Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 21:34
@JamesRockford

In Anbetracht der Bewohner, möchte ich nicht ausschließen, dass sich dort öfter mal Leute im Wald verirren und dass die Polizei öfter mal Sucheinsätze fahren muss. Es könnte daher sein, dass die zunächst an einen Routineeinsatz dachten.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 21:37
Zitat von FriedrichA.IIIFriedrichA.III schrieb:Ich wollte schon schreiben: welche Reputation, meinte aber eigentlich: Wie soll sowas herauskommen?
Die Polizei muss diesem Verdacht ja nachgehen und wird ihn befragen, um welchen Pfarrer es sich handelt. Ich denke schon, dass sich das ermitteln lässt, ob an der Story was dran ist oder nicht.

Der Anwalt hat sich vor eine Kamera eines großen deutschen TV Senders gestellt und diese Behauptung aufgestellt. Es sollte ihm vorher also durchaus klar sein, dass die Öffentlichkeit wissen will, was daraus geworden ist. Auch die Polizei wird dadurch in gewissem Maße unter Druck gesetzt, denn sollte diese Behauptung stimmen, verändert das den Fall komplett.

Ich war wie gesagt zuerst auch komplett überzeugt, dass der Mist erzählt aber wenn ich mir das so überlege und vor allem mit dem Wissen dass Ingas Papa ja auch dahintersteht, sollte man das vielleicht doch nicht so einfach wegwischen.

Die Frage, die bleibt, ist ja welche Motivation der Anwalt und sein Mandant damit verfolgen? Sollte es wirklich stimmen, ist die Sache klar. Wenn nicht, kann ich es nur so deuten, dass die beiden mit der bisherigen Ermittlungsarbeit nicht zufrieden sind und möchten dass nochmal "Schwung" in die Sache kommt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 21:39
@FriedrichA.III

Ich verweise nochmals auf die Doku, die ich hier schon verlinkt hatte. Was soll man denn noch sagen und dazu noch mit Beleg!!! Ist nicht böse gemeint, aber das sagt kein geringerer als der damalige Leier der EG Wald. Das sagte aber auch ein Jahr später sein Nachfolger, Herr Klockziem, im Stern-Interview 2017, dass hier ebenfalls schon verlinkt wurde.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 21:52
Ohne irgend einen Neuen Hinweis/ Neuigkeiten an Erkenntnis seitens der Ermittler/ Hinweise aus der Bevölkerung (der/die hat sich merkwürdig verhalten, Kind dabei o.ä.) dreht man sich im Kreis und die unklare, anfangs diffuse Situation wird immer neu analysiert.

Immer wieder erstaunlich das es Menschen gibt die Ihr Gewissen ausgeschaltet oder so betäubt haben, das sie damit leben können. Ich könnte es nicht


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 22:16
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Die Polizei muss diesem Verdacht ja nachgehen und wird ihn befragen, um welchen Pfarrer es sich handelt.
[...] Es sollte ihm vorher also durchaus klar sein, dass die Öffentlichkeit wissen will, was daraus geworden ist.
[...] vor allem mit dem Wissen dass Ingas Papa ja auch dahintersteht, sollte man das vielleicht doch nicht so einfach wegwischen.
Der Polizei muss er ja keine Auskunft geben. Falls er es doch tut, dann haben die den Namen eines Mannes, der nicht mehr reden kann. Die Öffentlichkeit interessiert die Sache nur so lange, bis was Neues in der Zeitung steht. Und Ingas Vater ist mit im Boot, weil er für jeden Strohhalm dankbar ist.

@Tunstall
Mit meinen '??????????' wollte ich nur darauf hinweisen, dass du erst vom "Märchen vom Holzsammeln" schreibst und zwei Sätze später, das Holzsammeln habe wohl beim Verschwinden keine Rolle gespielt. Es muss ja demnach also stattgefunden haben, und dann kann es nicht gleichzeitig ein Märchen sein.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 22:19
Zitat von FriedrichA.IIIFriedrichA.III schrieb:Der Polizei muss er ja keine Auskunft geben. Falls er es doch tut, dann haben die den Namen eines Mannes, der nicht mehr reden kann. Die Öffentlichkeit interessiert die Sache nur so lange, bis was Neues in der Zeitung steht. Und Ingas Vater ist mit im Boot, weil er für jeden Strohhalm dankbar ist.
Und welchen Sinn soll diese Aussage dann haben, wenn er keine weiteren Hinweise an die Polizei gibt? Mal davon abgesehen, dass sich die Polizei mit großer Sicherheit dafür interessiert und nach so einer Aussage ganz bestimmt darauf drängt weitergehende Informationen zu erhalten.

Verstehe den Sinn dieser Aussage nicht, wenn nicht die Absicht dahintersteht das wirklich mit Nachdruck zu verfolgen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 22:19
@FriedrichA.III

Hier noch mal der Link zu der Doku:

https://www.youtube.com/watch?v=_FB_HiJTQhs


und der Link zum Sterninterview von Herrn Klockziem:

https://www.stern.de/panorama/stern-crime/vermisste-inga--ermittler-spricht-mit-dem-stern-erstmals-ueber-den-fall-7428740.html

Ich schrieb in diesem Zusammenhang aber immer auch im Konjunktiv!!!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 22:31
@FriedrichA.III

Vielleicht verstehst Du mich nicht, weil ich es nicht anders erklären kann. Dafür schon mal Entschuldigung.

Mit "Märchen vom Holzsammeln" meinte ich die jahrelangen Veröffentlichungen, dass Inga beim Holzsammeln im Wald verschwunden sei. Das hat der Vater ja zwei Jahre korrigiert. Das Holzsammeln als solches kann es ja, wie ich ja auch ausführlich begründet habe, gegeben haben. Und zwar, ausgehend von den Schilderungen des Herrn Hermann, auf dem Spor- bzw. Grillplatz, an dessen Rande (und daher nicht im Wald). Und ich sage es gerne nochmal: ich bezweifele, dass dort jemand Inga wegschnappte, noch dazu, wenn (das kann man ja annehmen) ihre Brüder noch dabei sind.

Ich denke, dass man sich jetzt vielmehr der Frage widmen sollte,, was Inga wohl auf dem kurzen Weg zwischen Sport- bzw. Grillplatz und der Wohnung der Gastgeber (Distanz laut Vater: 100m) zugestoßen sein könnte?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 22:41
@FriedrichA.III

"Das hat der Vater ja zwei Jahre korrigiert."

Selbstverständlich muss es heißen, dass der Vater das zwei Jahre später korrigiert hat


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

21.05.2020 um 23:51
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Und welchen Sinn soll diese Aussage dann haben, wenn er keine weiteren Hinweise an die Polizei gibt?
Wenn die Geschichte erfunden ist, wovon ich ausgehe, dann kann der Mann ja keine konkreten Hinweise liefern. Wozu also das Ganze? Zum Beispiel zur Profilierung. Die Frage ist doch, auf welchem Weg die angebliche Aussage ausgerechnet zu diesem Anwalt gelangt sein soll. In der Sendung Kripo live, wo offenbar erstmals diese Story veröffentlicht wurde, heißt es:

Einen solchen Ermittlungsansatz glaubt der Anwalt Khubaib-Ali Mohammed gefunden zu haben.

Dann kommt die Aussage dieses Anwaltes:

Das betraf einen Pfarrer, der auf seinem Totenbett sich gemeldet hat und gesagt hat, dass die Inga noch lebt. Ziemlich schnell ist man dieser Spur nachgegangen, und er hat sich auf sein Beichtgeheimnis berufen und ist dann auch sehr, sehr kurzfristig verstorben. Und der gute Mann hat gesagt, dass das Mädchen gefangen gehalten wird und noch lebt, und diese Aussage des Pfarrers hat diese ganze Sache aus meiner Sicht nochmal bestärkt.

Nun ist doch die Frage: Wer ist "man", und wie will der Anwalt an die angebliche Aussage gelangt sein?

Youtube: kripo Live vom 03 05 2020 siehe Beschreibung
kripo Live vom 03 05 2020 siehe Beschreibung

ab 9:46
Zitat von TunstallTunstall schrieb:was Inga wohl auf dem kurzen Weg zwischen Sport- bzw. Grillplatz und der Wohnung der Gastgeber (Distanz laut Vater: 100m) zugestoßen sein könnte
Und ich frage mich immer noch, ob es nicht doch eine andere Möglichkeit gibt. Was ist mit dem Mann, der im Wald die Hilferufe hörte? Hat der sich das ausgedacht? Wohl kaum. Und wenn jemand die Fünfjährige dorthin entführt hätte, würde er wohl dafür gesorgt haben, dass sie nicht schreit.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 00:42
@FriedrichA.III

Vielen Dank für das Einstellen des Films.

Wenn der Anwalt das so sagt, wird da wohl auch was dran sein. Nur das der Pfarrer leider hierzu nichts mehr sagen kann.

Mal vom Pfarrer weg. Das was da zu den Verschwindeumständen wiedergegeben wird, ist wieder komplett in Richtung Wald, zusammen mit den anderen Kindern. Dann wird die Mutter zitiert, die sagte, dass Inga auf dem Weg zu den Mitarbeiterhäusern verschwand. Im Film wird dann ein Pfeil gezeigt, der gerade aus in Richtung der Häuserreihe am nördlichen Waldrand zeigt. Das widerspricht aber dann den Angaben des Vaters im Stern 2017.

Es ist zum verrückt werden!!!

Zum Jäger:

siehe Post von whitelightn 04.05.2015 um 11:30, auf Seite 7:

"Hatte gestern bereits angemerkt,daß in der Aktenzeichengruppe bei Facebook jemand schrieb,der berichtete,daß angeblich Samstag um 1Uhr in der Nacht Jäger Schreie gehört hätten.

Daraufhin wäre weitergesucht worden,aber leider erfolglos."


Und hier noch ein Link zu einem Volksstimmeartikel:

https://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1479336_Die-schwierige-Suche-nach-einer-Spur.html

Die Geschichte mit dem Jäger, der Papa-Rufe gehört hat, ist hier im Forum auch schon ausgiebig diskutiert worden.

Ich habe dazu folgende Meinung:

Das war ja tief in der Nacht und muss wohl in der Nähe des Hofes stattgefunden haben.. Entweder hat jemand sie über diesen Zeitraum irgendwo an einem Baum gebunden (Bunker nicht, da man sonst ja nichts gehört hätte) um sie später zu holen oder jemand brachte sie - an allen Anwesenden, inkl Polizei und der vielen Sucher im Wald vorbei - erst später dahin. Ich weiß nicht ob sie dann Papa gerufen hätte. Und hätte er sie nicht vielleicht sogar geknebelt, wenn er vorhatte sie dort eine Weile zu "verwahren". Und ich würde zudem annehmen, dass sie eher panikartig geweint und um Hilfe gerufen hätte, statt nach Papa.

Aber genau weiß ich es auch nicht.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 09:12
Zitat von FriedrichA.IIIFriedrichA.III schrieb:Wenn die Geschichte erfunden ist, wovon ich ausgehe, dann kann der Mann ja keine konkreten Hinweise liefern. Wozu also das Ganze? Zum Beispiel zur Profilierung. Die Frage ist doch, auf welchem Weg die angebliche Aussage ausgerechnet zu diesem Anwalt gelangt sein soll
Hinter dem Anwalt steht der Vater des Opfers. Warum sollte er bei einer Profilierungsaktion des Anwaltes mitmachen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Anwalt zu Herrn Gehricke geht und sagt: "Komm wir behaupten jetzt mal so etwas und schauen was passiert."

Es war doch eher so, dass vor der Ausstrahlung des Interviews auch der Vater wusste was geäußert werden soll. Das heißt, der Anwalt muss mit dieser Info vorher auch an den Vater herangetragen und diese mit ihm besprochen haben.

Er (Pfarrer) hatte die Informationen und wollte sie vor seinem Tod weitergeben. Scheinbar aber nicht direkt an die Polizei. Dann kommt ihm der Vater des Opfers in den Sinn und in dessen Dunstkreis bewegt sich nunmal auch dessen Anwalt. Finde das nicht super abwegig auch wenn es erstmal nicht sofort auf der Hand liegt.

Eventuell kannte der Pfarrer ja auch die Familie Gehricke. Sollte es wirklich einen Täter aus dem direkten Umfeld der Familie geben (Freunde, etc.), könnten diese allesamt persönliche Zusammenhänge (Pfarrer , Familie, Täter) haben.

Der Wilhelmshof ist eine kirchliche Einrichtung. Ich weiß nicht inwiefern auch die Familie Gehricke kirchlich involviert war/ist. Aber wenn man sich dort trifft, kann es ja durchaus sein, dass alle Beteiligten auch eine Verbindung zur Kirche haben. Der Täter hat sich also eventuell im Laufe der Zeit dem Pfarrer anvertraut.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 09:46
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Er (Pfarrer) hatte die Informationen und wollte sie vor seinem Tod weitergeben.
Also ich komme an dieser Stelle nicht weiter und kann deshalb auch keine Argumente mehr beitragen. Was den Pfarrer betrifft – so es ihn denn gegeben hat –, frage ich mich, wie es jemand fertigbringen kann, von einem Verbrechen Kenntnis zu haben, dem Opfer dieses Verbrechens eine Andeutung zu machen und ihn dann mit dieser Andeutung leben zu lassen. Ich will an dieser Stelle nichts hören von irgendwelchen Beichtgeheimnissen oder dgl. Wenn der Mann juristisch auf der sicheren Seite ist und davon abgesehen eh zeitnah gestorben ist, dann ist das das eine. Für mich wäre es aus ethischen Gesichtspunkten ein Unding und eine Perversion. Und ein Punkt, an dem man mal überprüfen sollte, ob sowas im 21. Jahrhundert noch akzeptabel sein kann.

Die andere Seite ist meine eingangs gestellte Frage, wen dieser Anwalt mit "man" bezeichnet ("ziemlich schnell ist man dieser Spur nachgegangen"), und wie er an die angebliche Aussage gelangt sein will. Er spricht nämlich keineswegs davon, diese Person selbst getroffen zu haben oder die fragliche Information von ihm bekommen zu haben. Sondern: "Das betraf einen Pfarrer, der auf seinem Totenbett sich gemeldet hat". Bei wem denn? Bei einem weiteren Unbekannten. Und dann der Schlussatz: "diese Aussage des Pfarrers hat diese ganze Sache aus meiner Sicht nochmal bestärkt." Welche Sache hat das "bestärkt"? Für mich ein einziger Schmarrn, der ja auch ebenso schnell in der Versenkung verschwunden ist, wie er aufgetaucht ist.

Meine Ansicht zu dieser traurigen Episode, und mehr habe ich dann eigentlich auch nicht zu sagen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 09:51
Der Weg (zwischen Grillplatz und dem Haus der Freunde) auf dem Inga verschwunden sein soll, betrug laut dem Vater ungefähr 100 Meter. Daher kann es sich nicht um das Haupthaus handeln.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 09:57
Zitat von TunstallTunstall schrieb:Das war ja tief in der Nacht und muss wohl in der Nähe des Hofes stattgefunden haben.
Es soll sich um ein enterfernteres Waldstück handel. Zudem hätte er die nächtliche Suchaktion der Polizei mit Hubschraubern und Lautsprecherwagen mitbekommen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 09:58
@forestrunner

Dann lügt der Vater??? Er sprach von 100 m.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 10:01
Zitat von TunstallTunstall schrieb:Dann lügt der Vater??? Er sprach von 100 m.
Sage ich doch, dass es laut ihm 100 Meter waren.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 10:08
Es muss ja auch nicht der Anwalt sein, genauso gut kann es den Pfarrer gegeben haben, der dann eine Geschichte erzählt hat, oder sich aus bestimmten Aussagen etwas zusammengereimt hat.
Zitat von FriedrichA.IIIFriedrichA.III schrieb:Er spricht nämlich keineswegs davon, diese Person selbst getroffen zu haben oder die fragliche Information von ihm bekommen zu haben. Sondern: "Das betraf einen Pfarrer, der auf seinem Totenbett sich gemeldet hat". Bei wem denn? Bei einem weiteren Unbekannten. Und dann der Schlussatz: "diese Aussage des Pfarrers hat diese ganze Sache aus meiner Sicht nochmal bestärkt."
Das klingt eben danach, als ob an verschiedenen Stellen keine Klarheit herrscht.

Insofern wäre der Anwalt für mich raus aus der Überlegung, ob er sich evtl. profilieren will.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 10:15
@forestrunner

Er wird es am besten wissen. Ich habe s jedenfalls nicht nachgemessen

Wir wissen nicht, wo genau sich der Jäger befand, als er die Rufe hörte. Da er aber wohl Hubschraubergeräusche wahrgenommen haben soll, kann man ruhig von Nähe sprechen, oder?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 10:26
Zitat von TunstallTunstall schrieb:Wir wissen nicht, wo genau sich der Jäger befand, als er die Rufe hörte. Da er aber wohl Hubschraubergeräusche wahrgenommen haben soll, kann man ruhig von Nähe sprechen, oder?
Es war immer die Rede davon, dass er abolut nichts von der Suchaktion wusste und es sich um entfernteres Waldstück handelte. Sicherlich wurden die entsprechenden Jäger in der Nacht informiert. Der besagte Jäger aber eben nicht. Das er von den Hubschraubern gewusst haben soll, höre ich zum ersten Mal. Gibt es dazu eine Quelle? Die Aussage des Jägers ist ja deswegen so interessant, weil er eben nichts von der Suchaktion wusste, was sein Urteilsvermögen bzw. die Interpretation des Gehörten eventuell beeinflusst hätte. Er hatte sich zudem, unabhängig vom Fall Inga an die Polizei gewandt.


melden