Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 08:45
Das war auf jeden Fall aus der Folge, bei der die Fälle Harder-Engelbrecht-Trabhardt gezeigt wurden und da wurde wie es vernazza2013 eingestellt hat, von der feudalen Wohnungseinrichtung gesprochen.

Irgendein User hat diese nicht mehr einsehbare Folge aufgenommen. Vielleicht meldet dieser sich ja irgendwann hier wieder und könnte uns den genauen Wortlaut sagen.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 08:59
@Robin76

Ich hab mir die Folge gestern Abend noch mal angeschaut und glaub mir, da kam nur eine Freundin von Kristin zu Wort.

Vernazza2013 hat dies hier Beitrag von Vernazza2013, Seite 15 über die Folge geschrieben. Meintest du diesen Beitrag oder einen anderen? Weil den genauen Wortlaut gibt Vernazza2013 hier nicht wieder, sondern nur eine Zusammenfassung.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 09:09
@Dwarf
Ja, ich meinte diesen Beitrag. Aber ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie den Wortlaut ziemlich genau getroffen hat. Schade, dass diese Folge nicht mehr einsehbar ist.


melden
Maro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 10:11
ein paar Informationen kann ich dazu geben ohne Rechte zu verletzen.

Ich war zwischen 10/1992 - 09/1994 in Deutschland zum Studium der Krimalistik und hatte Praktikum im November 1992 in Munich.

@Robin76 die Vermutung das der Taeter diesen Muellsack nicht im Wald ablegen wollte ist mehr als das, 1992 fuehrte Berg am Laim eine neues Muellkonzept ein und die umliegenden Stadtteile beteiligten sich daran.
Zu diesem Zeitpunkt stieg der Anteil von Muell der im Walde entsorgt wurde so stark an das eben dieser "Ramdan" ausgerufen wurde. Eigentlich waren alle dort gefunden grosseren Muellmengen zur Verbrennung in Heizkraftwerk Sued vorgesehen aber es gab Fahrer der Entsorger die wegen den extra 10 Kilometer ein schnelles entsorgen vorzogen. Bzw durch das neue Muellkonzept einige das teure Entsorgen, einsparen.

Kleine Anmerkung zu den vermuteten Taetern. Der Hauptausschlussgrund in den meissten Punkten ist das voellige Fehlen von Erfahrungen im zerteilen von Fleisch bzw Wild. Ein praeziser "Metzger" Schnitt ist nicht "mal so einfach" zu machen und es gab 1992 auch kein Youtube :-)
Es gibt dazu auch noch zwei extra Details die nicht veroeffentlich werden. Der Taeter/in muss beachtliche Erfahrung im Schlachten oder Chirurgie haben.

Apropos annahmen, Munich ist und war sehr englisch sprachig. Ich hatte damals schon absolut kein Problem ausschliesslich mit englisch durch die stadt und Nachtszene zu kommen.
Wer es noch kennen sollte, im P1 sprachen sogar die Bouncer englisch! und im Nightflight waren soviele Stewardessen .....


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 10:29
@Maro
Erst mal vielen Dank für deinen aufschlussreichen Beitrag. Du ziehst also in Betracht, dass der Fahrer eines Entsorgungsbetriebes den Müll verteilt haben könnte, um sich KM zu sparen? Demnach müsste der Täter selbst, den Müllsack ganz normal in seiner Mülltonne entsorgt haben?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 10:38
Der Täter könnte den Müllsack auch absichtlich dort entsorgt haben in der Hoffnung, dass er im Heizkraftwerk landet ...und der Täter müsste tatsächlich Erfahrung im Zerlegen gehabt haben? Aber ein Koch dürfte z.B. ebenfalls Erfahrung im Zerteilen gehabt haben, davon gehe ich nun mal aus.

Ich frage mich aber, weshalb dann lt. Stern Crime der letzte Begleiter für Kommissar Thies in Frage kommt? Hätte dieser die notwendigen Erfahrungen gehabt?


melden
Maro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 10:54
@Robin76 es war nur der Punkt das der Muell aus dem Wald allgmein als Abfall identifiziert wurde der eigentlich in das Kraftwerk Sued verbracht werden haette muessen. Daher wurde einige Zeit aufgewendet die/den Fahrer zu finden. Der Taeter/in konnte im Ablegezeitraum (soweit ich weiss ca. 2 wochen) nicht davon gewusst haben das es zu einer "Ramdan" Aktion kommt.

Die Anahme das der Taeter/in die Opfeteile in verschiedenen Muellcontainern verteilt hat ist ..... plausibel. Es gibt Hinweise die genau diese Vermutung stuetzen. So z.B. der Beifund ist genau das was man erwartet wenn man einen Abfallcontainer entlehrt. Serh viel Zeit wurde verwendet den Ursprungsort zu identifizieren aber leider zuviel Geschaeftsabfall ohne adressierte Umschlaege , schade eigentlich.

die Sache mit dem Zerteilen, ein Koch hat Erfahrung aber es fehlt die Sorgfalt. Erkalerung: ein koch weiss wie man ein Steak schneidet aber es muss nciht sorgsam herausprepariert werden. also verletzungen eines Muskels oder eine Sehne waere kein problem. Ein Chirurg oder Fleischer hat mit dem ganzen Teil zu tun und kann einen Knochen nicht irgendwo zerteilen sondern an der Stelle mit dem wenigsten impact.

Oder um es ganz genau auf den Punkt zu bringen. Lies nochmals die Beschreibungen ueber die Auffindung durch und denke darueber nach das nirgends eine "Post mortem" Zerstueckelung benannt wurde.
Mein Lieblingsausdruck : don't assume!


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 10:59
so denk ich mir des:

bohnen u. fleisch als essen für zwei + evtl. wein = kommt drauf an für wen sie mitkochte.
find ich nich so ungewöhnlich für eine studentin.
teller auf dem balkon,auf dem herd = es sollte nur abkühlen u. hat nix mit gerüchen zum tun.
ich glaube,sie wollte vorher mit jemandem essen u. der zeitplan hat sich durch den jemand verschoben.
es kann auch sein,des sie nur für sich kochte.
hier stand mal irgendwo im thread,des keiner zeit/lust hatte mit ihr zu feiern.

vlt. trank sie des glas wein als lückenfüller bis des essen abgekühlt war.
sie bekam entweder einen anruf o. die spontane idee nun doch schon loszugehen.
des essen war ihr in dem moment egal u. an die balkontür dachte sie wohl auch nicht mehr.

sie trifft irgendwann auf ihren letzten bekannten begleiter.
der entspricht wahrscheinlich doch nich so ihren vorstellungen.
seit wann sie probierte ihn loszuwerden wissen wir nicht.
sie schafft es dann doch mit der angeblichen verabredung im schumanns.

ob sie nun dort war o. nicht ist auch unklar.
entweder kam sie nie dort an o. die leute waren sich nicht sicher.

ich glaube,des sie entweder vorm eintreffen im schumanns o. im schumanns auf ihren allerletzten begleiter traf.
vlt. war sie diesmal so kurz im schumanns,des sie niemandem wirklich auffiel.

des sie nochmal zu hause war denke ich nicht.
sie wäre wahrscheinlich nicht nochmal los um sich so spät/früh mit jemandem zu treffen.
und ich bin mir zu 90% sicher,des sie dann zu hause gefunden worden wäre.

ich glaube auch,des sie irgendwie bei jemandem privat landete u. der mord dort stattfand - des ist aber auch nur so ein gefühl.

warum man so wenig von ihr fand kann unterschiedliche gründe haben.
- sie ist noch irgendwo in einer tiefkühltruhe
(eher unwahrscheinlich)
- sie wurde gut versteck
(schon eher)
- sie wurde nicht entdeckt,weil niemand in die
müllsäcke schaute
(für mich des wahrscheinlichste)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:04
Maro schrieb:er um es ganz genau auf den Punkt zu bringen. Lies nochmals die Beschreibungen ueber die Auffindung durch und denke darueber nach das nirgends eine "Post mortem" Zerstueckelung benannt wurde.
Das Problem ist, dass es nicht allzu viele Beschreibungen über die Auffindung gab. Zumindest wurde nichts detailliert erwähnt.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:05
@Maro
hiess es nicht,sie wurde nach dem einfrieren zerteilt?
hab ich mir da was falsches gemerkt?

und wurden nicht alle infrage kommenden berufsgruppen nach dem täter durchleuchtet?
kann es sein,des sie in den falschen orten suchten u. er von weiterweg kam?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:08
fauchi schrieb:nicht,sie wurde nach dem einfrieren zerteilt?
hab ich mir da was falsches gemerkt?

und wurden nicht alle infrage kommenden
Gerade die letzen Tage hat eine Userin einen Zeitungsartikel eingestellt, aus dem hervorging, dass die Leiche zerteilt und dann eingefroren worden sei. Ja, alles was die Zeitungen schreiben kann man allerdings nicht glauben. Aber für die genaue Zerteilung doch logischer. Einen gefrorenen Körper kann man doch nicht so präzise zerteilen oder liege ich da falsch?


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:17
@Robin76
ok - wenn sie so akkurat zerteilt wurde,dann macht des vorherige einfrieren wenig sinn.
dann doch eher andersherum - erst zerteilen u. dann einfrieren.
nur klingt des mit dem " nicht post mortem" jetzt doch arg gruselig.

da müsste es sich um einen täter handeln,der schon vorher bzw. auch hinterher durch seine art unangenehm aufgefallen ist - denk ich mir zumindest.
aber da kann man sich halt auch täuschen...


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:18
Maro schrieb:Oder um es ganz genau auf den Punkt zu bringen. Lies nochmals die Beschreibungen ueber die Auffindung durch und denke darueber nach das nirgends eine "Post mortem" Zerstueckelung benannt wurde.
Wie gesagt ich habe recht wenig über die Auffindung gelesen. Aber man geht ja grundsätzlich von einer Post mortem-Zerstückelung aus. Oder willst du damit andeuten, dass Kristin betäubt wurde und dann...........


melden
Maro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:19
@fauchi @Robin76 ich wollte nur einen Hinweis geben, dass sich die Polizei schon sehr zurueckhielt als es um die Beschreibung des Fundstueckes ging. Die Zeitungsmeldung spricht von einer zerstueckelten Leiche aber wenn man einen Fuss findet ist es keine Leiche.
es ist jetzt 25 jahre her aber ich glaube mich sehr genau daran zu erninnern das die Angehoerigen sehr geschockt waren als man ihnen mitteilte das die Verletzungen nicht (jetzt kommst) nur post mortem waren. Damals wurde noch keine Serien alla CSI usw gesendet die wenigstens haetten es verstanden also wurde darauf verzichtet.

was sicher ist, das gefundene Teil wurde eingefroren und dann entsorgt.

Einen Tiefgefrorenen Koerper zu zerstueckeln mit praezision ist absolut unmoeglich, da die Weichteile kristalisieren und massive Wundraendschaeden entstehen.


Anmerkung: sorry fuer die vielen Schreibfehler, ich hab mir schon immer die Gross/Kleinschreibung nei merken koennen und ab und an rutscht mir beim schreiben die englische spelling hinein. sieht teilweise richtig wirr aus, bitte entschudligt.


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:19
@Maro
kannst du des mit dem "nicht post mortem" irgendwie per quelle belegen.
des ist ja dann doch recht gruseliges insiderwissen....


melden
Maro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:22
@fauchi ja kann ich, wenn ich denn an die Reports von damals kaeme. 
Bei Mord werden diese Akten nie geschlossen daher sind die einsehbar aber ich bin weit weg von Munich und kann daher nicht bei den Kollegen anfragen. 

ich bezweifele auch sehr das es im Internet dazu etwa sgibt, wir reden heir von AKten aus 1992....

und damit Nein ich kann es von heir aus nicht mit quelle beweisen, nur wo die quelle ist . Sorry sorry.  


melden
Hödecken555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:26
@Maro
Mit Verlaub: Das ist grosser Quatsch...

Die Müllfahrzeuge sind riesig und nie nur mit einem Fahrer besetzt. Hier hätte, bei dem Fassungsvermögen der Fahrzeuge, nicht nur ein wenig Hausmüll verteilt werden müssen, sondern Tonnen von Hausmüll! Der Fundort - ich war dort - kann mit einem in Deutschland üblichen Müllfahrzeug nicht angefahren werden. D.h. Tonnen von Müll könnten nicht abgekippt werden, sondern hätten manuell verteilt werden müssen. Das würde sehr lange dauern. Davon hat kein Müllfahrer einen zeitlichen Vorteil.

Für die Müllentsorgung sind in München Zweckverbände zuständig. "Berg am Laim" hat mit Müllkonzepten nichts zu tun. Für den Süden ist der Zweckverband München-Süd zuständig.

"Kriminalistik" als gesonderter Studiengang ist mir nicht bekannt. Ich gehe davon aus, dass das Fach zur Polizistenausbildung gehört. Wo kann man denn das in Deutschland isoliert studieren? 


melden
fauchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:26
@Maro
eben weil ich dazu noch nirgends etwas genaues gelesen habe,habe ich dich um die quelle gebeten.
so recht glauben kann ich es nicht.....
natürlich waren die eltern bei der nachricht ,sie wäre zerteilt u. nicht vollständig gefunden worden schockiert.
da braucht es nich noch extra die info " nicht nur post mortem zerteilt".


melden
Maro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:27
ich hab noch volgenden Artikel True crime info :
http://true-crime.info/cc/harder-kristin/



Vier Monate nach ihrem Verschwinden entdeckten Müllsammler, die den Neubiberger Forst in Höhe der Anton-Bruckner-Strasse säubern wollten, ein mit nahezu chirurgischer Präzision abgetrenntes Bein in einem Müllsack. Untersuchungen ergaben, dass das Körperteil über längeren Zeitraum tiefgekühlt worden war. Ein DNA-Abgleich mit dem genetischen Vergleichsmaterial der mittlerweile offiziell als vermisst gemeldeten Kanadierin bestätigte, dass es sich um das Bein von Kristin Harder handelte. Wiederum vier Monate darauf wurde in einem Stauwehr bei Landshut ein rechter Unterarm gefunden, auch dieser konnte Kristin Harder zugeordnet werden.

wusst ich es doch richtig, die Aussage war nie soweit detaliert das die Koeperteile post mortem waren.
nachdem ich die vita gelesen habe wurde mir auch wiede rklar warum ich da smit den Eltern so gut noch wusste.
Schlimme Sache damals


melden
Anzeige
Maro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

23.06.2017 um 11:32
@Hödecken555 https://berufsberatung.ch/dyn/show/29255/ , Wiesbaden von 1991 - 1994 https://www.bka.de/DE/KarriereBeruf/Karrieremoeglichkeiten/SchuelerinnenUndSchueler/Studium/KriminalkommissarinKriminalk...

ich wurde als Austauschstudent angenommen.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden