Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

10.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, Frankfurt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 07:24
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Vielleicht weil der Inhalt der Box mit irgendeiner Person in Verbindung gebracht werden hätte können und hätte man sie leer zurückgebracht, wäre man erst recht auf diese Person gekommen, die den Inhalt dann vielleicht schon erhalten haben könnte. (Sollte es überhaupt Personen gegeben haben, die von diesem Inhalt gewusst hätten).
Aber wo besteht dann der Unterschied ? Ob nun die leere Box zurückgebracht wird oder eben die Box mit besagtem Inhalt verschwindet ? Der Inhalt fehlt so oder so.  Warum trägt BA dann auch bei dem schlechten Wetter die Jacke ? Der Inhalt der Box hätte genauso gut nass werden können ohne Abdeckung. Wir gehen doch weiterhin aus, dass diese Box aus dem Haushalt von BA war oder hatte sie sich die Box geliehen ?


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:15
Das war schon ihre Box. Nur was drin war weiss keiner, aber um jemanden drin zu transportieren sicher zu klein.


Im Renault fehlten nur der Autoschlüssel und die Plastik-Klappbox, in der Ameis immer ihre Lebensmittel transportierte. Ihr Bruder kann sich nicht erinnern, was in der Kiste lag, nur dass er sie am Abend seiner Ankunft im Apartment hatte stehen sehen.

Quelle: http://www.stern.de/panorama/stern-crime/birgit-ameis--wie-eine-frau-in-deutschland-einfach-spurlos-verschwindet-7092658.html


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:15
@Enterprise1701
Weil der Täter nicht gewusst haben könnte, dass der Bruder die Box gesehen  hatte, demzufolge also glauben musste, dass an diese Box keine wilde Sau denken würde.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:20
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Weil der Täter nicht gewusst haben könnte, dass der Bruder die Box gesehen  hatte, demzufolge also glauben musste, dass diese Box total vergessen wurde.
hatte sie sich vielleicht für das Apartment eine Kaffeemaschine , Wasserkocher etc ausgeliehen ?


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:21
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:hatte sie sich vielleicht für das Apartment eine Kaffeemaschine , Wasserkocher etc ausgeliehen ?
Eine Kaffeemaschine und einen Wasserkocher leiht man sich eigentlich nicht aus. Die kann sich doch jeder leisten, gibt es ja heutzutage zu Spottpreisen. Sie hätte sie höchstens an jemanden weitergeben können, weil sie diese Teile nicht mehr benötigte.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:26
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Eine Kaffeemaschine und einen Wasserkocher leiht man sich eigentlich nicht aus. Die kann sich doch jeder leisten, gibt es ja heutzutage zu Spottpreisen.
sicher , aber man parkt mehr als 100 Meter weiter von Flaschencontainern um bei dem Mistwetter dann zurück zu laufen um die Flaschen dort einzuwerfen ;-)

Ich habe nur versucht deine These mit privaten Dingen einen Sinn zu geben. Was ist denn für Dich ein Spottpreis für einen Kaffeepadautomaten ? Betrachte die genannten Dinge als Platzhalter und ersetze gegen etwas sinnvollerers.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:27
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:cher , aber man parkt mehr als 100 Meter weiter von Flaschencontainern um bei dem Mistwetter dann zurück zu laufen um die Flaschen dort einzuwerfen ;-)

Ich habe nur versucht deine These mit privaten Dingen einen Sinn zu geben. Was ist denn für Dich ein Spottpreis für einen Kaffeepadautomaten ? Betrachte die genannten Dinge als Platzhalter und ersetze gegen etwas sinnvollerers.
Was reagierst du jetzt gleich so sauer? Ich habe auch nur versucht logisch zu denken und da kann ich mir halt nicht vorstellen, dass man sich eine Kaffeemaschine und einen Wasserkocher nicht selbst kauft, sondern ausleiht.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:31
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Was reagierst du jetzt gleich so sauer? Ich habe auch nur versucht logisch zu denken und da kann ich mir halt nicht vorstellen, dass man sich eine Kaffeemaschine und einen Wasserkocher nicht selbst kauft, sondern ausleiht.
Das war gar nicht sauer gemeint. Ein netter Kollege kann das durchaus gut gemeint haben...das ist bei uns im Büro auch so..."ich habe noch eine die nutze ich zu Hause nicht". Ich finde gar deinen Ansatz, was möchte zurückgeben wenn man Lautzenhausen verlässt ?


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 08:37
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb: Ich finde gar deinen Ansatz, was möchte zurückgeben wenn man Lautzenhausen verlässt ?
Diesen Satz verstehe ich jetzt nicht.

Gut, jetzt gibt sie eine ausgeliehene Kaffeemaschine zurück. Wegen dieser dürfte sie dann aufs Schlafen verzichtet haben. Dann dürfte sie nicht mal vor dem Haus des Kollegen geparkt haben, sondern lief mit der Box zu dessen Haus/Wohnung, wenn sie selbst den Wagen gefahren haben sollte. Vielleicht sass dieser Kollege sogar schon mal bei ihr im Auto, so dass dessen Spuren zugeordnet werden konnten und deshalb als "harmlos" galten. Es könnte deshalb genauso gut möglich sein, dass sie bei ihm geparkt hat und er fuhr den Wagen dann auf diesen Parkplatz, um von sich abzulenken. Aber was könnte eskaliert sein, dass Birgit A. plötzlich verschwunden ist?

Es stellt sich auch die Frage, ob es ihr letzter Arbeitstag in Hahn gewesen ist. So deutlich geht das nirgends hervor.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 09:29
Kommt mal ein bisschen runter, Kolleginnen und Kollegen...

Grundsätzlich wäre doch bei einem bevorstehenden Abzug vom Hahn gegen die Rückgabe eines geliehenen Gegenstandes nichts einzuwenden. Neben einer hypothetischen Kaffeemaschine, einem Heißwassergerät, ( Toaster? ) ließen sich auch Bücher ( von Belletristik bis Fachliteratur ) oder Wanderkarten aus der Gegend denken.
In Büchern steht ja mitunter der Name des Besitzers drin, sodass, wenn der der Täter wäre, ein Einbehalt der Bücher samt Box Sinn ergäbe.

Aber:
Eine Kaffeemaschine ( o. Ä. ) wäre aber möglicherweise auch vom Bruder in der Box stehend gesehen worden, bzw. höchstwahrscheinlich nachher als fehlend im Appartement aufgefallen.
Ggfs. mal wechselnde Bücher oder Karten sicher weniger.

Und:
Warum für solche harmlosen Dinge konspirativ ( also nicht an der Wohnung des Verleihers ) parken?

Und wieder landen wir bei einer Übergabe, in dem Fall von Auto zu Auto, an diesem Parkplatz. Eine Wohngelegenheit eines Kollegen dort im Umkreis erscheint mir wieder wenig wahrscheinlich. An den Häusern dort ist immer Platz zum Parken und solche Sachen schleppt man nicht gerne unnötig weit rum und bei Sauwetter schon mal gar nicht. Das ist unbequem und die Gegenstände könnten Schaden nehmen.

Solche ( natürlich hypothetischen ) Verleihaktionen laufen oftmals in zwei Richtungen. Am Auto des Kollegen stellt man fest, dass er einen Gegenstand, den er zurückgeben wollte, zu Hause vergessen hat. Ob absichtlich oder zufällig sei mal dahingestellt.
In jedem Fall ein unverfänglicher Grund, B.A. ohne Aufsehen ins Auto zu kriegen um "mal eben" zu ihm zu fahren, damit alles im Reinen ist. Dort unerwartete, unerwiderte Zudringlichkeit, Eskalation, Schluss.

MfG

Dew


3x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 09:34
Zitat von DewDew schrieb:Warum für solche harmlosen Dinge konspirativ ( also nicht an der Wohnung des Verleihers ) parken?
Möglicherweise hat sie - wie ich oben geschrieben habe - auch dort geparkt, aber es wurde umgeparkt, weil man nach einer eskalierten Situation das Auto natürlich nicht bei sich auf dem Grundstück haben wollte. Aber lt. Zeugen müsste das ja dann schon um ca. 9.30 Uhr gewesen sein, denn zu diesem Zeitpunkt stand das Auto angeblich schon auf dem Parkplatz, woran ich persönlich immer noch meine Zweifel habe.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 09:38
Zitat von DewDew schrieb:Solche ( natürlich hypothetischen ) Verleihaktionen laufen oftmals in zwei Richtungen. Am Auto des Kollegen stellt man fest, dass er einen Gegenstand, den er zurückgeben wollte, zu Hause vergessen hat. Ob absichtlich oder zufällig sei mal dahingestellt.
In jedem Fall ein unverfänglicher Grund, B.A. ohne Aufsehen ins Auto zu kriegen um "mal eben" zu ihm zu fahren, damit alles im Reinen ist. Dort unerwartete, unerwiderte Zudringlichkeit, Eskalation, Schluss.
hmm es gibt auch genügend Fälle mit Gefangenschaft. Muss sie tatsächlich tot sein ?


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 09:45
@Robin76

Sicher möglich aber, wie Du schon selbst und m. E. richtig bemerkst: sehr enges Zeitfenster.
Sicher, Zeugenaussagen sind das schwächste Glied. Aber solange die Polizei dem Zeugen nicht das Vertrauen entzieht, möchte ich es auch nicht.
Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit für langes Rumgegurke mit B.A.´s Wagen.

@Enterprise1701

Fälle von über zweijähriger Gefangenschaft einer Frau von über 50? Genügend? Also da bin ich echt nicht auf dem Laufenden. Sicher nicht unmöglich, aber doch wenig wahrscheinlich, soweit es mich betrifft.

MfG

Dew


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 09:53
@Dew
Dann sind wir wieder dabei, dass sie auf jeden Fall selbst auf diesen Parkplatz gefahren ist. Sie könnte tatsächlich umgestiegen sein, weil man schnell noch eine Kleinigkeit erledigen wollte, worauf man schließen könnte, weil sie ihr Geld und Jacke im Auto zurückgelassen hat. Davon bin ich jedoch auch nicht mehr zu 100% überzeugt, weil ich eben nicht ausschließe, dass ein möglicher Täter diese Sachen zurückgelegt haben könnte. Er könnte dies ja bei Nacht erledigt haben.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 10:14
Ich gehe mittlerweile ebenfalls davon aus, dass BA selbst den Wagen dort geparkt hat. Sie ist in ein anderes Fahrzeug gestiegen, möglicherweise mit Handtasche, Jacke, Handy und Klappbox. Danach ist an einem anderen Ort ein Unfall, ein Mord oder eine Entführung passiert. Der Täter hat in Panik die Leiche beseitigt und später irgendwann, bei Nacht und Nebel die Jacke, das Handy und die Handtasche in das Auto zurückgebracht. Vorher hat er noch das Handy auf den Flugmodus umgestellt. Die Klappbox hat er behalten oder entsorgt, weil darauf vielleicht seine Fingerabdrücke oder sonstige verräterische Spuren waren.

An ein Untertauchen von BA glaube ich persönlich nicht, obwohl man es auch nicht vollständig ausschließen kann.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 11:42
@Robin76
Zitat von Robin76Robin76 schrieb:Dann sind wir wieder dabei, dass sie auf jeden Fall selbst auf diesen Parkplatz gefahren ist.
Das halte ich zumindest für hinreichend wahrscheinlich, um von dort aus weiter zu denken.

Gründe um dort hin zu fahren, ohne dass sie einen Antrag dafür stellen, einen Familienrat dafür einberufen oder eine Tagebuchnotiz in fünffacher Ausfertigung hätte hinterlassen müssen, konnte es genug geben.

Ich denke, wir haben von "darf hier nicht erwähnt werden" über für sie völlig belang- und harmlos bis zu menschenfreundlich zu weniger gut dastehenden Leuten alles hier oder per PN geschrieben oder bedacht, was auch nur einen halbwegs vertretbaren Grad von Wahrscheinlichkeit für diesen Verlauf hat.  

Auch für eine Tat auf dem Flughafengelände gibt es Argumente, wobei ich mich aus Tätersicht etwas schwer damit tue, eine Frau an ihrem Arbeitsplatz in eine so abwegige Position zu locken, ohne dass die
a.) misstrauisch wird/nicht mitgeht/Alarm schlägt und
b.) ohne auf dem daher begrenzten "unverfänglichen" Areal, irgendeine Spur zu hinterlassen.

Daher halte ich eine Tat außerhalb des Geländes für wesentlich wahrscheinlicher.

Die endgültige Ablage einer Leiche könnte dann wiederum auf dem Flughafengelände erfolgt sein.

MfG

Dew


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 12:21
Also wenn die Box leer gewesen wäre, kann sie dann ja nur selbst gefahren sein und sie dann für etwas benötigt haben. Denn wieso sollte ein Täter eine leere Box aus dem Auto entfernen?

Wenn etwas in der Box war, dann muss sie es entweder selbst wohin gebracht haben oder es war etwas drin was auf eine Person deuten würde. Denn sonst hätte doch der Täter auch die volle Box nicht aus dem Auto entfernt.

Ich denke die Box ist der Schlüssel zur Lösung.


1x zitiertmelden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 16:09
Zitat von reisereise schrieb:Also wenn die Box leer gewesen wäre, kann sie dann ja nur selbst gefahren sein und sie dann für etwas benötigt haben. Denn wieso sollte ein Täter eine leere Box aus dem Auto entfernen?
Da hast du allerdings recht. Aber er hätte auch keinen Grund eine gefüllte Box zu entfernen. Es sei denn er hätte den Inhalt im Auto zurückgelassen und hätte irgendetwas anderes mitgenommen. Aber das ergibt auch gar keinen Sinn.


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 17:36
Auch wenn wir den Sinn nicht erkennen, für den Täter hatte es einen Sinn, die Box einzubehalten. Sonst hätte er es wohl nicht getan.

Sollte sich der Fall mal bis zu diesem Detail aufklären, werden diejenigen, die den Grund erfahren, entweder zustimmend nicken ( ja, hätte ich in der Situation auch gemacht ) oder den Kopf schütteln.

Bis dahin ist naheliegend, dass die von B.A. mitgeführte Box entweder im Verlauf einer Tat zu Bruch ging oder Spuren darauf kamen, die dem Täter gefährlich erschienen. Blut oder Speichel aus jeder Ritze zu kriegen, hätte u. U. ein Problem dargestellt.
In dem Zusammenhang gesehen war der Täter entweder nicht dumm oder instinktiv vorsichtig.

Dass der Inhalt der Box den Täter hätte kompromittieren können und er den samt Box einbehielt, wäre ebenfalls nicht abwegig.

MfG

Dew


melden

Der Fall Birgit A. aus Lohmar

16.05.2017 um 17:52
Also wenn ich mit meiner zugeklappten Box auf jemanden einschlagen würde, dann würde es arg dunkel werden. Nur so ein Gedanke warum die Box nicht auffindbar ist. Tatwaffe ?


melden