weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 18:53
@clubmaster
Ganz genau!!! Warum täuscht man erst einen "Überfall" vor, und nach einem solchen sah die Situation am Radfundort ja nunmal aus, und stellt das ganze Geschehen zum Schluss -fussläufig schon ziemlich weit entfernt - dann als Suizid da? Gut, es könnte ein Vertuschungsversuch sein, aber dann ein ziemlich schlicht durchdachter! Wäre von Anfang an, von Herrn Obst, ein scheinbarer Suizid seiner Frau als Möglichkeit der Verdeckung in Betracht gekommen, hätte er es leichter und eindeutiger haben können ( z.B, im eigenen Garten, mit einem seiner Gewehre) ! Versuchte er im Nachhinein die Tat zu verdecken, auch dann wäre er womöglich zu einem anderen Ort mit ihr gefahren! Gehen wir mal davon aus, unabhängig von der möglichen Liegezeit der Leiche, Frau Obst wurde von einem Dritten ( ob Bekannter oder Fremdtäter ) abgegriffen, festgehalten und dann lebend oder tot zur Egge verbracht! Dort wird sie an den Hang gelehnt, in Nullstellung, weil ein lebloser Körper sich nunmal so "hinlegen" lässt, und ihr wird abschließend in den Mund geschossen! Vielleicht sollte es überhaupt zu keinem Zeitpunkt nach Suizid aussehen???? Vielleicht nur ein Zeichen von Macht, oder Verweis auf Herrn Obst?? "Seht her, ich habe seine Waffe benutzt, um seine Frau zu töten"??


melden
Anzeige
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:02
@obskur

Nein, auf handfeste Beweise können wir nicht hoffen, daher hatte ich schon einmal gepostet, ich tendiere zu der Annahme, dass er freigesprochen wird.

Perfekter Mord geglückt, wie soll man das evtl. nachvollziehen? Da wir in einem Rechtsstaat leben, ist auch das möglich.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:06
Schnüpsel schrieb:Ganz genau!!! Warum täuscht man erst einen "Überfall" vor, und nach einem solchen sah die Situation am Radfundort ja nunmal aus, und stellt das ganze Geschehen zum Schluss -fussläufig schon ziemlich weit entfernt - dann als Suizid da? Gut, es könnte ein Vertuschungsversuch sein, aber dann ein ziemlich schlicht durchdachter! Wäre von Anfang an, von Herrn Obst, ein scheinbarer Suizid seiner Frau als Möglichkeit der Verdeckung in Betracht gekommen, hätte er es leichter und eindeutiger haben können ( z.B, im eigenen Garten, mit einem seiner Gewehre) ! Versuchte er im Nachhinein die Tat zu verdecken, auch dann wäre er womöglich zu einem anderen Ort mit ihr gefahren! Gehen wir mal davon aus, unabhängig von der möglichen Liegezeit der Leiche, Frau Obst wurde von einem Dritten ( ob Bekannter oder Fremdtäter ) abgegriffen, festgehalten und dann lebend oder tot zur Egge verbracht! Dort wird sie an den Hang gelehnt, in Nullstellung, weil ein lebloser Körper sich nunmal so "hinlegen" lässt, und ihr wird abschließend in den Mund geschossen! Vielleicht sollte es überhaupt zu keinem Zeitpunkt nach Suizid aussehen???? Vielleicht nur ein Zeichen von Macht, oder Verweis auf Herrn Obst?? "Seht her, ich habe seine Waffe benutzt, um seine Frau zu töten"??
Ich werte dieses "ins Gesicht" in den Mund schiessen als Zeichen von grenzenlosem Hass, falls da nicht eine Wunde am Hinterkopf kaschiert werden sollte etc.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:12
......und der galt nicht zwingend Frau Obst sondern ihrem Mann!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:12
GüObst hat ja auch richtigerweise folgendes gesagt

http://www.nw-news.de/owl/kreis_guetersloh/halle/halle/9190674_Prozess_im_Mordfall_Gabriele_Obst_startet.html

Ehemann von Gabriele Obst: "Ich hinterlasse keine Visitenkarte"


Völlig richtig, in dem Text steht die hahnebüchene Anklage der Staaw und dass GüObst nach Kenntnis des Verschwindens der Waffe einen "Satz heisse Ohren bekommen habe".


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:34
@Schnüpsel

ja, und das sehe ich genauso, man wollte GüO an`s Messer liefern, aber das wird ja auch seinen Grund haben!!!
Dazu gehört auch definitiv diese illegale Waffe - aber warum? Was ist früher mit dieser Waffe schon passiert??

Irgendetwas im Leben des GüO gibt es, was vertuscht wird, warum man ihn so abgrundtief hasst und seine (vielleicht auch abgöttisch geliebte) auf diese brutale Art umbringt. Was wusste sie von dieser Sache, was wollte sie evtl. verraten?

Das und Ähnliches frage ich mich schon seit Beginn des Dramas...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:41
Hallo,

ich lese hier nur noch mit und schreibe kaum.

Aber immer wieder kommt mir beim Lesen nur eine NP in den Sinn ...

Thoughts are free ...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 19:46
@MrSmith
Ich war damals schon nicht Maikäferchens Meinung ;-)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 20:23
@conita1946
@clubmaster
@Schnüpsel
Wenn wir diese Rachegeschi wohl nach mal annehmen würden, müsste man im Umfeld oder in der Vergangenheit (vllt in Rchtung Borgholzhausen) jmd vermuten der wirklich sehr sehr viel Wut aufgestaut gegen Familie Obst aufgestaut hat.(oder sie ausgerechnet auf die Familie projeziert)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 20:36
Nicht zwangsläufig!! Ich kann mir auch und gerade vorstellen, dass lange aufgebaute und versteckte Wut oder Hass irgendwann ein Ventil suchen und finden!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 20:36
Ja richtig, das kann z.Teil weit zurückliegen, evtl. hatten Obsts noch Kontakte dorthin. Ein evtl. Hass kann aber durchaus beiden zusammengegolten haben, oder eben einem von beiden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 20:52
@Schnüpsel
Was wäre das denn...wenn nicht der Mord?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 20:52
Hallo, alle zusammen !
Ich lese hier schon lange mit und bin jetzt irgendwie an einem Punkt angelangt, wo ich auch mal eine Spekulation äußern muss. Aufgrund der letzten Beiträge hat sich da in meiner Phantasie so ein Szenario aufgebaut.
Es wurde doch schon einige Male angedeutet, dass GaO einen "Verehrer" gehabt haben soll ( ob es ein "Verhältnis" gab, sei jetzt mal dahingestellt ). Wenn dieser Verehrer sie jetzt die ganze Zeit vielleicht noch bedrängt - ihr vielleicht sogar nachgestellt - hat, sie aber nichts ( oder nichts mehr ) von ihm wollte, könnte es da nicht sein, dass sie ( vielleicht sogar mit Wissen ihres Mannes und Sohnes ) die alte Flinte ( mit Restmunition beladen ) auf ihrer morgendlichen Tour mitgenommen hat, um sich den zudringlichen Verehrer vom Leib zu halten ? Sie wollte ihn wahrscheinlich nicht erschießen, ihm im Bedrohungsfalle aber vielleicht Angst einjagen. Damit die Flinte nicht zufällig von irgerndwelchen Frühaufstehern gesehen wird ( das wäre ja peinlich gewesen und hätte sie in Erklärungsnot gebracht ), hielt sie diese im Kartoffelsack eingewickelt versteckt.
An jenem Morgen hat sich ihr vielleicht wieder der Verehrer genähert und sie bedrängt. Es kam zum Streit in der MW-Straße, den GaO mit entschiedenem NEIN NEIN beendete und dann zielstrebig davonfuhr. Der düpierte Verehrer ging daraufhin wütend zu seinem Auto ( Schritte ) und fuhr ihr hinterher ( wenns auf direktem Weg nicht ging, dann vielleicht über Umwege, er hatte ja wahrscheinlich Ortskenntnisse ). Im St-Weg sind sie dann wieder aufeinandergetroffen, die Situation eskaliert, GaO. zeigt jetzt vielleicht drohend das Gewehr und der Verehrer gerät in Rage, da er sich nun endgültig verschmäht weiß. Es kommt zum Kampf, Rad und Handy fallen auf den Boden bzw. werden ins Gebüsch geschleudert, GaO bekommt "einen übergezogen", wird samt Waffe halbohnmächtig ins Auto des Verehrers gezogen und ab gehts. Der Verehrer ist außer sich, dass sie ihn sogar mit der Waffe bedroht hat und denkt sich "Du hättest mich sogar erschossen um mich loszuwerden, jetzt werde ich Dich erschießen - und zwar mit Eurer eigenen Waffe ! Dann wirst Du sehen, was Du davon hast !"
Ob er die Tat dann noch am gleichen Morgen oder Tage später ( nach einem eventuellen Gefangenhalten ) begeht, sei mal dahingestellt. Aber dies könnte eine Erklärung sein, wie die Flinte in des Täters Hände kam. Und dies könnte auch eine Erklärung dafür sein, warum GüO und der Sohn so mit ihrern Ausssagen betreffs der Waffe herumeiern. Sie fühlen sich vielleicht schuldig, weil sie der Frau/Mutter die Mitnahme der Flinte ( wenn auch nur zu Verteidigungszwecken ) überlassen haben. Nun ist sie selbst tot - vieleicht wäre das nicht passiert, wenn man ihr die Mitnahme der Waffe verboten hätte !


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 20:56
Kurze Frage:

Ist _nur_ GüO Begünstigter der Lebensversicherung, oder die Familie bzw. namentlich alle Familienmitglieder?

Ist das bekannt? (und mir unter Umständen durchgegangen)


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 21:12
@tinka
Natürlich der Mord!! Habe mich etwas unverständlich ausgedrückt.....meine Antwort nahm nur Bezug auf Deine Aussage, dass man jemand VERMUTEN müsste!!


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 21:15
@BirneHelene
Alles ist denkbar, aber wenn es irgendein Verehrer.
gegeben hätte, so hätte man dies aber schon früher gewusst.Vor allem hätten die Kinder ihn mit Sicherheit verdächtigt noch ehe die Selbstmordtheorie aufkeimte.
Das wäre ja für alle DAS gefundene Motiv und der Selbstmordgedanke wäre weg.
Für alle zu schön um wahr zu sein.
Tochter beharrt auf Selbstmord ihrer Mutter. Warum wohl? Um den Vater zu schonen.
Ein Verehrer wäre mit Sicherheit noch besser, den gibt es aber nicht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 21:23
Der Gedanke der mir nicht mehr aus dem Kopf geht ist, warum konnte der Sohn seinem Vater beim Prozess nicht in die Augen schauen und warum hat der Sohn die Aussage verweigert. Wenn ich mir sicher wäre, dass mein Vater etwas mit dem Tod meiner Mutter zu tun hat, könnte ich meinen Vater anschauen und würde eine Aussage machen, damit der Tod meine Mutter aufgeklärt wird. Obst jun. aber schweigt, obwohl er seinen Vater ja bereits mit seiner Aussage bei der Polizei sehr belastet hat.
Was ist der Grund? Hat er Angst sich in der Aussage selbst zu belasten?
Für mich riecht dies Verhalten nach "schlechtem Gewissen".

Ich kann auch nicht verstehen, warum gerade Obst sen. angeklagt ist. Viele Spuren, die gefunden wurden, konnten nicht eindeutig Obst sen. und/oder Obst jun. zugeordnet werden. Wenn Obst sen. nach seiner Frau gesucht hat, konnte der Sohn den Vater am Tage des Verschwindens ja nicht im Haus gesehen haben. Also warum dieses "falsche" Alibi und warum nimmt Obst jun. es zurück, als die DNA des Vaters gefunden wurde.

Na vielleicht bringen die folgenden Prozesstage noch Licht ins Dunkel.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 21:40
@charly11
Oder er ist schlicht enttäuscht! Glaubt auch an seinen Vater als Täter, wendet sich ab!


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 21:51
@BirneHelene

liest sich so schlecht nicht, dass die Waffe im Kartoffelsack eingewickelt war, statt darin platziert, rückt bei mir immer weiter in den Focus und macht Sinn. Beim Steinhausener Weg Szenario sollte die Angelschnurangelegenheit nicht ausser Acht gelassen werden, ein lauernder Täter hätte damit GO zu Fall bringen können, mußte sie nur abpassen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 22:06
Zu Vater und Sohn: vielleicht hat der Vater vom Sohn ja die Angabe bzgl. der gesuchten und vermissten Waffe unter dem Bett auch "verlangt"! Der Sohn be- und entlastet seinen Vater abwechselnd, da er selbst nicht weiß, was er glauben soll! Als man dann seinen Vater verhaftet.....ist in ihm eine Mischung aus Verzweiflung, Unverständnis, Enttäuschung! Vielleicht auch ein schlechtes Gewissen, weil er seinem Vater diese Tat auch zutrauen könnte?? Daher schweigt er?? Und kann ihm nicht mehr in die Augen sehen....


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 22:11
@BirneHelene
@tinka
Sehr weit aus dem Fenster gelehnt.....aber meine Gedanken sind mehr auf der "anderen Seite". Auf der Seite der möglichen oder eben nicht möglichen Treue der Herrn Obst!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 22:26
Ich bin bei @charly11

Wer schaut zuerst nach der Waffe und warum?
Wer gibt Alibi um selbst eins zu haben und hebt es dann auf und hat somit selbst keins mehr, und warum?
Nach wem schaut keiner, wenn er eigentlich schläft, bis zum Zeitpunkt, wo der Vater auf Muttersuche ist?
Wer hat mit der Waffe auch hantiert und könnte an Schrot kommen? War ebenso Jäger?
Er hat einen eigenen Wagen.
Ist unter Umständen der LV begünstigt, wenn der Vater in den Bau wandert?! Hat seine Ruhe?!

Bei allen Spekulationen, die hier über die letzten Tage/Wochen stattfanden, kam mir da immer nur eine Person in den Sinn ...

Die Situation war sicher zu Hause auch sehr bedrückend. Die Frau unter Dauerstrom aufgrund der vielen Jobs, der finanziellen Sorgen, der Kopfschmerzen. Der Mann dadurch bedingt ebenso schlecht drauf. Seit Jahren ...

Jedes hier durchgesprochene Szenario klingt/ist grotesk. So auch meins. Aber es gibt keins, was nicht grotesk ist, offenbar.

Ebenso das Serientäterszenario...
Wer sagt, dass es nicht ein Diskutierter aus diesem Thread war?

Hhmm ...


melden
steppche
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 22:33
@ Grani
Ganz deiner Meinung!!!!!!!!!!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 22:39
Grotesk ist das Leben! Immer wieder! Und jeden Tag hört und liest man Dinge, welche man nicht für möglich gehalten hätte! Jeder ist wohl schon umgebracht worden....Mütter, Ehefrauen, Geliebte, Frauen von Geliebten, völlig Fremde! Sicher halten sich die zuständigen Ermittler, Richter und Staatsanwälte nicht oder selten mit den scheinbaren "Hirngespinsten" auf, wie wir es tun! Aber dafür bin ich z.B. hier! Mich beschäftigt dieser Fall ( warum auch immer ) so sehr, dass ich mich gerne austauschen möchte!


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.09.2013 um 22:43
Ich für meinen Teil halte die prozentuale Wahrscheinlichkeit, dass ein fremder Mensch an die Waffe kam, für genauso hoch, wie die, dass es ein Selbstmord war.

Und damit, und mit dem Unterschreiben von @Schnüpsel s Worten, verabschiede ich mich für heute ins Bett.

Gute Nacht


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden