Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.522 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

10.04.2018 um 21:02
Vorab einige post`s aus den Anfängen des Threads:
Zitat von maxxb74maxxb74 schrieb am 03.05.2015:Das aus Schönebeck stammende Kind war den Angaben zufolge zu Besuch im Ortsteil Wilhelmshof und wollte mit anderen Kindern im Wald Holz für ein Lagerfeuer suchen. Von dort sei das Mädchen, das seit etwa 19.40 Uhr vermisst werde, nicht zurückgekehrt. Die rund 1,20 Meter große Inga ist mittelblond, trägt einen Zopf und hat blaue Augen. Ihr fehlen beide Schneidezähne. Die Polizei hat die Bevölkerung um Hilfe gebeten.
Zitat von kristaniekristanie schrieb am 03.05.2015:hallo die Fachklinik Uchtstringe ist nur 3,9 km entfernt 😕 ....
Zitat von kristaniekristanie schrieb am 03.05.2015:zum Hintergrund wir haben Waldbrand Warnstufe 4 und die Heide (das Waldgebiet) hat sehr sandigen Boden. .. weil es immer in der Presse heißt es gibt keinen Anhalt für ein Verbrechen. .. ich finde nur komisch das weder Wärmebildkameras noch Spürhunde was finden .... hoffentlich hat niemand die Situation ausgenutzt
Zitat von kristaniekristanie schrieb am 03.05.2015:a Wölfe haben wir definitiv ca 15 min von dort wurde vor einigen Wochen erst einer überfahren ..... aber wenn das kind verletzt oder tot im wald liegen würde hätten die Hunde angeschlagen und auch auf den Wärmebildkameras wäre was zusehen 😕 .... ich glaube leider eher ein Auto .... Tür auf Kind rein und weg
Aktuell:
Zitat von Trix18Trix18 schrieb:Mir erscheint es viel wahrscheinlicher, dass sie in der Nähe der Gebäude abgegriffen wurde. Für mich sieht das Gelände anhand der Bilder sehr unübersichtlich aus.
Da ist ein kleines Kind mal schnell um die falsche Hausecke gegangen, hat die falsche Tür benutzt o.ä.
Antwort Musikengel
Zitat von MusikengelMusikengel schrieb:@Trix18
ich hatte gelesen, die haben sofort auch mit Suchhunden angefangen zu suchen..
da Inga aber auf dem Gelände viel hin- und her gelaufen ist, waren ihre Gerüche / Spuren überall. Die Hunde sind aber nicht !!!!!! in den Wald gelaufen...
Da muss was dran sein, ich hatte den Thread ehemals nur beiläufig aufgerufen, konnte mir jedoch keinen Reim, aufgrund der Aussagen der Kinder machen, mit denen Inga G. angeblich in den Wald gelaufen war.
Die Ermittler hatten diesbezüglich, lediglich eine Vermutung in den Raum gestellt.

Ich denke auch, dass Inga G. in der Nähe des Geländes abgegriffen und entführt wurde. Jemand der sie beobachtete und letztendlich zugegriffen hatte.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 08:01
Wenn die Polizei gleich bei der Suche auch Wärmebildkameras eingesetzt hat, so wurde es ja gesagt, hätte man auch einen evtl. Täter dann "gesehen". Er erzeugt ja dann - da er lebt - Wärme.
Ich habe das oft im Fernsehen gesehen, die sehen auch Tiere, alles was "lebt".
Also ich schließe den Wald aus. Und Mantrailer-Hunde können das sehr gut, genauso wie Sprengstoffhunde usw. Ich glaube daran, dass das mit den Hunden stimmt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 08:10
Zitat von MusikengelMusikengel schrieb:hätte man auch einen evtl. Täter dann "gesehen". Er erzeugt ja dann - da er lebt - Wärme.
Ich glaube aber dass der Täter mit Inga zu diesem Zeitpunkt längst über alle Berge war, außerhalb des W-Hofes. Bis die Eltern das Verschwinden bemerkt haben, dann nach ihr gesucht haben, die Polizei verständigten und diese dann eintraf, ist viel Zeit verstrichen. Vielleicht war Inga schon zu dem Zeitpunkt nicht mal mehr am leben und der Mörder überlegte, wo er sie ablegen könnte.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 08:13
Ich denke auch, dass man den Wald ausschließen kann. Letztlich hätte man Inga gefunden, wenn nicht sofort,dann später.
1. weil, von Anfang an bekannt war, wo Inga genau verschwand
2. wenig Zeit blieb, bis die ersten Familienangehörigen/Freunde anfingen sie zu suchen
3. das Gebiet aus o. g. Gründen sicher mehrfach mit versch. Techniken abgesucht wurde (Hubschrauber, Hunde, Menschen die suchen ...)
4. Ich glaube, dass auch nachdem die Polizei die Suche vor Ort eingestellt hat, noch einige/viele ? Menschen dort nach Inga gesucht haben (z. B. die Freunde der Familie, Bewohner etc., der Jäger (der die Rufe wahrnahm)

LG


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 09:33
Zitat von ranran schrieb:Ich glaube aber dass der Täter...
Ich kann mir genauso vorstellen, dass es eine Frau mit Bezug zum WHof war. Vielleicht mit psychischen Problemen, weil Sie ihre Kinder verloren hat. Dann nach der Entführung ist vielleicht was schiefgegangen und sie hat Inga irgendwo abgelegt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 09:40
guter Ansatz mit einer Frau, aber ich glaube die entführen eher noch jüngere Kinder.
man müsste auch einmal wissen, was Inga so für ein Kind war , also schüchtern , ängstlich oder eher aufgeweckt und auf jeden Menschen zugehend ? willensstark ?
lg


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 09:48
Zitat von MusikengelMusikengel schrieb:was Inga so für ein Kind war , also schüchtern , ängstlich oder eher aufgeweckt und auf jeden Menschen zugehend ? willensstark ?
Nach den Fotos zu urteilen ist sie fröhlich, offen, auf Menschen zugehend.
Ich denke, dass ein Kind wie Inga auch mitfühlend ist.

Willensstark?
Ich glaube diese Eigenschaft passt nicht in die Reihe.
Der Wille kann manipuliert werden. Erst recht bei so kleinen Kindern.
In dem es angeblich etwas Interessantes zu sehen gibt - ein Tier z.B.
Das "will" sie dann sehen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 10:39
@frauzimt
Ich denke auch, dass Willenstärke ein sehr schwammiger Begriff ist und gerade bei jüngeren Kindern gar nicht anwendbar. Man kann die meisten Kinder gut locken, und dann ist halt in diesem Moment der Wille etwas zu sehen/zu bekommen sehr stark.
Ist ja auch irgendwie schön, so ein Urvertrauen in die Umwelt zu haben, nur manchmal leider nicht gerechtfertigt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 12:47
Zitat von siri76siri76 schrieb:Ich denke auch, dass Willenstärke ein sehr schwammiger Begriff ist und gerade bei jüngeren Kindern gar nicht anwendbar. Man kann die meisten Kinder gut locken, und dann ist halt in diesem Moment der Wille etwas zu sehen/zu bekommen sehr stark.
Genau so ist es.
Dazu kommen Neugierde und der Drang Dinge zu erforschen. Wunderbare Eigenschaften, die bei Kindern noch viel stärker ausgeprägt sind, als bei Erwachsenen.
Zitat von siri76siri76 schrieb:Ist ja auch irgendwie schön, so ein Urvertrauen in die Umwelt zu haben, nur manchmal leider nicht gerechtfertigt.
Ja, das stimmt.
Auch Erwachsene fallen auf die Nasen, nicht nur Kinder.
Kinder haben aufgrund fehlender Lebenserfahrung keine Chancen, zu erkennen, was das Gegenüber plant.
Das ist das fiese.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 14:27
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Kinder haben aufgrund fehlender Lebenserfahrung keine Chancen, zu erkennen, was das Gegenüber plant
Leider ist es auch so, dass man Kindern in dem Alter so oft man will einbläuen kann "du sollst nicht mit Fremden mitgehen". In dem Moment hat das Kind es eh schon vergessen und letzten Endes siegt die Neugier. Wir wissen nicht, was für ein Kind Inga war, es gibt auch Kinder die sind von Grund auf misstrauisch und dann wieder Kinder, die jedem vertrauen können. Ich arbeite mit Kindern, deshalb hab ich schon sogut wie alle Eigenschaften erlebt. Ich finde, das ist oft von den Eltern abhängig.
Es gibt auch Kinder, die wehren sich auch nicht wenn man sie wohin zerrt und wiederum Kinder, die um jeden Pieps nen Aufstand machen, den man ihnen antut. Und diese ruhigen aber gegenüber Fremden aufgeschlossenen Kinder sind für Pädophile und andere Gestörte leichte Beute.
Und ich finde, dass man Kinder nicht genug über sowas aufklärt. Ich war schon in einigen Einrichtungen für Kinder, darunter eine Grundschule und nirgends wurde den Kindern irgendwas darüber beigebracht, wie man sich in solchen Notsituationen verhalten sollte, laut "Nein!" sagen oder sich wehren etc. Dass Eltern das machen, reicht nicht.
In einer Einrichtung für geistig Behinderte, wo ich mal gearbeitet habe, wurde das erst gemacht nachdem ein Mädchen dort sexuell belästigt wurde. Es muss erst etwas ernstes passieren, damit die Leute aufwachen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

11.04.2018 um 15:18
Zitat von ranran schrieb:Leider ist es auch so, dass man Kindern in dem Alter so oft man will einbläuen kann "du sollst nicht mit Fremden mitgehen". In dem Moment hat das Kind es eh schon vergessen und letzten Endes siegt die Neugier. Wir wissen nicht, was für ein Kind Inga war, es gibt auch Kinder die sind von Grund auf misstrauisch und dann wieder Kinder, die jedem vertrauen können. Ich arbeite mit Kindern, deshalb hab ich schon sogut wie alle Eigenschaften erlebt. Ich finde, das ist oft von den Eltern abhängig.
Es gibt auch Kinder, die wehren sich auch nicht wenn man sie wohin zerrt und wiederum Kinder, die um jeden Pieps nen Aufstand machen, den man ihnen antut. Und diese ruhigen aber gegenüber Fremden aufgeschlossenen Kinder sind für Pädophile und andere Gestörte leichte Beute.
Du sprichst ein großs Thema an.

Man kann mit Kindern darüber sprechen und sie hören auch zu und verstehen, das sie das und das nicht tun sollen.
Es ist nur so, dass ihre Gehirne das vorher Theoretisierte in der Praxis nicht anwenden können.

Woher soll ein Kind wissen, dass jetzt der Moment ist, vor dem die Tante imKindergarten gewarnt hat?
Wenn der Onkel gerade so schön von seinen atzen erzählt? Gerade entstehen so schöne Bilder.
Das Kind "sieht" die kleinen Katzen förmlich.

Z.B.
Es gibt ja die Phase, die jeder Mensch durchlaufen muss. Das wovor sich alle Eltern fürchten, was man "den Bock" nennt.
Da muss man als Eltern durch, da müssen Kinder durch. Ignorieren Liebesentzug Strafe, ist die schlimmste Reaktion, die Eltern zeigen können.
Ich las neulich einen interessanten Artikel darüer.
In dieser Phase ist das menschlihe Gehirn nicht in der Lage Alternativen zu bedenken.

Das Kind will das Eis JETZT!
Das Kind versteht nicht, dass das Eis zu stark gefroren ist. Es muss erst auftauen.
Wenn das Eis 5 Minuten später aufgetaut ist, will das Kind das Eis nicht mehr.
(Situation mit meiner kleinen Nichte. Als sie das Eis dann essfertig hingestellt bekam, hat sie die Schüssel wütend auf den Boden geworfen :D)

- Es geht immer um Jetzt! Jetzt will haben.
Vernünftige Gedanken haben neben dem "Will jetzt" keinen Platz.
Der Wille, der ja in dem Alter gerade erwacht, ist so massiv, dass er wie ein Tunnelblick ist.

Straßenverkehr:
Du kannst Kindern erklären, das sie auf keinen Fall einem Ball nachlaufen dürfen.
Auf der Straße sind Autos...und doch passiert es.

Kinder können überhaupt erst ab 12 die Geschwindigkeit eines heranfahrenden Autos richtig einschätzen.
Wir machen oft den Fehler, zu Kindern zu sprechen, als seien sie Erwachsene.
Das kindliche Gehirn ist noch nicht ausgereift, darum hören Kinder zu, wenn wir ihnen etwa erklären,
es ist ihnen jedoch nicht möglich das Gehörte in der Praxis anzuwenden.

Pädophile Täter haben einen sechsten Sin, wenn es darum geht, Kinder einzuschätzen.
Sie erkennen "Opfer".

Und jetzt mal ehrlich:
Wie viele Erwachsene werden täglich betrogen und ausgeraubt, weil sie zu gutgläubig sind?
Nicht nur Kinder können Ratschläge nicht befolgen.
Immer wieder kappt der Betrug am Telefon, obwohl so gut gewarnt wird. wenn es soweit ist, vergessen auch wir alle Warnungen.

Was man tun müsste, im Umgang mit Kindern:
Ihr Selbstvertrauen muss gestärkt werden.
Das allerdings passt im Grunde vielen Eltern nicht, weil sie mit einem selbstbewussten Kind nicht klar kommen.
Pflegeleichter sind die schüchternen.

Kinder müssen sich was trauen
Laut protestieren, wenn sie etwa nicht wollen
"Nein" sagen, wenn sie eine Tante küssen will-und sie das nicht mögen usw.
Und es müsste unbedingt ein so großes Vertrauen zwischen Eltern und Kindern herrschen, damit sich Kinder anvertrauen, wenn sie missbraucht wurden. Oder wenn ihnen eine Situation im Sportverein nicht geheuer vorkommt.

Darum müssen die Eltern in solch Aufklärungs- oder Trainingsstunden einbezogen werden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.04.2018 um 18:12
Die Familie Gehricke war ca 100km von zu Hause entfernt. Was oder wer hat Ihnen suggeriert das ihre 4 Kinder auf dem W-Hof sicher sind. Ich selbst bin Vater von 3 Kinder(mittlerweile Erwachsen) und wir waren oft in der "Fremde" ob Wochenende, Kurzurlaub oder Urlaub. Gerade wo die Kinder unter 12 Jahren waren haben wir aufgepasst wie die Luchse. Obwohl ich zugeben muss, dass es auch Momente gab's wo wir sie gesucht haben. Mit der Zeit haben wir und vor allem unsere Kinder, gelernt aufeinander aufzupassen. Vielleicht denke ich umständlich oder weltfremd. Was meint Ihr dazu?


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.04.2018 um 18:55
@Geheimrat
ich habe auch 2 Kinder - mittlerweile Erwachsene - da war ich auch wie ein Tiger, gerade an fremden Orten und in dem Alter von Inga, war Sichtweite !!!! bzw. ein Erwachsener passte auf
kann dich gut verstehen...
hatte dann auch Luchsaugen und Ohren !!


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.04.2018 um 19:24
Zitat von GeheimratGeheimrat schrieb:Vielleicht denke ich umständlich oder weltfremd. Was meint Ihr dazu?
Es geht um den folgenden Satz:
Zitat von GeheimratGeheimrat schrieb: Obwohl ich zugeben muss, dass es auch Momente gab's wo wir sie gesucht haben.
Genau das ist der Punkt. Man kann nicht pausenlos aufpassen. Man kann sich die Kinder nicht am Strick um den Bauch binden.
Man könnte schon, müsste sie dann aber bis sie 80 sind durchfüttern, weil sie nie selbständig werden.
Selbständigkeit und Vertrauen zu sich, lernt sich nicht am Gängelband
Kinder wollen die Welt entdecken.

Eltern tun ihr Bestes, machen sich Sorgen.
Gefährlich sind ja nicht nur die "bösen Männer". Gefährlich kann Kindern auch Wasser werden, Füsse, Bäche, Seen, Swimmingpools usw.

Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass die meisten Verbrechen an Kindern im nächsten Umfeld stattfinden: Verwandte, Bekannte, Vertrauenspersonen.

Ich glaube, dass es nicht nur um das "im Auge behalten" geht.
Eltern müssen eine wirklich starke, vertrauensvolle Verbindung zwischen sich und ihren Kindern sorgen, damit sie ihnen von Übergriffen erzählen (wenn so etwas stattgefunden hat).
Eine frühe Aufklärung ist wichtig. Man überfordert sie nicht.
Kinder picken sich nur raus, was sie verstehen und erfragen, was sie wissen wollen.

Scham und Sprachlosigkeit sind oft immer noch zu groß. Anzeichen von Missbrauch werden ignoriert oder nicht verstanden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.04.2018 um 20:04
Im Alter von 4 Jahren habe ich mich in der Großtstadt selbständig auf dem Weg zum Spielzeugladen gemacht. Ca. 2 Stunden später wurde ich von einer Dame aufgegriffen welche die Polizei verständigt hat die mich ohnehin schon gesucht hatte da meine Eltern mich schon vermisst gemeldet hatten.

Was ich damit sagen möchte. Man weiß nie was in Kindern vorgeht. Ich hätte genauso an den Falschen geraten können der die Gelegenheit nutzt und mich dann einfach mitnimmt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

12.04.2018 um 20:44
@Musikengel
@Geheimrat

Und was bitte wollt ihr mit euren überflüssigen Beiträgen sagen?? Ihr seid so toll und habt auf eure Kinder aufgepasst, man sieht es ja daran dass sie nie einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind und die anderen Familien, die ihre Kinder verloren haben, ja was für Rabeneltern das sind. Lassen ihre Kinder alleine zur Schule gehen oder draußen auf dem Spielplatz, oder noch schlimmer: sie lassen einfach ihre Kinder an so einem nicht-öffentlichen Hof mit anderen Kindern spielen, Holz sammeln, Wasserflaschen zum Grillplatz tragen!!! Zumal noch viele andere Bekannte dabei waren. Also dass es hierzulande NORMAL ist seine Kinder spielen zu lassen... verrückt.

Vorallem sagst du ja selber
Zitat von GeheimratGeheimrat schrieb:Obwohl ich zugeben muss, dass es auch Momente gab's wo wir sie gesucht haben
Bei so einer Doppelmoral fragt man sich, sollte man solche Leute auslachen oder Mitleid zeigen..
Zitat von MusikengelMusikengel schrieb:hatte dann auch Luchsaugen und Ohren !!
Und woher willst du wissen, dass Inga's Eltern nicht auch "Luchsaugen und Ohren !!" hatten? Ich hoffe euch ist bewusst, dass ihr damit Inga's Familie beleidigt habt. Und ich bin es echt Leid, diese Trottel mit ihren sinnlosen Kommentaren und noch sinnloseren Ratschlägen zu echt JEDEM Vermisstenfall anhören zu müssen und IMMER das Gleiche: wieso haben sie nicht, wieso nicht das, mimimimi..
Wie hier bereits richtig von @frauzimt gesagt wurde, man kann Kinder nicht 24 Stunden 7 Tage lang beobachten oder sie anketten dass man sie immer in Reichweite hat. Und IHR habt euren Kindern genauso Freiraum gegeben, da ist nichts Verwerfliches dran. Behaltet eure Vorwürfe gefälligst für euch, der Fall ist auch so schon schlimm genug. Sowas sollte man hier sofort löschen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.04.2018 um 00:04
Ich habe keine Kinder,aber Verwandte und Bekannte von mir.
Alle passen Top auf ihre Kids auf,trotzdem hatten auch wir Suchaktionen, am Ende war alles harmlos , wie banal harmlos,unglaublich,das Kind pennte in der Spielsachen Truhe :) .
Ingas Fall ist einfach nur furchtbar, das Arme Kind, der W Hof der einfach nicht mehr unbescholten ist und die Eltern die nichts ahnend waren :( .


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.04.2018 um 07:03
Zitat von tyrarubinsteintyrarubinstein schrieb am 09.04.2018:Zur Waldthese wäre es interessant zu wissen, ob sich dort irgendwelche Schächte befinden und ob diese abgesucht wurden..
Schächte im Wald sind ja zum größten Teil auf Aktivitäten im Bergbau zurückzuführen.

Auch im Hauswald unserer Stadt wurden bis 1966 kleinere Braunkohlevorkommen abgebaut. Bis in die Mitte der 1990er Jahre brachen immer wieder alte Stollensysteme ein. Bis zum heutigen Tage werden einmal jährlich die betreffenden Orte vom Bergbauamt abgegangen und auf Bodenabsenkungen, die ein baldiges Einbrechen eines weiteren Stollensystems ankündigen überprüft.

Sollte es solche Stollensysteme in der Umgebung des WHs geben, sind sie bekannt und stehen unter Beobachtung.

Die Eingänge sind in der Regel sorgfältig verfüllt, damit niemand in diese Stollensysteme eindringen kann oder hineinstürzt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.04.2018 um 11:46
@EDGARallanPOE
Stimmt, bzw. würde man das Waldstück sperren, damit kein Unfall passiert. Außerdem hätte man die Einsturzstelle sicherlich gefunden.
LG


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

13.04.2018 um 22:01
danke @ran!

klare Worte, die fällig waren.


melden