Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

23.449 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Schalldämpfer, Darsow, Doppelmord Babenhausen

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 01:21
Wenn er im ersten Semester Jura studiert hat und nicht dement ist: Ja, das hat er geprüft.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 01:22
Ich gehe davon aus, dass die Kammer bereits die Verwerfungsbegründung schreibt (aber da so eine Strafkammer vordringlichere Dinge wie etwa Haftsachen etc. zu tun hat, dauert es eben). Und ich gehe davon aus, dass der sonst so veröffentlichungswütige Strate die Verwerfungsentscheidung längere Zeit zurückhalten wird.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 01:24
@Nightrider64
Also nur deine Annahme. Richtig? Egal jetzt. Selbst wenn, muss die Familie Darsow mit dem leben, was ihr Verteidiger eingereicht hat.
Wie denkst du über einen Plan B nach einem abgelehnten Antrag?


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 01:26
@S_C

Plan B ist die Beschwerde zum OLG FFM. Plan C ist die Verfassungsbeschwerde nach der zu erwartenden Entscheidung des OLG. Dieser Fall wird also noch lange künstlich am Leben gehalten werden.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 01:27
Wer in irgend einer Form was von Juristischen Vorgehen versteht, weis das da Strate garantiert jeden Satz zu dem Thema EDV geprüft hat in den Akten.
Besser gesagt versucht hat Experten zu finden, die ihm ein belastbares Gutachten schreiben können dem die Kammer dann auch glaubt. Das ist sein Job.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 01:37
Deus_ex_Machin schrieb:Ich gehe davon aus, dass die Kammer bereits die Verwerfungsbegründung schreibt (aber da so eine Strafkammer vordringlichere Dinge wie etwa Haftsachen etc. zu tun hat, dauert es eben). Und ich gehe davon aus, dass der sonst so veröffentlichungswütige Strate die Verwerfungsentscheidung längere Zeit zurückhalten wird.
🤔 Schwer zu sagen. Leih' mir doch bitte mal deine Glaskugel! :)
Falls der Antrag zurückgewiesen wird, bin ich auf die Begründung gespannt. Ich glaube aber weniger, dass Dr. Strate sein Statement zurückhalten wird. Anja D. ist das ihren Anhängern und Vereinsmitgliedern schuldig. Natürlich auch der Öffentlichkeit. Mal sehen.
Deus_ex_Machin schrieb:Plan B ist die Beschwerde zum OLG FFM. Plan C ist die Verfassungsbeschwerde nach der zu erwartenden Entscheidung des OLG. Dieser Fall wird also noch lange künstlich am Leben gehalten werden.
Und die Dauer bis zur letzten Instanz? 5 Jahre? 10?
Nightrider64 schrieb:Wer in irgend einer Form was von Juristischen Vorgehen versteht, weis das da Strate garantiert jeden Satz zu dem Thema EDV geprüft hat in den Akten.
Okay... das glaube ich auch. Er wird naturgemäß ALLES geprüft und sich dann das herausgepickt haben, was in seinen Augen nicht zuletzt den besten Kosten/Nutzen-Faktor aufweist.
Ich verstehe aber nicht, warum meine "Gegenseite" den Antrag zum WAV so scheiße findet. Er beschreibt dort ja nicht nur das Spurenbild bei einem Schuss mit diesem Selbstbau-SD.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 02:30
S_C schrieb:ch verstehe aber nicht, warum meine "Gegenseite" den Antrag zum WAV so scheiße findet. Er beschreibt dort ja nicht nur das Spurenbild bei einem Schuss mit diesem Selbstbau-SD.
Da findet keiner was Scheiße. Die Staatsanwaltschaft ist der Meinung das Urteil habe auf die Verwendung von Bauschaum und eben nicht zwingend auf eine Verwendung einer PET Flasche beruht.
und belegt dann ihre Aussage mit den entsprechenden Formulierungen im Urteil.
Für mich nachvollziehbar. Da steht sowas auf den Seiten .


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 07:56
S_C schrieb:Es ist natürlich auch einfach zu behaupten, dass der Täter es eben iwie geschafft hat, keine weiteren Spuren zu hinterlassen. Ebenso einfach ist es zu behaupten, dass, wenn es nicht diese Art Bauschaumschalldämpfer war, eben ein anderer gewesen sein muss, weil ja nun mal Bauschaum gefunden wurde. Und wenn gar nichts mehr geht, dann beruft man sich eben auf diese INet-Recherche, die ja angeblich AD durchgeführt hat und das trotz aller Widersprüche, weil am Tatort nun mal ein Dämpfer mit Bauschaum eingesetzt wurde, was ja auch die Bauschaumpartikel bestätigen. Und: AD hatte ein Motiv. Ergo: der Darsow war's und basta.
Du hast noch etwas sehr Wichtiges vergessen: Darsow hatte außerdem Gelegenheit, weil er zum Tatzeitpunkt (um Ostern herum) alleine zuhause war.

Wir hatten das ja schon oft durchgekaut: Einzelne Indizien sind für sich genommen eher schwach und reichen nicht für eine Verurteilung.
Ein gute Beispiel dafür ist die Internetrecherche: Es ist zwar wesentlich wahrscheinlicher dass die Recherche auf Darsow's Rechner auch von Darsow durchgeführt wurde. Da aber u.A. auch ein waffenvernarrter Kollege Darsow's Zugriff auf den Rechner hatte könnte die Recherche mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit auch z.B. von diesem Kollegen ausgeführt worden sein. So weit bestreitet das niemand und niemand würde Darsow wegen dieses Indizes verurteilen. Dass aber nunmal einige Zeit später der verhasste Nachbar Darsow's erschossen wurde und Bauschaumpartikel am Tatort gefunden wurden die auf den recherchierten Schalldämpfer hindeuten, bekräftigt dieses Indiz aber.

Das heißt: Ein Indiz für sich genommen ist ziemlich wertlos, aber wenn Indizien sich gegenseitig bekräftigen und alle in die selbe Richtung deuten und wenn darüber hinaus noch Motiv und Gelegenheit hinzukommen, dann reicht es eben für ein solides Urteil. Und das geht für mich vollkommen in Ordnung.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 08:14
Dieses Themenhopping macht es unmöglich hier irgendwas über drei Zeilen hinaus zu entwickeln.

@S_C

Ich sehe das auch so, der Sachverständige Pfoser hat ähnliche Versuche gemacht.

Allerdings keine Schussserie von insgesamt zehn Schüssen mit einer Flasche. Die in der Hauptverhandlung übergebene DVD zeigt vier verschiedene Flaschen, die sich an der Kappenfarbe (rot, weiß) und dem "Füllstand" mit Bauschaum (30, 50, 60 Prozent) unterscheiden. Es wurde viermal eingespannt und sechsmal freihändig geschossen.

Davon wurde die rote Flasche mit 30 Prozent Füllung viermal freihändig beschossen.

Die rote Flasche mit 60 Prozent einmal eingespannt, danach kaputt.

Die weiße Flasche mit 50 Prozent zweimal freihändig. Und die weiße mit 60 Prozent dreimal eingespannt.

Also einen Schuss neun dürfte auf der DVD nicht zu sehen sein.

Der Sachverständige Pfoser will noch zehn weitere Schüsse gemacht haben, diese wurden aber nicht gefilmt. Ob es sich dann hier um eine Schussserie mit einer Flasche handelt aus der auf eine Verursachung eines bestimmten Spurenbild was je nach Reihenfolge der Schussabgabe eine Charakterisierung zulässt, keine Ahnung.

Warum wurde den das nicht gefilmt, wenn es das Beweisthema war? Warum überhaupt nur eine (offenbar willkürliche) Auswahl?

Wie war den der Beweisbeschluss? Oder wurde der Sachverständige nur als Zeuge vernommen?

Das muss erstmal geordnet werden.

Also das hier gleich im Staccato mit der Rechtsanwendung "platt" zu machen, hallte ich für nass­forsch.

Die "Anknüpfungstatsachen" des "Gutachtens" sind also diese 20 Schüsse, die "Tatsachenfeststellung" mehr reine Kolportage. Das was in Augenschein genommen werden konnte ist nicht das was in den Urteilsgründen steht, also irgendwie "falsch".

Die Beweiswürdigung des Gerichtes ist nun wieder spärlich und verwurstet hier irgendwie die "Eignung" eines PET-Bauschaum-Primitivschalldämpfers, wie ein kommerzielles Produkt (GA Dr. Schulze) , mit keine PET-Spuren wegen Bohrung im Flaschenboden und wegen "Schusskanalhypothese" zwanglose Übereinstimmung mit den (unzureichend dokumentierten) Spurenbild am Tatort.

Also ich sehe hier Raum für neue Beweismittel und neue Tatsachen um im Dienste der Gerechtigkeit, die Bestandskraft des Urteils zu durchbrechen.

Das Wiederaufnahmevorbringen als weitestgehend "substanzlos" zu klassifizieren und wegzuwischen kann eigentlich nur Polemik sein, wenn man hier nicht zur mehrseitigen Begründung fähig ist.

Die Schmauchspuren an der BW-Hose waren auch in (!) den Balgtaschen. Also eine Querkontamination ist auszuschließen. Dafür gebe es aber andere neutrale Erklärungen. Wie gesagt anderes und jetzt (erstmal) nicht mehr (interessierendes) Thema.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 08:31
@Rüdiger

Danke für deinen Beitrag! Volle Zustimmung meinerseits!

Richter Mütze in Kassel wird sich dieselben Gedanken dazu machen und nicht umhin kommen dem Wiederaufnahmeantrag statt zu geben!

Ich finde der Rechtstaat muss das neue Verfahren aushalten können!


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 08:33
Ich denke auch dass das Engagement Strate's zum Teil grob falsch interpretiert wird. Es ist nicht die Aufgabe eines Anwaltes, Schuld oder Unschuld seines Mandanten festzustellen - seine Aufgabe ist vielmehr, das Beste für einen Mandanten herauszuholen. Sein Engagement bedeutet insofern nicht, dass er von Darsow's Unschuld überzeugt ist. Sondern nur, dass er Angriffspunkte sah um das Urteil zum Wackeln zu bringen.
In Frau Darsow's Fanclub wird Strate's Engagement aber ganz gerne als Beleg dafür herangeführt, dass hier einem unbescholtenen Familienvater himmelschreiendes Unrecht widerfahren ist. Ich glaube kaum dass Strate das so sieht und Frau Darsow selbst hat ihn ja entsprechend zitiert.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 09:07
Ma_Ve schrieb:Ich finde der Rechtstaat muss das neue Verfahren aushalten können!
Mit Sicherheit würde er das :) Die Frage ist doch, ob es nötig ist...


Was sagt denn dieses neue Gutachten der Verteidigung darüber aus, wo der Bauschaum am Tatort hergekommen sein soll?

Ich mein, er war ja da. Ob nun als großer oder kleiner Krümel, so what?


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 09:42
Frau.N.Zimmer schrieb:Doppelmord Babenhausen
heute um 09:07
Ma_Ve schrieb:
Ich finde der Rechtstaat muss das neue Verfahren aushalten können!
Mit Sicherheit würde er das :) Die Frage ist doch, ob es nötig ist...
Der Rechtsstaat hat wahrlich andere Sachen zu tun, als sich mit aussichtslosen Verfahren abzugeben. Für ein WAV reicht es jedenfalls nicht darzulegen, dass man viele der Indizien auch anders interpretieren könnte. Man muss entweder nachweisen dass eines der Indizien falsch ist (also auf falschen Spuren, Aussagen, Ermittlungstechniken) beruht, oder man muss klare neue Beweise für die Unschuld des Mandanten vorlegen. Auch dass theoretisch ein Anderer das Verbrechen begehen hätte können, reicht hier nicht aus - man muss dann schon den alternativen Täter benennen und beweisen.

In dubio pro reo gilt für den Prozesss - das dieser Grundsatz eingehalten wurde, hat die Revision (unter Anderem) bestätigt. Für ein WA heißt das dann aber nicht, dass man alle Indizien mit maximaler Großzügigkeit für den Angeklagten auslegen muss.

Der WA-Antrag enthält nur alternative Interpretationen von Ermittlungsergebnissen und das wird nicht ausreichen für eine Wiederaufnahme. Der Fall wird einfach so verpuffen. Die Darsow's werden selbstverständlich in irgendeiner Weise weiterkämpfen, weil die Unschuldsannahme existentiell für sie ist. Juristisch ist der Fall aber durch.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 09:49
Rüdiger schrieb:Also das hier gleich im Staccato mit der Rechtsanwendung "platt" zu machen, hallte ich für nass­forsch.
Es ist doch richtig, hier genau das zu machen, was auch das LG Kassel tun wird: den WA-Antrag einzig und allein an § 359 Nr. 5 StPO zu messen und nichts anderes. Der verurteilte AD mag - im Gegensatz zu anderen Verurteilten - eine große Unterstützergemeinde haben, aber auf ihn wird das gleiche Recht angewendet wie auf alle sonstigen Anzragsteller in einem WA-Verfahren auch, logo.
Rüdiger schrieb:Also ich sehe hier Raum für neue Beweismittel und neue Tatsachen um im Dienste der Gerechtigkeit, die Bestandskraft des Urteils zu durchbrechen.
Kann ja sein, aber diese Neuigkeiten müssen nach dem Gesetz zusätzlich geeignet sein, zu einem Freispruch zu führen. Ich verstehe nicht, warum in diesem Zusammenhang immer auf halber Strecke bei den angeblich neuen Tatsachen stehengeblieben wird und die weitere Subsumtion unter das Gesetz wegbleibt.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 10:21
Falstaff schrieb:Die Darsow's werden selbstverständlich in irgendeiner Weise weiterkämpfen, weil die Unschuldsannahme existentiell für sie ist.
Nachvollziehbar, es sind ja auch Kinder betroffen.

Die Unterstützer werden auch weiterhin unterstützen. Ich hab da so meine eigene Vermutung. Das muss so sein wie bei einem Gebrauchtwagen. Hat man in ein altes Auto erst richtig Geld gesteckt, fällt es schwer sich davon bei der nächst fälligen Reparatur zu verabschieden und man investiert noch mehr um nicht als Depp dazustehen, der so viel Geld unnütz investiert hat.

Alles menschlich :)


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 10:27
Frau.N.Zimmer schrieb:Die Unterstützer werden auch weiterhin unterstützen. Ich hab da so meine eigene Vermutung. Das muss so sein wie bei einem Gebrauchtwagen. Hat man in ein altes Auto erst richtig Geld gesteckt, fällt es schwer sich davon bei der nächst fälligen Reparatur zu verabschieden und man investiert noch mehr um nicht als Depp dazustehen, der so viel Geld unnütz investiert hat.
Schönes Beispiel!

Man kann es auch anders beschreiben.

Es fährt jemand bei GRÜN in eine Kreuzung und Zeugen sagen der Verkehrsteilnehmer sei bei ROT gefahren und ist schuld am Unfall.

Später meldet sich ein Zeuge mit einer Dash Cam und darauf ist eindeutig zu sehen, dass der „Schuldige“ bei GRÜN in den Kreuzungsbereich einfuhr.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 10:37
Falstaff schrieb:Der Rechtsstaat hat wahrlich andere Sachen zu tun, als sich mit aussichtslosen Verfahren abzugeben.
Bist du Jurist?

Woran machst du die Aussichtslosigkeit fest?
Falstaff schrieb: Man muss entweder nachweisen dass eines der Indizien falsch ist (also auf falschen Spuren, Aussagen, Ermittlungstechniken) beruht, oder man muss klare neue Beweise für die Unschuld des Mandanten vorlegen.
Strate hat genau das in seinem Wiederaufnahmeantrag schlüssig begründet!
Frau.N.Zimmer schrieb:Mit Sicherheit würde er das :) Die Frage ist doch, ob es nötig ist...
Ich halte es für nötig.
Frau.N.Zimmer schrieb:Was sagt denn dieses neue Gutachten der Verteidigung darüber aus, wo der Bauschaum am Tatort hergekommen sein soll?
Das weiß ich nicht. Ich könnte mir nach Strates Aussagen in der PK vorstellen, dass er von einem professionellen Schalldämpfer mit Dichtscheiben aus PU ausgeht.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 10:41
Ma_Ve schrieb:Später meldet sich ein Zeuge mit einer Dash Cam und darauf ist eindeutig zu sehen, dass der „Schuldige“ bei GRÜN in den Kreuzungsbereich einfuhr.
Wo ist denn bei Darsow diese Dash Cam?

Auf meinem Beipiel bauen Betrüger ihre Maschen auf. Wer mal investiert hat, der zahlt auch ein zweites Mal. Immer wieder zu beobachten bei diesen " Erbschaftsfällen" wo zunächst eine kleine Überweisungsgebühr bezahlt werden soll, dann folgen Gerichtskosten und und und... die Leute zahlen weil sie nicht Verlierer sein wollen.


melden

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 10:42
@Ma_Ve
Ma_Ve schrieb:Strate hat genau das in seinem Wiederaufnahmeantrag schlüssig begründet!
Das ist eben längst nicht so klar. Es gibt keine neuen Beweise und die Grundlagen der neuen Gutachten waren auch schon bekannt.
Es ist eben in Deutschland nicht so leicht, ein einmal abgeschlossenes Verfahren wiederaufzunehmen.

Dazu reicht es nicht aus, einfach mal ein Gegengutachten zu erstellen, das die in der Hauptverhandlung schon untersuchten Beweise völlig entgegengesetzt interpretiert. Schon gar nicht, wenn dieser Aspekt nicht mächtig genug ist, das Urteil umzukehren.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

16.08.2018 um 10:53
Ma_Ve schrieb:Man kann es auch anders beschreiben.

Es fährt jemand bei GRÜN in eine Kreuzung und Zeugen sagen der Verkehrsteilnehmer sei bei ROT gefahren und ist schuld am Unfall.

Später meldet sich ein Zeuge mit einer Dash Cam und darauf ist eindeutig zu sehen, dass der „Schuldige“ bei GRÜN in den Kreuzungsbereich einfuhr.
Nein, so kann man es eben nicht beschreiben. Bzw. eben nur, wenn man der stark verzerrten Wahrnehmung folgt die innerhalb der Darsow-Kampagne mit der Realität verwechselt wird.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt