Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

22.795 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Darsow, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer
Lichtenberg
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

06.09.2018 um 22:30
EinElch schrieb:Was ich mich frage - wohnt eigentlich jemand in dem Haus der Tolls? Wurde das wieder vermietet, oder will da niemand in dem Mord-Haus wohnen?
War @Ma_Ve nicht vor Ort?

In der ZDF Doku hat der forensische Biologe Benecke doch den Hörtest gemacht. Kam der Lärm der Stereo-Anlage nicht aus dem Haus der Darsows? Das wäre ja echt der Hammer, wenn man Herrn Benecke von der falschen Seite beschallt hätte.


melden
Anzeige
Lichtenberg
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

06.09.2018 um 22:30
Korrektur: Aus dem Haus der Tolls.

Entschuldigung.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.09.2018 um 23:17
jaska schrieb:Diesese prinzipielle Misstrauen gegenüber allen Ermittlern und Behörden ist auch so ein Phänomen. Dass "man" leichtfertig einen Täter ins Auge fasst und dann zielgerichtet Material so sammelt und der Staatsanwaltschaft präsentiert, dass nur dieser als Täter in Betracht gezogen werden ist erstaunlich. Denn damit unterstellt man diesen Menschen auch, dass sie nicht nur bewußt subjektiv ermitteln sondern auch leichtfertig riskieren, dass der wirkliche Täter weiterhin frei rumläuft.
Na ja, "wir" trauen ja auch A. D. eine derartige Tat zu.
Einem Menschen aus der "zivilisierten" Gesellschaft, der trotz aller gesellschaftliche Normen sich derer widersetzt.
Den Mutter-Teresa-Unbedenklichkeit-Schutzschirm kann ich daher auch den Ermittlern und Behörden nicht grundsätzlich unkritisch überstülpen. Menschen machen manchmal Dinge, die nicht den gesellschaftlichen Regeln entsprechen.
Das können leichtfertige Fehler sein, oder aber auch wissentlich böse Absichten.
Die berufliche Tätigkeit spielt dabei in der Regel keine Rolle.
Wenn es der Fall ist, so muss eben der Nachweis erbracht werden - ähnlich wie bei A. D.


melden

Doppelmord Babenhausen

07.09.2018 um 00:15
Lichtenberg schrieb:n der ZDF Doku hat der forensische Biologe Benecke doch den Hörtest gemacht. Kam der Lärm der Stereo-Anlage nicht aus dem Haus der <Tolls>? Das wäre ja echt der Hammer, wenn man Herrn Benecke von der falschen Seite beschallt hätte.
Wie auch immer - ob nun original Tollhaus, oder ob nun das Nachbarhaus rechts der Familie D. - derart medial "belegt" ist der Kriminalbiologe Benecke für mich leider kaum noch ernst zu nehmen.
Ich hoffe daher, dass er in den beruflich relevanten Beurteilung nicht derart medial unsachlich die "vermeidlichen" Fakten vor einer laufenden Kamera und den Auftraggebern "beurteilt".
Ansonsten ist es wohl ein Job wie viele andere auch - der Auftraggeber bezahlt und bestimmt.


melden

Doppelmord Babenhausen

07.09.2018 um 18:17
falstaff schrieb:Dass Angehörige von Tätern so denken kann ich ja sogar noch verstehen - die sind einfach nicht in der Lage den Gedanken zuzulassen, dass ein Angehöriger zu solch einer Tat fähig sein könnte. Sie sind "in denial". Davon ausgehend MÜSSEN natürlich alle falsch liegen, die das Gegenteil behaupten.
Ja, weswegen es auch wenig Sinn macht, mit diesen überzeugten Angehörigen über Indizien, Beweise, Tatumstände zu reden, die für die Schuld des Täters sprechen, da all das ausgeblendet wird.
falstaff schrieb:Deprimierend finde ich dass so viele Unbeteiligte bereit sind, diese Version der Angehörigen völlig unkritisch zu übernehmen. Wenn das Empathie ist, dann ist es eine fehlgeleitete, bzw. übersteigerte Empathie - und wenn es Identifikation ist, dann ist es eine Identifikation mit dem Falschen.
Ich habe manchmal den Eindruck, dass es solchen Menschen weniger um die konkrete Person AD nebst konkreten Tatumständen geht, sondern der Fall als Aufhänger benutzt wird, um allgemeine Kritik an Ermittlern, Gerichten, Gesetzen zu üben, also, wie es hier mal jemand schrieb, „Systemkritik“ zu betreiben. Auf jeder Demonstration finden sich ja auch Leute, denen es weniger um das eigentliche Thema der Demonstration geht als darum, zu demonstrieren, also die sog. „Berufsdemonstranten“.

Egal wie das WAV ausgeht: in den Augen solcher Systemkritiker hat das System immer versagt. Kommt es nämlich zur Wiederaufnahme, haben die Vorinstanzen alles falsch gemacht. Wird der WA-Antrag abgelehnt, haben nicht nur die Vorinstanzen alles falsch gemacht (das sowieso), sondern auch das Wiederaufnahmegericht.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 00:33
@Andante

Du sprichst hier etwas ganz wichtiges an.

Es ist immer so, dass Verschwörungstheoretiker „immer recht“ haben.

Wenn sich eine VT einmal als wirklich entpuppt, hätten sie recht. Wenn die VT breithin als Unfug dargestellt wird, haben sie auch recht. Denn das unterstreicht ja ihren Glauben das das ganze System lügt und sich verschworen hat.

Man kann diese Diskussionen gar nicht gewinnen, weil niemals zugegen wird dass man im Irrtum ist/war.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 14:56
Man ist ein Verschwörungstheoretiker, wenn man ein Urteil anzweifelt?


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 15:02
Katinka1971 schrieb:Man ist ein Verschwörungstheoretiker, wenn man ein Urteil anzweifelt?
Das hat nie jemand behauptet.

Man ist Verschwörungstheoretiker wenn man ein Urteil anzweifelt weil man eine Verschwörung dahinter vermutet, ohne einen Beweis für eine Verschwörung liefern zu können.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 16:37
Lichtenberg schrieb:Kam der Lärm der Stereo-Anlage nicht aus dem Haus der Darsows? Das wäre ja echt der Hammer, wenn man Herrn Benecke von der falschen Seite beschallt hätte.
Es spielt schlichtweg keine Rolle, wer wessen Stereoanlage hat hören müssen.
Der Geräuschpegel, der Familie Toll, der selbst in weiter entfernten Häusern deutlich hörbar war ist belegt durch Zeugen.
Obwohl da mehr als eine Mauer zwischen liegt und man wohnt auch nicht Fenster an Fenster mit den Lärmverursachern, wie die Darsows.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 16:37
Verschwörungen kann man seltenst beweisen.

Aber selbst ohne eine Verschwörung zu vermuten, kann man doch vermuten/annehmen, dass da etwas nicht richtig gelaufen ist.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 16:46
@Nightrider64

Es ist schwer nachvollziehbar, was wer gehört haben könnte.

Das kommmt ja auch auf Windrichtung, Zeitpunkt, Nebengeräusche, im Freien, im Wohnraum mit geschlossenen/offenen/gekipptem Fenster und auch die Art des Lärmes an.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 16:49
Katinka1971 schrieb:Es ist schwer nachvollziehbar, was wer gehört haben könnte.
Du meinst also, dass die zahlreichen Nachbarn, die vor Gericht ausgesagt haben, die Lärmbelästigung durch die Tolls sei permanent und massiv gewesen, haben tatsächlich gar nicht zuordnen können, woher der Lärm kam?


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 16:50
Deus_ex_Machin schrieb:Katinka1971 schrieb:
Es ist schwer nachvollziehbar, was wer gehört haben könnte.
Du meinst also, dass die zahlreichen Nachbarn, die vor Gericht ausgesagt haben, die Lärmbelästigung durch die Tolls sei permanent und massiv gewesen, haben tatsächlich gar nicht zuordnen können, woher der Lärm kam?
Offenbar ein Teil der vermuteten Verschwörung, die man nicht beweisen kann...


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 16:57
@Katinka1971
Ein Urteil anzuzweifeln ist völlig in Ordnung. Wenn man dabei allerdings wegkommt von der Sachebene und (ohne jegliche Hin- oder Beweise) Ermittlern bewusste falsche Ermittlungen gegen den Verurteilten unterstellen muss, Zeugen bewusste Falschaussagen und Absprachen, den Gutachtern bewusste falsche Gutachten und den Richtern bewusste Rechtsbeugung - dann sind wir bei einer Verschwörung.

Und wenn man dieses Schema noch überträgt auf jeden einzelnen Kriminalfall, über den man stolpert, ganz einfach weil Behörden und Belastungszeugen und Gutachter prinzipiell korrupt sind und ihnen zu misstrauen ist - dann ist man ein Verschwörungstheoretiker.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 20:38
Ich habe nicht mehr und nicht weniger gesagt, als dass Lärm unterschiedlich wahrgenommen wird und von vielem abhängt.

Das nachzuvollziehen erfordert viele Versuche und dann wird man es trotzdem nicht wissen.

Das hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun.




Fakt ist, es gab Lärm. Für wen sie wann belastend war, wird sich wohl nie wirklich klären.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 20:42
@Katinka1971
Da hast Du recht.
Wir wissen immerhin, dass der Lärm das Ehepaar Darsow belastete.


melden
SFR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 20:47
Da jedes Urteil, ob wahrscheinlich zum größten Teil richtig und von der kleineren Anzahl ein Fehlurteil ist,- nicht gegen Denkgesetze verstößt (sonst würde es kaum die Revision überstehen) ist sowieso ein jeder, der ein Urteil anzweifelt erstmal ein Verschwörungstheoretiker.


melden

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 20:56
@SFR
Was genau magst Du denn damit sagen?


melden
SFR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 21:06
Ich will damit sagen, dass sich ein jeder erstmal der ein Urteil anzweifelt sich erstmal den Vorwurf des Verschwörungstheoretikers (welcher jawohl ausschließlich negativ besetzt) gefallen lassen muss, selbst wenn sich das Anzweifeln in der Zukunft als richtig herausgestellen würde.

https://www.lto.de/recht/justiz/j/strafprozess-hauptverhandlung-dokumentation-wortprotokoll-revision-rechtsmittelinstanz...

Bei einer Dokumentation, die den Namen verdienen würde, hätten hier viele mehr Freizeit.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

08.09.2018 um 21:14
@SFR
SFR schrieb:Ich will damit sagen, dass sich ein jeder erstmal der ein Urteil anzweifelt sich erstmal den Vorwurf des Verschwörungstheoretikers (welcher jawohl ausschließlich negativ besetzt) gefallen lassen muss, selbst wenn sich das Anzweifeln in der Zukunft als richtig herausgestellen würde.
Also von mir nicht. Wenn da handfeste Argumente und Hinweise kommen bin ich der Erste, der das prüft. Aber ein allgemeines Bashing auf Opfer, Zeugen, Ermittler und Richter - das macht mich skeptisch und lässt vermuten, das an einer solchen Verschwörung eben rein gar nichts dran ist.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer262 Beiträge