Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 19:14
@Bundeskanzleri

Man weiß es nur nicht, wie das in dem speziellen Fall geregelt war,
bzw. gehandhabt wurde.

Ich weiß auch nicht, ob man überhaupt einen Durchsuchungsbefehl benötigt,
wenn gewissermaßen "Gefahr im Verzug" ist. Gut möglich, daß man bei der
damaligen Suche gar keinen gebraucht hat.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 20:03
Sehe ich das richtig,dass sie über einen Parkplatz gelaufen sein muss?

@inci2
durch die Autos auf deinem Bild kann man das ja ca einschätzen, wie lange sie laufen musste 


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 20:11
Zitat von TrafoTrafo schrieb:durch die Autos auf deinem Bild kann man das ja ca einschätzen, wie lange sie laufen musste
Du meinst wie viele Meter. Ja auf die Idee bin ich vorhin auch gekommen und
habe deshalb auch schon mal was vorbereitet. :)


inga neu2s5kml

Ich habe ein Auto 13x in einen Weg einkopieren können, das zweite von unten zwischen
den gelben Linien. Wie lang mag so ein Auto sein? 3,50, 3,80?

Wären dann so zwischen ca. 45m und ca. 50m.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 20:26
Warum schätzen wenn man auch messen kann ;-)

W-HofOriginal anzeigen (0,6 MB)


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 20:29
Wenn sie da wirklich über den Parkplatz musste (sorry,war mir die ganze Zeit gar nicht bewusst), dann glaub ich nicht,dass sie am Haus ankam.

Ein so kleines Mädchen,zwischen den Autos,kann man ja gar nicht die ganze Zeit sehen. 

Aber haben die Eltern die kleine da laufen lassen,wenn da Verkehr war? Das erscheint mir zu gefährlich.

Vielleicht doch der Weg hinten rum?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 20:35
Zitat von TrafoTrafo schrieb:Wenn sie da wirklich über den Parkplatz musste (sorry,war mir die ganze Zeit gar nicht bewusst), dann glaub ich nicht,dass sie am Haus ankam.Ein so kleines Mädchen,zwischen den Autos,kann man ja gar nicht die ganze Zeit sehen. Aber haben die Eltern die kleine da laufen lassen,wenn da Verkehr war? Das erscheint mir zu gefährlich.Vielleicht doch der Weg hinten rum?
Keine Ahnung, ich weiß jetzt nicht mehr, von wo diese Aufnahme ist, ich meine,
das ist ein Luftbild aus einem der Videos von der Suche, und die Autos sind da
auch Polizeitautos, etc.

Vermutlich dürften diese Autos da nicht zum Zeitpunkt gestanden haben, als
Inga verschwand.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 21:38
Wenn einem erfahrenen Ermittler es so vorkommt, als sei das Kind "weggebeamt" worden, müssen wohl große Lücken oder Fehler an den Zeugenaussagen gewesen sein.

Eines ist wohl sicher, mindestens einer deckt den oder die Täter. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Täter in so kurzer Zeit, in einem so begrenzten Gebiet der letzten Sichtung, ohne einen Zeugen davon kommt. Da war ja gar nichts zwischen 18.30Uhr und 19Uhr.

Keine verdächtigen Geräusche, kein verdächtiges Auto, keine verdächtige Person.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 21:40
Der Leiter sagte ja im Artikel, das die Suchtabteilung unter Generalverdacht stand und nicht die Geistigbehinderten


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

04.05.2017 um 22:18
Ich habe Probleme damit mir vorzustellen,dass einer jenen, welche dort einen Platz zum Wohnen/existieren gefunden haben, also Suchtkranke, damals eben noch forensik Erfahrene und geistig Behinderte ein Auto haben.
Also die Möglichkeit gehabt hätten Inga wegzufahren.

Man darf auch nicht vergessen, dies ist eine kirchlich geführte Einrichtung, von einem Geistlichen geführt.
Ich gehe stark davon aus, dass die Kirche Alles dafür tut dass ihre Institution nicht beschmutzt und verrufen wird.

Ich hoffe sehr, dass jetzt, wo die Akten geschlossen werden, die Familie Gehricke Alternative Aufklärungsmaßnahmen in Anspruch nimmt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 08:10
Ich denke, dass es einer der Angestellten oder Besucher war. Jemand der ein Auto zur Verfügung hatte. Da das gemeinsame Abendessen um 18 Uhr begann (Ende 18:30 bis 18:45??), müsste um die Zeit gegen 19 Uhr recht viel Betrieb auf dem Gelände gewesen sein. Da ist es vlt. nicht so aufgefallen, wenn ein kleines Mädchen freiwillig ( z.B. verstecken spielen in einem Auto) in ein Fahrzeug steigt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 09:32
@Jacksy24 erklär mir doch mal bitte wie du darauf kommst?
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:Da das gemeinsame Abendessen um 18 Uhr begann (Ende 18:30 bis 18:45??), müsste um die Zeit gegen 19 Uhr recht viel Betrieb auf dem Gelände gewesen sein.

Glaubst du, dass die Angehörigen der Bewohner mit zu Abend gegessen haben.

Ich bin eher der Meinung, dass gerade zu der Zeit, als Inga verschwandt, nicht so viel dort los war, um nicht zu sagen, gar nichts.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 09:44
@MATULINE
Ich stelle mir das so vor. Wenn soviel Wert darauf gelegt wurde, dass man zusammen isst, warum sollten dann die z.B. Angehörigen nicht mit dabei sein? Es war Samstag und sicher einige Angehörige zu Besuch da, denke ich mal. 

Wenn man sich aber vorstellt, alle sind vom Abendessen schon zurück gegangen und es ist wenig los (so wie du glaubst), dann könnte das Szenario trotzdem passen. Wenn sie die Person schön bei früheren Besuchen gesehen hat (ihr also nicht fremd war), könnte sie soviel Vertrauen gehabt haben und sich in einem fremden Auto "versteckt" haben. 


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 09:58
@MATULINE

Das mit dem extrem engen Zeitfenster geht mir auch nicht mehr aus dem Kopf.

Die Frage die hier auftaucht ist berechtigt was sich in der Zeit zwischen 18:30 und 18:45 auf dem Wilhelmshof rein vom Publikumsverkehr abgespielt hat.

Es ist sehr auffallend, dass eben gemäß Terminplan Wilhelmshof zwischen 18:00 und 18:30 das "gemeinsame" Abendessen immer eingenommen wurde, an den jeder sich mittels Verpflichtungserklärung bereit erklärte auch teilzunehmen.

Es besteht einfach eine Informationslücke ob die meisten Leute / Bewohner noch in jenem Gebäude waren wo das Abendessen eingenommen wird oder ob sie genau ab 18:30 sich in das private Wochenende zurückzogen haben.

Dieser Übergang ist sehr entscheidend, denn wenn jeder (?) wirklich noch im Gebäude war, dann muss logsicher Weise Funkstille auf dem Gelände gewesen sein. Entsprechende Beobachtungen konnten einfach nicht stattfinden. Das würde dann auch das Handeln von jemanden erklären der von auswärts kam und genau eine solche Situation abgewartet hat bis er endlich zur Tat schreiten konnte.

Wenn jedoch die Bewohner - aber auch Besucher - vom Wilhelmshof spätestens um 18:30 das Abendessen beendet hatten, dann müssen sich mindestens einige von diesen doch auch außen auf dem Gelände bewegt haben. Dass in diesem Augenblick dann keiner mehr Inga wahrgenommen oder eben gesehen hat kann ich mir dann nicht erklären.

Um ehrlich zu sein, ich persönlich nehme es nicht so ganz ab, dass einem Außenstehenden nur soviel an Informationen vermittelt wird, dass man denkt, dass die Eltern oder eben die Geschwister von Inga die letzten gewesen seien die Inga gesehen haben.

Der Artikel im Stern mit dem Interview der Eltern ist ja so aufgebaut, dass die Fragen nur direkt an die Eltern gestellt wurden. Hierbei kamen dann eben die Antworten so herüber, dass eben sie selbst bzw. die Geschwister spätestens um 18:30 aus den Augen verloren haben. Danach kann man nichts verbindliches mehr an Aussagen in der Presse entnehmen, ob noch jemand nachfolgend Inga gesehen hat.

Das Einzige was man andeutungsweise noch vermittelt bekam, war eine Andeutung in einem Bild-Artikel, dass eben jemand "angeblich" beobachtet hat wie Inga in ein Fahrzeug gestiegen ist. Unabhängig vom Wahrheitsgehalt dieser Aussage, kann ich es mir persönlich einfach nicht vorstellen, dass Inga nachdem sie den Grillplatz gegen etwa 18:30 wieder in Richtung Wohnaus der Gastgeber verlassen hat, völlig allein auf dem gesamten Wilhelmshof war. Das geht in meinen Augen nicht, dass der Wilhelmshof um diese Zeit wie ausgestorben war.


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:03
Zitat von TaminsTamins schrieb:kann ich es mir persönlich einfach nicht vorstellen, dass Inga nachdem sie den Grillplatz gegen etwa 18:30 wieder in Richtung Wohnaus der Gastgeber verlassen hat, völlig allein auf dem gesamten Wilhelmshof war.
Ich kenne eine ähnliche Einrichtung, das ist durchaus vorstellbar. Besonders, wenn es dort noch eine Besuchszeitregelung gibt, die z.B. Besuche nur bis zum Beginn des Abendessens erlaubt, was ich jetzt vom Wilhelmshof nicht weiss, dann ist es vorstellbar, dass es mit Beginn dieses Abendessens sehr ruhig geworden ist.

Von den Angestellten arbeitet nur die WE-Spätschicht, und die sind in der Küche und den Speiseräumen mit Aufräumen beschäftigt, die Bewohner verziehen sich meist auf ihre Zimmer, zum Fernsehen etc... es wird dann draussen sehr ruhig.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:05
Zitat von Jacksy24Jacksy24 schrieb:Wenn sie die Person schön bei früheren Besuchen gesehen hat (ihr also nicht fremd war), könnte sie soviel Vertrauen gehabt haben und sich in einem fremden Auto "versteckt" haben.
An so etwas habe ich auch schon gedacht. Die Frage ist aber, ob man so ohne weiteres
in Kofferräume von Autos steigen kann. Müsste das Auto dann nicht generell nicht abgeschlossen
gewesen sein?

Und selbst wenn sie sich dort versteckt hätte, hätte sie sich nicht nach einer Weile bemerkbar
gemacht, wenn sie merkt, das Auto fährt los? Würde man das bei Fahrt hören im Auto, wenn ein Kind
im Kofferraum weint oder schreit?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:15
@Rick_Blaine

Es stimmt, dass ich ein Aussenstehender bin der diese speziell geregelten Tagesabläufe nicht kennt, deswegen ja auch meine sagen wir mal Unsicherheit wie ich diese Situation vor Ort wirklich einschätzen kann.

Gesetz dem Fall, dass der geregelte Ablauf auf dem Wilhemshof genauso verläuft wie Du es wohl auch in einem anderen Fall an anderer Stelle kennen gelernt hast, dann ergibt sich doch ein recht deutlicheres Bild wie sich das am 02.05.2017 in der Zeit ab etwa 18:30 auf dem Wilhelmshof ergeben konnte. So gesehen Ausschlussverfahren. 

Das Verhalten des Täters wäre recht gut zu erkennen, in der ganzen Zeit zuvor war Inga in einem geschützten oder überwachten Bereich wo Nahestehende immer hätten einschreiten können, erst als dies nicht mehr gewährleistet war, kam es eben zu dem Drama. Ich finde den Zeitpunkt halt eben sehr auffällig, dass es sich scheinbar von jetzt auf Gleich zwischen 18:30 und 18:45 schlagartig ereignete. 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich sowas spontan innerhalb einer Minute vom Impuls her bei einem Täter aufbaut. So wie es hier schon mehrfach im Thread auch angenommen wurde, wäre es wesentlich logischer, dass der eigentliche Impuls sich Inga zu nähern und diese wohl auch abzugreifen schon wesentlich früher am Tage sich beim Täter entwickelt hat. Der einzig günstige Zeitpunkt ergab sich dann aber eben erst ab 18:30.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:29
Ganz genau. Wie gesagt, ich weiss nicht, wie das nun am Wilhelmshof gelaufen ist, aber denkbar ist das, da ich es bei einer gleichartigen Einrichtung der Diakonie in einem anderen Bundesland so kenne.

Eine total spontane Tat scheint mir auch nicht unbedingt gegeben, in dem Sinn, dass der Täter Inga plötzlich sah und sofort zugriff, ohne vorher sie gesehen oder die Tat bedacht zu haben. Das ist zwar an sich durchaus möglich, aber ich zweifle, dass ein solcher Spontantäter die Möglichkeit hatte, sie so erfolgreich zu verbergen.

Genausowenig aber denke ich, dass da jemand stundenlang das Mädel gestalkt hat, gerade weil sich die Familie doch recht separat gehalten hat. Es ist nur eine Vermutung, aber ich vermute, der Täter hat irgendwann an dem Abend bemerkt, dass da Kinder sind, dass die Kinder lose beaufsichtigt werden, und dann ergab sich eine Gelegenheit... die hat der Täter genutzt. Und dabei sehr viel Glück gehabt. Das war bei jenem Silvio in Berlin ja auch nicht anders, der hatte ebenfalls viel Glück.

Alles andere liegt im Dunkeln: wie sich der Täter ihr genähert hat, ob mit Gewalt oder auf die "Vertrauenstour" a la "hilfst Du mir gerade mal mein entlaufenes Kaninchen zu suchen" oder sonstwie, und ob er eine Basis auf dem Wilhelmshof hatte oder ein Auto... da lässt sich leider einfach nichts sagen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:36
Zitat von TaminsTamins schrieb:Es ist sehr auffallend, dass eben gemäß Terminplan Wilhelmshof zwischen 18:00 und 18:30 das "gemeinsame" Abendessen immer eingenommen wurde, an den jeder sich mittels Verpflichtungserklärung bereit erklärte auch teilzunehmen.
und
Zitat von TaminsTamins schrieb:Das würde dann auch das Handeln von jemanden erklären der von auswärts kam und genau eine solche Situation abgewartet hat bis er endlich zur Tat schreiten konnte.
Das würde aber voraussetzen, daß jemand die Familie und Inga ganz  besonders über den
Nachmittag hinweg beobachtet hat. Also jemand, der der Familie immer mal wieder ganz
zufällig über den Weg gelaufen sein müsste. Jemand, der sonst nichts mit dem Wilhelmshof
zu tun hat.

Ich denke, das wäre aufgefallen.

Und wenn in der Zeit von 18:00 bis 18:30 Uhr das gemeinsame Abendessen stattfindet, kann man
davon ausgehen, daß nicht eine Sekunde später alle aus der Cafeteria aufs Gelände des Wilhelmshofs
gestürmt sind, sondern daß sich Bewohner und Gäste nach und nach auf dem Gelände verteilen, so
daß genau zur kritischen Zeit, doch eine ein ganze Reihe von Personen auf dem Gelände vermutet
werden können.

Kein geeigneter Zeitpunkt, um ein Kind "abzugreifen". Da wäre die Zeit zwischen 18:00 und 18:30 Uhr
wesentlich geeigneter, wenn man so was vorhaben sollte.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:49
Gestern hab ich ein Video auf Fb gesehen, dass sehr gut die Fehleinschätzung mancher Eltern aufzeigt.

Viele sind sich sicher, mein Kind würde nicht mitgehen, und doch tuen es die Kinder.

Youtube: CHILD ABDUCTION (Social Experiment)
CHILD ABDUCTION (Social Experiment)



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

05.05.2017 um 10:59
@Eichhörnchen

O ja, solche Versuche sind zahlreich auf youtube etc. dokumentiert. Es ist leider Tatsache, dass Kinder ihre angeborene Arglosigkeit nicht so einfach ablegen können, was ja irgendwo auch etwas Gutes hat.

Die Polizei weiss daher auch, dass Aussagen von Eltern wie "sie würde niemals..." in der Regel nicht ernst zu nehmen sind.


melden