Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.061 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 17:22
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Das ist alles richtig, nur ist das eine Ermessenssache und meines Wissens nach wurde dort eben nicht jedes einzelne Zimmer der Bewohner und sämtliche Wohnungen im Zuge der Gefahrenabwehr der Mitarbeiter durchsucht.
Ich könnte Dich jetzt nach Deinen Quellen fragen. Aber Du hast wohl recht!


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 17:31
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Natürlich hat sich die Familie dort sicher gefühlt. Absolut sicher. Hätte ich genauso getan. Sonst hast du ja keinen schönen Nachmittag und Abend.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Ich vermute, dass sich die Familie dort absolut sicher gefühlt hat. Rundherum nur Wald, ansonsten Menschen, die einem zumindest vom Sehen her bekannt waren.
Diesbezüglich verstehe ich dann aber die Aussage der Mutter im Stern 2017 nicht:

"Ich hatte während der Vorbereitung in der Küche die ganze Zeit das Gefühl, ich müsste nach Inga gucken. Ich versuchte, mich nicht verrückt zu machen, aber trotzdem ging das so weit, dass ich dachte: Du schmierst jetzt Brötchen, während vielleicht deinem Kind etwas passiert."
Zitat von blacklady2309blacklady2309 schrieb:Danach haben die beiden Jungs Inga gesehen wie sie die Flaschen am Grillplatz abstellte und wieder zurück lief, bis sie ausser Sicht geriet...Dies war das letzte Mal das die Jungs sie gesehen haben.
Ich habe in meinen Notizen noch einen Zusatz:
....sie verlieren sie aus den Augen, als durch Bäumen ihnen die weitere Sicht versperrt wird.

Klar ist, dass mir nicht bekannt ist, wo diese beiden "Jungs" bei ihrer Beobachtung gestanden haben, aber aufgrund der Bilder von der Örtlichkeit bin ich zu der Einschätzung gekommen, dass Inga sich schon im Nah und Sichtbereich der Mitarbeiterwohnung/Haus befunden hat.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Die Frage, die sich mir momentan stellt ist, was denn passiert wäre, wenn Familie Gehricke wie geplant am späten Nachmittag nach Hause gefahren wäre? Wann wurde die Familie gebeten, noch länger zu bleiben? Hätte der Täter eventuell früher zugeschlagen, was bedeuten würde, dass er schon länger auf einen geeigneten Moment gewartet hat?
Das sind erschreckende aber auch interessante Fragen.
Erschreckend, wenn man davon ausgeht, dass nichts passiert wäre, wenn die Familie Gehricke wie geplant ihre Abreise angetreten hätte.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Hätte der Täter eventuell früher zugeschlagen, was bedeuten würde, dass er schon länger auf einen geeigneten Moment gewartet hat?
Dann müsste diese Person aber über einen längeren Zeitraum Inga unbemerkt von anderen Personen fokussiert haben und es muss dann um Inga selbst gegangen sein und nicht um irgendein Kind.

Die einzige Veränderung sehe ich in der Zeit.
Um 18 Uhr erklang der Gong zum gemeinsamen Abendessen. In meiner Vorstellung leerte sich das Gelände und die Bewohner und Angestellten fanden sich in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten zum gemeinsamen Abendessen ein.

Nur für wen wird diese Gegebenheit zum Vorteil?

In meiner Vorstellung kennen sich die Bewohner/Mitarbeiter seit Wochen, Monaten und Jahren.
Eventuell haben sie feste Plätze, wo sie zu Abend zusammen essen.
Da würde es auffallen, wenn jemand fehlen würde.

Für einen "Fremden" oder einen Besucher gäbe es jetzt deutlich weniger mögliche Zeugen, aber es bleiben immer noch die 6 Erwachsenen und 9 Kinder, welche zusammen ihr Abendessen vorbereiten.
Die einen sind in der Küche, andere (mindestens die 2 Jungs) im Bereich des Grill und Bolzplatzes und einige werden zwischen dem Haus und Grillplatz unkalkulierbar für eine andere Person gependelt haben.

Ob betrügerisch oder hinterhältig sich ihr genähert wurde, es gibt für mich keine Erklärung, wie sie ungesehen und ohne erklärbare Spuren zu hinterlassen urplötzlich verschwunden ist.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 17:34
https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/vermisst-kriminologin-spricht-ueber-den-fall-inga (Archiv-Version vom 21.05.2020)
Zitat von TunstallTunstall schrieb:Ich könnte Dich jetzt nach Deinen Quellen fragen. Aber Du hast wohl recht!
Die Quellen sind hier sämtlich verlinkt. Auch in einem der letzten Berichte, einer Kriminologin ist keinerlei Rede von einer umfassenden Hausdurchsuchung bei allen Bewohnern und Mitarbeitern, im Zuge der Gefahrenabwehr, nach dem Inga verschwunden war.
Es gibt keinen einzigen Bericht, der das hergibt.

Das ist auch nicht weiter verwunderlich, den jeder Einsatzleiter der eine solche Maßnahme verantwortet, muss sich später bei der Staatsanwaltschaft rechtfertigen.

Der diensthabende Richter hat dazu offenbar auch keine Veranlassung gesehen. Anders lassen sich die Zeitungsberichte und AZXY etc. nicht interpretieren.
Ob man Inga mit einer schnellen und umfassenden Hausdurchsuchung noch hätte retten können, ist eine hypothetische Frage.
Evtl. ja, möglicherweise aber auch nicht.

Die ganze Koordination der Maßnahmen war sicher nicht optimal. Sehr tragisch und schlimm, dieser Fall. Vor allem auch, weil der oder die Ttäer auch nochmals zuschlagen könnten.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 17:44
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Das ist nicht falsch. Denn ein Kidnapping/ Kindesentziehung oder sexueller Missbrauch von Inga fällt nun mal unter das Strafrecht.
Doch, es ist falsch. Du meinst, ein, zwei, drei Stunden nach dem Verschwinden von Inga gab es schon ein Strafverfahren?? Zudem muss die Polizei ja auch durchsuchen, wenn sich ein Kind etwa durch Versteckspiel in eine hilflose Lage gebracht hat (auch ganz ohne Straftat).

Die Durchsuchung von Wohnungen im Strafverfahren (§ 102 StPO) setzt auch einen Beschuldigten voraus, den es mW bis heute nicht gibt. Die Durchsuchung bei Nicht-Beschuldigten = Dritten (§ 103 StPO) hat sehr hohe Hürden.

Die Durchsuchung von Wohnungen zur Gefahrenabwehr regelt das Polizeirecht. Punkt. Muss ich jetzt hervorheben, dass ich Rechtsanwalt mit 30 Jahren Strafrechtspraxis bin?
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Dann bringe hier bitte einen Beleg, dass die Polizei kurz nach Ingas Verschwinden, den gesamten WHF "auf den Kopf" gestellt hat, sprich dass wirklich jeder einzelne Mitarbeiter und Bewohner durchsucht und dessen Zimmer, respektive Privathaus/ Wohnung auch durchsucht wurde. Du kennst ja die Regeln, Behauptungen sind immer zu belegen.
Konzentrier dich bitte. Ich schrieb, dass die Polizei durchsuchen durfte, denn hier wurde ja argumentiert, die Polizei hätte (ohne richterlichen Beschluss) gar nicht durchsuchen dürfen. Ich schrieb nicht davon, dass sie durchsucht hat.

Und noch was: Nur mal nachschauen ( wer? und bei welchen Bewohnern und Mitarbeitern genau?) ist keine amtliche Hausdurchsuchung, das sollte man nicht verwehseln.[/quote]

Lies nochmal § 43 SOG LSA. Die Befugnis lautet auf "durchsuchen", nicht nur "nachschauen". Wer? Jeder Polizeibeamte. Wo? Das gesamte Gebäude, von oben bis unten, einschließlich aller Wohnungen. Und ja, durchsuchen heißt auch: Schränke öffnen, Koffer öffnen, in den Bettkasten schauen, auch im Kühlschrank etc etc.

Was die Polizei konkret unternommen hat, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich hoffe allerdings, dass sie ihre Befugnisse ausgeschöpft hat. Wenn nicht hier, wann dann?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 17:57
Sorry, bei meinem Beitrag habe ich einen Quote vermurkst. Daher hier nochmals richtig zitiert:
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Und noch was: Nur mal nachschauen ( wer? und bei welchen Bewohnern und Mitarbeitern genau?) ist keine amtliche Hausdurchsuchung, das sollte man nicht verwehseln.
Lies nochmal § 43 SOG LSA. Die Befugnis lautet auf "durchsuchen", nicht nur "nachschauen". Wer? Jeder Polizeibeamte. Wo? Das gesamte Gebäude, von oben bis unten, einschließlich aller Wohnungen. Und ja, durchsuchen heißt auch: Schränke öffnen, Koffer öffnen, in den Bettkasten schauen, auch im Kühlschrank etc etc.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 17:57
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Die Quellen sind hier sämtlich verlinkt. Auch in einem der letzten Berichte, einer Kriminologin ist keinerlei Rede von einer umfassenden Hausdurchsuchung bei allen Bewohnern und Mitarbeitern, im Zuge der Gefahrenabwehr, nach dem Inga verschwunden war.
Es gibt keinen einzigen Bericht, der das hergibt.
Sie suchten am Samstagabend wohl nur im Wald!?
Seit Samstagabend durchkämmen 500 Retter von Polizei, Feuerwehr und DRK ein 3500 Hektar großes Waldgebiet bei Stendal (Sachsen-Anhalt) – doch bislang fehlt jede Spur von Inga.
Quelle: Bild vom 04.05.2015[/quote]

http://www.bild.de/regional/leipzig/vermisste-personen/fuenfjaehriges-maedchen-vermisst-40797350.bild.html


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:04
Zitat von febfeb schrieb:Die Durchsuchung von Wohnungen zur Gefahrenabwehr regelt das Polizeirecht. Punkt. Muss ich jetzt hervorheben, dass ich Rechtsanwalt mit 30 Jahren Strafrechtspraxis bin?
Du hast offenbar trotzdem Verständnisschwierigkeiten. Die Geschichte mit der Gefahrenabwehr wurde hier bereits diskutiert, das scheint Deiner Aufmerksamkeit entgangen. Sehr schlechtes Standing, wenn man angeblich seit 30 Jahren als RA im Strafrecht tätig ist ( Beleg dafür, und für zwei bestandene Stex evtl. noch VB, ?
Hier haben sich schon öfter User als RA oder Polizist oder anderes ausgerufen, ich glaube Dir leider kein Wort.
Zitat von febfeb schrieb:Konzentrier dich bitte. Ich schrieb, dass die Polizei durchsuchen durfte, denn hier wurde ja argumentiert, die Polizei hätte (ohne richterlichen Beschluss) gar nicht durchsuchen dürfen. Ich schrieb nicht davon, dass sie durchsucht hat.
Also nochmals, das Thema mit der Gefahrenabwehr hatten wir schon. Du solltest Dich besser einlesen. Jetzt musst Du ja leider zugeben, dass ich Recht habe, von der Gefahrenabwehr wurde im Fall Inga nämlich gar kein Gebrauch gemacht.
Zitat von febfeb schrieb:Lies nochmal § 43 SOG LSA. Die Befugnis lautet auf "durchsuchen", nicht nur "nachschauen". Wer? Jeder Polizeibeamte. Wo? Das gesamte Gebäude, von oben bis unten, einschließlich aller Wohnungen. Und ja, durchsuchen heißt auch: Schränke öffnen, Koffer öffnen, in den Bettkasten schauen, auch im Kühlschrank etc etc.
Das ist wohl klar. Hier hat aber keine Polizei alle Zimmer und Wohnungen durchsucht. Wer ? bezog sich auf den verlinkten Stern Artikel, wo Du wieder nicht aufgepasst hast. Das war keine Grundsatzfrage. Das ist Fakt. Und mit den Fakten müssen wir arbeiten.
Zitat von febfeb schrieb:Was die Polizei konkret unternommen hat, entzieht sich meiner Kenntnis.
Das ist mir klar, da Du es als angeblicher Strafverteidiger nicht für nötig hältst, Dich mal ordentlich in den Fall einzulesen, was man Deinen Postings leider auch anmerkt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:08
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Das ist alles richtig, nur ist das eine Ermessenssache und meines Wissens nach wurde dort eben nicht jedes einzelne Zimmer der Bewohner und sämtliche Wohnungen im Zuge der Gefahrenabwehr der Mitarbeiter durchsucht.
Naja, ich habe hier auch noch keine Durchsuchungsprotokolle gesehen, aber wenigstens diese Ankündigung:
Die Kripo will im Laufe des Montags auch die Zimmer im Wilhelmshof durchsuchen. Die Fahndungsmaßnahmen erstrecken sich auch auf den nur drei Kilometer entfernten Maßregelvollzug Uchtspringe, in dem u.a. gefährliche Triebtäter untergebracht sind.
Quelle (zitiere ich ungern): https://www.bild.de/regional/leipzig/vermisste-personen/suche-nach-vermisstem-kind-fortgesetzt-40806410.bild.html

Wenn die Kripo durchsuchen will, nicht nur den WH, sondern auch Uchtspringe, dann macht sie das auch - meine ich. Dass sie das ganz ohne Beschuldigten und ganz ohne richterlichen Beschluss durfte, habe ich dir mit § 43 SOG LSA (2014) nachgewiesen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:08
Zitat von TunstallTunstall schrieb:Sie suchten am Samstagabend wohl nur im Wald!?
Das war offenbar leider der Fall. Eine fatale Fehleinschätzung der Lage. Ich denke, man wollte möglichst noch bei Helligkeit die Option nutzen, eine evtl. sich im Wald verlaufene Inga zu finden...Man ging offiziell erst am 7. Mai von einem möglichen Verbrechen aus.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:10
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Dann bringe hier bitte einen Beleg, dass die Polizei kurz nach Ingas Verschwinden, den gesamten WHF "auf den Kopf" gestellt hat,
Hiernach wurde auf dem Gelände gründlich gesucht:
Auch auf dem Gelände selbst drehen die Suchmannschaften buchstäblich jeden Stein um. Alle Wohnungen, Räume, Keller und Müllcontainer werden durchsucht.
https://www.volksstimme.de/nachrichten/sachsen_anhalt/1479336_die-schwierige-suche-nach-einer-spur.html


7x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:15
Zitat von PalioPalio schrieb:Hiernach wurde auf dem Gelände gründlich gesucht:
Das habe ich nie in Abrede gstellt. Es geht um amtliche Hausdurchsuchungen bei allen Mitarbeitern und Bewohnern, die es eben nicht gab.
Dass das Gelände auf links gedreht wurde etc. ist klar, da bestehen keinerlei Zweifel.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:16
So, jetzt haben wir mit dem Beitrag von Palio schon zwei Quellen, die von einer Durchsuchung von Wohnungen sprechen. Ja, diese Durchsuichungen im WH und in Uchtspringe sind wohl auf Montag 04.05.2015 zu vermuten - Samstag Nacht und Sonntag hat man offenbar nur Wald und Gelände abgesucht. Dies war durch die ersten Angaben der Erwachsenen und Kinder auch berechtigt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:20
Rotmilan: Was ist an dem Satz
Zitat von PalioPalio schrieb:Alle Wohnungen, Räume, Keller und Müllcontainer werden durchsucht.
nicht zu verstehen? Das sind unsere Infos! Ob die Polizei nur jede zweite oder dritte oder doch alle Wohnungen durchsucht hat, wissen natürlich nur die EB.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:20
@feb
Das ist kein Beleg, dass alle Wohnungen sämtlicher Bewohner und Mitarbeiter am 4. Mai durchsucht wurden. Und mit Gefahrenabwehr hat das schon gar nichts mehr zu tun, denn Inga verschwand bereits am 2. Mai!
Dass in Uchtspringe alle Zimmer durchsucht worden sind ist auch nicht das Thema.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:25
So wie ich das hier jetzt verstehe, hätte man im Rahmen einer Gefahrenabwehr durchaus alles durchsuchen können/dürfen, hat aber zum Verschwindezeitpunkt diese Maßnahme nicht durchgeführt.

Oder zumindest wissen wir nicht, inwieweit, wann und wo genau wirklich Durchsuchungen stattfanden.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:25
@Rotmilan: Ich schreibe immer noch nicht von einem Beleg (=Durchsuchungsprotokolle, die werden wir nicht bekommen!), sondern von Presseberichten, die Durchsuchungen von "allen Wohnungen" ankündigen bzw. davon berichten.

Bei vermissten Personen dauert der Zeitraum der Gefahrenabwehr so lange, wie man annehmen kann, dass eine hilflose/ festgehaltene/ entführte Person sich noch (lebend) in der Gefahrenlage befindet.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:27
Zitat von FlaviaFlavia schrieb:So wie ich das hier jetzt verstehe, hätte man im Rahmen einer Gefahrenabwehr durchaus alles durchsuchen können/dürfen, hat aber zum Verschwindezeitpunkt diese Maßnahme nicht durchgeführt.
Ja, genauso ist es, leider. Man ging zunächst von falschen Voraussetzungen aus.
Zitat von FlaviaFlavia schrieb:Oder zumindest wissen wir nicht, inwieweit, wann und wo genau wirklich Durchsuchungen stattfanden.
Auch das ist richtig. Einige Wohnungen/ Zimmer wird man sicher durchsucht haben, aber eben nicht alle. Und das kam leider auch viel zu spät.
Vermutlich diejenigen Zimmer /Wohnungen wo Inga zuvor auch aufhältig war, bzw. die Familie.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:32
Zitat von febfeb schrieb:Bei vermissten Personen dauert der Zeitraum der Gefahrenabwehr so lange, wie man annehmen kann, dass eine hilflose/ festgehaltene/ entführte Person sich noch (lebend) in der Gefahrenlage befindet.
Es ist wohl lebensfremd anzunehmen, dass ein am 2. Mai abgegriffenes Kleinkind sich am 4. Mai noch im Zimmer oder der Wohnung des Täters befindet.
Deine angebliche Maßnahme zur Gefahrenabwehr gab es hier so eben nicht, das ist eindeutig klar, wenn man sich die Presseberichte der POL Stendal mal durchgelesen hat!

Es fehlen übrigens noch die Belege zu Deinem von Dir behaupteten, beruflichen Hintergrund. War mir klar, dass das eine Luftnummer ist.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

27.03.2021 um 18:38
Zitat von PalioPalio schrieb:Hiernach wurde auf dem Gelände gründlich gesucht:
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Und mit Gefahrenabwehr hat das schon gar nichts mehr zu tun, denn Inga verschwand bereits am 2. Mai!
Wir reden hier ausschließlich vom Abend des 02.05.2015 und ob es möglicherweise schon an diesem Abend polizeiliche Suchmaßnahmen direkt auf dem Gelände des Hofes gab. Also Hausdurchsuchungen etc.


3x zitiertmelden