Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord Babenhausen

26.234 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Doppelmord Babenhausen

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:16
@Ma_Ve
Ok... Frau Darsow sprach auf ihrer Seite von einer "Werkbank" - habe den Wortwechsel nur von ihrer Seite kopiert...

Nimmt man jetzt mal den Umkehrschluss daraus:
AD hätte so eine Tat im Kopf gehabt- und es wäre schon alleine an der fehlenden "Drehbank" gescheitert?


2x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:19
Zitat von Mao1974Mao1974 schrieb:Wenn ich zB in einem Urteil Dinge lese, wie Gefühle von Täter und Opfer, dann halte ich das einfach für unseriös. Was hat das noch mit faktenorientierter Beweisaufnahme zu tun?
Ich gebe Dir da vollkommen recht. Hier wäre weniger eben deutlich mehr gewesen. Ich finde das auch geradezu abstoßend, wie sich hier manche Richter in ihren Begründungen gebaren, als wären sie allwissend geradezu göttergleich, dabei sind es NUR Menschen, mit ihren Schwächen wie Vorurteilen etc..
Zitat von Mao1974Mao1974 schrieb:In diesem Fall haben wir EIN wirklich belastendes Indiz, nämlich die Suche nach dem Schalldämpfer, die möglicherweise (oder wahrscheinlich) auf AD zurückgeht, das war es. Alles andere ist konstruiert und nicht belastbar.
Ich würde sagen,es ist nicht ein Indiz, sondern DAS Indiz. Für mich ist dieses so schwerwiegend kombiniert mit der Vollendung den Rechner, auf dem diese Seiten abgerufen wurden zu entsorgen, dass hier kaum mehr vernünftige Zweifel an der Schuld bestehen.

Wenn es da in der Gegend genau dieser Aufruf der Internet-Seiten eine solche brisanten Anleitung gegeben hat, und dann ein paar Monate ein Mord erfolgt, bei dem diese Art verwendet wurde und derjenige noch versucht, den Nachweis zu vernichten, dass von diesem Rechner der Link aufgerufen wurde, ist so schwerwiegend, dass diese ganzen anderen Ausschmückungen, die sich der Dreigroschen-Roman (Urteil) hier leistet, zweitrangig sind, vielmehr lenken diese von dem wesentlichen Indizien ab und wirken daher entwertend. Zusätzlich kamen dann noch die nachbarliche Nähe hinzu.

@Rick_Blaine
Unsere Rechtsordnung verhindert nicht, dass Fehlurteile entstehen. In der letzten Zeit hat es einige gegeben, wo man eigentlich sich fragen könnte, hat der BGH geschlafen.

Mir wäre wohler, wenn eine unabhängige zweite Tatsacheninstanz hier gäbe. Auch wenn es einen hohen Aufwand bedeutet, jemanden jedoch zu Unrecht einsperren, ist das größter "Verbrechen", was ein Staat einem Bürger antun kann.

Hier in dem Fall glaube ich nicht an eine andere Entscheidung, aber man sollte nicht so tun, dass unser Rechtssystem unfehlbar wäre.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:20
@Ma_Ve
Eine "Lagerung" der Schusswaffe - sollte wohl kein Problem darstellen.
Keine Ahnung- wo AD diese versteckt/gelagert haben könnte-
Ich kann nur sagen- dass ich in unserem Haus- so einige Ecken finden würde- ...
Für einen Eigenheimbesitzer - sicherlich das kleinste Problem...


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:25
@Nummer33
Zitat von Nummer33Nummer33 schrieb:Nimmt man jetzt mal den Umkehrschluss daraus:
AD hätte so eine Tat im Kopf gehabt- und es wäre schon alleine an der fehlenden "Drehbank" gescheitert?
Ich persönlich würde den Schalldämpfer nicht überbewerten, in dem Sinne, dass der Täter die Tat ohne einen solchen nicht ausgeübt hätte.

Wie die Sachlage ergibt hatte er nun einmal eine Pistole mittleren Kalibers. Die verursacht bei Abgabe eines Schusses einen gewissen Lärm. Den sollte man nicht überbewerten, da innerhalb eines Gebäudes der Schusslärm nach Aussen gedämpft wird. Da die meisten Deutschen noch nie, oder zumindest seit ihrer Bundeswehrzeit keinen Schuss mehr gehört haben, tendieren sie dazu, Schüsse als "Fehlzündungen" u.ä. zu interpretieren, zumal wenn sie das Geräuch gar nicht bewusst, sondern eher im Halbschlaf oder Schlaf wahrnehmen. Die Gefahr, dass ein Nachbar sofort durch die Schüsse hellwach würde und die Polizei alarmieren würde ist also gar nicht so extrem. Das wird der Täter gewusst haben.

Ausserdem gibt es neben der PET Flasche auch noch andere laienhafte Versuche Schusslärm zu dämpfen, ob erfolgreich oder nicht sei einmal dahingestellt, aber gerade ein unerfahrener Täter hätte vielleicht gar ein Kissen benutzt.

Alternativ hätte er auf dem schwarzen Markt nach einem professionellen Schalldämpfer schauen können, die sind allerdings weitaus schwerer zu finden, als Waffen. Vielleicht hat er das sogar.

Und noch eine andere Alternative hätte es gegeben: er hätte nach einer anderen Waffe suchen können. Auf sehr kurze Entfernung kann auch ein Kaliber 22 tödlich sein, aber der Schusslärm ist weitaus geringer als der einer Waffe, wie sie schliesslich verwendet wurde.

Fazit: Wenn er die Tat verüben wollte, denke ich, hätte ihn ein Misserfolg beim Bau dieses Schalldämpfers nicht davon abgehalten.

@SCMP77
Da stimme ich zu, eine zweite Tatsacheninstanz würde ich auch begrüssen.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:25
Zitat von Nummer33Nummer33 schrieb:Nimmt man jetzt mal den Umkehrschluss daraus:
AD hätte so eine Tat im Kopf gehabt- und es wäre schon alleine an der fehlenden "Drehbank" gescheitert?
Achtung, solche Umkehrschlüsse sind natürlich falsch. Dass AD das im Kopf haben sollte, geht natürlich niemals daraus hervor, das ist blanker Unsinn.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:31
@SCMP77
Klasse Beitrag! Kann ich in ganzer Linie zustimmen...

Ja- es gibt Fehlurteile- ohne Zweifel- und diese sind an Grausamkeit nicht zu überbieten.
In Anbetracht dieses Falles und den Grundlagen - unter denen das Urteil zustande kam- empfinde ich es aber teilweise schon als "Hohn" sich ständig auf Justizirrtümer (erst recht auf ganz bestimmte..) zu beziehen! Teilweise - wird unterstellt, dass die Indizien so rekonstruiert worden sind- dass sie AD quasi untergejubelt worden sind nur um ihn als Täter dingfest zu machen...
Das sehe ich nicht so... hier geht es nur um die Auslegung der Umstände- und die, lässt für die meinsten- keinen anderen Schluss zu- das es sich bei AD eindeutig um den Täter handelt.
Es geht hier nicht um ein paar Zweifler, die es bei den meinsten Urteilen geben wird...
Daraus, lässt sich für mich nicht der Begriff "Justizirrtum" ableiten...


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:38
@Nummer33

Das hat mich so überrascht. Ich habe mich beruflich mehrfach mit "Justizirrtümern" wie man landläufig sagt, beschäftigt, daher hat mich der Fall hier interessiert und ich bin dadurch auf diese Diskussion hier gestossen. Überrascht hat mich dann, dass ich etwas ganz anderes fand als ich erwartet hatte. Es gibt wirklich hanebüchene Urteile wo man sich fragt, wie irgendein Mensch, geschweige denn 5 Richter, oder 12 Geschworene, zu dem Urteil kommen, wo jeder, der sich die Fakten einmal genauer anschaut, zum gleichen Ergebnis kommt.

Und dann fand ich einen Fall, indem man zwar unterschiedlicher Meinung sein kann, in dem aber eben keineswegs himmelschreiende Fehlinterpretationen der Fakten ins Auge springen. Deshalb gehört dieser Fall für mich in eine ganz andere Klasse.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 09:53
@Rick_Blaine
So sehe ich das auch.
Versuche ich mich mal in die Lage zuversetzen:
Ich als Laie - plane so eine Tat. Schusswaffe wird besorgt (oder wie ich annehme) ist vorhanden!
Natürlich mache ich mir dann Gedanken über den Lärm der Schüsse.
Mir käme auch ein Schalldämpfer in den Sinn... Hmm...? Kaufen? Schwierig...
Also schaut man- mit was sich die Schüsse dämpfen lassen- (mir käme auch das altbekannte Kissen im Sinn... 😏) dank Internet - wird man schnell fündig... PET-Flasche - Bauschaum- stellen kein Problem dar...
Mein Mann würde jetzt auch sofort aufschreien "die hat doch keine Drehbank... "
(Gibt's in unserem Hause nicht- Firma meines Mannes ist etliche Kilometer entfernt- und ich käme dort nicht unbemerkt rein... )
Trotzdem kann ich mit aller Zuversicht sagen: ich würde eine Möglichkeit finden- und sei es über 10 Ecken ... Jetzt stehe ich da- und versuche das Teil nach Bauleitung nachzubauen... ich habe weder technisches Verständnis noch fundiertes Handwerkerwissen- was ich aber habe (könnte jetzt auch einer Bewerbung entspringen): Kreativität- Ehrgeiz und die Fähigkeit - neuen Aufgaben sehr aufgeschlossen gegenüberzustehen... Wie es so schön heißt: Not macht erfinderisch...
Jetzt habe ich das Teil halbwegs so hinbekommen - wie es die Bauanleitung vorgibt und versuche an unbeoachter Stelle mein "Glück" .... Merke dann es klappt nicht so wie geplant... tüfftel noch ein wenig... Klappt zwar manchmal - aber nicht immer... wie durch die Rekonstruktion der Ermittler ja dargestellt - wird es vermutlich jedem so gehen. Ok - ich merke die Schüsse sind bei Erfolg "leiser" - zumindest die ersten... (Dadurch gewinnt man zumindest Zeit... ) ....
Tag X steht fest! Was also tun?
Ich würde mein Glück - mit dem Teil versuchen... und die Tat nicht von dem Schalldämpfer abhängig machen- wenn dieser nämlich in der Form so nicht funktioniert haben kann- (wie immer wieder behauptet wird...) - hat sich Täter XY - trotzdem dazu entschieden!


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 10:19
Hab ich das jetzt richtig verstanden. Zur Herstellung des Schalldämpfers benötigt man eine Drehbank?
Das kann nicht sein. Vielleicht eine Werkbank aber keine Drehbank.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 10:34
Aber Spass bei Seite - ich denke auch bei dem Urteil bzw. der Verurteilung kamen sicher nicht nur die Indizien tragen zur gelten sondern vor allem - Motiv - Ort-, und Gewohnheitenkenntnisse - Tötungswille der kompletten Familie, Gelegenheit und kein Alibi sehr stark zum tragen.

Ein Gerichtsreporter hat ja auch hinterher gesagt ihm war klar das er verurteilt wird - das waren schon relativ viele Indizien im Verhältnis zu anderen Indizienprozessen und die anwesenden Profi Gerichtsreporter waren sich darüber wohl auch einig.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 10:42
@Akkarsy
So ist es! 😂
Ich möchte damit nur auch deutlich machen- dass Diskussionen bezüglich "Fähigkeiten und Möglichkeiten" völlig irrelevant sind.
Die Frage nach der Herkunft der Waffe - wird nicht beantwortet werden...
Man tut ja grade so, als seinen "Verbrechen" mit Schusswaffen - nur Profikillern zuzuschreiben.. - leider schafft es auch ein "Hans Wurst" bei Bedarf an so ein Ding zu kommen...

Und mal ganz ehrlich- irgendjemand aus dem "kriminellen" Milieu - sein es die "Hells Angels" .. oder sonstige dunkle Machenschaften - Mafia-Pizza-Boten... Tanzen nicht mit ner gebrauchsunfähigen "PET-Bauschaum-Flasche" an ... nach der zufälligerweise AD kurz zuvor gegoogelt hat...


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 10:46
strate hat eigentlich nur eine chance und zwar die recherche anzugreifen - die tatsache dass jeder ads passwort kannte macht es vielleicht sogar möglich - es wäre schlauer gewesen von ad den rechner danach NICHT zu entsorgen

aber frau darsow hat ja mal gesagt wenn ich richtig informiert bin der rechner hätte schon länger probleme gemacht - vielleicht bietet das ja auch eine gewisse angriffsfläche für strate

und im umkreis von 50km sollen ja über 100 zugriffe auf silencer erfolgt sein (finde ich übrigens erstaunlich und interessant wieviel sich dann doch auf so seiten rumtreiben)

alles in allem denke ich der richtige sitzt ein - aber jemand wie strate kann vielleicht was draus machen


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 11:06
@brieftreager
Nun ja... dass der Rechner sich zuvor nicht hochfahren ließe, ist ja nur die Aussage AD's...
Kann bei einem alten Rechner natürlich sehr gut sein... Aber AD waren die Probleme ein halbes Jahr bekannt und er hat nicht ein einziges Mal den Mund aufgemacht... sonst wäre der Rechner auf Grund seines Alters - vermutlich schon viel eher ausgetauscht worden. Ich denke mal, es dient hier nur als "gutes Argument" - die Entsorgung zu rechtfertigen... Entlastend wirkt es jedenfalls nicht...


Aus der Verhandlung:
Etwa zwei Wochen nach der Tat habe Andreas D. ihn nach einem neuen Computer gefragt, da sein alter „ständig abstürze.“ Als im Mai 2009 die Firma durchsucht wurde und dabei alle Festplatten gespiegelt wurden, war der alte Rechner von D. deshalb nicht mehr darunter.....
----------------------

"Ist etwas über die Fehlermeldungen von ADs Rechner bekannt?
Antwort Frau Darsow:
"Nein, dass hatte sich der Administrator angesehen. Der Rechner hatte sich immer wieder aufgehängt, weitere Informationen liegen dazu leider nicht vor."


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 11:15
Nicht zu vergessen, das A.D. unmittelbar vorher von einem Zeugen dabei beobachtet wurde, wie er bei geöffneten Rechner im Inneren mit einem Schraubenzieher hantierte. Danach wurde dieser ausgetauscht.


2x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 11:29
mich würde auch mal interessieren wie oft im jahr diese anleitung auf dieser seite für den schalldämpfer ausgedruckt wird - sprechen wir hier von 7 mal oder 5000 mal

was ich in keinster weise nachvollziehen kann ist warum er überhaupt einen schalldämpfer eingesetzt hat - es muss dem täter doch klar gewesen sein dass es dann schaumspuren geben wird

wie AndySipowicz völlig richtig angemerkt hat können die meisten menschen schüsse die innerhalb eines hauses abgefeuert werden vor allem noch nachts überhaupt nicht richtig einordnen


2x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 11:49
Zitat von Mao1974Mao1974 schrieb:Nochmal explizit an Dich, weil Du das auch bemängelt hast:
In der Tat liest sich das Urteil in punkto Tatgeschehen und Nachtatgeschehen (Verhalten der AT) so, als wäre da jemand dabei gewesen. Wenn ich Dinge lese wie "er lauschte angestrengt" (nur EIN Beispiel ), dann hat das doch weniger mit Fakten zu tun als vielmehr mit einer romanartigen Darstellung.
Dieses Thema hatten wir auch schon in anderen Threads, in denen Urteile veröffentlicht wurden (Bence Toth). Dieser auktoriale Erzählstil scheint durchaus üblich zu sein in Urteilsbegründungen zu Indizienprozessen. Meine Erklärung dafür ist, dass der Richter in der Urteilsbegründung weniger den genauen Tathergang darstellt sondern vielmehr begründet wie er zu der Überzeugung gelangt ist, die durch das Urteil repräsentiert wird.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 12:30
@brieftreager
Zitat von brieftreagerbrieftreager schrieb:was ich in keinster weise nachvollziehen kann ist warum er überhaupt einen schalldämpfer eingesetzt hat - es muss dem täter doch klar gewesen sein dass es dann schaumspuren geben wird
Der Täter hat neben den von dir genannten Schaumspuren auch die Hülsen am Tatort hinterlassen.

Mich interessiert im Zusammenhang mit dem Bauschaum die am Tatort gefundene Menge desselben.

Ich meine wieviel Gramm wurden von dem Zeug gefunden?


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 13:07
Zitat von brieftreagerbrieftreager schrieb:was ich in keinster weise nachvollziehen kann ist warum er überhaupt einen schalldämpfer eingesetzt hat - es muss dem täter doch klar gewesen sein dass es dann schaumspuren geben wird
Das hätte ihm ohne Nachweis der Recherche und dem Ausdruck - wohl nicht stören brauchen...

@Ma_Ve

Ich weiß nicht, inwieweit die Menge eine tragende Rolle spielt...
Wenn Partikel davon in den Eintritts-Wunden und in der unmittelbaren Umgebung der Opfer gefunden worden sind- reicht dies als Nachweise dessen - sicherlich aus...


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 13:26
@Nummer33


Das A und O bei dem Bau des Schalldämpfers ist das Herstellen einer sicheren Verbindung zwischen Waffe und Schalldämpfer.

Das Polizei musste dafür ein Werkstück mittels Drehbank herstellen, weil bei deren Rekonstruktion die Flasche nach vorne abgeflogen ist. Die ist auch im Polizeivideo zu erkennen.

Weil aber, laut Urteil, bei den beiden Frauen auch diese Partikel gefunden wurden muss die Konstruktion immer noch an der Waffe gewesen sein.
Zitat von Nummer33Nummer33 schrieb:Ich weiß nicht, inwieweit die Menge eine tragende Rolle spielt...
Wenn Partikel davon in den Eintritts-Wunden und in der unmittelbaren Umgebung der Opfer gefunden worden sind- reicht dies als Nachweise dessen - sicherlich aus...
Die Menge finde ich schon interessant. Immerhin ist eine PET Flasche als Schalldämpfer missbraucht einer hohen Druck und Temperaturbelastung ausgesetzt und dürfte sich nach 10 Schüssen in der Optik etwas verändert haben.


melden

Doppelmord Babenhausen

13.08.2015 um 13:41
@Ma_Ve
Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht... auf was diesbezüglich hinaus willst?
Wenn das Teil an der Waffe hing- scheint es ja irgendwie funktioniert zu haben...
Wichtig ist durch den Nachweise der Bauschaumpartikel - doch nur, dass dieser auch zum Einsatz kam. Inwieweit er funktioniert hat- bleibt natürlich fraglich.

Soweit ich jetzt verstanden habe, zweifelt Herr Strate den Einsatz an und wollte diesbezüglich gegebenenfalls weitere Erkenntnisse vorlegen...

Sollte ihm das gelingen- dann würde sich das Blatt auf alle Fälle wenden....

Ansonsten bleibt für AD wohl alles beim Alten...


3x zitiertmelden