Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.522 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 21:46
2015/2016 gab es mehrmalige Durchsuchungen des Fabrikgeländes (in Sachsen-Anhalt) von Christian B.
Weiß jemand um was das ging?
Wurde dieses durchsucht wegen einem Anfangsverdacht im Fall Maddie (BKA und Staatsanwaltschaft Braunschweig) oder wegen der Nähe zu dem Fall Inga (Staatsanwaltschaft Stendal) oder wegen eines anderen Deliktes?

Steht das irgendwo?


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:11
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Weiß jemand um was das ging?
Lt. Artikel der Volksstimme unter anderem um den Verdacht der Kinderpornografie:
https://www.volksstimme.de/lokal/oschersleben/durchsuchung-polizeieinsatz-in-neuwegersleben (Archiv-Version vom 05.12.2016)

Außerdem:
Und zum anderen gehe es um mögliche Umweltdelikte. „Diese beiden Verfahren laufen allerdings unabhängig voneinander, auch wenn nun die Durchsuchungen zum gleichen Zeitpunkt vorgenommen worden sind“, so der Pressesprecher der Polizei.
M.E. gab es die Durchsuchungsbeschlüsse also nicht in Zusammenhang mit dem Fall Inga.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:11
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:2015/2016 gab es mehrmalige Durchsuchungen des Fabrikgeländes (in Sachsen-Anhalt) von Christian B.
Weiß jemand um was das ging?
Wurde dieses durchsucht wegen einem Anfangsverdacht im Fall Maddie (BKA und Staatsanwaltschaft Braunschweig) oder wegen der Nähe zu dem Fall Inga (Staatsanwaltschaft Stendal) oder wegen eines anderen Deliktes?

Steht das irgendwo?
Wir wissen das leider alle nicht. Es gab/gibt eine Verbindung zwischen Christian B. und einem (damaligen) Mitarbeiter des Wilhelmshofs. Ob das der Grund für die Durchsuchung der Ruine war, wissen wir nicht.

Vielleicht war er schon viel länger auf dem Radar der Ermittler. Vielleicht gab es Hinweise. Vielleicht geht die Polizei routinemäßig ihren Karteikasten durch nach Sexualstraftätern durch.

Wir wissen nur, was in den Medien berichtet wurde. Siehe Beitrag von @MarliPub oben.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:14
@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:2015/2016 gab es mehrmalige Durchsuchungen des Fabrikgeländes (in Sachsen-Anhalt) von Christian B.
Weiß jemand um was das ging?
CB kam offenbar durch Ermittlungen anderer Sexualdelikte ins Augenmerk der Polizei.
Es wurden alle in Betracht kommenden Verbrechen in Bezug gesetzt. Hier war es wohl die räumliche Nähe.
https://m.focus.de/politik/deutschland/das-sagen-die-fahnder-vermisste-inga-handy-des-verdaechtigen-im-maddie-fall-war-nicht-am-tatort-eingeloggt_id_12092976.html
Die Stendaler Ermittler hatten nach dem Verschwinden von Inga alle Sexualstraftäter überprüft, die für das Verbrechen in Betracht kamen, etwa durch einen räumlichen Bezug. Am 23. Juli 2015 wurde zu Christian B. eine sogenannte Spurenakte angelegt. Sie basierte auf Informationen der Braunschweiger Polizei, wonach gegen den Mann wegen Sexualdelikten ermittelt werde. Damit fiel er ins Raster der möglichen Täter.Der heute 43-Jährige wohnte damals in Braunschweig und besaß ein verfallenes Gebäude im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt).

Bei einer Durchsuchung in einem anderen Verfahren 2016 fanden Ermittler dort sechs USB-Sticks und zwei SD-Karten. „Bei der Auswertung wurden eine Vielzahl kinderpornografischer Dateien sichergestellt, die allerdings keinen Bezug zu Inga aufwiesen“, so Staatsanwalt Kramer.
Es gab ja zwischenzeitlich noch mindestens 2 weitere Verdächtige die von der Polizei eben nach diesem obigem Prinzip näher durchleuchtet wurden.
Silvio S ca. im Oktober 2015 und einen Mann aus Berlin (ursprünglich Stendaler), der in Bitterfeld ein fensterloses Haus baute (ca Ende 2016).

Nach diesem Schema wurde und wird eben versucht, Bezüge zum Fall Inga aufzubauen.

Bislang alle ergebnislos.


1x zitiert1x verlinktmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:15
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Vielleicht geht die Polizei routinemäßig ihren Karteikasten durch nach Sexualstraftätern.
Das würden wir uns wahrscheinlich alle wünschen - aber auch bei den schlimmsten Gewaltverbrechern darf man nicht ohne Durchsuchungsbeschluss in die jeweils eigenen 4 Wände bzw. aufs Grundstück.

Ich denke, wir können zumindest hier auf Basis der Berichterstattung aus 2016 soweit annehmen, dass es zwei Durchsuchungsbeschlüsse gab:
Verdacht auf Kinderpornografie
Verdacht auf Umweltverschmutzung

Und diese beiden Tatbestände waren, soweit ich weiß, bislang im Fall Inga kein Thema.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:23
@MarliPub
Zitat von MarliPubMarliPub schrieb:Das würden wir uns wahrscheinlich alle wünschen - aber auch bei den schlimmsten Gewaltverbrechern darf man nicht ohne Durchsuchungsbeschluss in die jeweils eigenen 4 Wände bzw. aufs Grundstück.
Die Polizei nutzt aber offenbar die Ergebnisse anderer Ermittlungen für den Fall Inga.
Die Quelle habe ich hierzu eingestellt.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:25
Zitat von BlaubeerenBlaubeeren schrieb:Die Polizei nutzt aber offenbar die Ergebnisse anderer Ermittlungen für den Fall Inga.
Ja das wollen wir hoffen.
Also, dass sie alle bei den Durchsuchungen gefundenen Beweisstücke so auswerten, dass Ergebnisse auch anderen möglichen Straftaten zugeordnet werden.

Wollte nur deutlich machen, dass die Durchsuchungsbeschlüsse wohl nicht im Zusammenhang mit dem Fall Inga ausgestellt wurden.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:34
Vielen Dank für eure Gedanken und Beiträge zu meiner Frage.
Silvio S. war von seiner Tatbegehung ein ganz klarer "Favorit" im Fall Inga.
Aktuell haben wir es mit Christian B. zu tun und welche Informationen über ihn uns seit knapp mehr als 2 Wochen erreichen, erschrecken viele von uns.

Silvio S. hat nichts mit der Tat an Inga zu tun (Alibi und keine Spurenfunde) und bei Christian B. gibt es kein Indiz, außer eine Verbindung zu einem ehemaligen Mitarbeiter (alles sehr wage).

Sachsen Anhalt hat 2 Millionen Einwohner, ich komme aus dem Ruhrgebiet und das hat mit 5 Million mehr als das doppelte.

Nachdem Silvio S. es nicht war und das mit Christian B. sehr unwahrscheinlich in meinen Augen sein wird, läuft da noch ein dritter "Kranker" durch dieses kleine Bundesland oder muss man sich fragen, ob der Fall Inga anders zu betrachten ist?


3x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:50
@Sven1213

Hallo, ich komme aus dem Landkreis stendal. In Stendal wurde erst letztes oder vorletztes Jahr wieder ein Kind von einem unbekannten angesprochen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 22:58
Oder das hätte ich hier vor Jahren schon mal rei gestellt. Leider gibt es so etwas immer wieder. https://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/havelberg/1346679_mann-lockt-kind-mit-suessigkeiten.html

So, das war es erstmal von mir. Lese hier oft mit.
Einen schönen Abend


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 23:03
@Sven1213

Nicht nur einen Kontakt zum Wilhelmshof.Er war auch in der Nähe .


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 23:05
Zitat von MarliPubMarliPub schrieb:Wollte nur deutlich machen, dass die Durchsuchungsbeschlüsse wohl nicht im Zusammenhang mit dem Fall Inga ausgestellt wurden.
Stimmt, dafür bräuchte es, wie du schriebst u. a. wohl einen trifftigen Tatverdacht.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:oder muss man sich fragen, ob der Fall Inga anders zu betrachten ist?
Die meinerseits oben 3 erwähnten damaligen Verdächtigen (der dritte ist CB - 2015), stellen nach aktuellem Kenntnisstand Personen dar, die zwar einen räumlichen Bezug hatten aber Fremde darstellten, ohne nachweislichen Bezug zum WH.

Dieser Abgleich des Falls Inga mit anderen bereits erfassten Straftätern stellt nur eins von einigen Instrumenten der Ermittlungsarbeit dar.

So wie in den Medien oftmals erwähnt wird, auch das so trivial klingende Nachgehen von mittlerweile nur noch einzeln seitens der Bevölkerung einplätshernden Hinweisen, auch nur ein Ermittlungsinstrument ist.

Lt. der Kriminologin Dr. BG ist es so, dass die Wahrscheinlichkeit, dass hier ein "Fremdtäter" für das Verschwinden Inga's verantwortlich ist, eher bei 20 Prozent liegt. Wahrscheinlicher ist ihrer Meinung nach jemand, den das Mädchen in irgend einer Form kannte.
Von daher gehe ich davon aus, dass hier eine andere Betrachtungsweise des Falles Inga durchaus seine Grundlage haben könnte.
Auch wenn Dr BG nicht direkt an der Fallbearbeitung beteiligt ist, so erscheint mir ihre Betrachtungsweise plausibel.
https://m.volksstimme.de/sachsen-anhalt/vermisst-kriminologin-spricht-ueber-den-fall-inga
Die Wahrscheinlichkeit, dass er einen starken Ortsbezug aufweist, ist viel höher, als dass ein Fremdtäter zufällig auf sein Opfer ausgerechnet auf diesem Areal gestoßen ist. Die statistische Wahrscheinlichkeit für einen Fremdtäter liegt bei 20 Prozent im pädophilen Bereich. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich zu 80 Prozent Täter und Opfer vorab bereits kannten. Mich würde es nicht wundern, wenn sogar der Name des Täters schon in den Akten steht, und sei es nur, weil man ihn damals als Zeuge vernommen hat und er einfach durch das Raster fiel.



melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 23:27
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Nachdem Silvio S. es nicht war und das mit Christian B. sehr unwahrscheinlich in meinen Augen sein wird, läuft da noch ein dritter "Kranker" durch dieses kleine Bundesland oder muss man sich fragen, ob der Fall Inga anders zu betrachten ist?
Ist jetzt nicht wirklich wichtig, aber Silvio S. ist aus Brandenburg. Und seine bewiesenen Taten waren ja auch in Brandenburg und Berlin.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

18.06.2020 um 23:43
Es ist sehr schade, dass Frau Gehricke in dem Interview vom 16.06. nicht nochmal näher auf den Tagesablauf einging.
Z.B. wann und wo SIE Inga das letzte Mal eindeutig gesehen hat; wer Inga die beiden Wasserflaschen gegeben hat, oder wo sie sich diese geholt haben könnte? Warum hält sich die Version mit dem Holzsammeln bis heute, warum wurde das in den Medien kaum korrigiert?

Um wirklich neue Hinweise zu bekommen, auch solche, die vor 5 Jahren als unrelevant eingestuft wurden, wäre es doch gerade wichtig, den Nachmittag und Abend nochmal so genau wie möglich zu beschreiben. Frau Gehricke meinte, sie könnte sich noch an alles erinnern, wenn es darauf ankäme. Man möchte ihr am liebsten so viele Fragen stellen...

https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/fall-inga-von-der-polizei-stendal-tief-enttaeuscht (Archiv-Version vom 18.06.2020)


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.06.2020 um 00:10
Zitat von SchmidhuberSchmidhuber schrieb:Um wirklich neue Hinweise zu bekommen, auch solche, die vor 5 Jahren als unrelevant eingestuft wurden, wäre es doch gerade wichtig, den Nachmittag und Abend nochmal so genau wie möglich zu beschreiben. Frau Gehricke meinte, sie könnte sich noch an alles erinnern, wenn es darauf ankäme. Man möchte ihr am liebsten so viele Fragen stellen...
ja sicher, aber es ist auch verständlich, dass sie nur nochmal darüber spricht, wenn es sein muss (in ihren Augen), da das sicher eine große Belastung ist, wieder Alles hochzuholen. Man durchlebt so etwas als Mutter dann nochmal. Sie wird sich große Vorwürfe gemacht haben oder immer noch machen, dass sie ihrem Bauchgefühl, von dem sie ja mal sprach und was ihr ein ungutes Gefühl signalisierte nicht eher nachgegangen ist, das treibt einen als Elternteil sicher das ganze Leben um. Was kann dieses Gefühl ausgelöst haben? Ein Blick, eine Reaktion auf Inga bezogen? Etwas, was Inga selbst gesagt hat oder wie sie auf etwas reagierte an dem Tag. Ein gefühl auf eine Person bezogen, welches sie aber nicht genau beschreiben konnte. Manchmal kommen ja im Nachhinein die Dinge erst hoch.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.06.2020 um 08:15
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Viel wichtiger finde ich den Satz: entweder, weil es ihm unwichtig war oder damals eine andere Situation bestand.
Dabei denkt sie an die Leute vom WH, oder? Die müssten alle ich einmal vernommen werden.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.06.2020 um 08:27
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:und bei Christian B. gibt es kein Indiz, außer eine Verbindung zu einem ehemaligen Mitarbeiter (alles sehr wage)
Zitat von kieferkiefer schrieb:Nicht nur einen Kontakt zum Wilhelmshof.Er war auch in der Nähe .
Es gibt die Verbindung zu dem ehemaligen Mitarbeiter des Wilhelmshof, er war in der Nähe und es gibt das Chatprotokoll, in dem Christian B. offenbart, dass er den Wunsch hat ein kleines Mädchen wegzuschnappen.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.06.2020 um 09:09
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:... und es gibt das Chatprotokoll, in dem Christian B. offenbart, dass er den Wunsch hat ein kleines Mädchen wegzuschnappen.
In diesem Zusammenhang habe ich mich auch schon mehrfach gefragt, ob die EB den „Gesprächspartner“ in diesem Chat identifizieren und vernehmen konnten und wie sie überhaupt an diesen Chat rankamen. Ich vermute fast, er war auf einem von „B“s IT-Geräten gespeichert, nachdem ein Durchsuchungsbeschluss gegen ihn vorlag.

Der Inhalt dieses „Gespräches“ ist so dermaßen widerlich und verfänglich, dass er m.E. nur mitten aus der Kinderschänder-Szene kommen konnte. Und es sind - wie ja hier auch schon mehrfach bemerkt -doch die Verbindungen um „B“ herum, die interessant sind, um ihm ggf. auch im Fall Inga schuldhaftes Verhalten nachweisen zu können.

Natürlich wissen wir auch das alles nicht. Ich hoffe nur man hat hier damals Ende 2015/Anfang 2016 alles penibel überprüft. Denn in einer Sache sind sich die Experten ja zu 80% einig: Der Täter, der Inga entführte, musste mindestens gute Ortskenntnisse haben und ggf. sogar einen irgendwie ausgeprägten sozialen Kontakt zum Opfer besessen haben. Dass es allerdings auch die anderen 20% gibt, das zeigte damals der Fall Elias, in welchem der Junge aus seinem unmittelbaren Lebensumfeld nur wenige Wochen nach Inga auch spurlos verschwand. Hier gab es keine sozialen Verbindungen oder Vorkontakte zum Täter.

Es bleiben somit aber noch die Ortskenntnisse. Da man „B“ diese scheinbar bisher nicht nachweisen konnte, kommt er als Einzeltäter hier für mich vorerst auch nicht mehr in Betracht. Neuwegersleben ist bei Uchtspringe auch nicht gerade mal eben „um die Ecke“, da fährt man auch nicht mal einfach so hin.

Darum ist es m.E. sehr wichtig, das soziale Netzwerk von „B“ zu beleuchten, um herauszufinden ob er im Fall Inga überhaupt in Frage kommen kann - Sei es nun durch bestimmte Kontakte oder allgemeine Tipps aus dem Milieu, in welchem er sich bewegte.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.06.2020 um 09:23
Zitat von FährtensucherFährtensucher schrieb:und ggf. sogar einen irgendwie ausgeprägten sozialen Kontakt zum Opfer besessen haben. Dass es allerdings auch die anderen 20% gibt, das zeigte damals der Fall Elias, in welchem der Junge aus seinem unmittelbaren Lebensumfeld nur wenige Wochen nach Inga auch spurlos verschwand. Hier gab es keine sozialen Verbindungen oder Vorkontakte zum Täter.
Eben, darum ist das Unsinn.
Wenn ein Kind Vertrauen fasst, vertraut es,- auch einem Fremden. Ein schüchternes Kind vertraut um so mehr, wenn es sein Gegenüber sympathisch findet. Schüchternheit ist kein Schutz. Schüchternheit ist eher eine Gefahr, weil diese Kinder ganz aufblühen, wenn sie "aufgeschlossen" wurden.
Wenn der Täter Vertrauen erzeugt, die Neugier des Kindes weckt und vielleicht noch verspricht etwas Besonderes zu haben, (kleine Hunde etc.) , gehen Kinder mit, trotz vorherigen eindringlichen Warnungen.
Ich denke, alles hängt vom ersten Eindruck ab. Eine Tüte Bonbons anbieten, ist auch so ein Klassiker.

Kinder können eine von den Eltern ausgesprochene Warnung (gehe nicht mit einem Fremden mit, steige in kein Auto, nimm keine Süßigkeiten an), nicht mit der realen Situation in Verbindung bringen. Die Eltern meinten böse Menschen, aber der ist nett.
Kinder denken noch nicht einmal an das was früher zu ihnen gesagt wurde. Sie erkennen die Situation nicht als Gefahr.

Davon abgesehen, geschehen die meisten Taten durch Bekannte/Verwandte der Kinder.
Aber den fremden Täter gibt es auch. Ob sie diese Aussage ganz einfach darauf bezieht? Auf die statistisch errechnete Wahrscheinlichkeit?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.06.2020 um 09:39
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ob sie diese Aussage ganz einfach darauf bezieht? Auf die statistisch errechnete Wahrscheinlichkeit?
Ich denke ihrer Aussage liegen empirisch ermittelte Werte zu Grunde, nicht statistisch berechnete Zahlen. Diese Betrachtung ist allerdings gleichermaßen als wissenschaftlich fundiert zu betrachten.

Daher teile ich dein Fazit „Unsinn“ hier nicht, wenngleich ich dir in deinen sonstigen Ausführungen natürlich gut folgen kann... ;)


1x zitiertmelden