Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

764 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 01:21
http://www.shz.de/schleswig-holstein/kiel/doppelmord-in-haale-genauer-tathergang-bleibt-unklar-id11337136.html


melden
Anzeige

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 12:45
Kiel | Im Prozess um den Doppelmord an zwei Frauen auf einem Pferdehof in Haale (Kreis Rendsburg-Eckernförde) bleiben der genaue Tathergang und die grausigen Todesumstände im Dunkeln.

Nach der Aussage einer Fachärztin zu den Todesursachen stellte der Vorsitzende des Kieler Schwurgerichts am Freitag fest: „Wir wissen dazu gar nichts, was da vorgefallen ist“. In dem nur auf Indizien gestützten Prozess müsse das Landgericht „aus den Details zusammentragen, wie es gewesen sein könnte“.

Laut Anklage wurden die beiden Frauen im Streit um die Rückzahlung von 7900 Euro für einen bereits gezahlten, aber nicht gelieferten Transporter kaltblütig und hinterrücks erschossen.

Der 29-jährige Angeklagte wirkte bei den Schilderungen der Rechtsmedizinerin wie an den fünf Verhandlungstagen zuvor in sich gekehrt und unbeteiligt. Die Kinder - zugleich Enkelkinder - der beiden Toten verließen geschockt den Saal.

Es habe überall Blutspuren gegeben, sagte die Rechtsmedizinerin. Die Leichen der 57-jährigen Hofbesitzerin und ihrer 83-jährigen Mutter waren demnach stark verkohlt und rochen stark nach Benzin. Der mutmaßliche Täter soll die Frauen mit Treibstoff überschüttet und angezündet haben. Beide Leichen wurden bereits wenig später gefunden, weil ein Autofahrer das Feuer bemerkte.

Der 57-Jährigen sei zuerst in den Rücken geschossen worden, sagte die Gerichtsmedizinerin. Doch erst die zweite Kugel durch den Hals sei dann tödlich gewesen. Die Mutter, die wegen der Schüsse hinzueilte, habe der mutmaßliche Täter von hinten überrascht. Er habe ihr die Kehle durchgeschnitten und noch in den Kopf geschossen.

In dem Verfahren muss sich ein 29 Jahre alter Automechaniker verantworten. Laut Anklage tötete er die 57 Jahre alte Hofbesitzerin und deren 83 Jahre alte Mutter kaltblütig und hinterrücks im Streit um 7900 Euro - für einen bereits bezahlten, von ihm aber nicht gelieferten Gebraucht-Transporter. Der Angeklagte schweigt seit Prozessbeginn. Der Staatsanwalt stützt sich bei der Mordanklage auf ein Netz von Indizien. Die Verteidiger wollen einen Freispruch erreichen.

Der Prozess wird am kommenden Montag mit DNA-Gutachten fortgesetzt. Das Urteil wird im Dezember erwartet.
http://www.shz.de/schleswig-holstein/kiel/doppelmord-in-haale-genauer-tathergang-bleibt-unklar-id11337136.html

Ich hab den Text mal reinkopiert.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 13:03
Für mich unterklärlich, warum der Täter während der Tat die Tatwaffe gewechselt hat. Warum plötzlich ein Messer? Und dann doch wieder die Schusswaffe? Also Schuss, Schuss, Messer, Schuss.
Oder könnte es sein, dass die ältere Frau zuerst getötet wurde und danach ihre Tochter? Also Messer, Schuss, Schuss, Schuss.
Wenn allerdings durch die Spurenlage die Reihenfolge zweifelsfrei festgestellt werden konnte, dann kämen meiner Meinung nach auch zwei Täter in Frage.
Oder kennt jemand einen anderen Fall, wo ein Einzeltäter so gehandelt hat, wie hier dem Angeklagten unterstellt wird?
Sehr ungewöhnlich.

Wenn ich den Bericht von @gittelinding richtig verstanden habe, dann wurde an den Arbeitsschuhen und in den Autos des Angeklagten kein Blut der Opfer gefunden?


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 13:50
Kam schon zur Sprache, welche Schusswaffe der Täter benutzte?
Kann es sein, dass der Täter nach zwei Schuss nachladen musste?
Benutzte er, um das zweite Opfer schnell bewegungsunfähig zu machen, deshalb ein Messer?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 14:55
Also das hätte ich nun nicht gedacht das der Fall sich derart kompliziert entwickelt.

Schon das Motiv, meine Güte wegen knapp 8000 Euro und überhaupt.

Dann die Vorgehensweise super kaltblütig, ist der Beschuldigte den so ein Typ, da müsste
es doch Leute geben (Zeugen) die den Beschuldigten kennen und sagen können ob
sie eine derart Brutale Tat ihm überhaupt zutrauen ?

Geheimnis Mensch,steckt die Bestie in uns allen ,das fragt man sich doch bei solchen
Fällen !


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 17:45
@Cosmo69
für jemanden, der die Eidesstattliche Versicherung abgegeben hat Beitrag von gittelinding, Seite 27 sind knapp 8.000 € aber durchaus eine stattliche Summe.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 17:46
Meine Güte, das hört man doch bei jedem zweiten Gewaltverbrechen, dass das Umfeld dem Täter die Tat niemals zugetraut hätte. Das sagt meiner Meinung nach überhaupt nichts.

Auf den Schusswaffenexperten bin ich auch mal gespannt. Über die benutzte Waffe ist praktisch überhaupt noch nichts bekannt, nur dass an der Brandstelle eine (9mm?) Geschosshülse gefunden wurde. Über die Projektile noch gar nichts.


melden
gittelinding
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 18:02
@ Lawman: Genau die Fragen stelle ich mir auch. Insgesamt hat der Tv ja mit seinen krininellen Aktivitäten grob überschlagen mind. 80000 bis 90000 Euro ergaunert. Als da wären die 60000 aus dem Einbruch in seiner eigenen Werkstatt (wurde ausbzahlt), ca. 8000 Euro mit der Unterschlagung eines weiteren T4 s, Einbruch bei seinem Lehrherren, und mal frech behauptet bei seinem letztem Arbeitgeber (Nachbarbetrieb). Warum sollte er dann für 7900 Euro so einen Doppelmord begehen. Ist mir völlig unverständlich. Außerdem stehen alle Familienmitglieder zu ihm. Mutter Schwester, Verlobte begrüßen ihn an jedem Verhandlungstag mit einer Umamung bzw. Küsschen. Keiner von den bisher zahlreichen Zeugen haben ihm gewaltätige Tendenzen attestiert. Vielmehr haben sie immer wieder seine ruhige gutmütige Art beschrieben.
Mir ist nur der Umstand mit den insgesammt drei Waffen suspekt. Warum hat jemand drei Waffen, auch wenn sie teilweise funktionsuntüchtig sind im Besitz?
So vom Habitus erscheint er mir nicht wie ein typischer Mörder/Totschläger. Tja das ganze ist bisher wirklich rätselhaft. Ich erwarte irgendwie bei jedem Verhandlungstag eine kleine Sensation bzw. schlagkrätiges Indiz. Nach meinem Dafürhalten, reichen die Indizien noch nicht einmal, in länger in U Haft zu halten. Wohl muss man aber sagen, daß die anderen Geschichten dicke ausreichen ihn zu einem längeren Freiheitsentzug zu verurteilen, aber bisher nicht wegen Mordes.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 18:17
@gittelinding

Aber wenn ich das recht verstanden habe, ist er wegen der anderen Sachen nicht angeklagt, oder? Sein Kumpel bzw. mutmaßlicher Komplize ist zur Zeit in Haft? Ich meine, der Alibigeber, der demnächst zur Zeugenaussage vorgeführt werden soll?
Hier in diesem Prozess ist er angeklagt wegen zweifachen Mordes, Brandstiftung und Unterschlagung von 7.900 Euro. Die anderen Eigentumsdelikte werden anscheinend in einem anderen Prozess noch separat behandelt werden, richtig?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 18:52
@gittelinding

Es gibt ja solche Waffensammler, da kann man sich dann legal ab 18. Jahre funktionsuntüchtig gemachte Waffen (Napoleon Kriege,zweiter Weltkrieg) kaufen und
an die Wand hängen.

Mir hat aber mal wer erzählt das Leute die Ahnung davon haben solche Waffen schnell
wieder scharf machen können.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 18:59
@eldec

Nur mal ganz Allgemein , das ist ja auch so eine Sache wenn jemand kommt he hier
mein Alibi und der Alibigeber hat schon etliches nicht leichtes auf dem
Kerbholz.

Aber vor Gericht ist wahrscheinlich Alibi eben Alibi , wenn es nicht in der Verhandlung
auseinander genommen wird.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 19:22
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Aber vor Gericht ist wahrscheinlich Alibi eben Alibi ,wenn es nicht in der Verhandlung
auseinander genommen wird.
So einfach ist das nicht. Da hat der Richter immer noch die Möglichkeit zu entscheiden, ob er das Alibi für glaubwürdig hält oder eben nicht. Selbst wenn es nichts gibt, was dieses Alibi entkräften würde, er kann es ablehnen.

Ganz spannend für mich ist, wie der Alibigeber erklären will, dass es genau 20:45 Uhr war, wo er sich vom Angeklagten verabschiedet hat.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 19:31
Ich möchte bei diesem Fall nicht Richter sein !

Ich habe ja grundsätzlich das Problem das ich viel Moralisch denke und nur begrenzt
Justiz mäßig.

Zunächst finde ich alle Menschen gut die Alte,Kranke Tiere retten die ansonsten beim
Schlachter oder sonst wo landen.

Ich habe selbst ein Paar Tiere vor dem Verderben gerettet,hat man aber heut zu Tage
nicht die große Kohle is man da schnell an der Grenze.

Wenn die beiden Damen jetzt Dutzende von Ponys (ich weiß die Zahl jetzt nicht) hatten dann
haben die aber hauptsächlich im Winterhalbjahr was an Kohle verbraucht.

Ich weiß nicht wo die Beiden vielleicht nach Hilfe gesucht haben denn der Gnadenhof
soll ja am Ende gewesen sein,was ich echt tragisch finde.

Wenn da aber irgendwie auch nur ansatzweise Rocker (da sind mit Sicherheit nicht alle
Kriminell)im Spiel waren bekomme ich Sodbrennen.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 20:12
@Cosmo69
Du schon wieder mit deinen Ponys.
Beitrag von emz, Seite 4


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 20:37
@emz

:)

Das hatte ich jetzt nicht mehr in Erinnerung !

Pferde züchten ist aber etwas für Wohlhabende.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 22:21
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:Pferde züchten ist aber etwas für Wohlhabende.
Du meinst also, um Kutschpferde zu züchten, müsse man wohlhabend sein? Verrätst du, worauf sich diese Annahme begründet?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

28.11.2015 um 23:03
@emz

Hab mal ein Pferd (Futter im Winter grob 200.Euro, Hufpflege um 100. im Monat,
für die Boxen Stroh gut nicht ganz so teuer 50. im Monat, das alles so etwa für
ein Pferd.

Wer züchtet braucht einen guten gesunden reinrassigen Hengst in der Regel kostet
das auch (wie viel ? ) um ihn zu Mieten oder nur sein Sperma zu kaufen und
durch den Tierarzt eine künstliche Befruchtung durchführen zu lassen.

Das ist in der Regel nicht für wenig Geld zu machen auch nicht bei Kutschpferden.


melden

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

30.11.2015 um 16:19
http://www.sat1regional.de/dpa-news1/article/doppelmord-an-zwei-frauen-alibi-fuumlr-angeklagten-190506.html
Doppelmord an zwei Frauen: Alibi für Angeklagten?
30.11.2015 - 15:15

Kiel (dpa/lno) - Im Prozess um den Doppelmord an zwei Frauen auf einem Pferdehof in Haale (Kreis Rendsburg-Eckernförde) haben am Montag zwei Kumpel dem Angeklagten möglicherweise ein Alibi gegeben. Nach ihren Aussagen waren sie zu der Tatzeit am Abend des 18. November 2014 mit dem 29-Jährigen in dessen Werkstatt. Sie hätten ihn auch an diesem Abend wegen einer Reparatur aufgesucht, sagten die Männer am Montag vor dem Kieler Landgericht. Auf Nachfragen zu weiteren Details mussten sie aber passen: «Kann sein» und «Weiß nicht mehr genau, ist ja schon ein Jahr her», erwiderten sie.

Auf die Frage, warum er das nicht auch schon vor einem Jahr vor der Polizei ausgesagt habe, meinte der jüngere ohne weitere Erläuterungen: «Um meinen Arsch zu retten.» Sowohl er als auch sein Onkel hatten bei ihrer Vernehmung im Gerichtssaal einen Rechtsanwalt an ihrer Seite. Gegen den Jüngeren wurde auch im Zusammenhang mit dem Verbrechen ermittelt. Derzeit laufen gegen ihn und den Angeklagten noch Ermittlungen wegen Diebstahls und Hehlerei.

Beide Zeugen waren von der Verteidigung benannt worden. Sie will Freispruch erreichen. Ein Gerichtsmediziner hatte zuvor berichtet, dass im Wagen des Angeklagten Blut von einer der getöteten Frauen sichergestellt wurde. Der Angeklagte selbst schweigt in dem Indizienprozess. Er soll die 57-jährige Hofbesitzerin und deren 83-jährige Mutter im Streit um 7900 Euro kaltblütig ermordet haben.
Nur der Vollständigkeit halber, Text ist identisch
http://www.focus.de/regional/kiel/prozesse-doppelmord-an-zwei-frauen-alibi-fuer-angeklagten_id_5122003.html
mit dem identischen Text wie oben.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

30.11.2015 um 16:26
Wenn bei dem Angeklagten Blut von einem der Opfer gefunden wurde kann er einpacken.

Das sollte es doch dann eigentlich gewesen sein !


melden
Anzeige

Brand in Pferdestall sollte Mord an Mutter und Tochter vertuschen

30.11.2015 um 17:13
@gittelinding
Bestimmt kannst du die zunächst widersprüchlich erscheinenden Gutachten erklären. Wurde der Wagen des Angeklagten eventuell nicht dem am Freitag erwähnten Fuhrpark zugerechnet?

Beitrag von gittelinding, Seite 29
Untersuchung des Fuhrparks ua auf Blutspuren ( Opel Combo, Omega, Corsa), Schmauchspuren wurden gefunden jedoch könnte es sich laut Gutachter auch um Farbpartikel handeln. Blut, DNA war alles negativ.
Heute hieß es
emz schrieb:Ein Gerichtsmediziner hatte zuvor berichtet, dass im Wagen des Angeklagten Blut von einer der getöteten Frauen sichergestellt wurde.


melden
141 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden