Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

925 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Suizid, Unbekannt, Wien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 03:34
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:PB wollte nach Strandhill
Hmmm... wenn ich das ganze an eine Erinnerung knüpfe, dann lasse mich doch nicht so schnell davon abbringen... macht es noch seltsamer


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 03:49
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Hmmm... wenn ich das ganze an eine Erinnerung knüpfe, dann lasse mich doch nicht so schnell davon abbringen... macht es noch seltsamer
Genau, die Aussagen vom Hotel Mitarbeitern und Taxifahrer deuten darauf hin, dass er keine Verbindungen zu Sligo hat bzw. selbst mal dort war. Vielleicht hat er von Strandhill irgendwo gelesen. Ist man mal da, braucht es wenige Stunden zu Fuß und man kennt jede Ecke in der "Stadt". Viele hier verstehen nicht wie irische Städte aufgebaut sind, es ist in Deutschland ein größerer Vorort plus Kathedrale im Fall von Sligo und das wars. Mit Auto ist man nach paar Minuten Durchfahrt und Fluchen an den Ampeln wieder auf der Umgehungsstraße und es gibt 3 Straßen die nach und aus Sligo führen.
Tourisitische Ziele wie Glencar Waterfall oder Benbulbin in der Umgebung kann man nur mit Auto oder Bus erreichen. Sagen wir es mal so, außer Yates History und House ist Sligo super langweilig und nichtmal Einheimische machen hier gerne Urlaub, komischerweise kommen Touristen gerne und die Busse karren immer wieder Touristen für eine oder zwei Nächte an, meistens Rundreise oder Wandern, aber auf der Liste von allen Orten, die gut und gerne besucht sind, liegt Sligo recht weit unten. Ich frage mich bis heute wie und warum er unbedingt dahin wollte, der einzige Grund, es war Juni und Irland ist im Sommer immer gut ausgebucht, d.h. man hätte da noch eher was für einen erschwinglichen Preis bekommen als in anderen Regionen. Er kam mit dem Bus aus Derry und vielleicht hat ihn jemand dort beraten.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 04:00
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Ich frage mich bis heute wie und warum er unbedingt dahin wollte, der einzige Grund, es war Juni und Irland ist im Sommer
War grad in Sligo, Rosses Point und Strandhill spazieren, Streetview macht's möglich. Also es hat was... wenn ich alleine reisen würde und Ruhe suche, dann wäre das genau die richtige Dosis an Abgeschiedenheit, dass ich mich noch sicher fühle
da auch noch überall Kameras sind. Aber zum anonymen Sterben würde da nicht hingehen ... überall CCTV... da hätte er wenn er aus dem deutschen Sprachraum kam ähnliche Ecken, wesentlich ruhiger und unauffälliger in Dänemark und Belgien und Niederlande gefunden ...


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 04:20
Ich glaube ja dass er wirklich Österreicher ist... solch ähnliche Gesichter hab in Niederösterreich gesehen. Er hat ja auch Ainstettersn angegeben... vielleicht hat er das aus amstetten abgeleitet.... bin selbst Österreicherin... es ist wirklich so dass von Tal zu Tal sich viele ähnlich sehen... auch nicht so ganz verwunderlich ... die Partnerwahl war ja früher ziemlich dezimiert... man blieb halt unter sich im Tal... wie er auf PLZ Bereich 4 kam, keine Ahnung, weil das ist Oberösterreich... wien hat weder mit amstetten noch mit Oberösterreich zu tun... was richtig ist, ist eine vierstellige PLZ... aber grad in Österreich wo jeder jeden kennt müsst doch ein verschwundener doppelt auffallen. Oder er hat mit den luftpostsendungen und Briefmarken Abschiedsbriefe mit Schweigegeld verschickt, dass keiner ihn kennen will.


2x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 04:27
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Ich glaube ja dass er wirklich Österreicher ist... solch ähnliche Gesichter hab in Niederösterreich gesehen. Er hat ja auch Ainstettersn angegeben... vielleicht hat er das aus amstetten abgeleitet.... bin selbst Österreicherin... es ist wirklich so dass von Tal zu Tal sich viele ähnlich sehen... auch nicht so ganz verwunderlich ... die Partnerwahl war ja früher ziemlich dezimiert... man blieb halt unter sich im Tal... wie er auf PLZ Bereich 4 kam, keine Ahnung, weil das ist Oberösterreich... wien hat weder mit amstetten noch mit Oberösterreich zu tun... was richtig ist, ist eine vierstellige PLZ... aber grad in Österreich wo jeder jeden kennt müsst doch ein verschwundener doppelt auffallen. Oder er hat mit den luftpostsendungen und Briefmarken Abschiedsbriefe mit Schweigegeld verschickt, dass keiner ihn kennen will.
Ich denke auch, dass er aus Österreich kam, ich lebe seit 10 Jahren in Irland und meine 1 wird oft mit einer 4 verwechselt. Hier ist es nur ein Strich und ich wurde schon mehrmals gefragt welche Zahl ich meine, wenn ich Dokumente ausfülle. Mein Mann (50% Österreicher 50% Ire) hat die Theorie, dass die 4472 für 1172 (Postamt Hernals) steht und auf ein Postfach im 17. Bezirk zurückzuführen ist, da der Mann Krebspatient war und das AKH nur über den Ring vom 17. Bezirk getrennt ist, denkt er, dass PB dort vielleicht ein Postfach hatte, aber nicht original in Wien ansässig war sondern nur längere Zeit zur Behandlung dort war und sich vielleicht die Straßennamen nicht richtig gemerkt hat. Vielleicht hat er sich einfach nur einen letzten Lebenstraum erfüllt und wollte am Meer sterben, über Derry bzw. Belfast (damals gab es noch Direkflüge von München und Wien) einzufliegen wäre auch nicht undenkbar gewesen.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 05:34
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Vielleicht hat er sich einfach nur einen letzten Lebenstraum erfüllt und wollte am Meer sterben, über Derry bzw. Belfast (damals gab es noch Direkflüge von München und Wien) einzufliegen wäre auch nicht undenkbar gewesen.
Boardinglisten gab es damals doch bestimmt auch. Und dann hätte man rausgefunden wer er ist. Ohne amtliches Dokument in ein Flugzeug zu kommen ist schwer. Das wurde auch bestimmt alles geprüft. Ich denke er hat ne Fähre genommen...
Die Rest der Reise war wohl Bahn und Bus.
Das mit dem Lebenstraum kommt dem ganzen nah. Meine Zahlen werden auch gern verwechselt. 1 4 7 und 2 5 und 3 6 8 9 sind die Problemfälle :-) bei den Buchstaben gibt es auch so paar Lesefehler.
Was ist wenn das ns a schluss str war... dann kann ain am Anfang auch was ganz andres heissen
.. würde wirklich allzu gern den originalzettel einmal sehen


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 11:28
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Naja, dann wäre es ganz schön blöd gewesen ins kleine Sligo zu fahren, wenn man von Dublin aus die Tabletten ohne Probleme per Post veschicken hätte können
Welche Tabletten, die sicher, schnell und schmerzlos zum Tod führen, kann man denn bitte mit der Post versenden?
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Sligo war zu dem Zeitpunkt (und eigentlich immer noch) ganz schwer erreichbar dank unausgebauter Straßen und ich bezweifle, dass bei 20.000 Einwohnern, die Zielgruppe (ältere Menschen mit Todeswunsch) sich in den Zug setzen um von gefühlt 500 Angehörigen unterwegs gesehen zu werden.
PB war sterbenskrank, hatte nur noch einige Wochen zu leben, und reiste -bevor er nicht mehr selbstständig dazu in der Lage gewesen wäre- nach Sligo. Es kann aber auch so sein, dass ein Mensch, der sich schon lange quält, selbst nicht mehr in der Lage ist zu reisen, und dann ggf. einen Angehörigen oder besten Freund bittet, so ein Mittel abzuholen (auch wenn das strafbar in Irland ist). Vorausgesetzt, dass man denn überhaupt die Möglichkeit erhalten sollte, an dieses Mittel zu gelangen.
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Wir reden von Irland, jeder kennt jeden und weiss was jeder macht. Egal wo.
Und dann auch noch das CCTV-System obendrauf und dennoch hat keiner mitbekommen, wie/wann/wo ein vermutlich Auswärtiger in's Land gelangte, und sich dort bewegte ... wenn da mal nicht doch ein ex-Geheimdienstler unterwegs war 😎
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Es gibt bis heute keinen großen Volkswunsch Sterbehilfe zu legalisieren, es wurde bis vor kurzem sogar aktiv dagegen protestiert, als ein Gesetzentwurf im Dail vorgeschlagen wurde und dies von der Demographic, die es am meisten in Anspruch nehmen würde.
Im Artikel
Majority of people support legalising assisted suicide in Ireland
A MAJORITY OF Irish people believe that assisted suicide should be legalised in Ireland.
liest sich das anders (Übersetzung mit DeepL)
Mehrheit der Menschen unterstützt Legalisierung des assistierten Suizids in Irland
Eine Mehrheit der Iren ist der Meinung, dass der assistierte Suizid in Irland legalisiert werden sollte.
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Es gibt überall in Irland viele CCTV Kameras sogar im letzten Dorf. Nichts besonderes und generell vor Geschäften und Government Buildings etc. egal wie klein, aber nicht privaten Häusern dort ist es nur erlaubt den eigenen Eingangsbreich zu filmen.
Zitat von KatEire32KatEire32 schrieb:Es war eine kleine Vermutung vom Profiler Team, der man nie nachgegangen ist, weil es zu absurd war.
Ich finde auf einen ex-Polizist oder einen ex-Militär o.Ä. zu schliessen, weil PB sich den vielen CCTV-Kameras entziehen konnte, nicht absurd, aber eher unwahrscheinlich. Für vorstellbarer halte ich eine unterstützende Person, die wußte, wie man wo ohne vom CCTV-System erfaßt zu werden, z.B. etwas übergeben kann.
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Hmmm... wenn ich das ganze an eine Erinnerung knüpfe, dann lasse mich doch nicht so schnell davon abbringen... macht es noch seltsamer
Wenn es sich denn überhaupt um eine Erinnerung gehandelt haben sollte, die der Grund war nach Sligo zu reisen, könnten die Erinnerungen an Details verblaßt gewesen sein.
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:aber grad in Österreich wo jeder jeden kennt müsst doch ein verschwundener doppelt auffallen.
Wow, noch ein Land in dem jeder jeden kennt 😎


4x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 22:37
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Welche Tabletten, die sicher, schnell und schmerzlos zum Tod führen, kann man denn bitte mit der Post versenden?
Wahrscheinlich alle... zerrieben erst recht ... kleines plastiktütchen in einen Brief gelegt...
Aber auch so ist es nicht schwer. Ich hatte mal sehr starke Regelschmerzen und nur parkemed half. Das war in Deutschland aber nicht zu bekommen und somit hat eine verwandte im Ausland einen Blister einem Brief beigelegt, kam ohne Probleme an. Vor 8 Jahren war es also einfach möglich.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 22:53
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Vorausgesetzt, dass man denn überhaupt die Möglichkeit erhalten sollte, an dieses Mittel zu gelangen.
Ich glaube wo ein Wille, da wird ein Weg gefunden, ansonsten hätten wir Null Drogenprobleme in Europa...
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Für vorstellbarer halte ich eine unterstützende Person, die wußte, wie man wo ohne vom CCTV-System erfaßt zu werden, z.B. etwas übergeben kann.
Das vermute ich auch.

Vielleicht doch früher im Geheimdienst und ein alter Freund bot ihm an zu helfen anonym sein Leid zu beenden. In solchen Sparten hat man Vertraute rund um Die Welt bestimmt. Der hat den Inhalt der lila Tüte auch entgegengenommen und die Briefmarken und luftpostumschläge um es zu einem späteren Zeitpunkt wo keiner mehr drauf achtet loszusenden. Ich glaube aber in seinem Zustand eher an Abschiedsbriefe und -geschenke als an irgendeinen bösen Inhalt. Die Angeschriebenen werden wohl den letzten Wunsch folge leisten und stillschweigen bewahren.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 22:57
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Wenn es sich denn überhaupt um eine Erinnerung gehandelt haben sollte, die der Grund war nach Sligo zu reisen, könnten die Erinnerungen an Details verblaßt gewesen sein.
Grundlos sligo glaub ich nicht... erinnerungen aber auch nicht... aber es gäbe ruhigere und schönere Plätze um am Meer zu sterben, die dem deutschsprachigen Raum näher sind. Vielleicht ist es wirklich ein vertrauter aus der Vergangenheit der da grade wohnte.


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

18.02.2021 um 23:09
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb:Wow, noch ein Land in dem jeder jeden kennt 😎
Also 30 km Umkreis zu meinem Dorf kenne jeden zumindest von Gerüchten und Namen und obwohl Jahrzehnte da nicht mehr wohne und nur alle paar Jahre aufkreuze, erkennt mich gefühlt auch jeder noch immer. Namen haben nicht mehr alle am Schirm. Aber dann heisst es du bist doch die von der O... , also sie wissen welcher "sippe" ich angehöre. Aber würde mein Wunsch dem des Opfers ähneln und meine "Sippe" würd das den Umkreis wissen lassen, bin mir sicher dass mich auch keiner kennen würde käme jemand von draußen... und aus seinem Umkreis bewegt sich das Bergvolk ja auch nahezu nie raus, also da kennt einen dann wirklich keiner... ich hab starfaktor wenn ich da urlaub mach, weil ich mit einem biefke durchgebrannt bin. *lach*
Ich glaube dass einige wissen wer er ist, aber ich bin mir sicher die Öffentlichkeit wird es nie erfahren


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

19.02.2021 um 04:04
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Ich glaube dass einige wissen wer er ist, aber ich bin mir sicher die Öffentlichkeit wird es nie erfahren. Die Angeschriebenen werden wohl den letzten Wunsch folge leisten und stillschweigen bewahren.
Das denke ich auch, dass dem so ist. Allerdings verwundert mich schon, dass man der Polizei nicht mal einen anonymen Wink zukommen lies wer PB war.


1x zitiertmelden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

19.02.2021 um 04:28
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:verwundert mich schon, dass man der Polizei nicht mal einen anonymen Wink zukommen lies wer PB war.
Scheinbar alles richtig gemacht... vielleicht hat er in Heimat auch verbreitet dass er zu einer neuen Frau umzieht oder für seinen Ruhestand ein Haus in Thailand kaufte... und halt nur die Engstvertrauten wissen Bescheid. Sein Gesicht ist auch kein auffallendes. Ich glaube höchstens in DNA Datenbanken nach verwandten suchen wäre was wenn man seine noch irgendwo hat. Aber das gestaltet sich in Europa wesentlich schwieriger als z. B. in den USA... da wurden schon einige so überführt


melden

Unbekannte Leiche in Irland - Wer war "Peter Bergmann"?

19.02.2021 um 09:57
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Wahrscheinlich alle... zerrieben erst recht ... kleines plastiktütchen in einen Brief gelegt...
Aber auch so ist es nicht schwer. Ich hatte mal sehr starke Regelschmerzen und nur parkemed half. Das war in Deutschland aber nicht zu bekommen und somit hat eine verwandte im Ausland einen Blister einem Brief beigelegt, kam ohne Probleme an. Vor 8 Jahren war es also einfach möglich.
Ok, hatte mich wohl mißverständlich ausgedrückt. Ich meinte Mittel, die in der Sterbehilfe eingesetzt werden, wie "Nembutal".

Beitrag von mitH2CO3 (Seite 42)
In einschlägigen Kreisen verwendet man wohl 15 mg Natrium-Pentobarbital (Medikamentenname "Nembutal").
Es soll sicher, schmerzlos und schnell wirken. Bei Todeswunsch ist es anscheinend das Mittel der Wahl.
Man schläft ein, die Atmung und das Herz setzen aus, man verstirbt.

Natrium-Pentobarbital gehört wohl nicht zum Standart-Drogenscreening.
Von daher könnte es möglich sein, dass PB dieses Mittel sowohl mitgebracht und als auch eingenommen haben könnte.
Vorstellbar ist, dass er danach so lange und so weit er eben kam -bevor sein Herz und seine Atmung aussetzen- in’s Meer hinaus geschwommen ist.
Zitat von AFG97AFG97 schrieb:Ich glaube wo ein Wille, da wird ein Weg gefunden, ansonsten hätten wir Null Drogenprobleme in Europa...
Bei dem angesprochenen Mittel geht es in der speziellen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, um eine effektive Hilfe beim selbstbestimmten, schmerzfreien Sterben. Nicht umsonst nehmen sterbende Menschen die Anstrengung einer Reise in die Schweiz in Kauf, um dort einen -ihrer Meinung nach- würdevollen Tod sterben zu können, mit Hilfe dieses Mittels.

Beitrag von mitH2CO3 (Seite 42)
Zitat von mitH2CO3mitH2CO3 schrieb am 05.02.2021:Das kann ich mir wiederum nicht wirklich vorstellen, da dieses Vorgehen das Risiko birgt, dass man ein "gestrecktes", "verpanschtes" oder sonstwie verunreinigtes und nicht korrekt dosierbares Mittel erhalten könnte, welches dann ggf. eben nicht zu einem sicheren und schmerzlosen Tod führt. Im Internet wird irgendwelches Zeug zwar auch unter dem Namen zum Verkauf angeboten, aber wer wagt sich schon im Ernstfall, ein ungeprüftes Mittel einzunehmen 😳



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Rätselhafter Todesfall in Österreich: Susi Greiner
Kriminalfälle, 330 Beiträge, am 14.02.2021 von AxelF
AxelF am 07.01.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 14 15 16 17
330
am 14.02.2021 »
von AxelF
Kriminalfälle: Todesfall Andy Beyermann
Kriminalfälle, 1.453 Beiträge, am 30.01.2021 von Kajetan
crabbitrabbit am 02.06.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 70 71 72 73
1.453
am 30.01.2021 »
Kriminalfälle: Diana B. in Kaiserslautern tot aufgefunden
Kriminalfälle, 494 Beiträge, am 20.02.2021 von Misetra
Starlightdust am 16.12.2020, Seite: 1 2 3 4 ... 22 23 24 25
494
am 20.02.2021 »
Kriminalfälle: Die Plaza Frau
Kriminalfälle, 9.330 Beiträge, am 25.02.2021 von FrankM
Tuxhater am 29.11.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 467 468 469 470
9.330
am 25.02.2021 »
von FrankM
Kriminalfälle: Christian Morgenstern - ungeklärter Todesfall im sächsischen Leisnig
Kriminalfälle, 237 Beiträge, am 04.01.2021 von skullnerd
AVIOLI am 14.06.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
237
am 04.01.2021 »