Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

21.596 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord Babenhausen

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 17:53
Ich bin neu hier und möchte mich daher kurz vorstellen:

Ich lese seit etwa 50 Seiten hier mit. Zuvor habe ich aktiv an der entsprechenden Diskussion bei Beck Online teilgenommen. Das Forum zieht erstaunlicherweise viele Idioten an. So war und ist z.B. Ralf Steffler nicht nur ein stetiger Grund zum Kopfschütteln, eine Unterhaltung mit ihm war und ist leider nicht möglich. Insgesamt wird dort sehr viel mit Verschwörungstheorien "argumentiert". Ich halte das für wenig sinnvoll.

Ich kenne das Urteil. Ich kenne es gewiss nicht Seite für Seite. Im Wesentlichen habe ich mich auf die Beweiswürdigung beschränkt und die Feststellungen nur dort gelesen, wo es mir sinnvoll erschien. Und ich beziehe dann auch mal Position: Ich halte das Urteil für richtig und den Wiederaufnahmeantrag von Herrn RA Strate für schwach.

Warum ich nunmehr ein Posting verfasse?
jamie71 schrieb:Richter Fischer bezog sich hier speziell auf den Fall Darsow, und räumte ein, dass es in dieser Systemik in Richtung Verurteilung läuft, wortwörtlich sagte er "Da kommt so ein Effekt in Gang, der Richtung Verurteilung läuft" und er forderte, dass die Gerichte diesem Plausibilitätsanspruch entgegentreten und sich mit der potentiellen Tatsache auseinandersetzen, dass vielleicht alles falsch ist, was in dieser Kette vorgebracht wurde.
Prof. Dr. Fischer war Vorsitzender des 2. Strafsenats des BGH. Dieser Senat hat unter dem Vorsitz von Herrn Fischer die Revision von Herrn Darsow geprüft und verworfen. Herr Dr. Fischer hat sich nie im Detail zu diesem Fall geäußert. Weder in der Talkshow, in der er auf Frau Darsow traf (und dabei auch erklärt hat, dass er sein Erscheinen abgesagt hätte, hätte er gewusst, dass Frau Darsow ebenfalls da sei), noch in seinen Kolumnen. Meines Wissens hat sich Dr. Fischer nie über Fälle im Detail geäußert, die er als Richter zu bearbeiten hatte.

Was der Kollege "jamie71" sonst noch Herrn Fischer unterstellt, ist ebenfalls nicht richtig. Richtig ist, dass sich Herr Fischer auch kritisch über die Wahrheitsfindung in einem Strafverfahren geäußert hat, er hat dies aber gewiss nicht so unterkomplex getan, wie es oben dargestellt wird.

Ärgerlich dabei ist, dass Dr. Fischer immer wieder von "Justizkritikern" herbeizitiert wird, obwohl diese (und meist ganz offensichtlich) nicht im Ansatz verstanden habe, was Dr. Fischer in den jeweiligen Kolumnen geschrieben hat.

Sollte ich dem Kollegen "jamie71" zu Nahe getreten sein oder ihm gar Unrecht angetan haben, bitte ich um Entschuldigung. Ich würde es dann aber begrüßen, wenn Du (jamie71) Deine Behauptung belegst.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 17:54
jamie71 schrieb:Warum so schwarz/weiß ? Es würde ja reichen, wenn die Gerichte innerhalb der systemischen Abhängigkeit nicht gleich davon ausgehen, dass alles richtig ist, was die Ermittler vorgeben.
Das tun sie ja auch nicht. Das Gericht führt selbst Beweisaufnahmen durch und verlässt sich selbstredend nicht auf das, was StA (und Verteidiger!) so von sich geben. Über solche Banalitäten müssen wir hier doch nicht diskutieren.
jamie71 schrieb:Oder die Tatsache, dass zwar jeder Dieb , der vors Amtsgericht kommt, in Berufung gehen kann, und dann eine neue Tatsacheninstanz bekommt, aber bei einem Mordfall, der einen wesentlich höheren Impakt hat als ein Diebstahl, bekommt man diese neue Tatsacheninstanz nicht, was bedeutet, dass ein schwereres Delikt fast engültig entschieden wird, und ein leichteres eben nicht und da könnte man sich auch durchaus die Frage stellen, ob das nicht genau anders herum sein soll.
Das ist eine Frage an die Politik, an den Gesetzgeber. Nur der kann die StPO so abändern, dass in allen Fällen eine zweite Tatsacheninstanz kommt. Richter machen selber keine Gesetze, sie müssen die Gesetze anwenden, die von der Politik nun mal so beschlossen worden sind.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 17:55
Lichtenberg schrieb:Sollte ich dem Kollegen "jamie71" zu Nahe getreten sein oder ihm gar Unrecht angetan haben, bitte ich um Entschuldigung. Ich würde es dann aber begrüßen, wenn Du (jamie71) Deine Behauptung belegst.
Ohoo, Neueinsteiger und dann direkt so vorgelegt. Herzlichen Glückwunsch und willkommen! Du wirst merken, der Unterschied zu anderen Foren ist nicht soooo immens.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 17:56
Andante schrieb:Ich wundere mich allmählich wirklich, welche Vorstellungen hier über das Prozedere in Strafsachen bestehen.
„Fast jeder Angeklagte“???

Ich sehe, dass Du von der Masse der Strafverfahren in der Praxis keine Ahnung hast. Die finden vor den Amtsgerichten statt.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 17:58
Lichtenberg schrieb:Was der Kollege "jamie71" sonst noch Herrn Fischer unterstellt, ist ebenfalls nicht richtig. Richtig ist, dass sich Herr Fischer auch kritisch über die Wahrheitsfindung in einem Strafverfahren geäußert hat, er hat dies aber gewiss nicht so unterkomplex getan, wie es oben dargestellt wird.
Das sehen sie völlig falsch, ich habe Herrn Fischer zitiert. Quelle: Youtube: Recht und Gerechtigkeit | Nachtcafé ungefähr ab Minute 57.
Mea Culpa, ich habe die Quelle vergessen.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 17:59
@Monstra

Ich habe sicher mehr Ahnung als du. Und ich habe ganz bewusst auf Absatz 2 des § 140 StPO hingewiesen. Der gilt nämlich auch für die amtsgerichtlichen Verfahren.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:01
Andante schrieb:Ich habe sicher mehr Ahnung als du.
Schön, wenn Du wenigstens Du Dir sicher bist.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:06
jamie71 schrieb:Oder die Tatsache, dass zwar jeder Dieb , der vors Amtsgericht kommt, in Berufung gehen kann, und dann eine neue Tatsacheninstanz bekommt, aber bei einem Mordfall, der einen wesentlich höheren Impakt hat als ein Diebstahl, bekommt man diese neue Tatsacheninstanz nicht, was bedeutet, dass ein schwereres Delikt fast engültig entschieden wird, und ein leichteres eben nicht und da könnte man sich auch durchaus die Frage stellen, ob das nicht genau anders herum sein soll.
Auch das kann man so nicht stehen lassen:

Vor den Amtsgerichten werden die Fälle verhandelt, bei der eine Strafe von max. vier Jahren Freiheitsstrafe zu erwarten ist. Vor dem Strafrichter (hier max. voraussichtliche Straferwartung zwei Jahre) dauern die Hauptverhandlungen etwa ein halbe bis eine Stunde. Vor dem Schöffengericht (ein Berufsrichter und zwei Schöffen) auch länger.

Verhandlungen, die vor einer großen Strafkammer oder dem Schwurgericht durchgeführt werden, dauern viele Verhandlungstage. Die Beweisaufnahme ist akribisch. Bei längeren Prozessen bestellt die StA zwei Sitzungsvertreter, damit bei Krankheit Ersatz da ist. Der Angeklagte hat meist zwei, gar drei Verteidiger.

Was glaubt man eigentlich, was eine große Strafkammer oder ein Schwurgericht machen?

Die zu erwartenden Strafen sind vor diesen Kammern so hoch, dass eine Berufung praktisch der Regelfall wäre (was hätte der Verurteilte zu verlieren?).

Im Übrigen: Die Strafurteile der Amtsgerichte finden laut Dr. Fischer eine hohe Akzeptanz. So werden nur gegen etwa 5% der Urteile eine Berufung eingelegt.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:09
Lichtenberg schrieb:Was glaubt man eigentlich, was eine große Strafkammer oder ein Schwurgericht machen?
Reihenweise unschuldige Bürger verurteilen, hat man den Eindruck, wenn man manche Statements hier so liest.....


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:10
jamie71 schrieb:Das sehen sie völlig falsch, ich habe Herrn Fischer zitiert. Quelle:
Das bestätigt, was ich weiter oben geschrieben habe: Dr. Fischer wird oftmals (und offensichtlich) falsch verstanden.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:13
Lichtenberg schrieb:jamie71 schrieb:
Das sehen sie völlig falsch, ich habe Herrn Fischer zitiert. Quelle:
Das bestätigt, was ich weiter oben geschrieben habe: Dr. Fischer wird oftmals (und offensichtlich) falsch verstanden.
Ich glaube das trifft generell auf die Aussagen von Juristen zu. Herr Strate's Aussage er habe Probleme mit dem Urteil, wird ja gerne auch vom ein oder anderen als Unschuldsnachweis für Herrn Darsow herangezogen.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:21
Lichtenberg schrieb:jamie71 schrieb:
Das sehen sie völlig falsch, ich habe Herrn Fischer zitiert. Quelle:
Das bestätigt, was ich weiter oben geschrieben habe: Dr. Fischer wird oftmals (und offensichtlich) falsch verstanden.
habe sehr gelacht eben, aber es steht Ihnen frei das zu glauben, und mir , sowie den Teilnehmern der Sendung falsches Verständnis von den eindeutigen Aussagen von Herrn Fischer zu unterstellen. Für mich waren seine Aussagen sehr verständlich und ich habe großen Respekt vor diesem Mann, der im Prinzip auch nichts anderes will, als dass in dem System, welches er gut beschreibt, Fehlerquellen minimiert werden. Es ist für mich auch ohne Zweifel wenn er sagt, dass Richter soviel Interesse an der Wahrheitsfindung haben, wie Ärzte an der Heilung.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:28
jamie71 schrieb:habe sehr gelacht eben,
Das glaube ich gerne: Je weniger Kenntnis von der Materie, desto größer das Lachen. Bei Beck Online sind auch viele regelmäßig am Lachen.

Haben Sie bereits an einem Strafverfahren teilgenommen? Als Beteiligter? Wenigstens ein Praktikum bei einem Strafgericht gemacht? Haben Sie sich schon mal durch 1500 Seiten Ermittlungsakten gekämpft, um einen Eindruck zu bekommen, was gegen Ihren Mandanten vorgetragen wird? Wissen Sie, wer die Anklagschrift verfasst und wer dann die Anklagebehörde vor Gericht vertritt? Haben Sie schon mal als Schöffe Dienst verrichtet?


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:31
Thomas Fischer will dem Bürger die Justiz erklären. Er verteidigt sie vehement, beschönigt aber auch nichts.

Sein Satz trifft sicher zu, hat aber keinen Bezug zum Fall Darsow, weder direkt noch indirekt. Ob der Satz hier zuträfe, vermag ich anhand des Urteils nicht zu sagen.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:32
jamie71 schrieb:sowie den Teilnehmern der Sendung falsches Verständnis von den eindeutigen Aussagen von Herrn Fischer zu unterstellen.
Abgesehen davon, dass ich von den übrigen Teilnehmern der Talkrunde gar nicht geschrieben habe finde ich es erstaunlich, dass Du weißt, was diese Teilnehmer von den Erklärungen von Dr. Fischer verstanden haben.

Ich habe mich mit keinem der Gäste unterhalten. Ich weiß nicht, was und ob sie verstanden haben, was Dr. Fischer sagt. Mein Eindruck als Zuschauer war aber, dass seine (Dr. Fischers) differenzierten Erklärungen nicht gerade auf Verständnis oder gar Akzeptanz stießen.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:39
Lichtenberg schrieb:Je weniger Kenntnis von der Materie, desto größer das Lachen. Bei Beck Online sind auch viele regelmäßig am Lachen.
Sie erheitern meinen Tag, ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus, aber schließen Sie doch nicht gleich von sich auf andere.
Lichtenberg schrieb:Mein Eindruck als Zuschauer war aber, dass seine (Dr. Fischers) differenzierten Erklärungen nicht gerade auf Verständnis oder gar Akzeptanz stießen.
Wobei man Verständnis und Akzeptanz des Verstandenen nicht gleich setzen kann.
Ich hatte schon den Eindruck, da zb der Moderator im Kontext Fehleranfälligkeit des Systems sehr gute Fragen gestellt hat, oder Fischer an das Gesagte erinnert hat, wie zb bei etwa 1:01:43. im zitierten Video.

Aber wie gesagt, glauben Sie gerne was sie wollen.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:41
jamie71 schrieb:Aber wie gesagt, glauben sie gerne was sie wollen.
Vielen Dank! Das ist sehr großzügig von Ihnen.

Wollen Sie noch kurz Ihre erste Behauptung über Dr. Fischer belegen, oder machen Sie das, was Sie mir großzügig anbieten: Glauben was man will?


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:41
Lichtenberg schrieb:Haben Sie bereits an einem Strafverfahren teilgenommen? Als Beteiligter? Wenigstens ein Praktikum bei einem Strafgericht gemacht? Haben Sie sich schon mal durch 1500 Seiten Ermittlungsakten gekämpft, um einen Eindruck zu bekommen, was gegen Ihren Mandanten vorgetragen wird? Wissen Sie, wer die Anklagschrift verfasst und wer dann die Anklagebehörde vor Gericht vertritt? Haben Sie schon mal als Schöffe Dienst verrichtet?
Das sind Totschlagsargumente. Man kann sich hier auch ohne 2 Staatsexamen qualifiziert an der Diskussion beteiligen.
Im Übrigen würde ich von so viel Userbezug abraten. Und: 1500 Seiten Ermittlungsakte ist nicht viel, gerade mal zwei bis drei Ordner.


melden

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:45
Lichtenberg schrieb:Wollen Sie noch kurz Ihre erste Behauptung über Dr. Fischer belegen
Wollen Sie hier geschlossene Suggestivfragen stellen, oder die Maus bedienen, und im Faden hochscrollen? Alle Zitate von Fischer sind von mir belegt.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

29.08.2018 um 18:46
Wenn man wie selbstverständlich über die Fehleranfälligkeit über ein bestimmtes System nicht nur redet, sondern diese auch kritisiert, ist es dann nicht auch sinnvoll, dieses System zu kennen?


melden
638 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt