Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

23.449 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Schalldämpfer, Darsow, Doppelmord Babenhausen

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 21:58
Falstaff schrieb:Gibt es eigentlich Möglichkeiten die Gemeinnützigkeit eines solchen Vereins anzufechten?
Bestimmt, aber der Nachweis, wie und von wem Strate bezahlt wird, dürfte sehr schwierig werden.

Der Löwenanteil der Arbeit für einen RA in einer WA-Sache besteht in der Einarbeitung in den Fall, gerade hier, wo das Urteil so umfangreich ist. Das hat Strate hinter sich. Aufgrund der Verbundenheit zu Frau Darsow wird er den Fall sicherlich nicht aus Hand geben, ohne alle Rechtsmittel ausgeschöpft zu haben.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:01
emz schrieb:Und einmal freigesprochen heißt für immer freigesprochen
Ja, vorausgesetzt, der BGH hält den Freispruch. Wenn nicht, bedeutet auch ein Freispruch nicht viel, vgl. etwa den Fall Böttcher.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:03
@Deus_ex_Machin
Du meinst hier aber nicht rechtskräftige Freisprüche, oder?


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:14
@Andante

Genau.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:14
Falstaff schrieb:Gibt es eigentlich Möglichkeiten die Gemeinnützigkeit eines solchen Vereins anzufechten?
Ein Unterstützerverein, der nur Andreas Darsow zugute kommt, wäre nicht gemeinnützig. Einem solchen Verein wäre die Gemeinnützigkeit abzuerkennen.

§ 52 Abgabenordnung:
Eine Förderung der Allgemeinheit ist nicht gegeben, wenn der Kreis der Personen, dem die Förderung zugute kommt, fest abgeschlossen ist, zum Beispiel Zugehörigkeit zu einer Familie oder zur Belegschaft eines Unternehmens (...)

Der Verein kümmert sich aber um alle oder viele in Not geratene Justizopfer, dann passt das wieder. :)

Aus der Vereinssatzung:
2.2 Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Aufklärungsarbeit, in Informationsveranstaltungen und durch Medienarbeit sowie materielle und immaterielle Unterstützung von schuldlos in Not geratenen Opfern von Strafverfolgung und Justiz sowie durch Förderung der Fürsorge für Strafgefangene und ehemalige Strafgefangene und deren Angehörige.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:19
Monstra schrieb:Die Begründung hat vorrangig darzulegen, warum das Gericht die im Eröffnungsbeschluss gestellte Prognose (hinreichender Tatverdacht) nicht eingetreten ist. Es hat letztlich zu erklären, warum es zwar einen Bürger öffentlich angeklagt hat, aber doch freisprechen (musste). Das ist darzulegen.
Da geht jetzt mE etwas durcheinander. Satz 1 deines post befasst sich mit der Entscheidung des Gerichts nach Eingang einer Anklageschrift und vor Beginn der Hauptverhandlung, ob die Anklageschrift der StA zumindest so viel Hand und Fuß hat, dass überhaupt eine Verurteilung in Betracht kommt bzw. Sich eine Verhandlung überhaupt „lohnt“. Damit soll verhindert werden, dass die StA reine Luftnummern als Anklageschrift bei Gericht einreicht. Es kommt aber selten vor, dass das Gericht die Eröffnung der Hauptverhandlung wegen mangelhafter Anklageschrift ablehnt.

Satz 2 deines post betrifft den Freispruch nach erfolgter Entscheidung über die Zulassung der Anklageschrift und durchgeführter Hauptverhandlung.

Übrigens klagt nicht das Gericht jemanden öffentlich an, das macht die StA. Das Gericht entscheidet über diese öffentliche Anklage. Das Gericht bekommt die Sache eben erst mit der Anklageschrift auf den Tisch.

Im Vorfeld, also bevor das Gericht überhaupt irgendwas von der Geschichte weiß, haben Polizei und StA schon wochen- und monatelang ermittelt, Beweise zusammengetragen, Zeugen vernommen, Sachverständige befragt etc. Das Ergebnis all dieser Ermittlungen fassen sie in der Anklageschrift zusammen, die dann dem Gericht übersandt wird. Im Fall AD wundert es mich schon lange, dass nie die StA thematisiert wird, die immerhin AD amgeklagt hat, weil sie in Bezug auf ihn hinreichenden Tatverdacht aufgrund ihrer Ermittlungen als gegeben ansah. Wahrscheinlich hat schon die StA die Indizienkette gezogen, sich mit dem BauschaumSD befasst, der SD-Recherche, hat den Sachverständigen Pfoser aufgeboten und all das in ihrer Anklageschrift als Beweismittel präsentiert.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:25
Seps13 schrieb:Der Verein kümmert sich aber um alle oder viele in Not geratene Justizopfer, dann passt das wieder.
Wenn man sich auf der Seite umschaut, gewinnt man aber recht schnell den Eindruck, es gibt eine starke Gewichtung zugunsten eines bestimmten Strafgefangenen.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 22:36
ja, das finde ich auch und frage mich, wie dieser verein überhaupt die Gemeinnützigkeit erlangen konnte...

ich fühle mich da verarscht.


melden

Doppelmord Babenhausen

27.08.2018 um 23:35
Seps13 schrieb:(Anmerkung: Es geht immer noch um den fiktiv zu Recht schuldig gesprochenen Andreas Darsow).
Was heißt denn immer "fiktiv"?
Er ist rechtskräftig verurteilt.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 00:11
@EinElch
Ich hab mich nur angepasst, um die Unschuldsgläubigen nicht allzu sehr zu provozieren.
Monstra schrieb:(bei fiktiver Täterschaft des D.)
Monstra schrieb:(fiktive Annahme!) Herr Darsow der Täter ist.
Ma_Ve schrieb:Die Jahre im Gefängnis sind durch NICHTS zu entschädigen.
Alice_im_Wl schrieb:Wenn Du meinst, dass das ein Gewinn wäre für einen unschuldig Verurteilten, gönne ich Dir mal 20 Jahre von Herzen
Ich hoffe, deine unsensible Anmerkung zur rechtskräftigen Verurteilung wird hier überlesen.

Die Denkweise nochmal zur Klarstellung:
Monstra schrieb:Natürlich kann er unschuldig (verurteilt) sein.
Aber:
Alice_im_Wl schrieb:Wenn jemand frei gesprochen wird, ist er frei gesprochen.
Seps13 schrieb:Und dann kann er denkgesetzlich die Tat nicht begangen haben?
Ma_Ve schrieb:So in etwa ist es.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 05:29
Wow, gratuliere. Über 1000 Seiten, über 4 Jahre lang gibt es den Thread schon. Man kann wohl wirklich sagen, der Fall steht in der Öffentlichkeit. Ich hatte mich ein Jahr lang zurückgezogen, nicht zuletzt weil ich selbst mit einem WAV beschäftigt war, und sehe dass seitdem 250 Seiten geschrieben wurden.

Man darf nun auf die Entscheidung des LG Kassel warten, dem Gericht in welchem ich zum ersten -und einzigen- Mal mit RA Steffen Ufer, damals Partner von RA Rolf Bossi, zusammentraf, zu welchen man natürlich ehrerbietig aufschaute. Ich stimme @Deus_ex_Machin zu, dass wir wohl schon bald aus Kassel hören werden.

In der Sache selbst gibt es ja nichts Neues. Warten wir also noch ein wenig.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 06:42
Deus_ex_Machin schrieb:Aufgrund der Verbundenheit zu Frau Darsow wird er den Fall sicherlich nicht aus Hand geben, ohne alle Rechtsmittel ausgeschöpft zu haben.
Die Verbundenheit und möglicherweise sogar Freundschaft stelle ich nicht infrage - eher die zu erwartenden Konsequenzen daraus. Sollte er als Freund mit juristischem Fachwissen der Frau nicht eher von weiteren Schritten abraten, wenn der Wiederaufnahmeantrag abgelehnt wird? Das Material wird ja nicht besser und man erhöht die Trefferwahrscheinlichkeit allenfalls minimal, wenn man 2 weitere Instanzen ausprobiert. Ich kann mich täuschen, aber ich vermute mal dass es eher unwahrscheinlicher wird dass eine höhere Instanz anders entscheidet , je mehr untere Instanzen in dieselbe Richtung entschieden haben. Oder andersrum: Man braucht schon sehr gute Gründe um eine höhere Instanz davon zu überzeugen, dass sämtliche niedrigeren Instanzen daneben gelegen haben. Oder irre ich mich da?


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 06:47
Seps13 schrieb:Der Verein kümmert sich aber um alle oder viele in Not geratene Justizopfer, dann passt das wieder.
Justizopfer ist allerdings, wen der Verein als solches einstuft. Im Prinzip trifft das für jeden zu der aufgrund von Indizienurteilen verurteilt wurde.

Ansonsten gebe ich dir natürlich Recht, rein formal ist die Gemeinnützigkeit wohl gegeben. Anders sah es vermutlich aus bei dieser Bürgerinitiative, mit der man im Fall Böhringer versucht hat die rein privaten Interessen Täterfamilien zu einer öffentlichen Angelegenheit zu machen.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 07:31
Falstaff schrieb:Sollte er als Freund mit juristischem Fachwissen der Frau nicht eher von weiteren Schritten abraten, wenn der Wiederaufnahmeantrag abgelehnt wird?
Der Verurteilte hat doch nichts zu verlieren. Da wäre es fahrlässig und unverständlich, einen Fall, in den man sich jahrelang eingearbeitet hat, einfach aufzugeben. Ist man erstmal in einem WA-Fall "drin", kosten die Schriftsätze, egal in welcher Instanz, nicht mehr so viel Mühe. Und ich habe den Eindruck, Strate schreibt seine Fußnoten sehr gerne.
Falstaff schrieb:Ich kann mich täuschen, aber ich vermute mal dass es eher unwahrscheinlicher wird dass eine höhere Instanz anders entscheidet , je mehr untere Instanzen in dieselbe Richtung entschieden haben.
Ich würde die Erfolgswahrscheinlichkeit wie folgt einschätzen:

- LG: 3%

- OLG: 2%

- BVerfG: 0,1%

- EGMR: 0,01%


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 07:40
Deus_ex_Machin schrieb:Ich würde die Erfolgswahrscheinlichkeit wie folgt einschätzen:

- LG: 3%

- OLG: 2%

- BVerfG: 0,1%

- EGMR: 0,01%
Danke für die statistische Untermauerung meiner Vermutung :-)

Strate muss sich im Prinzip auch keine Sorge um seine Erfolgsbilanz machen. Seinen Ruf kann ihm niemand nehmen und als Wiederaufnahmespezialist beschäftigt er sich ohnehin mit einer höchst seltenen Spezies. Man muss den Erfolg ja an der geringen a priori Wahrscheinlichkeit einer Wiederaufnahme messen.

Für wirtschaftlich halte ich es dennoch nicht. Natürlich wird er sich nicht selbst um die formalen Aspekte solcher Fälle kümmern - dafür hat er sicher eifrige Praktikanten oder Fachangestellte. Aber die könnte er auch mit aussichtsreicheren Fällen beschäftigen...

Und wenn er wirklich eine freundschaftliche Beziehung mit Frau Darsow hat, käme ja auch noch der Aspekt der Fürsorglichkeit hinzu - Frau Darsow macht sich ja jedesmal erneut Hoffnungen, die dann bitter enttäuscht werden.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 08:10
Seps13 schrieb:Ich hab mich nur angepasst, um die Unschuldsgläubigen nicht allzu sehr zu provozieren.
Meine Fiktion betraf den Fall, dass Herr Darsow in einer erneuten Hauptverhandlung freigesprochen wird - aber dennoch der Täter ist. Es ging doch um den "Gewinn" in einem solchen Fall - Du erinnerst Dich?
Deus_ex_Machin schrieb:Aufgrund der Verbundenheit zu Frau Darsow wird er den Fall sicherlich nicht aus Hand geben, ohne alle Rechtsmittel ausgeschöpft zu haben.
Welche Verbundenheit? Kannst Du mir diese merkwürdige Andeutung erklären oder belegen?
Ventil schrieb:ja, das finde ich auch und frage mich, wie dieser verein überhaupt die Gemeinnützigkeit erlangen konnte...

ich fühle mich da verarscht
Wenn das zuständige Finanzamt die Gemeinnützigkeit anerkannt hat, dann überprüft das Finanzamt die Mittelverwendung im Sinne der Satzung.

Hier ohne jeden tatsächlichen Anhaltspunkt darüber zu sinnieren, ob der Verein satzungs- und steuerrechtswidrig einsetzt, halte ich für problematisch. Zudem gab es dazu - wie zu den Motiven Herrn Strates - mehrere rote Kästen der Moderation.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 08:20
Andante schrieb:Da geht jetzt mE etwas durcheinander.
Nein. Was Du schreibst, ist mir alles klar. Es ging mir bei meinen Ausführungen um die ratio legis des § 267 Abs. 5 Satz 1 StPO.

Aus Sicht des BGH geht es um die revisionsgerichtliche Nachprüfbarkeit eines Freispruchs:
Bei einem Freispruch aus tatsächlichen Gründen muß der Tatrichter im Urteil zunächst diejenigen Tatsachen feststellen, die er für erwiesen hält, bevor er in der Beweiswürdigung darlegt, aus welchen Gründen die für einen Schuldspruch erforderlichen - zusätzlichen - Feststellungen nicht getroffen werden können. Die Begründung muß so abgefaßt sein, daß das Revisionsgericht prüfen kann, ob dem Tatrichter Rechtsfehler unterlaufen sind, insbesondere, ob der den Entscheidungsgegenstand bildende Sachverhalt erschöpfend gewürdigt ist (vgl. etwa Kleinknecht/Meyer, StPO 39. Aufl. § 267 Rdn. 33)
https://www.jurion.de/urteile/bgh/1990-09-25/1-str-448_90/

Warum hat der BGH solche (hohen) Anforderungen an einen Freispruch? Eben weil Gericht nicht einfach mal so die Hauptverhandlung eröffnen und dann lapidar freisprechen sollen.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 08:29
Monstra schrieb:Weche Verbundenheit? Kannst Du mir diese merkwürdige Andeutung erklären oder belegen?
Na, die Verbundenheit, die sich aus den Fotos ergibt, die Frau Darsow von ihren Treffen mit Strate in Hamburg regelmäßig postet. Mal gehen sie lecker essen, mal steht Kultur auf dem Programm. Da ist ersichtlich eine menschliche Verbundenheit entstanden. Strate nimmt Anteil an ihrem Schicksal und möchte einem Menschen, der Freund geworden ist, helfen.


melden

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 08:37
Deus_ex_Machin schrieb:Na, die Verbundenheit, die sich aus den Fotos ergibt, die Frau Darsow von ihren Treffen mit Strate in Hamburg regelmäßig postet. Mal gehen sie lecker essen, mal steht Kultur auf dem Programm. Da ist ersichtlich eine menschliche Verbundenheit entstanden. Strate nimmt Anteil an ihrem Schicksal und möchte einem Menschen, der Freund geworden ist, helfen.
So sehe ich es auch. Ich meine, die Frau könnte seine Tochter sein, die Kinder seine Enkel und alles liebenswerte Menschen. Wäre nur menschlich wenn man da sowas wie väterliche Gefühle bekommt.
Wäre die Frau des Mörders eher in der sogenannten " Gosse" anzutreffen, würde er es vllt. nicht machen. Oder auch doch... es ist eigentlich egal.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

28.08.2018 um 08:39
Bis die sich bis in die höchsten Instanzen durchgegraben hätten, hätte AD seine Strafe ja fast abgesessen. So kann man seine Zeit natürlich auch herumbekommen und Hoffnung ist in so einer Situation ja so etwas wie eine Karotte vor der Nase, die einen am Laufen hält.


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt