Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.352 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 00:01
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Meint ihr, der Täter hätte sein Fahrzeug auf dem Waldweg "geparkt"?
Das kann ich mir kaum vorstellen. Dann doch eher im direkten Bereich der Mitarbeiter-Wohnungen.
Weißt du, wenn ich mir so vorstelle, ein Täter befährt ( 1 Version Grillplatz, Holz suchen ) den Waldweg, sieht die Kinder und "parkt" dort.
Da sind dann nicht nur die Kinder, welche etwas sehen könnten, sondern auch die in diesem Bereich der Wiese stehenden Eltern der Kinder.

Ich sag das mal so in meinen Worten:
Da kann ein SEK eher eine Geisel aus einer Bank befreien, als es da ein Täter schaffen würde, ein Kind aus diesem subjektiv "gesicherten Umfeld" ungesehen von allen anderen zu entführen.
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Ich denke, an eine "Bewegung in den Wald hinein" hätte man sich bei einer anschliessenden Suche im Wald eher erinnert, als an normale Fahrzeugbewegungen zwischen den Häusern.
Und da stellt sich natürlich die Frage, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass auf diesen Waldwegen nicht gerade ein Spaziergänger oder sonst wer sich aufhält und sich an das Auto erinnern kann.

Vielleicht hat ein anderer eine ganz andere Idee oder Sichtweise, denn für mich gibt es vor meinem geistigen Auge nur die Möglichkeiten, wenn sie umgehend von dort verbracht wurde,
stand der Täter mit einem Fahrzeug im Bereich der Häuser und Inga lief auf ihn zu, aber da parkte ja mit Sicherheit nicht jedermann, sondern eher die Bewohner der Mitarbeiter-Wohnungen und eventuell die Gäste.

Ich bin der Meinung, dass es nichts geplantes sein kann.

Selbst wenn der Täter Inga vorher schon fokussiert hat, warum dann gerade Inga und dieser müsste doch aufgefallen sein, da dieser bei einer geplanten Tat, mit Sicherheit ein längeren Zeitraum auf eine Chance gewartet haben muss.
Das wäre ja auf dieser sehr begrenzten Fläche, mit der dort anwesenden Personenanzahl (Eltern, Freunde, Kinder), ein unkalkulierbares Risiko gewesen.

Ich habe jetzt seeehr lange überlegt, was sonst passiert sein kann.
Nichts überzeugt mich.

Mir ist das alles zu perfekt.
Keiner findet überhaupt eine erklärbare Spur.
Die speziellen Suchhunde nicht, die Beamten im Wald oder der Spurensicherung nicht, die Funkzellenauswertung brachte keinen Erfolg, keiner hat irgendwas gesehen, keiner hat etwas gehört und obwohl sich mindestens 6 Elternteile und 8 Kinder in ihrem Nahbereich aufhalten, ist sie urplötzlich wie vom Erdboden verschwunden.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 00:42
Warum ausgerechnet Inga:
Weil zufällig SIE einen Unfall erlitt, den es zu vertuschen galt?
Weil zufällig SIE sich allein von den anderen entfernte?
Weil sie sich NICHT im vermuteten Bereich zwischen Grillplatz und Haus befand?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 03:27
Ich habe die ersten 60 Seiten diesen Thread durchgelesen. Da steht auf mehreren Stellen das es sich um 2 Familien handelte, also die Fam.Gehricke+ noch eine. Irgendwann im Laufe des Threads und die Jahre sind es 3 Familien die sich am 2.Mai am WH treffen..6 erwachsene und deren Kinder (8 Kinder insgesamt, ich glaube 9 mit Inga).
Das ist ja fast noch merkwürdiger, als wenn ich die Angaben von den Kindern so lese.. das Inga definitiv mit im Wald war,,und das sie so gegen 19.40 zuletzt gesehen wurde, im Wald(!!) Jemand hat zwar geschrieben, das die Zeit Angaben unsicher und nicht verlässlich wären weil es sich eben um Kinder und mangelnde Zeitauffassung handelt. Dabei waren doch mindestens zwei in der Kindergruppe schon älter und hatten sicherlich ein Handy dabei. Später kam ja die Info mit 18.30 und die wasserflaschen beim Grillplatz. Das wurde so auch von den älteren ”Jungs” berichtet, was auch zu der Aussage vom Vater passt.

Unstimmigkeiten für die ich keine richtige Erklärung finde.

Danke@Rotmilan für die Info über Jedermannrecht, das es den so ich es kenne (wohne in Schweden) offenbar nicht in Deutschland existiert. Nein, unter den Umständen wird sich kein Täter im Wald aufgehalten haben.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 08:11
Ein Hallo zusammen in die Runde.
Ich bin schon seit Jahren stiller Mitleser und traue mich jetzt auch einmal, meinen „Senf“ dazu zu geben.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich habe jetzt seeehr lange überlegt, was sonst passiert sein kann.
Nichts überzeugt mich.
Dieser Fall beschäftigt mich auch wieder intensiv. Fünf Jahre und keine heiße Spur, das stimmt nicht froh.

Ich habe lange an der Theorie des Unfalls im Wald fest gehalten, trotz oder gerade wegen der fehlenden Beweise.

Allerdings wälze ich gerade eine „alte“ hin und her, ob nicht doch jemand Ärger auf den Vater/die Familie gehabt haben könnte. Auch wenn es vielleicht politisch nicht so hoch her ging, manchmal gibt es Entscheidungen, die jemand sehr persönlich nimmt. Und mit entsprechenden Charakterstrukturen kann da sehr viel Rachedurst entstehen. Dann müsste man bloß irgendwo mitgehört haben, was die Familie plante und man fährt hinterher, um eine Aktion zu starten (Autoreifen zerstechen...). Inga ist vielleicht eher zufällig ins Visier geraten mit dem Gedanken, dass es der Familie mehr wehtut als kaputte Reifen und dabei ist dann gewaltig was schief gelaufen.

Ich hoffe natürlich immer noch für die Familie, dass es einen guten Ausgang gibt.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 09:04
Auch ich lese seit Beginn hier still mit und ich denke damals wie heute, dass die Tatsache, dass sich Uchtspringe mit seinen Sexualstraftätern und Pädophilen in nicht allzu ferner Distanz befindet, etwas mit Inga's Verschwinden zu tun haben könnte. Zumal einige der Straftäter an dem Tag auch Ausgang hatten. Ich glaube, dass man den Fall nicht mehr lösen wird, umso mehr tut es mir für die Eltern leid.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 09:28
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich sag das mal so in meinen Worten:
Da kann ein SEK eher eine Geisel aus einer Bank befreien, als es da ein Täter schaffen würde, ein Kind aus diesem subjektiv "gesicherten Umfeld" ungesehen von allen anderen zu entführen
Sehe ich genauso. Und deswegen gehe ich mittlerweile davon aus (wie bereits zuvor von mir geschrieben), dass Inga sich alleine vom Wilhelmshof entfernte und dort jemandem zum Opfer gefallen ist.
Zitat von ThermalwasserThermalwasser schrieb:Allerdings wälze ich gerade eine „alte“ hin und her, ob nicht doch jemand Ärger auf den Vater/die Familie gehabt haben könnte. Auch wenn es vielleicht politisch nicht so hoch her ging, manchmal gibt es Entscheidungen, die jemand sehr persönlich nimmt. Und mit entsprechenden Charakterstrukturen kann da sehr viel Rachedurst entstehen. Dann müsste man bloß irgendwo mitgehört haben, was die Familie plante und man fährt hinterher, um eine Aktion zu starten (Autoreifen zerstechen...). Inga ist vielleicht eher zufällig ins Visier geraten mit dem Gedanken, dass es der Familie mehr wehtut als kaputte Reifen und dabei ist dann gewaltig was schief gelaufen.
An etwas ähnliches habe ich die Tage auch gedacht. Es muss noch nicht mal etwas mit der politischen Karriere des Vaters zu tun haben, sondern vielleicht gab es an dem Tag auf dem Wilhelmshof auch eine Auseinandersetzung der Eltern mit jemandem, welche diesen so verärgert hat, dass er sich rächen wollte. Bei suchtkranken Menschen gehen mit der Sucht an sich ja oft impulsgesteuerte Störungen einher.
Zitat von Nevis30Nevis30 schrieb:Auch ich lese seit Beginn hier still mit und ich denke damals wie heute, dass die Tatsache, dass sich Uchtspringe mit seinen Sexualstraftätern und Pädophilen in nicht allzu ferner Distanz befindet, etwas mit Inga's Verschwinden zu tun haben könnte. Zumal einige der Straftäter an dem Tag auch Ausgang hatten. Ich glaube, dass man den Fall nicht mehr lösen wird, umso mehr tut es mir für die Eltern leid.
Hatten wir hier schon sehr oft. Beim besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen. Ich kenne mich in Uchtspringe gut aus und kenne viele Leute die dort arbeiten, sogar einige sehr gut, die im dortigen Maßregelvollzug arbeiten und von den dortigen Straftätern kann absolut niemand alleine rausgehen. Es ist immer mindestens ein Pfleger dabei. Wenn nicht sogar mehrere. Ein längeres Wegbleiben dieser Personen wäre gar nicht möglich. Aus dem eben genannten Grund und es würde sofort auffallen.


5x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 09:57
@Peoplevs....
Ich habe da anderes gehört bezüglich Ausgang, aber sei es, wie es sei. Es könnte ja auch ein ehemaliger Häftling sein.
Ich glaube nicht an eine geplante Tat, sondern es hat spontan jemand seine Chance genutzt, als sie sich ihm bot.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 10:26
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:An etwas ähnliches habe ich die Tage auch gedacht. Es muss noch nicht mal etwas mit der politischen Karriere des Vaters zu tun haben, sondern vielleicht gab es an dem Tag auf dem Wilhelmshof auch eine Auseinandersetzung der Eltern mit jemandem, welche diesen so verärgert hat, dass er sich rächen wollte. Bei suchtkranken Menschen gehen mit der Sucht an sich ja oft impulsgesteuerte Störungen einher.
Das kann natürlich auch möglich sein, nur halte ich da die Geschehnisse für eher im Gedächtnis haftend und schneller überprüfbar als bei einer länger zurückliegenden Streitigkeit. Wobei es aus deiner Sichtweise her auch denkbar wäre, dass jemandem einfach das Tun der Familie nicht gefiel ohne es offen anzusprechen.
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Hatten wir hier schon sehr oft. Beim besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen. Ich kenne mich in Uchtspringe gut aus und kenne viele Leute die dort arbeiten, sogar einige sehr gut, die im dortigen Maßregelvollzug arbeiten und von den dortigen Straftätern kann absolut niemand alleine rausgehen. Es ist immer mindestens ein Pfleger dabei. Wenn nicht sogar mehrere.
Gibt es dort keine Möglichkeiten zur Lockerung zum Tagesausgang?
Aber selbst wenn, halte ich es auch für eher unwahrscheinlich, dass jemand von dort sich dort aufhielt. Was gibt es da schon? Außer eventuell ein Besuch bei einem Freund, aber das wird ja überprüft worden sein.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 10:35
Zitat von ThermalwasserThermalwasser schrieb:Ich habe lange an der Theorie des Unfalls im Wald fest gehalten, trotz oder gerade wegen der fehlenden Beweise.
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Weil zufällig SIE einen Unfall erlitt, den es zu vertuschen galt?
Ich bin kein Freund von einem Unfallgeschehen.
Wenn ein Unfall im Wald sich ereignete, müssten die 4 noch am Abend eingesetzten Bloodhounds eine Spur dort hin verfolgt haben.
@Kuno426 geht eher von einem Unfall mit einem Fahrzeug aus.
Es könnte ja wirklich beim einfachen zurücksetzen Inga angefahren worden sein und dann um zu vertuschen, sie schnell in den Kofferraum und weg.
Das wäre aber die gleiche Ausgangssituation, wie wenn jemand Inga vorsätzlich in ein Fahrzeug verbracht hätte.
Es würde sich die Frage stellen, wer von der überschaubaren Anzahl von Fahrzeughaltern in der Zeit ihres Verschwindens ( ab 18:30 Uhr ) den Hof verlassen hat.

Ich suche immer nach einem gedanklichen "Fehler" und meine diesen gefunden zu haben.

Inga wird erstmal gesucht
Die Polizei wird um 20.15 Uhr informiert
Um 20:22 Uhr trifft der erste Streifenwagen ein und die Eltern sind in Panik und viele laufen suchend auf dem Hof herum.
Gegen 20:40 Uhr treffen die ersten Mannschaftswagen ein.
Ob jetzt in diesem Chaos Leute auf den Wald zeigten lassen wir mal außen vor.
Der Sonnenuntergang setzte zeitgleich ein und es waren wohl noch 15 bis 30 Minuten Zeit, bis es deutlich dunkler wurde, aber es muss aus Sicht der Polizei gehandelt werden und da keiner der vorher Suchenden Inga auf dem Gelände fand und vielleicht auch Personen von eine Inga sprachen, welche beim Holz suchen am Waldrand verschwand, musste ja die Polizei zuerst von einem Verlaufen des Kindes ausgehen und da hatte die Suche im Wald Priorität.

Lange Rede, kurzer Sinn:
In dieser Situation hat doch niemand sich Fahrzeuge gemerkt, welche zu dieser Zeit auf dem Hof standen und später nicht mehr.
Da fuhren zudem Dutzende Fahrzeuge der Polizei und Feuerwehr auf dem Hof, die einen standen im Bereich der Zufahrt, die anderen auf dem Sportplatz und andere direkt auf dem Wilhelmshof.

Ich glaube, dass ein Verbrechen erst am nächsten Tag offensichtlich wurde, nachdem die Suchenden Inga in der Nacht nicht aufgefunden hatten und wer soll sich dann noch an jemanden erinnern, der vielleicht auf dem Hof stand?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 10:46
@Sven1213

Wenn Inga zurück zu ihrer Mutter wollte und vom Grillplatz aus wieder Richtung Haupthaus lief, dann kam sie direkt am kleinen Parkplatz der Mitarbeiterwohnheime vorbei. Jemand hätte nur die Autotür aufmachen müssen und sie ins Auto ziehen. Nach 500 Metern wäre er auf der Alten Heerstraße.
Ich denke nicht, dass man ein Kind so entführt, indem man es neben sich auf den Sitz setzt. Daher bekommt das auch niemand mit.
Das ist für mich die wahrscheinlichste Variante.

Sollte sie wirklich bei der Stelle des Blechpferdes verschwunden sein, ist das auch durchaus möglich. Leider wissen wir nicht, ob sich zum Zeitpunkt ihres Verschwindens überhaupt ein Erwachsener (von der Gruppe um Inga) auf dem Grillplatz befand. Ich gehe davon aus, dass dem nicht so war. Schließlich musste man sich auf die Aussage der Jungs verlassen.

Man weiß auch gar nicht, wo sich die anderen Kinder genau aufhielten und ob man überhaupt etwas hätte sehen können (von deren Standorten).

Kinder achten vor allem auf sich selbst. Daher wäre es auch möglich, dass Inga von dort mit einem Auto verbracht wurde. Meiner Meinung nach ist es aber sehr viel wahrscheinlicher, dass es so war, wie die Mutter es sagte und sich Inga auf dem Rückweg befand.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 10:52
@kirschbluete78
Da bin ich doch ganz bei dir.
Ich halte die Version der Eltern für glaubhafter im gesamtheitlichen Ablauf, habe aber keine Erklärung, warum sich die andere Version mit dem Holz suchen, so lange sich gehalten hat und das nicht nur bis die Eltern eine andere Darstellung öffentlich machten, sondern danach noch Jahre hinaus und eigentlich bis heute.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 11:06
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich wollte nur damit deutlich machen, dass sie nicht auf diesem Blechpferd zuletzt gesehen wurde.
Ah, bitte entschuldige, das habe ich dann falsch verstanden.
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Beim besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen. Ich kenne mich in Uchtspringe gut aus und kenne viele Leute die dort arbeiten, sogar einige sehr gut, die im dortigen Maßregelvollzug arbeiten und von den dortigen Straftätern kann absolut niemand alleine rausgehen. Es ist immer mindestens ein Pfleger dabei. Wenn nicht sogar mehrere. Ein längeres Wegbleiben dieser Personen wäre gar nicht möglich.
Möglich ist das schon, es wäre Augenwischerei, die Unwägbarkeiten im Rahmen eines Maßregelvollzuges zu bagatellisieren.

Ein Beispiel, das direkt Uchtspringe betrifft: https://www.az-online.de/altmark/stendal/patient-uchtspringer-massregelvollzug-gefluechtet-7431969.html
2017 entkam auf einem unbegleiteten Gruppenausgang ein seit 1993 dort untergebrachter Patient (wg. Vergewaltigung und Mordversuch):
Im Rahmen seiner Lockerungsstufe war der Mann gemeinsam mit zwei Mitpatienten bei einem Gruppenausgang, als er sich von der Gruppe entfernte.
Man sollte da jegliche romantische Vorstellung beiseite lassen, auch innerhalb der Einrichtung gab es schon Vorfälle, 2016 ermordete ein Patient den anderen (auch Uchtspringe): https://m.volksstimme.de/sachsen-anhalt/fachkrankenhaus-streit-in-uchtspringe-endet-toedlich

Viele Täter sind schon Jahrzehnte (immer wieder) in Haft oder im Maßregelverzug, wie der oben erwähne "Abgänger". Wer mag, kann sich ein Bild vom Alltag um 2000 rum im Vollzug und auch ein wenig von den Patienten machen, hier gibt es einen längeren Spiegel-Print-Artikel aus 1999 zu lesen, in dem auch Uchtspringe erwähnt wird: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13734281.html

Das ist eine harte Grätsche für alle Beteiligten (direkt oder indirekt betroffen wie z. B. Anwohner) und durch die räumliche und tatsächliche Verbindung liegt es einfach nahe, einen möglichen Täter auch dort zu vermuten. Allerdings werden das auch die EB kaum übersehen haben. Verdachtsmomente scheinen sich dahingehend aber ja nicht ergeben zu haben.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 11:54
@Sven1213
1. Einen Unfall mit anschliessender Verbringung halte ich für wahrscheinlich, weil so etwas schnell geschehen kann, plötzlich, ungeplant, ungesehen und, falls Inga bewusstlos oder sofort tot war, auch " geräuschlos" iSv. ohne Schreie.
2. Wenn Inga von einer Person gezielt weggelockt worden wäre, hätte das evtl. mehr Zeit in Anspruch genommen, verbunden mit dem Entdeckungsrisiko und evtl nicht so geräuschlos oder mit dem Risiko, dass Inga doch zur Familie zurückrennt.
3. Inga bei einer für den Täter günstigen Gelegenheit im Haus/Keller/Nebenraum wegzuschnappen und ihr etwas anzutun, birgt wieder das Entdeckungsrisiko bei der zeitlich bald erfolgenden Suche durch die Eltern bzw. bei der späteren Verbringung. Wobei hinterlassene Spuren erklärbar sein können.
4. Auto auf - Inga rein - Abfahrt ist natürlich auch möglich, bedeutet aber ziemlichen Stress für den Täter, weil es eben nicht so geräuschlos und ohne Gegenwehr vonstatten geht.

Im zweiten hier eingestellten Video heisst es: "Die Hunde hatten nicht im Wald, ABER DORT, wo sich Inga aufgehalten hattte, angeschlagen... Demnach war die Kleine... konkret an einem Verschlag, in dem sich Spielzeug befindet." Das (ver-)führt mich zu der Annahme, dass sich Inga aus dem Sichtbereich der Grillfreunde entfernt hat, wodurch Nr. 1, 2 und 4 problemlos unbemerkt möglich wären.

Vllt glaube ich auch deshalb an die Unfalltheorie, weil dafür praktisch JEDER infrage käme, der für die sofortige Verbringung ein Fahrzeug und einen gewissen Zeitraum zur Verfügung gehabt hätte!
Also zB auch Fahrer von der Gästegruppe des Blauen Kreuzes, theoretisch.

Ich möchte einfach die Motivlage von Entführung/Vertuschung einer Sexualstraftat erweitern auf
Vertuschung eines Unfalls, um Folgeschäden vom Wilhelmshof und/oder für die den Unfall zu verantwortende Person abzuwenden.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 12:14
@Kuno426
Zur Unfallidee - Du meinst wahrscheinlich mit einem Fzg. angefahren - gute Idee, aber man hatte keine Schreie von einem Kind gehört.
Lautlos geht ja dann so ein Unfallgeschehen nicht vor sich. Es sei denn Inga wäre gleich tot gewesen. Dann Panik beim Verursacher und nichts wie weg mit dem Kind. Ins Fzg. und weg.
wenn derjenige / diejenige nicht dort auf dem Hof wohnte, musste diese Person auch nicht mehr dort hin zurückkehren. Dann müsste es aber trotzdem Unfallspuren gegeben haben, und etwas von Inga, und wenn es nur Haare gewesen wären. Ohne Spuren geht das wahrscheinlich nicht.
und wenn die Person zurückkam, müssten Spuren an diesem Auto gewesen sein.
Also so einfach einen Unfall vertuschen, kann man glaube ich auch nicht so ohne Weiteres.

Wenn ich mir die unterschiedlichen Bilder vom WH ansehe, Lufbilder, stehen überall auf dem Gelände Autos. An sämtlichen Häusern geparkt.

an Kirschblüte
Kinder achten vor allem auf sich selbst.
sorry mein PC spinnt mal wieder, ständig fliege ich aus dem Internet raus.

sie haben aber trotzdem eine sehr gute Wahrnehmung für ihre Umgebung. Gerade jüngere Kinder nehmen mehr wahr, als wir Erwachsene.
ein Beispiel: ..ein kleines Kind sitzt hinten im Auto im Kindersitz, an der roten Ampel wird gehalten. Dort parkt ein Transporter, aber so, dass man nur die Beifahrerseite sieht. Also die Seite des Autos. Das Kind erkennt , dass es sich um einen Mercedes Transporter handelt. Große Verwunderung, wie das erkannt wurde, Fzg war doch nur seitlich zu sehen. Erklärung des 4-jährigen, auf den Radkappen ist das Mercedes - Emblem.

Kinder fixieren ihre Umwelt auch ganz anders. Auch die Menschen in ihrer Umgebung (Beispiel Goldzahn), oder Tätowierung usw. die Liste ließe sich lange fortsetzen.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich halte die Version der Eltern für glaubhafter im gesamtheitlichen Ablauf, habe aber keine Erklärung, warum sich die andere Version mit dem Holz suchen, so lange sich gehalten hat und das nicht nur bis die Eltern eine andere Darstellung öffentlich machten, sondern danach noch Jahre hinaus und eigentlich bis heute.
vor allem , wer weis denn davon ? nur wir hier durch Allmy und die Leute, die den Stern lesen. Das dürften nicht allzu viele sein (ich lese ihn nicht ). Also warum wurde das nicht in den Zeitungen veröffentlicht, die eine hohe Auflage haben ?
Bildzeitung - oder für Sachsen-Anhalt wohl die Volksstimme, Mitteldeutsche Zeitung ..oder dort im Fernsehen MDR ?
und warum nicht diese wichtige Ergänzung bei Aktenzeichen XY ungelöst ? Der Fall Inga ist doch dort mehrfach Thema gewesen. Also wäre das doch eine wichtige Ergänzung.

Gerade durch diese Fernsehsendungen hat es oft noch unerwartete Zeugen gegeben.

Es müsste noch viel mehr wieder an die Öffentlichkeit gegangen werden, und wie ich schon sagte, Ingas Foto durch eine Alterungssoftware altern lassen ihrem heutigen Alter entsprechend.

das wären Versuche, die ich für lohnenswert halte.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 12:26
warum wurde mit diesen wichtigen Infos (Sterninterview) erst so spät an die Öffentlichkeit gegangen ?
wenn ein Kind verschwindet setzt man doch alle Hebel in Bewegung und das so schnell wie möglich. Das sind doch entscheidende Hinweise gewesen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 12:42
noch eine Ergänzung. Nicht alle Angehörigen eines vermissten Kindes schaffen es mental in dieser schweren Zeit vor eine Kamera zu treten oder ein Interview zu geben. Das ist völlig normal.
Die Ermittler haben doch aber auch die Eltern befragt. Somit müssten sie doch diese wichtigen Beobachtungen schon zeitnah gehabt haben. Warum wurde das nicht veröffentlicht ?
das verstehe ich nicht.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 13:02
@musikengel
Zur Unfallidee: ein Anfahren, wie von dir beschrieben, bzw. im weitesten Sinne "unter Alkoholeinfluss", oder
nicht ordnungsgemäss aufbewahrtes "Unkraut-Ex"/Grillanzünder getrunken, oder
In nichtabgedeckte Grube gestürzt, an einem liegengelassenen Werkzeug/defektem Spielgerät verletzt, (Werkzeug, was kurzzeitig im Spielzeugverschlag abgestellt war)...
Ein Unfall, für den jemand belangt worden wäre.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 13:04
Zitat von Peoplevs....Peoplevs.... schrieb:Hatten wir hier schon sehr oft. Beim besten Willen kann ich mir das nicht vorstellen. Ich kenne mich in Uchtspringe gut aus und kenne viele Leute die dort arbeiten, sogar einige sehr gut, die im dortigen Maßregelvollzug arbeiten und von den dortigen Straftätern kann absolut niemand alleine rausgehen. Es ist immer mindestens ein Pfleger dabei. Wenn nicht sogar mehrere. Ein längeres Wegbleiben dieser Personen wäre gar nicht möglich. Aus dem eben genannten Grund und es würde sofort auffallen.
Die Skandale um Uchtspringe sind hinreichend bekannt, s.u.
Zitat von forestrunnerforestrunner schrieb:https://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1160165_Staatsanwaltschaft-ermittelt-wegen-Geldwaesche-in-Uchtspri...
Gegen den Mann aus Nordrhein-Westfalen wird wegen Kinderpornografie ermittelt. Er war 2008 ebenfalls Insasse in Uchtspringe, als bei Razzien Kinderporno-Dateien bei ihm gefunden wurden. Dafür wurde er im Februar 2013 vom Landgericht Stendal zu einem Jahr Haft verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Wie beide miteinander in Kontakt treten konnten bzw. es gelang, die Sicherheitsvorkehrungen der geschlossenen Psychiatrie zu überwinden, ist noch unklar.
Und in diesem Zusammenhang spricht dieser Bericht Bände.

Darüber hinaus bin ich auf das hier gestoßen über Uchtspringe:
In Abhängigkeit vom Therapiefortschritt des Patienten greift ab einem bestimmten Zeitpunkt ein sorgsam abgestimmtes Lockerungssystem. Es handelt sich dabei um Ausführungen und Ausgänge in verschiedenen Freiheitsgraden. Das Spektrum reicht vom begleiteten Einzelausgang bis zum Probewohnen außerhalb des Klinikgeländes.
https://www.salus-lsa.de/kliniken-einrichtungen-leistungen/forensische-psychiatrie-und-massregelvollzug/wissenswertes-zum-massregelvollzug/

Dass es keine 1:1 Überwachung geben kann, ist klar.

Ich halte übrigens nach wie vor 18:00 für das Verschwinden von Inga. Ihre Mutter hatte zu dieser Zeit urplötzlich ein merkwürdiges Gefühl. Um 18 Uhr gab es Abendessen für die Bewohner.

Wie wenig es auffällt, wenn ein Kind entführt wird, hat man auch im Fall von Elias gesehen. Umrahmt von mehrgeschossigen Wohngebäuden hat er zu einer Zeit, in der viele vom Einkaufen oder der Arbeit kamen auf dem Spielplatz gespielt, bei Maëlys de Araujo war es ähnlich belebt, bei dem kleinen Mohammed noch krasser.

Ich vermute dass Täter eine solche Situation nutzen. Jeder ist mit sich beschäftigt, es wird nett Kontakt zu dem Kind aufgenommen, sobald das Kind Vertrauen hat, geht es mit.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.05.2020 um 16:14
Was ich noch seltsam finde - in einem Artikel der Volksstimme vom 20.05.15 wurde folgendes geschrieben(https://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1479336_Die-schwierige-Suche-nach-einer-Spur.html):
"Meist kehren die Hunde aber wieder zurück auf das Gelände. Eine zusammenhängende Spur tief in den Wald gibt es aber nicht. Offenbar gibt es aber auch im Wald Geruchsspuren von Inga. Diese sind mit dem Aufenthalt des Mädchens mit ihrer Familie im Laufe des Tages vor dem Verschwinden bei einer Radtour erklärbar, so von Hoff."

Wenn Inga mit ihrer Familie mit dem Rad durch den Wald gefahren ist, so müsste es doch eine durchgängige Spur vom Wald
bis zum Wilhelmshof geben, oder? Irgendwo auf dem Hof müssten sie ja mit den Rädern wieder angekommen sein.
Wieso finden die Hunde dann nur einzelne Spur-Stücke ?


1x zitiertmelden