Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

15.214 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen, Aktenzeichen Xy, 2015, Stendal, Feuerholz, Fünfjährig

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 10:38
@Forestrunner

Das Wort "hätte" in ihrem Beitrag habe ich überlesen. Ich nahm an, dass Sie das Ihre Erkenntnis war. Das habe ich dann wohl missverstanden

Wäre aber interessant zu erfahren, wo der Jäger sich aufgehalten hat.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 11:23
Verlaufen ist wohl eher auszuschließen. Ein Unfall wahrscheinlich auch. Was hätte denn schon für ein Unfall passieren sollen und warum sollte man Inga dann verstecken.

Die Ermittlungen laufen ja auch auf Kindesentzug.
Die Polizei erachtet eine strafbare Handlung als immer wahrscheinlicher und leitete ein Ermittlungsverfahren gem. §235 StGB (Entziehung Minderjähriger) ein.
Quelle: http://www.presse.sachsen-anhalt.de/index.php?cmd=get&id=871106&identifier=d4f138557aec5308be6cf6370f2f1889

Wenn eine Entführung spontan war, wie schaffte es jemand, dem Inga nicht vertraute, sie ruhig zu stellen ? ruhig zu halten ? Die meisten Bewohner waren in ihren Unterkünften oder beim Essen..hatte er gleich Klebeband dabei ? und er musste an dieser Stelle permanent mit Familienangehörigen / Erwachsenen rechnen. Es ist ja nicht planbar, wie lange die Mutter Brötchen schmiert, der Vater evtl. noch mal schnell aus dem Haus was holen will usw...extrem hohes Risiko gesehen zu werden.

wenn er ihr (eine ihr nicht vertraute Person) auf dem Weg entgegengekommen wäre, und sie hätte Angst bekommen, wäre sie bestimmt umgedreht und sofort zu ihren Brüdern zurückgelaufen.

Es gab keinen Schrei, nichts. Sie hätte sich auch gewehrt, teilweise zumindest , nichts wurde gefunden, noch nicht einmal einen abgebrochenen Ast.

und eine Belohnung von 25.000 Euro, da wird so mancher Mitwisser doch schwach, brachte auch nichts.

ein Täter schweigt schon lange und evtl. Mitwisser auch. Warum ? haben sie evtl. familiäre Bindungen und sagen deswegen nichts ?
das wäre nicht der 1. Kriminalfall wo das so ist.

hat ein Täter Mitwisser, kann er sich aber trotzdem nie sicher sein, dass die nicht mal was ausplappern.

und ein Täter muss stress resistent sein, jeden Tag das Risiko doch noch entlarvt, gefunden, geschnappt zu werden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 14:42
Mal abgesehen davon, ob die Story mit dem Holzsammeln stimmt oder nicht:

Wieso waren die Kinder überhaupt Holzsammeln? (Wenn sie es waren)

Zum Grillen taugt es nicht.

Offene Feuer sind nicht überall erlaubt. Und falls doch, dann müsste zuerst das Grillen und danach ein offenes Feuer geplant gewesen sein zum gemütlichen Beisammensein, zum Stockbrotgrillen für die Kinder? Allerdings ist mir hiervon nix bekannt.

Für mich kommt nach wie vor nur ein Täter aus dem näheren Umkreis in Frage. Und mit dem Holzsammeln hätte man ein Kind in den Wald locken können, Inga hätte sich sicher keine Gedanken gemacht, ob es sinnvoll ist.

Auch habe ich die Vermutung geäußert, dass Inga mit einem Auto, in dem ihre Spuren nicht auffällig gewesen wären, weil sie schon vor ihrem Verschwinden darin saß, weggebracht wurde. Angeblich waren es 6 Autos der Grillgemeinschaft, und es kam der Einwand, man hätte bemerkt, wenn eines kurz weggefahren wäre. Hat evtl. die Möglichkeit bestanden, dass diese Autos nicht in einer Gruppe auf einem vom Grillplatz einsehbaren Parkplatz standen, sondern kreuz und quer auf dem Gelände verteilt?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 15:26
Momomo schrieb:Angeblich waren es 6 Autos der Grillgemeinschaft, und es kam der Einwand, man hätte bemerkt, wenn eines kurz weggefahren wäre. Hat evtl. die Möglichkeit bestanden, dass diese Autos nicht in einer Gruppe auf einem vom Grillplatz einsehbaren Parkplatz standen, sondern kreuz und quer auf dem Gelände verteilt
Wo steht das? Familie Gehricke wird mit einem Auto gekommen sein. Die Gastgeber werden ein Auto haben. Man spricht von 6 Erwachsenen. Selbst wenn es 2 Pärchen und zwei Singles waren, wären es höchstens 4 Autos.

Aber es wird an dem Tag auf dem Gelände noch der ein oder andere mit dem Auto angefahren sein. Besucher der Bewohner z.B., andere Mitarbeiter, die nicht dort wohnen, und dann die Gruppe im Gästehaus.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 17:45
@JamesRockford
Ich hatte überlegt, dass es max. 6 oder min. 2 Autos (1 von Ingas Familie, 1 der Freunde) gewesen sein werden, die den 6 Erwachsenen zur Verfügung standen und die zwischen 18 und 19 Uhr auch bewegt worden sein könnten - und zwar im Breich zwischen Grillplatz und Haus, um zB Grillgut und Holzkohle hinzuschaffen, oder auch, um diesen Bereich zu verlassen, um etwas im Dorf zu besorgen.
Solange wir nicht wissen, wo diese Autos parkten und ob sie bewegt wurden, bräuchten wir gar nicht spekulieren, wer noch alles per Fahrzeug in dem Bereich war.

@musikengel Einen Unfall würde ich grundsätzlich nicht ausschliessen! Wie und durch wen, hatte ich schon mehrmals geschrieben:
eigenverschuldet/fremdverantwortet (kaputtes Spielgerät, nicht abgedeckte Grube, Unkraut-Ex) + Verbringung, um Schaden vom guten Ruf des Hofs/des Verantwortlichen abzuwenden,
fremdverschuldet (Verkehrs-/, Einparkunfall evtl unter Alkohol) + Verbringung, um Fahrerlaubnis zu behalten/um sich nicht den Anschuldigungen von Ingas Hinterbliebenen stellen zu müssen


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 18:09
Kuno426 schrieb:Einen Unfall würde ich grundsätzlich nicht ausschliessen! Wie und durch wen, hatte ich schon mehrmals geschrieben:
eigenverschuldet/fremdverantwortet (kaputtes Spielgerät, nicht abgedeckte Grube, Unkraut-Ex) + Verbringung, um Schaden vom guten Ruf des Hofs/des Verantwortlichen abzuwenden,
fremdverschuldet (Verkehrs-/, Einparkunfall evtl unter Alkohol) + Verbringung, um Fahrerlaubnis zu behalten/um sich nicht den Anschuldigungen von Ingas Hinterbliebenen stellen zu müssen
ok. sehe ich ein....
in welchem Fall aber auch immer, der Täter muss entweder sehr abgebrüht oder in Torschlusspanik auch noch mit "Hirn" reagiert haben.

sollte Inga schon tot gewesen sein, ist das Verbringen relativ leicht....
wenn sie aber noch lebte...dann wird es komplizierter ..wo hin so schnell mit ihr ?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 18:29
musikengel schrieb:wo hin so schnell mit ihr
Weil sich die Frage hier und in anderen Threads immer wiederholt (Wo sollte jemand irgendjemanden so schnell hingebracht haben und wie ist es möglich, dass die gesuchte Person trotz aufwändigster Suchmaßnahmen, Hunde etc nicht gefunden wurde?):

Wenn man aktuelle Vermisstenfälle verfolgt, wiederholt sich eines in fast allen Fällen: Gezielte Suchmaßnahmen führen in aller Regel nicht zum Erfolg. Wenn jemand gefunden wird, dann zufällig von Passanten oder durch Hinweise von Zeugen - oder aber, weil derjenige sich selbst meldet bzw. einfach wieder nach Hause zurückkehrt. Mein Fazit daher: Wenn jemand nicht gefunden werden will (z.B. bei Suizidabsicht) oder jemanden so verbringt, dass dieser nicht gefunden werden soll (im Falle eines Tötungsdelikts), dann braucht es in der Regel Kommissar Zufall, damit derjenige gefunden wird. Und falls ein Täter - im Fall Inga - es geschafft hat, sich mit ihr im Auto vom Hofgelände zu entfernen, dann kann sie buchstäblich überall und nirgends sein. Ganz gleich, ob er in Panik einfach erstmal nur so viel Strecke wie möglich zwischen sich und den Ort des Verschwindens bringen wollte, oder ob er das Mädchen geplant und gezielt an einen bestimmten Ort verbracht hat - meiner Meinung nach stehen in beiden Fällen die Chancen für den Täter gut, dass er (und das Kind) auf Nimmerwiedersehen verschwinden können, wenn nicht irgendwer zufällig irgendeine relevante Beobachtung macht bzw. gemacht hat. Und das scheint hier nicht der Fall zu sein...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 18:49
Wer ist den jetzt Pfarrer ?und wer geht bei ihm heute noch beichten vom Wilhelmshof?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:07
kiefer schrieb:Wer ist den jetzt Pfarrer ?und wer geht bei ihm heute noch beichten vom Wilhelmshof?
Das muss ja nun niemand vom Wilhelmshof gewesen sein, der zur Beichte gegangen ist. Das könnte einfach auch ein Mitwisser gewesen sein, der sein Gewissen erleichtern wollte.

Ich lege der Aussage des Pfarrers viel Bedeutung bei. Ein Wichtigtuer würde nicht zur Beichte gehen, denn was würde ihm das bringen?

Wo genau stand denn eigentlich, dass der Pfarrer protestantisch war? In der Aussage des Anwalts habe ich das nicht rausgehört, aber ich mag mich täuschen. Bei Protestanten gibt es die Beichte ja eigentlich gar nicht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:17
Ich frage mich, was nun mit der Information vom Pfarrer passiert. Wird dem nachgegangen? Wer ist dieser mysteriöse Pfarrer, dessen letze Worte auf dem Sterbebett so geheimnisvoll waren?
Ich denke jeden Tag an die kleine Inga und hoffe so sehr, dass der Fall endlich aufgeklärt wird.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:20
JamesRockford schrieb:. Bei Protestanten gibt es die Beichte ja eigentlich gar nicht.
Es ist auch möglich, sein Gewissen bei einem evangelischen Geistlichen zu erleichtern.
Gerade auf dem Sterbebett.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:23
Bundesferkel schrieb:Gerade auf dem Sterbebett.
Nach dem, was bekannt ist, ist aber nicht der Beichtende verstorben, sondern der Pfarrer. Also nix mit Beichte (oder seelsorgerlichem Gespräch) auf dem Sterbebett.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:31
JamesRockford schrieb:Wo genau stand denn eigentlich, dass der Pfarrer protestantisch war?
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mir, kurz nach dem Interview des Anwalts und der darauf folgenden Diskussion hier, genau die gleiche Frage gestellt habe. Und, dass ich sie beantworten konnte, nachdem ich eine Quelle gesehen hatte.
Dies kann schlussendlich eigentlich nur das Brisant-Video sein, welches nicht mehr abrufbar ist... die Kripo Live Sendung findet man noch im Netz, die Brisant-Folge vom 02.05.2020 konnte ich nicht mehr finden.

Das nervt mich jetzt selbst total, dass wir hier die besagte Info nicht zitiert haben, wenn es denn im Brisant-Video war.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:33
@DieCaro

Auch ein seelsorgerisches Gespräch ohne den nahenden Tod kann mit einem evangelischen Geistlichen geführt worden sein .


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:34
Bundesferkel schrieb:Auch ein seelsorgerisches Gespräch ohne den nahenden Tod kann mit einem evangelischen Geistlichen geführt worden sein .
Das ist unbestritten. Ich dachte nur, du hast da in Sachen Sterbebett die beiden Beteiligten verwechselt... Nichts für ungut.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:38
Also die Diakonie wird von der evangelischen Kirche getragen.
Das katholische Pendant ist die Caritas.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:40
Bundesferkel schrieb:Also die Diakonie wird von der evangelischen Kirche getragen.
Ja, das ist richtig.
Aber das lässt ja jetzt leider keinen Rückschluss ziehen auf besagten Pfarrer, der die besagte Beichte entgegen genommen hat.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:48
Interessant wäre zu wissen, in welcher Gemeinde der Pfarrer gearbeitet hat .
War er zufällig auch als Pfarrer / Seelsorger für den Wilhelmshof oder die (forensisch) psyschatrische Klinik zuständig?


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:48
MarliPub schrieb:Aber das lässt ja jetzt leider keinen Rückschluss ziehen auf besagten Pfarrer, der die besagte Beichte entgegen genommen hat.
Ganz genau. Dass die Caritas das katholische Pendant der Diakonie ist, sollte auch bekannt sein. Und dass niemand auf dem Sterbebett sich einem Pfarrer anvertraut hat, sollte auch klar sein, denn es war der Pfarrer, der auf seinem Sterbebett davon gesprochen hat, dass ihm jemand gebeichtet hat, dass Inga noch lebt und gefangen gehalten wird.

Bei Protestanten gibt es keine Beichte, was natürlich nicht ausschließt, dass auch ein Protestant sich einem protestantischen Pfarrer anvertrauen könnte oder in einer katholischen Kirche eine Beichte ablegen könnte.

Wo der Pfarrer gelebt hat, entzieht sich unserer Kenntnis.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

22.05.2020 um 19:52
Die Absolution kann nur von einem katholischen Geistlichen erteilt werden. Das ist die Beichte.

Bei den Protestanten gibt es das Sakrament der Beichte nicht.

Dennoch halte ich es für möglich, dass bei der Mitteilung in diesem Fall aus Unkenntnis Begriffe wie „Beichte“ oder „Beichtgeheimnis“ verwendet werden, obwohl es eher das Anvertrauen einer schlimmen Tat.

Bis jetzt konnte ich noch nichts über die Konfession des Pfarrers herausfinden.


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Westerval-Mann2 Beiträge