicht mehr auf der Jagd gewesen sei.......
man beachte das, wen man seine Angst um den verlust des Jagdscheines als entlastend ansieht
Anjuli schrieb:„Am Morgen des Verschwindens Ihrer Frau war die Polizei schnell vor Ort: Sie haben mit keinem Wort erwähnt, dass Sie ihr Fahrrad schon nach Hause geholt hatten! Niemand aus Ihrer Familie hat der Polizei gesagt, dass das Schrotgewehr unter Ihrem Bett verschwunden war! Noch am Tag nach dem Leichenfund hat Ihnen die Polizei das Gewehr, die Tatwaffe, unter die Nase gehalten und Sie haben geschworen, es niemals zuvor gesehen zu haben!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:55
lawine schrieb:Interessant ist der kleine aber nicht unwesentliche Satz , dass GüO der Kripo nicht mitteilte, dass er das Fahrrad seiner Frau erstmal mit nach Haus nahm
Er hat es aber weder zuerst gefunden, noch an den Baum gestellt also Tatortveränderung, das war der Bauhofmitarbeiter. Das hast du vergessen zu erwähnen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:56
@clubmaster
Ja, Herr Obst war der uns bekannte Dritte am Fahrrad.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:57
@lawine

glaubst Du er hat das Fahrrad (in der Kürze der Zeit) auch noch einer gründlichen Putzaktion unterzogen?

Wenn er nicht der Täter war, hat er dem vielleicht gar keine so grosse Bedeutung beigemessen, seine Frau ist verschwunden, er trifft einen Polizisten und hat Sorge um seine Frau! Das Fahrrad war für ihn nachrangig und in dem Moment auch nicht wichtig, weil ja da. Es wird ihm immer nur Sorge um seinen Waffenschein unterstellt, vielleicht war er ja froh, dass wenigstens das Fahrrad da war!!!
(Ironie)

Wie und wann wurde denn bekannt, dass er das Fahrrad mitgenommen hatte? Offensichtlich ist das ja bisher nirgendwo genau erklärt.
Es gab ein ständiges Hin und Her bzgl. des Rades. Erst hiess es, jemand vom Bauhof hat es an einen Baum gestellt, der Bauhof hat es später abgeholt, dann stellte sich die Frage, war das Fahrrad noch da als Herr O. mit dem Polizisten sprach, nicht mehr fetstellbar!!!! Also absolut fragwürdig!

Wieso behauptet StA Mackel nun er (GüO) habe es mitgenommen? Im Prozess kam das nicht so rüber!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 11:59
conita1946 schrieb:Wie und wann wurde denn bekannt, dass er das Fahrrad mitgenommen hatte? Offensichtlich ist das ja bisher nirgendwo genau erklärt.
Doch, ich meine das war der erste Verhandlungstag. Dort sagte Herr Obst dem Richter, dass er es war, der das Fahrrad mitgenommen hatte.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

08.10.2013 um 12:00
es war keine Putzaktion notwendig, aber vielleicht bestand ein Interesse daran, dass Rad nicht am Abgreifort zu belassen. Ich kann niht in den Kopf von GüO schauen, seine Gedankenwelt ist mir fremd


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden