weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

13.05.2016 um 23:23
Beitrag von ray_muc, Seite 51

@ray_muc

Von mehreren Usern wurdest du bezgl. deiner Behauptung nach einer Quelle gefragt. Bis heute ist nichts davon von deiner Seite zu lesen. Mich würde es auch interessieren wo du diese Information her hast und ob es dafür Belege gibt.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 03:02
ray_muc schrieb:Wortklauberei? Juristisch? Fallen dir Wörter so aus dem Mund?
Ja, meine Eltern haben mir eine entsprechende Schulbildung ermöglicht.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 04:05
Ihr Strolche weicht vom Thema ab. Wir alle warten immer noch darauf, dass du uns sagst, woher du diese Infos hast und am besten mit einer Quelle. Doch diese Aufforderung wird schon seit Wochen ignoriert.

Entweder man belegt seine Aussagen oder man hält sich entsprechend zurück. Irgendwelche wilden Spekulationen und Anfeindungen werden uns hier auch nicht besonders weiter bringen...


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 08:39
Weiß irgendjemand von Euch, ob das Lokal, in dem Frau Harder das letzte Mal gesehen wurde, einmal von den Ermittlungsbehörden in Augenschein genommen wurde? Das "Schumann`s" dürfte doch, wie jeder andere Gastronomiebetrieb auch, über Kühltruhen verfügt haben. Wäre es völlig auszuschließen, daß ein Mitarbeiter dort etwas mit dem Geschehen zu tun gehabt haben könnte? Der Inhaber schein eine Art "Dandy" zu sein. Falls man vom Inhaber auf das restliche Personal schließen kann, könnte dort auch jemand gearbeitet haben, der dem Habitus nach als "Junker" anzusprechen wäre....


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 09:24
Jetzt ehrlich,
Charles Schumann ist ein weltberühmter, wenn nicht der weltberühmteste Barkeeper. Er hat mehrere Bücher über Coktails geschrieben. Viele Cocktails erfunden

Wikipedia: Charles_Schumann

In dem Laden gingen damals hunderte Leute pro Tag ein. Ein halbes dutzend der renomiertesten Barkeeper. arbeiteten und arbeiten
dort. völlig ausgeschlossen, das er etwas damit zu tun hat.Ich war dort auch öfters zu dieser Zeit. Charles selbst jettete meist in der ganzen Welt rum und war oft gar nicht da

Natürlich könnte eine Theorie sein, das einer seiner Angestellten derjenige war, den Kristin noch traf.

Ich hatte mal ausgeführt, warum ich es für unmöglich halte, das Kristins Leiche in der Kühltruhe einer Gastronomie gelagert worden sein kann.
Nightrider64 schrieb: Eine Kühlung, z.B. in der Gastronomie scheidet m.E. als "Lagerort" aus.
In Kühltruhen der Gastronomie wird dauernd etwas hinein und heraus getan von Köchen, Hilfsköchen, Küchenpersonal, Lieferanten. Hinzu kommen regelmäßige Reinigungen und Inventuren
Auf jeden Fall sind da ständig die verschiedensten Leute an der Tiefkühltruhe. Da kann man keine Leichenteile lagern, ohne das dies anderen Mitarbeitern dort auffallen würde.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 09:29
@ Nightrider64

Es liegt mir fern, irgendjemanden zu verdächtigen. Ich möchte nicht mißverstanden werden. Für mich ist das nur ein Gedankenspiel. Vielleicht beschreibt Dein Einwand aber genau die Mentalreservation, die die Polizei diese Möglichkeit hat von vornherein verdrängen lassen: Der Papst bringt doch keine Leute um....


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 09:36
Ja klar, davon lebt ja das Forum.
Aber Gastronomiebetrieb als "Lagerort" ist zwar eine Idee wegen der großen Kühlungen, aber eigentlich ausgeschlossen.
Eine Bekannte , Küchenchefin, ärgert sich immer, wenn Angestellte die Dinge, die sie in die Kühlung stellen nicht genauestens beschriften, so das jeder jederzeit weis was dort lagert und wie lange.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 09:49
@ Nightrider64
Dein Einwand ist natürlich berechtigt. In einer Küche ist immer viel Betrieb. Da kann nicht mal eben einer eine Leiche durchtragen und sagen: "Hoppla. Mach mal eben die Tiefkühltruhe auf, das muß da rein...." Wie es nach Küchenschluss, wenn sauber gemacht worden ist und das Küchenpersonal nachhause gegangen ist, aussieht, wissen wir nicht. Vielleicht gab es einen Zeitpunkt, wo nur noch ein Verantwortlicher im Backoffice die Einnahmen abrechnete und ein einsamer Barkeeper mit einem letzten privaten Gast an der Theke saß....
Wir wissen ja auch nichts über die Organisation der Kühlung in dem Lokal. Gab es eine, gab es mehrere Truhen oder gar einen Kühlraum? Wäre ein Szenario denkbar, in dem ein Verantwortlicher, der Eigentümer oder ein "Chefkoch" bestimmte Bereiche für Tabu erklären kann? "Die Truhe dahinten bitte nicht mehr benutzen, die ist defekt. Ich hab sie schon ausgeräumt und den Kundendienst schon angerufen....Ja, die Getränkekisten kannst Du ruhig oben drauf stellen...."


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:15
Meiner Meinung nach ist das Szenario mit der "defekten" Truhe viel zu riskant, da immer und zu jederzeit die Möglichkeit besteht, dass doch jemand versehentlich an die Truhe geht oder nachgeschaut wird, ob sie wirklich defekt ist und was defekt sein könnte. Empfinde ich als viel zu gefährlich und selbst als Chefkoch wird man die Kühltruhe nicht 24/7 im Auge haben können. Ich schließe daher eine Lagerung von Kristins Leiche in einer intakten Gastronomie gänzlich aus.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:21
@LL-COOL-A
Ich weiß auch nicht, ob in der Gastronomie nicht ein ganzer Kühlraum zur Verfügung steht, statt Kühltruhen. Wenn man dort eine Leiche in einen Karton verpackt, in die hinterste Ecke stellt und vielleicht noch ein paar andere drüberstellt, dann könnte man diese vielleicht schon eine zeitlang unentdeckt lagern.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:24
Das Schumann`s ist vor einigen Jahren an den Hofgarten umgezogen. Was ist eigentlich heute in den alten Räumen an der Maximilianstraße?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:24
Eigentlich nicht. Es finden auch regelmäßig Inventuren statt. Ferner Kontrollen des Gesundheitsamtes und regelmässige (wöchentliche) Grundreinigungen
Und alles muss so geordnet sein, das jeder Mitarbeiter der Küche jederzeit weis was in welcher Kühlung lagert.
So kenne ich das.

@Saxnot555
Ich habe den Fall seit Anfang an (1992) aus teils persönlichen Gründen verfolgt, viele Szenarien durchdacht und das für mich persönlich am wahrscheinlichste mal als kleine fiktive Geschichte hier dargestellt.
Wenn Du Interesse hast kannst Du ja mal lesen, welcher Ablauf mir am wahrscheinlichsten erscheint


Seite 49 Mein Beitrag vom
08.03.2016 um 21:01

Beitrag von Nightrider64, Seite 49


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:29
Das stimmt natürlich, sogar mittelgroße Kneipen verfügen über Kühlräume. Wie das 92 ausgesehen hat, weiß ich allerdings nicht mehr genau. Meine Oma hatte zu dieser Zeit auch 2 Kneipen und diese hatten AFAIK nur 1-2 Kühltruhen. Muss jedoch nicht die Regel gewesen sein.

Natürlich wäre es theoretisch auch möglich, dass man die Leiche in einem Kühlhaus "verstecken" kann, doch auch hier wäre mir persönlich die Gefahr viel zu groß, dass die Leiche zufällig entdeckt wird.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:31
Ich überlege gerade:
Kann es sein, das Kristin gerade das Schumanns vorgeschoben hat, weil sie wusste, das ihr Begleiter Bernd dorthin nicht mitkommen konnte, weil er wusste, das er dort sowieso keinen Einlass erhielt.
Ins Schumanns kam man eine Zeitlang nur rein, wenn man Stammgast war, oder einen Tisch vorbestellt hat.
Kristin war Stammgast


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:34
So. Jetzt ziehe ich mich erstmal an und fahre mal nach München rein und schaue mir von außen unauffällig, ohne jemanden anzusprechen oder zu belästigen, die Örtlichkeiten an. Sollte ich trotzt aller Vorsicht hier nie wieder schreiben, sucht mich in einer Tiefkühltruhe.... :-)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 10:42
@Saxnot555
Das ist jetzt ja relativ makaber. :) Aber mach mal. Wir wissen dann wenigstens, wo wir dich suchen müssen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 12:30
@Saxnot555
Das Schumanns macht aber erst Abends auf.
Nimm einen Schlips mit und Geld ;-)


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

14.05.2016 um 17:58
Da das Schumann`s heute nicht mehr dort ist, wo es zu K.Harders Zeiten war, habe ich die Kravatte heute mal zuhause gelassen.

Ich wollte ja keinen Cocktail trinken, mich interessierte die frühere Lokalität in der Maximilianstraße. Sie liegt so ziemlich in der Mitte der Prachtmeile, dort wo sie breiter wird, von der Residenz kommend rechts, schräg gegenüber dem prächtigen neugotischen Bau der Regierung von Oberbayern. Auch das Gebäude in dem die Bar zu Frau Harders Zeiten war, ist recht alt, vermutlich zweite Hälfte 19.Jh., mit ebenfalls neugotischer Fassade. (Bei Streetview ist sie nicht klar zu sehen, da durch einen Baum verdeckt.) Auch aktuell ist in den Räumlichkeiten immer noch eine Bar, die heute gegen Mittag aber geschlossen war. Der Schankraum wirkte dunkel und wenig mondän. Es ist kaum zu glauben, daß es sich um ein Schickeria-Lokal handeln soll, aus meiner laienhaften Sicht hat es eher Boazn-Charakter.

Rechts von der Gaststätte befindet sich ein Tor, das heute offen stand. Im Hinterhof befand oder befindet sich eine Boutique (nicht ganz klar, ob sie aktuell noch betrieben wird). Der Torweg ist als Zuweg zur Boutique öffentlich zugänglich. Ich ging hinein und stellte fest, daß an das Vorderhaus nach hinten hin ein flacher weißer Anbau für die Küche des Lokals angebaut ist. Dieser hat mehrere Stahltüren. Die eine scheint direkt in die Küche zu führen.(Das schließe ich daraus, daß vor dieser eine Zahl von Kippen lag. Erfahrungsgemäß raucht Küchenpersonal in der Pause vor der Tür.) Eine hintere Tür führt möglicherweise in einen Lagerraum. Die hintere Tür war heute mittag offenbar nicht fest geschlossen, sondern nur angelehnt. Ein paar Minuten überlegte ich, ob ich einfach die Türklinke ausprobieren und versuchen sollte, die Tür zu öffnen, um hineinzuschauen oder einen ggf. anwesenden Mitarbeiter anzusprechen. Das verwarf ich dann, weil es schwer zu erklären gewesen wäre, warum ich das getan hätte. Ich wollte mich nicht dem Verdacht aussetzen, ein Einbrecher zu sein. Es muß wohl jemand da gewesen sein, obwohl das Lokal dunkel und verlassen wirkte. Auf dem Boden zwischen der ersten Tür ( der zur Küche) und der angelehnten Lagertür lag eine weitere einzelne Zigarettenkippe. Diese war im Gegensatz zu den anderen ganz trocken, obwohl es bis mittag leicht regnete. Die ganze Zeit war durch die geschlossenen dunklen Fenster deutlich das Brummen eines Kühlaggregats zu hören. Ich bin mir sicher, daß es dort tatsächlich - jedenfalls heute - einen Kühlraum gibt.

An sich ist die Tatsache, daß es dort einen Kühlraum gibt, natürlich bedeutungslos. Wir wissen nicht, was geschehen ist. Sie spricht aber nicht gegen meine Hypothese.

Interessant fand ich, daß in unmittelbarer Nachbarschaft (um die Ecke) eine Rechtsanwaltskanzlei Harder ihr Büro hat. Ob das Zufall ist? Naja. Harder ist kein seltener Name.

Als nächstes werde ich mir den Bahnhofswald in Neubiberg ansehen. Vielleicht verstehe ich dann, warum der Täter gerade dort sterbliche Überreste abgelegt hat.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

15.05.2016 um 11:06
@Saxnot555
Da Kristin keine Münchnerin war und auch von Verwandten- ausser ihrer Mutter - nie geredet wurde, denke ich mal, dass die RA-Kanzlei Harder nichts mit Kristin zu tun hat.
Saxnot555 schrieb:Als nächstes werde ich mir den Bahnhofswald in Neubiberg ansehen. Vielleicht verstehe ich dann, warum der Täter gerade dort sterbliche Überreste abgelegt hat.
Du wirst es trotzdem nicht verstehen.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

15.05.2016 um 11:10
Als nächstes werde ich mir den Bahnhofswald in Neubiberg ansehen. Vielleicht verstehe ich dann, warum der Täter gerade dort sterbliche Überreste abgelegt hat.

Du wirst es trotzdem nicht verstehen.
Man könnte danach auf den Verdacht stoßen, der Täter wollte den Mord Obdachlosen in die Schuhe schieben...


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden