Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Berlin, Leichenfund, Alexanderplatz, Männliche Leiche
kronzeuge007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

11.04.2015 um 23:20
Angeblich wird doch der Alex besonders stark bewacht? Komischer Weise passiert dafür aber ne ganze Menge dort.


melden
Anzeige

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 01:11
Israelische Fahne hängt am Tor der Klosterkirche in Berlin, zum Gedenken an den ermordeten jungen Mann. Foto: Paul Zinken/dpap
Mord in Berlin-Mitte
Toter in Klosterkirche: Leichnam wird nach Israel überführt
11.04.2015 14:39 Uhrvon Sandra Dassler, Lissy Kaufmann und Stefan Jacobs
Die Leiche des am Karsamstag brutal getöteten Israeli wird jetzt nach Israel überführt. Der in Tschechien festgenommene Tatverdächtige soll im selben Hotel gewohnt haben.

Der Leichnam des 22-jährigen Israelis, der am Karsamstag getötet wurde, ist bereits von der Polizei freigegeben worden und soll so schnell wie möglich nach Israel überführt werden. Das sagte die Sprecherin der israelischen Botschaft, Adi Farjon, am Sonnabend dem Tagesspiegel: "Wir stehen in engem Kontakt zu der Familie in Israel. Dort ist heute noch Feiertag, aber morgen oder spätestens Montag soll der Sarg mit den sterblichen Überresten nach Israel gebracht werden."
Im selben Zimmer gewohnt?
Am Freitagabend hatten Polizei und Staatsanwaltschaft verkündet, dass die brutale Tötung eines 22-jährigen Israelis vom vergangenen Sonnabend offenbar aufgeklärt ist.

Die Ermittler meldeten die Festnahme eines 28-jährigen Albaners, der den Mann am Karsamstag zwischen 17 und 21 Uhr getötet haben soll. Die Mordkommission war dem Mann über ein Hostel in Mitte auf die Spur gekommen, an dem das spätere Opfer am Karfreitag eingecheckt haben soll. Dort habe der Mann Kontakt zum Tatverdächtigen gehabt, der daraufhin von der Staatsanwaltschaft mit europaweitem Haftbefehl wegen Totschlags gesucht wurde. Aussagen von anderen Bewohnern des Hostels, wonach der mutmaßliche Täter im selben Zimmer gewohnt habe wie sein späteres Opfer, wurden von der Polizei nicht bestätigt.
Zielfahnder aus Berlin, Sachsen und Prag spürten den Verdächtigen im tschechischen Usti nad Labem auf. Dort nahmen ihn tschechische Spezialeinheiten am Freitag um 19.30 Uhr fest. Der Mann soll nun nach Deutschland ausgeliefert werden. Das Motiv der Tat ist laut Polizei weiter unklar. Spaziergänger hatten das grausam zugerichtete Opfer am Ostersonntag in der Ruine der Klosterkirche in der Littenstraße unweit des Alexanderplatzes gefunden.
Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen am Sonntag an der Franziskaner-Klosterruine, wo die Leiche gefunden wurde. Foto: Maurizio Gambarini/dpap
Kein antisemitischer Hintergrund vermutet
Die Identität des Mannes konnte aufgrund seiner schweren Verletzungen erst Ende der Woche zweifelsfrei von der Berliner Polizei bestätigt werden. Bereits einen Tag zuvor gab die Israelischen Botschaft in Berlin bekannt, dass es sich um einen israelischen Staatsbürger handle: "Herr Eyal Siso, Konsul der Botschaft des Staates Israel, hat nun die endgültige Bestätigung bekommen", heißt es in einer Mitteilung der Botschaft. Man hatte einen Reisepass bei dem Toten sichergestellt.
Nach ersten Ermittlungen gehen die Behörden von einem kriminellen Hintergrund der Tat aus und nicht von einem antisemitisch motiviertem Verbrechen.
http://m.tagesspiegel.de/berlin/mord-in-berlin-mitte-toter-in-klosterkirche-leichnam-wird-nach-israel-ueberfuehrt/116213...


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 05:05
Wie man aus diesen Erkenntnissen nun darauf kommen kann dass das Opfer aus der Schwulenszene kommt oder sich dort herumgetrieben hat übersteigt meine Vorstellungskraft.
Deine schon! Meine offenbar nicht und damit lag ich genau richtig!! Man sollte sich also nicht über andere lustig machen, nur weil man sich was nicht vorstellen kann bzw. nicht wahr haben will. ;)

Der Tote Israeli hat offenbar nach Männern in Berlin gesucht.

http://www.bz-berlin.de/tatort/starb-der-israeli-yosi-auf-der-suche-nach-naehe


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 09:29
Okay, das würde erklären, warum die Polizei keinen Antisemitismus annimmt, dann war der Täter viell. eher homophob, das Opfer machte viell. einen Annäherungsversuch und der Täter rastete angewidert sofort total aus. Heftig.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 13:15
@Suinx
Laut Medien war er schon länger in Deutschland aber erst seit kurzem in Berlin, vielleicht ein stricher? Wer weis.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 14:02
abdkshdue schrieb:Laut Medien war er schon länger in Deutschland aber erst seit kurzem in Berlin, vielleicht ein stricher? Wer weis.
So in dieser Richtung. Das durfte ich bisher aber nicht sagen, weil ich ja schon beim Wort "Schwulenszene" beinahe hier erschlagen wurde. Die Indizien würden aber dafür sprechen: Hostel im Zentrum, ganz allein, davor auch in einer größeren Stadt (Köln), das Alter und dann die Mittellosigkeit. Das passt einfach nicht zu einem 0815-Weltbummler.

P.S. Und das ein Jude ausgerechnet mit einem Moslem und Mitbewohner Sex haben will finde ich sehr gewagt...


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 14:15
@Suinx
Mein Mann ist selber Albaner, ich hab ihm gestern mal gefragt ob es bei denen überhaupt Schwule oder Lesben gibt, er meinte das es bei denen absolut verboten bzw tabu ist & er keinen einzigen Albaner kennt der Schwul ist. Aber das es zB bei den albern die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind änderst sein kann, aber in Albanien, Kosovo & Mazedonien eher nicht vor kommt. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 18:28
Suinx schrieb:P.S. Und das ein Jude ausgerechnet mit einem Moslem und Mitbewohner Sex haben will finde ich sehr gewagt...
.
Das heißt? Selbst Schuld?


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 18:56
KonradTönz1 schrieb:Das heißt? Selbst Schuld?
Ich sagte ja: gewagt! Der Albaner hätte vielleicht noch schwuler als der Israeli sein können -aber die Feindschaften zwischen den Religionen, die Feindschaften zwischen den Völkern und nicht zuletzt wegen gewaltbereiter Albaner -all das hätte ihn davon abhalten müssen. ;)


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 19:01
Ob die Anklage auf Mord erweitert werden muss, wird die Vernehmung zeigen.

Wenn er das Opfer unter dem Vorwand einer sexuellen Kontaktaufnahme an die Ruine gelockt hat, wird hoffentlich eine Mordanklage draus.

Ein Trost bleibt dem Angeklagten: In seiner neuen Unterkunft wird er sich in seiner Landessprache verständigen können...


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 19:07
Ich glaube nicht, dass der Mord geplant war. Die haben zusammen in einem Zimmer geschlafen, waren vielleicht auf dem Alexanderplatz, dann an der Ruine und ein Wort ergibt das andere und der Albaner ist wohl ausgerastet.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 19:09
abdkshdue schrieb:Mein Mann ist selber Albaner, ich hab ihm gestern mal gefragt ob es bei denen überhaupt Schwule oder Lesben gibt, er meinte das es bei denen absolut verboten bzw tabu ist & er keinen einzigen Albaner kennt der Schwul ist. Aber das es zB bei den albern die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind änderst sein kann, aber in Albanien, Kosovo & Mazedonien eher nicht vor kommt. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Homosexualität gibt es überall und in allen Ländern und Kulturen, aber in denen, in denen es verboten ist, wird sie natürlich nicht offen ausgelebt. Das heißt aber nicht, dass es dort keine Homosexuellen gibt - sie beugen sich dort nur dem gesellschaftlichen Druck aus Angst vor Entdeckung und leben nach außen hin ein normales Leben mit Frau und Kindern, leben ihre Neigung heimlich aus oder unterdrücken sie aus Angst bis ins Grab. Dass es tatsächlich keine Schwulen in solchen Ländern GIBT, glaubt Ihr aber doch sicher nicht wirklich, oder? Es ist wie mit allem, was verboten ist: Nur weil es nicht erlaubt ist, heißt es nicht, dass es nicht doch jemand heimlich tut. ;)

Im Übrigen sollte dein Mann sich mal besser über die Gesetze im eigenen Land informieren, verboten ist es dort keinesfalls, "bloß" immer noch gesellschaftlich nicht akzeptiert:
Wikipedia: Homosexualität_in_Albanien


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 21:16
@Comtesse
Ich sagte lediglich das er keinen kennt, der schwul ist. Nicht das es dort keine gibt. Die wird es bestimmt geben, auch weil es nicht nur Moslems dort gibt sondern auch Christen. Als ich das erste mal rübergeflogem bin, hab ich extra geschaut das ich nicht viel Haut zeige, aber was ich da dann gesehen habe -Miniröcke, bauchfrei, etc.- da ist mir echt die Kinnlade runter gefallen.

Es mag vielleicht nicht in den Gesetzbücher stehen, aber bei den Moslems ist das strickt untersagt. Ich glaube mein Mann hat schon Ahnung von seiner Religion und von seiner Kultur.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 21:44
@abdkshdue
Der muslimische Glaube untersagt es, ja, ich wollte nur sagen, dass es trotzdem garantiert auch homosexuelle Moslems gibt, die ihre Neigung verbergen oder unterdrücken. Sucht man sich ja nicht willentlich aus, ob man auf Männer steht oder nicht.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

12.04.2015 um 22:02
@abdkshdue

Dazu eine kurze Story aus meinem Umfeld.
Ich wohnte in einem Ausländerwohnheim in Marzahn, dort waren viele Nationalitäten auf engstem Raum zusammengepfercht.

Man kannte sich untereinander, man ging auf dieselbe Schule oder spielte Fußball zusammen etc.
Ich hatte einen Kumpel, der war ein Jahr jünger als ich und ging zuerst mit mir aufs Gymnasium, doch dann interessierte er sich plötzlich vermehrt für andere Sachen, kiffen, Bordelle etc.
Er fälschte sich sogar einen Ausweis, um in gewisse Etablissements eintreten zu können.

Jedenfalls, bei meiner Klassenfahrt in der 10. Klasse, da war ich ca 16, telefonierte ich mit meiner Mutter und diese sagte mir, dass dieser Kumpel offenbar jemanden umgebracht hat.
Ich war völlig geschockt.

Lange Rede kurzer Sinn:

Es stellte sich heraus, dass dieser Kumpel mit zwei anderen Kumpels (einer davon Albaner) abgehangen hat, jedenfalls gingen sie mit einem Herrn (ein Oberstudienrat) mit, der ihnen Geld für Sex angeboten hat und brachten diesen dann um, die Story dazu erschließt sich mir bis heute nicht, habe unzählige Varianten davon gehört.

Habe auf die Schnelle auch einen Artikel dazu gefunden: http://www.welt.de/print-welt/article285063/Drei-Jugendliche-wegen-Mordes-an-Berliner-Lehrer-vor-Gericht.html

Davon abgesehen, habe ich von vielen gehört, die Geld von Herren dafür bekamen, um sexuelle Aktivitäten durchzuführen, sei es auch nur Selbstbefriedigung vor den Augen dieser Herren.
Keiner dieser Jungs war schwul.

Was ich damit sagen will, man muss nicht davon ausgehen, dass der Täter unbedingt schwul sein muss, um so eine Tat zu begehen, eventuell wurde dem jungen Mann etwas vorgemacht, um ihn dann auszurauben, wie es in dem von mir beschriebenen Fall der Fall war.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

13.04.2015 um 05:37
Roydiga schrieb:Was ich damit sagen will, man muss nicht davon ausgehen, dass der Täter unbedingt schwul sein muss, um so eine Tat zu begehen, eventuell wurde dem jungen Mann etwas vorgemacht, um ihn dann auszurauben, wie es in dem von mir beschriebenen Fall der Fall war.
Wieso soll der Täter schwul gewesen sein? Hat doch niemand behauptet. Und an Raub glaube ich ohnenhin nicht, immerhin haben die zusammen in einem Zimmer geschlafen und die finanzielle Situation eines im 11€/Nacht Übernachtenden dürfte wohl klar sein. Ich denke, dass der Israeli alles missverstanden hat und sich immer mehr getraut hat und den Albaner vielleicht unsittlich angefasst und da ist der Albaner ausgerastet. Anders kann man wohl die schweren Verletzungen des späteren Opfers nicht erklären.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

13.04.2015 um 07:39
Roydiga schrieb:Was ich damit sagen will, man muss nicht davon ausgehen, dass der Täter unbedingt schwul sein muss, um so eine Tat zu begehen, eventuell wurde dem jungen Mann etwas vorgemacht, um ihn dann auszurauben, wie es in dem von mir beschriebenen Fall der Fall war.
Der Grund für die Tat war ja womöglich grade, dass der Täter nicht schwul war.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

13.04.2015 um 14:45
@Suinx

Sry, ich hab mich jetzt nicht so eingelesen, aber ich meine gelesen zu haben, dass es nicht bestätigt ist, dass die in einem Zimmer geschlafen haben.


melden

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

13.04.2015 um 15:14
@Roydiga

Also ich habe das bisher immer so verstanden. Es würde auch nichts viel ändern, sollten sich die beiden "nur" aus dem Hostel kennen. Was anderes wäre, wenn sie sich in einer Disco oder so kennengelernt haben. Denn dann würde man von einer erwünschten und nicht von einer erzwungenen Freundschaft ausgehen...


melden
Anzeige

Leichenfund am Alexanderplatz, Berlin

13.04.2015 um 23:01
Laut Bild schweigt der Tatverdächtige. Mal sehen was da noch so rauskommt, wenn er sein schweigen bricht. Denn bis jetzt weis man nichts, außer dass das Opfer im Internet nach Männern gesucht hat, was aber nicht zwangsläufig aussagen muss das hier das Motiv liegt.


http://www.bild.de/regional/berlin/totschlag/leiche-in-kirchenruine-tatverdaechtiger-schweigt-40525322.bild.html


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt