Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:25
Zu dem Pfarrer: Es geht m.M. aus den Aussagen des Anwalts nicht genau hervor, ob es sich um einen älteren Ermittlungsansatz aus der Akte handelt, der jetzt neu bewertet werden soll, oder ob es tatsächlich ein ganz neuer Hinweis ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Anwalt öffentlich so etwas benennt, wenn es dafür keinen tatsächlichen Beleg gibt.
Da würde er sich doch unglaubwürdig machen, oder?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:33
Zitat von SchmidhuberSchmidhuber schrieb:Da würde er sich doch unglaubwürdig machen, oder?
Der wird ja nicht für seine Glaubwürdigkeit bezahlt, sondern soll die Interessen seiner Klienten wahren. Und wenn die über einen Anwalt einen neuen Aufruf starten, der über eine evtl fingierte Geschichte platziert wird, ist das doch legitim?!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:36
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Die Pfarrergeschichte glaube ich nicht.
Was ist daran denn jetzt so vollkommen abwegig?
Der WH ist eine diakonische Einrichtung. Es wurden nach der Tat sicher nicht nur Angehörige der Familie Gehricke durch Seelsorger betreut, sondern bestimmt auch Bewohner und/oder Patienten.
Was wäre denn, wenn jemand von diesen damals etwas sah, hörte oder wusste und sich in seiner Not aufgrund seiner persönlichen Lebenssituation nur an einen dort tätigen Pfarrer wenden wollte?

Dass der RA hierzu nicht mit weiteren Details aus der Kurve kommt und kommen darf, das erschließt sich ja wohl von selbst. Um diese Punkte hat sich dann die Polizei zu kümmern. Dennoch handelt er m.E. politisch, um Druck aufzubauen und die Interessen seines Mandanten zu bedienen. Und diese liegen natürlich darin, dass sich jetzt endlich mal wieder eine angemessene Anzahl an Ermittlern um den Fall kümmert und ihn idealerweise löst.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:39
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Es gibt aber doch auch keinerlei Ermittlungen in diese Richtung oder?
Die Staatsanwaltschaft Stendal ermittelt zur Zeit wegen möglicher Zusammenhänge der Fälle Maddie McCann und Inga Gehricke.
Die Staatsanwaltschaft Stendal prüft nach eigenen Angaben derzeit mögliche Verbindungen zwischen dem Verschwinden der damals fünfjährigen Inga und der dreijährigen Madeleine "Maddie" McCann aus Großbritannien
https://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-magdeburg-fall-inga-neue-unvoreingenommene-ermittler-gefordert-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200608-99-347370


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:45
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Die Staatsanwaltschaft Stendal ermittelt zur Zeit wegen möglicher Zusammenhänge der Fälle Maddie McCann und Inga Gehricke.
Ich meine Ermittlungen richtung einer lebenden Inga. Ermittlungen in Pfarren und Gemeinden bezüglich dieser Beichte. Davon ist nichts bekannt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:51
In einem Bericht in der Volksstimme vom 10.06.2015 heißt es, dass Anfang Mai 2015 also kurz nach dem Verschwinden Ingas, die „Einrichtungsangehörigen“ des Wilhelmshof seelsorgerisch betreut wurden.
Könnte es sein, dass diese „Beichte“ aus der Anfangszeit des Falls stammt?
Anfang Mai wurden die Einrichtungsangehörigen von einem Seelsorger betreut.
https://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/stendal/1490857_Joachim-Arnold-Wir-beten-jeden-Tag-fuer-Inga.html
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Ermittlungen in Pfarren und Gemeinden bezüglich dieser Beichte. Davon ist nichts bekannt.
Mir ist auch nichts davon bekannt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 12:53
Zitat von FährtensucherFährtensucher schrieb:Dennoch handelt er m.E. politisch, um Druck aufzubauen und die Interessen seines Mandanten zu bedienen. Und diese liegen natürlich darin, dass sich jetzt endlich mal wieder eine angemessene Anzahl an Ermittlern um den Fall kümmert und ihn idealerweise löst.
Ja, genau das ist der Klientenauftrag. Der Fall Inga droht in Vergessenheit zu geraten, Ermittlungen (zuletzt Ende 2019)werden wiederholt eingestellt, nichts passiert, es könnte doch sein, dass sie lebt und irgendwo festgehalten wird.
Die Pfarrergeschichte scheint FÜR MICH ein letzter Hilfeschrei zu sein, um etwas zu bewegen. FÜR MICH ist sie nicht real, sondern Mittel zum Zweck. Du kannst das gerne anders sehen. Ich unterstelle den Gehrickes auch nichts Böswilliges, der Wunsch nach weiteren Ermittlungen ist doch verständlich!
Und offensichtlich gibt es jetzt auch neue Erkenntnisse, die aber wohl nichts mit dem Pfarrer zu tun haben, sondern wohl eher mit neuen Erkenntnissen im Fall Maddie und mit Verbindungen eines einschlägig Vorbestraften mit einem Exmitarbeiter.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 13:23
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:In einem Bericht in der Volksstimme vom 10.06.2015 heißt es, dass Anfang Mai 2015 also kurz nach dem Verschwinden Ingas, die „Einrichtungsangehörigen“ des Wilhelmshof seelsorgerisch betreut wurden.
Könnte es sein, dass diese „Beichte“ aus der Anfangszeit des Falls stammt?
Das ist sehr gut denkbar. Seelsorger sind meist Geistliche. Hier kommt dann wieder die Schweigepflicht oder das Beichtgeheimnis ins Spiel. Demnach lebte Inga zu diesem Zeiptunkt noch und wurde nicht sofort getötet. Die gefunde Mädchenkleidung (Februar 2016) sowie die Aussage, er wolle "etwas Kleines einfangen und tagelang benutzen" (Chat September 2013) machen das ganze Szenario nicht weniger wahrscheinlich - im Gegenteil.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 13:31
Zitat von SchmidhuberSchmidhuber schrieb:Ist eigentlich bekannt, wann und warum der Chef-Ermittler der "Ermittlungsgruppe Wald" Holger Herrmann
von Reimar Klockziem abgelöst wurde?
Ich vermute, das hat mit der Auflösung der damaligen Ermittlungsgruppe ("Soko Wald") zu tun. Zum Zeitpunkt X wurde die EG aufgelöst und der Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben. Jetzt, wo neue Ermittlungen anlaufen, leitet womöglich ein anderer Ermittler.

Dazu ein Artikel aus 2018:
https://www.rpr1.de/magazin/sicherheit-crime/fuenf-jahre-alte-inga-aus-sachsen-anhalt-seit-drei-jahren-vermisst
Insgesamt sammelten sich 16 Kartons mit 150 Bänden Akten an. Die Beamten gaben diese schließlich an die Staatsanwaltschaft ab. Die eigen gegründete Ermittlungsgruppe wurde aufgelöst.



1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 14:25
Zitat von tobaktobak schrieb:Du meinst den unsäglichen "Alice Day", wohl an "Alice im Wunderland" angelehnt.
Darüber wurde hier im Thread schon mal geschrieben.
Danke. Habe recherchiert, der Tag ist am 25.4.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 15:30
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:In dem Interview für das Kripo Live Magazin des MDR sagt der Anwalt Khubaib Ali Mohammed dass Herr B. unmittelbar Kontakt zu dem Mitarbeiter des Wilhelmshofs Herrn A. hatte, der sich zum Tatzeitpunkt auf dem Wilhelmshof befand.

https://www.ardmediathek.de/ard/video/kripo-live/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9mZmRjNmYwZC1iZGZmLTQ2M...
Der Link funktioniert nicht mehr. Hier aber noch verfügbar:

Youtube: kripo Live vom 07 06 2020 siehe Beschreibung
kripo Live vom 07 06 2020 siehe Beschreibung



1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 16:05
Es wird immer bunter...

https://www.tz.de/welt/maddie-mccann-christian-b-entfuehrung-spur-zdf-mordverdaechtiger-tv-portugal-tot-zr-13786583.html
Update vom 8. Juni, 11.34 Uhr: Offenbar hat die britische Polizei kurz nach dem Verschwinden von Maddie McCann 2007 an der portugiesischen Algarve die portugiesischen Kollegen dazu angehalten, in Richtung eines deutschen Pädophilen-Rings zu ermitteln. Das berichtet die britische Sun.
Der Bericht wirft Fragen auf. Demnach hatten die britischen Ermittler gebeten, in Richtung eines deutschen Sexualstraftäters zu ermitteln, der als „Meissner“ bekannt gewesen sein soll - er soll aber auch oft unter einem Alias aufgetreten sein. Dieser soll in Verbindung mit anderen Pädophilen gestanden haben. Die Sun zitiert außerdem eine anonyme Quelle mit Nähe zu den aktuellen Entwicklungen des Falls. Gerade weil ein Deutscher als Tatverdächtiger gelte, sei dieser Hinweis der Briten heute so relevant. Nun müsse noch ermittelt werden, ob dieser wirklich in Kontakt zu den Kandidaten stand, die 2007 von den Briten genannt wurden. Auch muss geprüft werden, ob die Polizei in Portugal den Hinweisen aus Großbritannien gefolgt ist und diese entsprechend überprüft hat.

Update vom 8. Juni, 8.39 Uhr: Unabhängig davon, was die Ermittlungen im Fall Maddie noch ergeben, steht offenbar schon jetzt fest: Im Vereinigten Königreich, wo das Verschwinden der dreijährigen Britin aus einer Ferienanlage in Portugal seit 13 Jahren die Öffentlichkeit beschäftigt, muss der Tatverdächtige Christian B. wohl nicht vor Gericht. Das deutsche Grundgesetz schützt den vorbestraften Mann vor einer möglichen Auslieferung. Und damit auch vor einer möglichen Haft in einem der britischen Gefängnisse, die wegen der Überfüllung und Gewalt unter den Gefangenen berüchtigt sind. Allerdings greift dieser Schutz erst seit 31. Januar diesen Jahres - seit dem Brexit.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 16:31
Zitat von MarliPubMarliPub schrieb:Ich vermute, das hat mit der Auflösung der damaligen Ermittlungsgruppe ("Soko Wald") zu tun. Zum Zeitpunkt X wurde die EG aufgelöst und der Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben. Jetzt, wo neue Ermittlungen anlaufen, leitet womöglich ein anderer Ermittler.
Vielen Dank. Ich hab inzwischen noch einen Artikel in der Volksstimme gefunden vom April 2016. Zu dem Zeitpunkt war Hr. Herrmann schon nicht mehr der Soko-Leiter (er hat gewechselt an die FHS Aschersleben). Die Soko Wald bestand da nur noch aus 7 (vorher 40) Mitgliedern, die Leitung übernahme Kriminaloberrat Frank Seitenglanz bzw. später Kriminalrat Reimar Klockziem.
Wobei die Änderung der Leitungsebene scheinbar zu keinen neuen Erkenntnissen geführt hatten zu der Zeit.
https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/20160427/inga-suche-1850-spuren-fuehren-ins-nichts

Aber nun laufen die Ermittlungen ja zum Glück wieder - hoffentlich mit Erfolg!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 16:33
Der Pfarrer muss noch nicht einmal im Rahmen der damaligen Seelsorge angesprochen worden sein, sondern war vielleicht regelmäßig im Rahmen von Gottesdiensten vor Ort. Es ist schließlich eine kirchliche Einrichtung.

Sollte sich jemand doch im Rahmen der Seelsorge an ihn gewandt haben und wenige Tage nach dem Verschwinden von Inga, wo ja noch alles offen war, erzählt haben dass er weiß wer und wo Inga ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass er das nicht an die Ermittler weitergibt. Aber das ist wie alles nur eine subjektive Einschätzung.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 16:37
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb:Der Link funktioniert nicht mehr.
Ich habe zum ersten Teil eine Mitschrift angefertigt, da uns das mit einem anderen Kripo LIVE Interview schon mal passiert ist.
Ich betone, das ist eine reine Mitschrift und ich distanziere mich von etwaigen Fehlangaben, die dort getätigt wurden!


Kripo LIVE – 07.06.2020 - Mitschrift
Sprecher: Gerald Meyer – unten „GM“ genannt
Anwalt v. Hr. Gehricke: Khubaib-Ali Mohammed – unten „Anwalt“ genannt
Kommentar: Sprecher im Video – unten „Sprecher“ genannt
Staatsanwaltschaft: Hans Christian Wolters – unten „StA“ genannt
Dargestellte Bilder & Aufnahmen jeweils kursiv & fett

Im Studio
GM: „Guten Abend meine Damen und Herren. Zunächst zu dem Entführungsfall, der in dieser Woche erneut international für Aufsehen gesorgt hat. Es geht um die 3-jährige Maddie McCann, die seit 2005 vermisst wird. Nun soll ein Deutscher tatverdächtig sein. Zudem gibt es eine Spur nach Sachsen-Anhalt. Sie führt womöglich zur der verschwundenen kleinen Inga. Kripo Live konnte dazu exklusiv mit dem Anwalt von Ingas Vater sprechen.

Fotos von Maddie und Inga / Interview mit Anwalt / verpixeltes Foto des TV
Sprecher: Madeleine McCann, 3 Jahre alt und Inga aus Schönebeck, 5 Jahre alt. Stehen diese beiden Vermisstenfälle im Zusammenhang? Davon geht zumindest Khubaib-Ali Mohammed aus. Er ist der Anwalt von Ingas Vater. Das Mädchen verschwand vor 5 Jahren bei Stendal. In den Akten habe er eine Spur zum jetzigen Tatverdächtigen im Fall Maddie, die Presse nennt in Christian B., gefunden.

Anwalt: „Dieser Spur wurde seitens der Polizei nachgegangen, allerdings muss ich offen gestehen: man hätte dieser Spur viel intensiver nachgehen müssen.“

Verpixeltes Foto des TV / Landkarte mit Algarve / JVA Kiel / Strand Para da Luz / Garden Club / Video v. Maddie / verpixeltes Bild des TV / beide Fahrzeuge / das Wohnhaus + beide Bilder von innen / Video v. Maddie
Sprecher: Der Reihe nach. Mit dem 43-jährigen Deutschen wurde diese Woche überraschend ein Tatverdächtiger im Fall Maddie präsentiert. Er soll zwischen 1995 und 2007 immer wieder längere Zeit an der portugiesischen Algarve gelebt haben. Derzeit ist er in der JVA Kiel wegen eines Drogendelikts inhaftiert. Zudem wurde er verurteilt zu 7 Jahren Haft wegen schwerer Vergewaltigung einer 72-jährigen. Der Tatort im Jahr 2005: Praia da Luz an der Algarve.
1 ½ Jahre später verschwindet aus dieser Hotelanlage nur wenige Kilometer entfernt die 3-jährige Maddie aus England. Zu diesem Zeitpunkt soll sich der Deutsche in der Nähe aufgehalten haben. Jetzt wird öffentlich nach diesen beiden Fahrzeugen gefahndet, die er damals benutzt haben soll. Der Mann soll unter anderem immer wieder in Hotelanlagen eingebrochen sein, und hier sein Diebesgut gelagert haben. Diese Bilder aus dem Inneren seines ehemaligen Wohnhauses hat das Bundeskriminalamt jetzt veröffentlicht. Ist er bei einer seiner Diebestouren auf die kleine Maddie gestoßen? Davon gehen die zuständigen Ermittler in Braunschweig jetzt aus, und sie ermitteln wegen Mordes.

Ausschnitt Pressekonferenz Staatsanwaltschaft Braunschweig
StA: „Daraus können Sie entnehmen, dass wir davon ausgehen, dass das Mädchen tot ist.“

Video & Bilder der Polizeidurchsuchung Neuwegersleben / Luftaufnahme Wilhelmshof / Bild v. Inga
Sprecher: In Neuwegersleben in Sachsen-Anhalt soll Christian B. zeitweise im Jahr 2015 auf dem Gelände einer Kiesfabrik gelebt haben. Die Polizei durchsucht später das Gebäude und findet einen USB-Stick mit kinderpornografischem Material. Dieser soll dem 43-jährigen gehört haben. Neuwegersleben ist nur knapp 100km vom Wilhelmshof entfernt. Dem Ort, an dem die 5-jährige Inga verschwand. Der Anwalt ihres Vaters hat die Ermittlungsakten genauestens studiert. Darin habe er den 43-jährigen B. entdeckt, sagt er im Interview mit Kripo LIVE.

Interview mit Anwalt
Anwalt: „Ich sag mal, die Ermittlungsakten, dies ist eine Spur V 93. die betrifft einen bekannten Sexualtäter, gegen den weitreichende Ermittlungen liefen wegen Besitz von Kinderpornografie, wegen kinderpornografischen Material Verschaffens auch, vor allen Dingen aber auch wegen Beteiligung einer Sexualtat zu Lasten eines Kindes.

Luftbilder und Fotos Wilhelmshof / Karte mit Laufweg Inga Grillplatz zu Mitarbeiter-Wohnungen
Sprecher: Inga, davon ist der Anwalt überzeugt, ist kein Zufallsopfer. Der Wilhelmshof liegt abgelegen im Wald. Als die 5-jähirge verschwindet, ist sie gerade auf dem Weg vom Grillplatz zurück Richtung Gebäude. Ihre Spur verliert sich also offenbar innerhalb des Wilhelmshofes.

Interview mit Anwalt

Anwalt: „Und dieser Herr B. hat unmittelbar Kontakt zu einem Herr A., der sich am Wilhelmshof befand, zum Tatzeitpunkt, und da, auch ohne Ermittler zu sein drängt sich ja jedem Neutralen auf, dieser Sache intensiver nachzugehen.“

Luftbilder und Fotos Wilhelmshof / Polizeiauto / Bild von Rene Hasee / Strandbild / verpixeltes Bild des TV
Sprecher: Nach Informationen von Kripo LIVE war Herr A. damals Mitarbeiter im Wilhelmshof. Er hat ihn später verlassen, arbeitet aber noch heute im sozialtherapeutischen Bereich.
Ob der jetzige Tatverdächtige im Fall Maddie tatsächlich diesen Kontakt zum Wilhelmshof hatte, und möglicherweise auch mit Ingas Verschwinden zu tun hat: diesen Fragen gehen die Ermittler offenbar jetzt wieder nach. Und sie rollen noch einen weiteren Fall auf: den von Rene Hasee. Der 6-jährige verschwand im Juni 1996 ebenfalls an der Algarve. Zu dieser Zeit lebte der Tatverdächtige im Fall Maddie, der 43-jährige B., schon dort.

Minute 00:26 – Minute 05:36
https://www.ardmediathek.de/ard/video/kripo-live/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9mZmRjNmYwZC1iZGZmLTQ2M



Und hier das ganze als jpg.

Mitschrift - Kripo LIVE - 07.06.2020 - F

Mitschrift - Kripo LIVE - 07.06.2020 - F


8x zitiert6x verlinktmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 16:38
Hier wird Christian B. aus Sicht der portugiesischen Dorfbewohner beschrieben. Allerdings selbstredend auf yellow-press-Niveau...

https://www.nau.ch/news/ausland/christian-b-schockierte-portugiesisches-dorf-weil-er-waffen-trug-65720046
Christian B. lebte in einem Dorf unweit des Algarve-Ressorts, aus welchem Maddie im Mai 2007 spurlos verschwand. Nun wurde publik, dass der Verdächtige das kleine Dorf stark verängstigte, indem er ständig eine Waffe bei sich trug. Anwohner hatten regelrecht Angst vor seinem Anblick, berichtet die «Daily Mail».

Lia Silva, eine Bewohnerin des Dorfes Foral behauptete, dass B. die Waffe als Angstmacher verwendete. «Alle hier waren absolut verängstigt, wenn er da war», sagte sie.

[...]

Viele Dorfbewohner empfanden dieses Verhalten als abschreckend. Denn im Jahr 2007 brauchte man in Portugal keine Lizenz, um eine Waffe zu tragen.

[...]

Silva begrüsse daher, dass die Polizei auf der Suche nach der Leiche auch ihr Grundstück durchsuche.

[...]

Das Anwesen, welches Silva an eine deutsche Frau vermietete, wurde zwischen 2007 und 2009 als Heim für «schwierige» Jugendliche genutzt. Der Hauptverdächtige im Fall Maddie soll das Anwesen regelmässig besucht haben und die Leiterin des Heims gekannt haben.

Eine Nachbarin behauptet, B. und seinen Van «sofort» erkannt zu haben, als Bilder im Fernsehen auftauchten. Sie fordert nun, dass die ehemaligen Mieter des Hauses mit der Sache konfrontiert werden.

Denn nicht nur die dort wohnenden Jugendlichen besuchten das Haus regelmässig. Auch junge Kinder, oftmals Mädchen, waren dort zu sehen.

«Es waren auch immer seltsame Leute vor Ort», erzählte sie. «Dieser Christian kam 2007 an. Ich mochte nicht, wie er war.»

Man munkelte, dass ein Mädchen im Haus von ihm schwanger wurde und daraufhin weglief, so eine Nachbarin. Das lasse sie darüber nachdenken, was wohl sonst noch in diesem Haus abgelaufen sei.

Weiter soll B. Drogen an minderjährige Mädchen verkauft haben – und sexuelle Handlungen als Bezahlung akzeptiert haben.

Die Portugiesin verrät: «Er gab den Mädchen Cannabis und andere Dinge, die sie wollten, und im Gegenzug gaben sie ihm Sex.» Dies diente als Art Sachzahlung, da die Mädchen oftmals kein Geld hatten für Drogen.
Vorausgesetzt, die Dorfbewohnerin wurde richtig zitiert, entnehme ich dem Gesagten, dass man in Portugal aktuell sehr rege mit Grabungen auf diversen Grundstücken (nämlich auch dem ihren) zugange ist.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 16:56
Zitat von FährtensucherFährtensucher schrieb:Guter Punkt. Ich denke du gibst dir für dieses denkbare Szenario aber die Antwort gerade selbst: Ein solches mögliches Tat-Fahrzeug gehörte dann vermutlich keinem MA...
Die andere Antwort hat X-Aequitas gerade genannt. Von letzterer Erklärung möchte ich mich lieber nicht leiten lassen, denn sie würde schwere Nachlässigkeiten bei den Ermittlungsarbeiten unterstellen.
Eine umfangreiche spurentechnische Untersuchung des Fahrzeugs dauert stundenlang. Wenn man die Befragungen schon auf freiwilliger Basis durchgeführt hat, dann hat man eine spurentechnische Untersuchung aller Fahrzeuge sicherlich nicht angeordnet.
Zitat von X-AequitasX-Aequitas schrieb am 24.05.2020:In diesem Video von ntv heisst es seitens der Polizei zum Thema "Befragungen":

Das sind wirklich nur Befragungen, es sind keine Verdächtigungen - gar nichts. In keinster Weise. Alles auch auf freiwilliger Basis läuft das ab.

Letzteres macht die Sache eben nicht einfach.
https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Suche-nach-Inga-ist-schwierig-article15036336.html



1x verlinktmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 17:23
Zitat von MarliPubMarliPub schrieb:gegen den weitreichende Ermittlungen liefen wegen Besitz von Kinderpornografie, wegen kinderpornografischen Material Verschaffens auch,
Zitat von MarliPubMarliPub schrieb:In Neuwegersleben in Sachsen-Anhalt soll Christian B. zeitweise im Jahr 2015 auf dem Gelände einer Kiesfabrik gelebt haben. Die Polizei durchsucht später das Gebäude und findet einen USB-Stick mit kinderpornografischem Material.
Weiß jemand, ob die Bilder auf diesem Stick ausgewertet wurden?
Die Frage klingt erstmal völlig bescheuert, doch ich hatte es auf dem Schirm gehabt, dass sowas aus zeitlichen (Personalgründen) nicht gemacht wurde und Gott sei Dank mir fiel es gerade wieder ein.

Das war bei Martin Ney, dem Maskenmann.
Obwohl er im pädagogischen Bereich gearbeitet hat und bei ihm kinderpornografisches Material gefunden wurde, wurden diese nicht ausgewertet. Auf dieser Datei oder Stick waren auch Bilder (wohl normale Bilder) seiner 3 Opfer mit darauf gewesen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 17:24
Sorry, aber hab ich da was verpasst? Gab es unter den Mitarbeitern einen "Tatverdächtigen"? Das wurde doch nach aussen nie so kommuniziert?! Oder saugt sich das Blatt das aus den Fingern?
Christian B. stand in Briefkontakt mit anderem Verdächtigen
Auch Kinderkleidung für Mädchen wurde auf dem Grundstück gefunden. Christian B. hat allerdings keine Familie, der die Kleidung zugeordnet werden könnte. Außerdem soll B. im Briefkontakt mit einem Mitarbeiter der Suchthilfeeinrichtung gestanden haben, der nach dem Verschwinden von Inga in Tatverdacht geriet.
https://www.google.com/amp/s/www.fnp.de/lokales/wiesbaden/algarve-ort28128/fall-maddie-mccann-verdaechtiger-christian-b-zr-13786526.amp.html


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

08.06.2020 um 17:25
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Das wurde doch nach aussen nie so kommuniziert?! Oder saugt sich das Blatt das aus den Fingern?
Mein Eindruck ist, dass die Zeitung das falsch formuliert, bzw. schlecht recherchiert hat.


melden