Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fabian Fellenstein vermisst

5.390 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Fellenstein, Fabian

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 00:43
Und wieder ist ein Vermisstenfall leider traurig ausgegangen. Mein Beileid.
Aber erst mal abwarten ob nochmal was an Neuigkeiten kommt. Die Ermittler werden das schon recht genau nachvollziehen können ob Suizid (Strick, Medis, Waffe etc.) oder Unfall (Knochenbrüche usw.)

Und da so wenige Infos bekannt gegeben wurden und Fremdverschulden sehr gleich ausgeschlossen wurde, wird wohl leider Suizid nahe liegen. Auch wenn ich das die ganze Zeit lang eher ausgeschlossen hätte, weil man sowas einfach nicht nachvollziehen kann.

Selbst wenn es so war, man kann eben nicht in einen Menschen rein schauen, hat @FF ganz gut ausgedrückt.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 02:25
Manche depressive Menschen die sich suizidieren,
haben vor dem Leben mehr Angst als vor dem Tod.

Sie haben auch das Bedürfnis, den Druck den sie empfinden von der Außenwelt
los zu werden - endlich selbst entscheiden zu können
und über sich selbst zu bestimmen nach ihrem Willen
und richten diese Entscheidung gegen sich selbst.
Einmal Macht haben über sich.

Ein Studienkollege von mir hat dies in einem Abschiedsbrief
auf sich bezogen, so formuliert.

Er hat sich am Fensterkreuz an der Uni erhängt.

Mein tiefes Mitgefühl an alle Hinterbliebenen.

RIP Fabian


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 07:08
Es wäre schön, wenn uns Fabians Bekannte etwas auf dem Laufenden halten würden.
Wir haben alle mitgelitten.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 07:10
Pinky089 schrieb:Es wäre schön, wenn uns Fabians Bekannte etwas auf dem Laufenden halten würden.
Wir haben alle mitgelitten.
Wie kommst du darauf? Ich habe nicht mitgelitten, nur mitgeschrieben...

Man muss jetzt nicht so tun, als würde einen der Tod eines Menschen den man überhaupt nicht kannte völlig aus der Bahn werfen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 07:11
@KonradTönz

Mitgelitten ist wohl das falsche Wort, aber ich hate schon etwas Hoffnung gehabt und verfolge dies von Anfang an.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 08:07
Ich denke, dass er keine angst vor dieser neuen herausforderung hatte, wie oben erwähnt wurde. Ich denke, dass er einfach -wie so viele menschen, die suizid begehen - in diesem moment geglaubt hat, dass es das beste für ihn und seine mitmenschen wäre. Wir wissen nichts über ff. Wir wissen nicht, ob er an depressionen litt, an burnout oder sonst was. vielleicht sah er jetzt nach dem studium kein ziel mehr, auf das er zusteuern konnte.wir wissen es nicht und es wird auch nie jemand erfahren. Ein professor vom max-planck institut hat kürzlich gesagt, dass menschen, die einen versuchten suizid hinter sich haben oft gar nicht mehr sagen können, was unmittelbar zuvor mit ihnen passiert ist.

Aber wie man sieht, gibt es immer ein plätzchen, auf das die suchtrupps nicht stossen, besonders in einem solchen weitläufigen gebiet wie um eisenach.so denke ich, dass die natur so einige vermisste nicht mehr freigibt.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 08:51
Ich möchte mal was dazu schreiben von wegen mitgelitten, der tot eines fremden aus Bahn werfen usw.

Vielleicht ist das genau das Problem auf dieser welt, dass Menschen die wir nicht kennen uns eigentlich völlig egal sind.
vielleicht sollten wir dass einfach mal abstellen.mir persönlich geht das mit ff wirklich sehr nah.natürlich kein Vergleich zu den Schmerz den die Eltern haben aber man sollte sich immer daran erinnern das uns allen so etwas passieren oder treffen kann.vor allen Leute die selber Kinder haben.wer weiss was denn da noch auf einem zukommt.
ich hoffe das fabian die ruhe hat die er gesucht hat und dass seine Familie ganz viele jetzt um sich haben die ihnen "ehrlich gemeint"beistehen.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 09:09
@glitter
das hast du schön gesagt! Danke!


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 10:30
Auch mich hat des Endgültige sehr betroffen gemacht !
Im Gedenken meine stille Anteilnahme !


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 12:58
@glitter
Stimme dir zu. Gut geschrieben!

R.I.P. Fabian


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 18:43
@glitter
Du hast mir aus dem Herzen gesprochen mit Deinen einfühlsamen und zutreffenden Worten.
Ich kenne FF auch nicht persönlich, habe diesen Fall aber schon recht lange Zeit hier bei Allmy lesenderweise mitverfolgt. Wenn man dabei so ( relativ ) viele Infos über eine Person erhält ( Herkunft, Werdegang, Freunde, berufliche Interessen etc. ) und auch noch Fotos aus glücklichen Tagen zu sehen bekommt ( wie die von dem Gaudi-Fußballturnier in Freiberg ), dann setzt sich zumindest vor meinem geistigen Auge aus vielen kleinen Puzzleteilen das Bild eines realen Menschen zusammen ( kein vollständiges Bild, dazu würde noch sehr viel fehlen ), einer Person mit Leib und Seele, die einem durch die Beschäftigung mit dem Geschehen fast so vertraut erscheint, als würde man sie "in echt" kennen. Und dann macht einem so ein tragisches Ausgang einer Lebensgeschichte schon etwas betroffen.
So ging es mir mit etlichen anderen Vermissten wie z. B. Toni Koschuh, Lars Mittank,... und jetzt auch mit FF.
Möge er einen sanften Tod gehabt haben und nun den Frieden finden, nach dem er sich wohl gesehnt hat !


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 18:49
@glitter
Danke , für die wunderbaren Worte die Du gefunden hast.

Mich hat die Nachricht auch traurig gemacht , obwohl ich ihn nicht kannte !
Diese Gefühllosigkeit und Kälte auf dieser Welt ist wohl für so manches Elend...auch seelisches " Elend" auf dieser Welt verantwortlich.



@BirneHelene
auch Deine Worte sehr treffend und einfühlsam....auch dir vielen Dank !


melden

Fabian Fellenstein vermisst

01.04.2015 um 19:41
@BirneHelene

Ich fühle das genau wie du ....du hast das ganz ganz toll in Worte gefasst .
Danke !

Ich habe das Gefühl ,dass hier alle in dem
"Fall" Fabian gehofft haben... bis zum Schluss

Machs gut Fabi....da wo du jetzt bist !


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 02:50
Ich muss auch sagen das es mir ähnlich wie @BirneHelene geht,habe mich damals
auch sehr mit dem Fall Anton Koschuh befasst und war über den Ausgang
sehr geschockt.

Wobei man bei Anton Koschuh ja nicht mehr feststellen konnte obs ein Unglück oder
Suizid war.

Ein Paar Worte noch zum Suizid,ich habe eine sehr Depressive Cousine (der es nach
langer Zeit,durch die richtige Behandlung endlich gut geht).
Aus diesem Grund habe ich mich sehr viel mit der Krankheit Depression auseinandergesetzt.

Merkwürdiger Weise neigt diese Krankheit dazu aufzutreten wenns eigentlich gut
im Leben läuft(nicht bei allen Formen) das machts umso unbegreiflicher wenn
sich solche Menschen umbringen.

Den Begriff Selbstmord sollte man eigentlich ganz abschaffen,der macht so den
Eindruck als wäre es der echte Wunsch des Toten gewesen sein
Leben ein Ende zu setzen,dabei ist es diese Sch... Krankheit.

Aufklärung über Depressionen ist sehr wichtig,dann kann man auch selbst als
betroffener richtig reagieren.

Symptome können sein ,ungewöhnliches sich ausgebrannt fühlen,sehr schlapp sein,
aber auch große Unruhe,Schlaflosigkeit und ein unerklärliches Gefühl des
Lebensüberdrusses bis hin zu hartnäckigen Selbst Tötungs Gedanken.

Dann heißt es sofort zum Arzt und nicht in den Wald.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 03:06
@Zfaktor
Der gang zum Arzt ist in der situation nicht so einfach wie es sich anhört. Viele schämen sich dafür.

Das schlimmste an Depressionen ist, das meisten das Umfeld nichts mitbekommt. Und daher auch nicht helfen kann. Und wenn man sich jemanden anvertraut, wird man als verrückt abgestempelt. Es müsste mehr in der öffentlichkeit drüber gesprochen werden.


melden
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 03:16
Es ist weniger das schämen, es ist die Sinnlosigkeit die vorherrscht. Ich war selbst vor etwa 3 Jahren in dieser Situation. Ich habe mich absolut nicht geschämt. Man kann das was in einem ist nur schwer erklären, für mich fühlte es sich an als wäre ich schon tot.


melden

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 03:21
@TatjanaT.
Das Gefühl kenn ich. Wie hast du es geschafft aus diesem loch raus zu kommen?


melden
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 03:29
An die Endsituation kann ich mich nicht mehr sehr gut erinnern, mir fehlen etliche Tage, ich weiß nur das ich bei meiner Schwester war. Ich sagte wohl zu ihr das es das jetzt war und ich aufgebe. Dann weiß ich noch das ich in einem Rettungswagen war und eine Spritze bekam. Dann fehlt viel Zeit. Ich war 6 Monate in der Psychiatrie und bekomme auch heute noch Medikamente.


melden
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 03:32
Was ich im Endeffekt sagen will ist das da keine Gefühle mehr sind, am Ende handelst du nur noch.


melden
Anzeige

Fabian Fellenstein vermisst

02.04.2015 um 03:33
@TatjanaT.
Gut das in der Situation jemand für dich da war.


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge