Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.142 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen + 5 weitere

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

17.11.2019 um 21:48
Nach längerer Lektüre dieser Seiten ist mir ein Szenario eingefallen, welches ohne Auto auskommt und die Papa Rufe erklären konnte. Ich denke da an den Fall Anja Blum (Nähe Hohenseeden ,Sachsen-Anhalt). Dort wurde das Opfer mittels eines Fahrrades mit Anhänger abtransportiert. Vielleicht war es hier auch so. Folgendes wäre für mich vorstellbar.
Der Vermutung der Kriminalistin (glaube Mai diesen Jahres war das) folgend, könnte Inga auf dem Rückweg vom Grillplatz zunächst in einen Schuppen oder Keller gelockt oder gezogen worden sein. Dort erfolgt ein sofortiges Betäuben (Chloroform, Äther?) und fixieren des Opfers. Dort steht auch ein Fahrrad mit kleinem Anhänger bereit. Das Opfer wird in ein Behältnis gepackt (große Sporttasche, Reisetasche o.ä.) und dieses dann in den Anhänger gelegt und getarnt. Der Täter kann sich dann leise und unauffällig über die Straße oder Waldwege zurückziehen. Am wenigsten sichtbar wäre er dabei vielleicht auf einem Waldweg gen Osten. Das ist aber nur Spekulation, er könnte überall lang gefahren sein. Mit dem Fahrrad verbringt der Täter das Opfer zu einem weiter entfernten natürlichen, oder angelegtem Waldversteck. Dort wartet er bis die Betäubung (die vielleicht lange anhält - bis in die Nacht.) des Opfers nachlässt und begeht eine Straftat. Das Opfer ist dabei noch kurz in der Lage Papa Rufe zu artikulieren.
Oder er handelt viel perfider. Nach der Ablage im Waldversteck kehrt er zum WH zurück und verschafft sich so ein Alibi. Später kehrt er dann zurück und.... Das Opfer verbleibt dann im Waldversteck, oder wird danach noch weiter abtransportiert. Ich denke mit einem Fahrrad, wäre so etwas durchaus möglich. Relativ schnell und weit weg und auch schnell wieder zurück. So meine Theorie

Warum konnte bei der Suche nichts gefunden werden?
1. Das Waldversteck befand sich außerhalb des Suchradius der Polizei
2. Das Versteck ist so perfekt, dass es übersehen wurde
3. Das Opfer wurde schon weiter weg verbracht

Warum konnten die Wärmebildkameras nichts entdecken?
1. Das Opfer war wärmeisolierend abgedeckt
2. Es gab (nichts mehr) zu finden

Wie es wirklich war kommt hoffentlich noch irgend wann noch mal ans Tageslicht. Ich würde es den Angehörigen sehr wünschen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.11.2019 um 01:21
Zitat von AugustaAugusta schrieb:Warum Inga ? was war anders an diesem Tag ?

Das würde ja eher für einen Täter sprechen der sich nicht dauerhaft bzw nicht täglich dort aufhielt.
Genau umgekehrt! Gerade wenn der Täter einen direkten Bezug zum Wilhelmshof hat, wird er sich von den Kindern, die dort leben, eher fernhalten. Sich an die Kinder von Betreuern heranmachen?
Inga kam von außerhalb.
Die Nachbarschaft und das unmittelbare soziale Umfeld hält ja Täter oft für "nett", "hilfsbereit", "sympathisch" usw. Sicherlich eine Person mit Abgründen, die sorgfältig vor dem Umfeld verborgen wurden.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.11.2019 um 08:27
@morgenstern123
das ist sehr interessant. Der Täter hätte sich dann dort sehr gut auskennen müssen. Er musste das Versteck auch schon vorbereiten. Inga war ja aber eher zufällig / spontan an diesem Tag dort auf dem Hof. Also konnte er gar nicht wissen, dass sie kommt.
und nachts mit dem Fahrrad durch den Wald zu fahren, klar hat man Licht am Fahrrad, muss sich dann aber wirklich sehr sehr gut dort auskennen.
Aber sehr interessanter Ansatz.
Zitat von RegenwetterRegenwetter schrieb:Genau umgekehrt! Gerade wenn der Täter einen direkten Bezug zum Wilhelmshof hat, wird er sich von den Kindern, die dort leben, eher fernhalten. Sich an die Kinder von Betreuern heranmachen?
Inga kam von außerhalb.
Die Nachbarschaft und das unmittelbare soziale Umfeld hält ja Täter oft für "nett", "hilfsbereit", "sympathisch" usw. Sicherlich eine Person mit Abgründen, die sorgfältig vor dem Umfeld verborgen wurden.
genau so war es von mir gemeint. An die (evtl. eigenen Kinder) nicht, an die Kinder der Freunde / Bekannten nicht, ..Inga war nicht allzu oft auf dem Hof und somit auch ein "fremdes" Kind.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.11.2019 um 21:21
@ Musikengel
Vielleicht kennt er sich wirklich gut aus dort, oder generell in dem großen Wald.... Und vielleicht hatte er schon Vorbereitungen getroffen das Versteck betreffend. Er wusste halt womöglich nur, das an diesem abgelegenen Ort manchmal Kinder vor Ort sind. Und hielt deshalb vorsichtig "Ausschau" ohne aufzufallen. Womöglich war Inga nur zur falschen Zeit am falschen Ort. Es hätte auch andere treffen können. Aber hier war vielleicht der Zufall im Spiel.

Bei einer nächtlichen Radfahrt im Wald denke ich auch gleich wieder an den Fall Anja Blum. Hier ist der Täter auch nachts per Fahrrad und Anhänger durch bewaldetes Terrain gefahren und hat das Opfer in einem See/Teich versenkt. Und kein Mensch hat es gesehen. Am nächsten Tag oder so, gab er sogar ein Interview im Fernsehen, wo er angab, wie Leid ihm das alles tut u.s.w.. Er half sogar bei der Suche (bevor der Fall später gelöst werden konnte).

Außerdem kommt mir auch noch an eine Person in den Sinn, deren Name hier nicht mehr genannt werden soll. Bei der Hausdurchsuchung bei dieser wurde zum Beispiel ein Nachtsichtgerät gefunden. Wenn der sich das besorgen konnte, können das auch andere Personen. Und wenn so etwas im Spiel wäre, dann käme man nachts fast völlig unbehelligt im Wald zurecht. Auch mit Fahrrad ohne Licht. Ich weiß, das klingt jetzt etwas gruselig und merkwürdig, aber der Fall Inga ist das ja auch. Und ich denke, solche verrückten Leute gibt es wirklich.

Und es gibt noch andere Personengruppen, die Nachts im Wald was sehen können....


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.11.2019 um 08:59
@morgenstern123
ja da hast Du Recht. Ortsansässige kennen auch jeden noch so versteckten Winkel. Sehr interessant.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.11.2019 um 20:21
@morgenstern123
Eine ähnliche Intention hat ja meine Rollkoffertheorie. Ich denke, die ersten ein, zwei Stunden der Suche wäre niemand auf die Idee gekommen einen Koffer oder Anhänger zu durchsuchen, sehr wahrscheinlich wurden nicht mal Koffer-/Laderäume von wegfahrenden Autos großartig kontrolliert.

Was mir manchmal noch in den Sinn kommt. Hat jemand aus Ingas Heimatort vielleicht vom Ausflug der Familie genutzt und hat dort in weiterer Entfernung seine Chance... "Ach Inga, was ein Zufall, dass du auch hier bist"

Wenn er womöglich auch noch den WH kannte, perfekt. Denn im ersten Moment vermuten doch alle den Täter als jemanden, der auf dem WH oder rundherum wohnt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.11.2019 um 20:46
Ich denke dass Inga den Täter bereits vom Sehen her kannte. Meine Theorie geht dahin, dass sich der Täter bereits an dem Tag auch auf dem Gelände befand und Inga mit ihrer Familie dort bereits beobachtet hat. Das hätte ihm auch ein späteres Ansprechen eventuell erleichtert, da er ein Thema vom Tag aufgreifen konnte, zbsp das Fußballspiel das dort am Nachmittag stattgefunden hat . Somit wäre es vielleicht leichter gewesen zu dem Kind Vertrauen aufzubauen. Ich denke dass es jemand war der sich auf dem Gelände sehr gut auskannte und auch mit dem Abläufen vor Ort vertraut war um beim Abgreifen des Kindes möglichst wenig Risiko einzugehen erwischt zu werden. Ich denke dass der Täter ein Auto vor Ort hatte. Eventuell könnte ich mir auch vorstellen, dass der Täter ein falsches Alibi bekommen hat und somit durchs Rasta gefallen ist. Aber das ist nur wilde Spekulation.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.11.2019 um 20:50
Ja, da stimme ich zu , dass sich Ortsansässige bestimmt sehr gut im Wald auskennen. Und (ortsansässige?) Jäger auch ganz sicher...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

20.11.2019 um 14:02
Ich habe so ein Gefühl das der Täter dort ab und zu Arbeiten erledigt hat aber nicht dort selbst angestellt war.
Vielleicht Klempner, Gartenbau etc.
Er hat sie den ganzen Nachmittag immer wieder mal gesehen und sie dann nach Feierabend in sein Auto gelockt?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 00:02
@Georgie73
Woher nimmst du denn diesen Gefühl bzw woran machst du das feste? Das 2ar ja ein Feiertag. Da sind ja eher dann keine Gelegensheitsarbeiter anwesend, wie Gärtner, Handwerker etc... Vermute ich.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 00:02
Der 2. Sollte es heißen


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 08:22
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Das 2ar ja ein Feiertag. Da sind ja eher dann keine Gelegensheitsarbeiter anwesend, wie Gärtner, Handwerker etc... Vermute ich.
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Der 2. Sollte es heißen
Eine kleine Korrektur sei mir gestattet.

Der Feiertag war am Freitag, dem 1.Mai.

Am 2.Mai, war ein ganz normaler Samstag.

Wie du aber richtig schreibst, muss man davon ausgehen, dass am Abend des 2.Mai nach 18 Uhr weder Lieferanten, Handwerker, Gärtner irgendwelche Arbeiten verrichteten. Auch die Müllabfuhr, wie kürzlich geschrieben, wird sich zu diesem Zeitpunkt dort nicht blicken lassen haben.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 11:51
@JasminTea

Ich denke derjenige kennt sich dort ziemlich gut aus, und war schon öfters dort.

Gut die Uhrzeit war ein bisschen spät für Handwerker und Lieferanten etc.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 13:39
Aber es gibt schon eine Zunft deren Tätigkeiten um diese Zeit erst beginnen.....


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 13:59
@morgenstern123
Dann wäre ja Inga noch auf dem Hof gewesen was ich mir so gar nicht vorstellen kann, aber wer weiß wie gründlich an diesem Abend die Gebäude durchsucht wurden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 15:40
@morgenstern123
und die wären ? Pfleger ? Koch ? Küchenhilfe ?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.11.2019 um 16:22
Jäger...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.11.2019 um 06:35
Zitat von Georgie73Georgie73 schrieb:Gut die Uhrzeit war ein bisschen spät für Handwerker und Lieferanten etc.
Ein Handwerker im Notfalleinsatz, Wasserrohrbruch oder so?
Ein Pizzabote?
Ein Pflegedienst?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.11.2019 um 08:13
Zitat von HanseatinHanseatin schrieb:Ein Handwerker im Notfalleinsatz, Wasserrohrbruch oder so?
Ein Pizzabote?
Ein Pflegedienst?
Wir wollen jetzt aber nicht alle Berufsgruppen aufzählen oder?;) Ich vermute, dass sie an der besagten Baumgruppe auf den Weg zwischen Grillstelle und Häuser abgegriffen wurde und verbracht wurde. Anders kann ich es mir nicht erklären. Denn am Ende beider Wege gab es entweder Kinder, die Inga ja noch Richtung Haus gesehen haben bzw. den Vater, der Inga Richtung Platz hat gehen sehen. Die Gefahr wäre zu groß gewesen in Richtung der Häuser oder des Platzes wieder zurück mit Inga zu gehen, weil man dann bestimmt irgendjemand begegnet wäre. Bleibt nur die Flucht mit dem Kind in ein Auto, das in der Nähe stand oder in den Wald. Auf jeden Fall aus dem Sichtfeld der Anderen.

Die Frage ist auch, wie wurde sie abgegriffen. Hat man sie gelockt, locken können. Fraglich weil sie ja in der Vorbereitung zum Tisch decken etc. war und sicher auch gerne geholfen hat, was aber nicht heißen soll, dass sie sich hat nicht kurz ablenken lassen. Kommt mir aber eher unwahrscheinlich vor. Oder sie wurde an der Baumgruppe gewaltsam abgegriffen, betäubt. Wenn man ihr z.B. den Mund zugehalten hat, damit sie nicht schreit, könnte sie aber noch gestrampelt haben. Dann macht es auch mehr Sinn sie aus dem Sichtfeld der Anderen zu verbringen, darauf will ich hinaus.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.11.2019 um 09:08
@sundra
Das war auch meine Vermutung, vielleicht sagte er ihr irgendwas wie die Straße ist jetzt gesperrt und er bringt sie zurück oder dergleichen.
Ich denke Inga war um 18:45 nicht mehr auf dem Wilhelmshof.


melden