Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der seltsame Tod der Elisa Lam

1.421 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Video, 2013 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der seltsame Tod der Elisa Lam

05.03.2020 um 01:12
Zitat von ShinzonShinzon schrieb:Lam war schwer depressiv. Da reicht ein Blick auf ihren Blog. Siehe etwa den letzten Eintrag.
Und zwar welchen Blog? Ich kenn mindestens drei Blogs von Elisa Lam.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

05.03.2020 um 10:38
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Elisa Lam wurde ja aus einem Gruppenraum im Cecil entfernt, weil die anderen Frauen ihr Verhalten irritiert hatte.
Ob das nur Frauen waren, wird (mir) nicht so ganz klar, ich kenne einige Quellen, die wortgleich davon berichten, z. B.:
Lam was originally booked in a hostel-style shared room with others. However, complaints of “odd behavior” from Lam’s roommates forced Lam to be moved to a private room by herself.
https://allthatsinteresting.com/elisa-lam-death
Lam made internet reservations to check into a shared room for three nights on Jan. 28, 2013.

She was first assigned 506B, but the hotel's general manager said Lam's roommates complained about her "odd behaviour." She was then moved to a private room.
https://www.cbc.ca/news/canada/british-columbia/elisa-lam-canadian-tragedy-turned-american-horror-story-1.3295239 (Archiv-Version vom 08.11.2020)

Ich lese zwar nie etwas davon, dass die Mitbewohner befragt wurden, was da los war. Es ist der Hotelmanager, der das angibt. Anscheinend gab es also doch auch schon Tage vor dem Verschwinden Auffälligkeiten und vielleicht war dieser "Umzug" zwei Tage später* auch sowas wie ein Verstärker.

* Wikipedia: Death of Elisa Lam


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

05.03.2020 um 13:18
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Ihr fehlendes Handy deutet auf jemand hin, der es mitgenommen hat. Die Person ist unbekannt. Ist jedenfalls ein Indiz auf eine Person die in irgendeiner Weise mit ihrem Tod zu tun haben könnte und die man nicht kennt.
Ist eigentlich klar, wann sie es zuletzt bei sich hatte? Möglicherweise hat sie es aufgrund ihrer Verfassung vorher irgendwo in der Stadt verbummelt? Vergessen, liegen gelassen, verloren?


1x zitiertmelden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

05.03.2020 um 13:27
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Ihr fehlendes Handy deutet auf jemand hin, der es mitgenommen hat. Die Person ist unbekannt. Ist jedenfalls ein Indiz auf eine Person die in irgendeiner Weise mit ihrem Tod zu tun haben könnte und die man nicht kennt.
Finde ich jetzt nicht zwingend. Gibt genug Szenarien, die ohne einen potentiellen "Zweiten" auskommen können.
Siehe meinen Vorposter, sie könnte es gut und gerne ebenso verloren haben. Irgendwer findet es dann u. anstatt es abzugeben, behält diejenige Person es halt einfach oder es bleibt tatsächlich verschollen o. anderweitig unauffindbar.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

05.03.2020 um 17:17
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Ist eigentlich klar, wann sie es zuletzt bei sich hatte? Möglicherweise hat sie es aufgrund ihrer Verfassung vorher irgendwo in der Stadt verbummelt? Vergessen, liegen gelassen, verloren?
Gut möglich, laut wikipedia hat sie es mindestens seit einem Tag vor ihrem Tod vermisst.
Wikipedia: Fall Elisa Lam
Kurz vor ihrem Tod wurde Lams Mobiltelefon gestohlen.



melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

05.03.2020 um 18:13
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Wie sollte sie in den Tank rutschen?
Sie musste dazu erst einmal zu Fuss 10 Stockwerke aufwärts,
dann über diese Feuerleiter recht artistisch/halsbrecherisch aufs Dach, dann sich eine Leiter besorgen um auf den Tank zu klettern und dann den sehr schweren Decke anheben und sich rein werfen.
10 Stockwerke sind für eine (körperlich) gesunde, junge Frau nun wirklich keine Herausforderung. Die Feuerleiter war eine Lichtgitterkonstruktion ähnlich einer normalen Treppe und nicht eine Sprossenleiter. Zwar war der Zustand bedenklich (verwittert/verrostet), doch die Begehung trotzdem nicht artistisch oder halsbrecherisch. Einzig der Ausstieg aus dem Gebäude heraus dürfte Überwindung kosten. Aber wo ein Wille, da ein Weg. Auf dem Dach war das Besteigen des Tanks auch keine unlösbare Aufgabe. Ob der Deckel wirklich komplett verschlossen war und ob sie ihn hätte problemlos öffnen können, wurde nie so wirklich geklärt. Durch die Öffnung passte sie dann aber -bei ihrer Statur- problemlos.
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Zumal diese Wassertasks auf dem Dach von außerhalb des Hotels nicht zu erkennen sind, die kennen dementsprechend nur Hotelmitarbeiter.
Selbst wenn sie suizidal gewesen wäre, was ihr ja nur unterstellt und postuliert wird, damit die Suizidthese plausibel klingt, hätte sie erst einmal von diesen Tanks Kenntnis haben müssen.
Wer sagt, dass sie das Dach explizit wegen der Tanks aufsuchte ? Das wissen wir nicht. Sie wollte auf das Hoteldach. Das braucht keine Insiderkenntnisse. Oben waren die Tanks gut erkennbar. Wir können die Handlungen Lams möglicherweise nicht nachvollziehen. Wir wissen nicht, weshalb der Tank für sie oben plötzlich interessant wurde. Bei Suizidabsicht hätte sie sich auch einfach von jenem Dach in die Tiefe stürzen können. Doch sie wählte den Tank. Den Grund kannte nur sie. Wir nicht.
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Steht im Einklang mit den meisten Opfern von Kapitaldelikten, dass sie keine Abwehrspuren aufweisen.
Das mag auf den Teil der Kapitaldelikte zutreffen, wo es nicht zu Kampf-/Abwehrhandlungen kommen kann, weil z.B. eine Distanzwaffe im Spiel ist oder das Opfer aus dem Hinterhalt/überraschend angegriffen wird. Aber hier hätte es Körperkontakt gebraucht. Irgendwie mußte sie ja auf das Dach und dort in den Tank. Gegen den Willen des Opfers hätte das Spuren hinterlassen. Und wenn sie bewusstlos gewesen wäre auch, da der Weg auf den Tank nicht gerade ganz ohne Ecken und Kannten ist.
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Sie war ja außerdem erst nach 3 Wochen gefunden, kleinere Verletzungen, wie Schürfungen dürften dann nicht evtl mehr klar zu erkennen sein. Ihr Körper war nach 3 Wochen im Wasser aufgedunsen und 'moderat' zersetzt, die obere Hautschicht löste sich bereits ab.
Vlt. aber doch. Aus den vorliegenden Berichten geht das Gegenteil zumindest auch nicht hervor. Ich denke aber schon, dass man so gut wie möglich geprüft hat. Sollten Spuren dabei übersehen worden oder nicht mehr existent gewesen sein, wäre das Glück für den Täter, so es denn eine Tat war.
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Ein Mörder, der sie in dem Hotel tötet, hätte sie aus dem Hotel befördern müssen. Er hat keine freie Wahl des Tatorts, wie Dein Argument suggeriert. Und in einem öffentliche Gebäude die Schwierigkeit dass er während einer Beseitigung entdeckt oder auch gefilmt werden kann.
So ein Wassertank ist da ein recht geeigneter Ort, um jemand für eine Zeit zu beseitigen.
Es gibt in einem so großen Hotel wie dem Cecil nicht nur das Dach. Es gibt Keller, Technikräume... Das eine Leiche im Tank der Frischwasserversorgung zügig für Probleme sorgt, muß eigentlich jedem klar sein. Es war mMn Zufall, dass es so lange unbemerkt blieb. Um ein paar Stunden/Tage Zeit zu gewinnen, hätte er sie locker irgendwo in einem ungenutzten Raum verstecken können. Und wenn sich der Täter auskennt, weiß er auch, wie er eine Leiche ungesehen aus dem Hotel bekommt. Hinterausgänge sind des Nachts oft gut und ungesehen erreichbar. Zumindest konnte er wissen, dass die Leiche im Tank irgendwann gefunden werden muß. Der Tank war auch kompliziert zu erreichen. Nein, mMn ist der Tank KEIN gutes Versteck für eine Leiche.
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:MMn könnte Elisa durchaus einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein. Ein Hotelangestellter hätte Kenntnis von den Tanks gehabt, hätte auch die Möglichkeit gehabt den Fahrstuhl zum Wegschaffen ihres Körpers zu nutzen und die Videoaufzeichnung davon zu löschen oder die Kameras vorher temporärer abzustellen bzw ihre Mitschnitte. Falls es Aufzüge mit defekten oder ohne Kameras gab, würde das Hotelpersonal auch am ehesten wissen.
Natürlich kann man mangels Gegenbeweis ein Kapitalverbrechen nicht vollkommen ausschließen. Aber wie wahrscheinlich ist es ? Die Antwort darauf liegt ein Stück weit im Auge des Betrachters. Aber wenn man sich die Feststellungen ansieht, gibt es keinen konkreten Hinweis oder Indiz für ein Verbrechen. Dagegen steht das bekannte Verhalten des Opfers, dessen Vorgeschichte, die Kameraaufnahmen usw. Kurz: Es gibt keinen konkreten Anlass für eine Mördersuche, da die Indizien klar auf Unfall/Suizid hindeuten. Was auch immer sie veranlasste, das Dach aufzusuchen, sie nahm die Antwort mit in ihr Grab.

Nur mal kurz angenommen, es wäre tatsächlich Mord. Dann würde es schwierig, das auch zu beweisen. Forensich ist wohl alles gemacht. DNA dürfte nach drei Wochen im Wassertank nichts erbringen. Es gibt keine Zeugen, keine Hinweise/Indizien. Ohne Geständnis ist es ein relativ perfektes Verbrechen, wenngleich ich absolut anzweifeln möchte, dass sich ein Mörder das Dach als Tatort und den Tank als Ablageort aussuchen würde. Innerhalb des Cecil gab es bessere Möglichkeiten. Hätte er sie tatsächlich zuvor näher kennengelernt, er hätte sie auch nach außerhalb locken können. Vor allem dann, wenn sie psychisch labil war. Letzteres ist allerdings ohne Kenntnis des exakten Krankheitsbildes, wilde Spekulation.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

07.03.2020 um 20:29
Um nochmal auf das elevator game zurück zu kommen:
Was wenn sie dachte sie sei in einer anderen Dimension, wollte durch das drücken aller Knöpfe zurück, das hat nicht geklappt und hat sich ertränkt (es heißt man kann durch Suizid in seine Dimension zurück)
Sorry wenn das schon gepostet wurde


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

07.03.2020 um 21:06
Ich glaube, ich habe in diesem Thread noch nie was geschrieben. Aber als ich vor längerer Zeit das Video gesehen habe, war mir die Sache klar: Die Frau hatte eindeutig Zwangsstörungen.

Kleinere Ticks haben ja viele Menschen. Meistens sind sie harmlos, in diesem Fall waren sie aber offenbar massiv. Eine innere Stimme hat ihr gesagt, sie müsse in diesen Tank klettern, sonst passiere ein Unglück. Leider ist gerade dadurch ein Unglück geschehen.

Sehr tragischer Fall, aber kein Verbrechen. Auch kein Suizid.


1x zitiertmelden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

21.04.2020 um 17:15
Hallo,
ich frage mich schon längere Zeit warum die Polizei überhaupt ein Video veröffentlicht hat.

Wenn es darum ging nach Elisa zu suchen wären aktuelle Bilder ausreichend und ganz sicher in guter Qualität zu beschaffen.

Oder ging es darum zu zeigen, dass sie komisch, verrückt, durchgeknallt war?

Ich wäre ziemlich sauer, wenn ein Verwandter vermißt wird und dann so ein Video gezeigt wird, insbesondere weil ich keinen Nutzen für die Suche sehe und im Fall des Wiederfindens bis in alle Ewigkeit alle denken, dass die Person verrückt ist.

Auf der anderen Seite - als Polizist - würde ich so ein Video nur veröffentlichen, wenn die Veröffentlichung einen Nutzen hat.

Ich kann den Nutzen nicht sehen.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

21.04.2020 um 18:30
@brook
Ich hab mal gegoogelt und da stand, das ein Mann namens Dennis Romero das Video veröffentlicht hat. Niemand weiß wie er an das Video gekommen ist.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

21.04.2020 um 20:15
@ Obscurite
Danke, sehr interessant.
Ich hätte da auch mal nach googeln können, aber für mich war immer klar, dass das Video von der Polizei veröffentlicht wurde.

Wobei der Wikipedia-Artikel auch nicht ganz eindeutig ist. Als es um die Bearbeitung des Videos geht (Rausschneiden von 55 Sek., Unleserlichmachen des Zeitstempels)
wird dies wie folgt begründet:

" ... Erklärt wird die vermutete Bearbeitung unter anderem damit, dass die Polizei möglicherweise die Identität anderer, unschuldiger Personen schützen wolle..."


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

21.04.2020 um 23:22
@brook
Für mich macht es auch keinen Sinn so ein video ins netz zu stellen. Deswegen glaube ich eher das es nicht die Polizei war. Das Video machte vielleicht dann seine runde und wurde deswegen verändert. Aber vielleicht wollte die Polizei auch zeigen, wie sie drauf ist.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

25.04.2020 um 16:41
Meine persönliche Meinung ist
(Wurde hier glaube ich mal erwähnt)
Das sie gedacht hat, durch das elevator game in einer anderen Dimension zu sein und durch den Selbstmord in jener Dimension wieder in die echte zurückzukehren

Es gibt kein Indiz für einen Mord, keinen verdächtigen

Es ist alles so seltsam


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 11:18
Ich weiß nicht, ob hier noch wer liest..

Aber was ist das für ein seltsames Video bei YouTube, es heißt „Elisa Video 2“.
Gehört das zu dem Original-Video von Elisa Lam dazu oder ist das was nachgestelltes?
Es sieht so anders aus als das normale Video.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 14:18
Das Video wird wahrscheinlich @vanro meinen.

Youtube: Elisa video 2
Elisa video 2


ich persönlich finde das Video sehr traurig.
Sie scheint totale Angst zu haben und mit sich selber zu kämpfen..
Ich frage mich warum man das Video vor 3 Jahren veröffentlicht hat?
Und warum niemand was davon mitbekommen hat, sie wird wahrscheinlich nicht grade leise dabei gewesen sein.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 15:21
Das Video wurde hier schon gepostet. Das ist ein anderes Mädchen. Das Video ist also Fake. Irgendwelche leute dachten, das mal nachzustellen.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 15:55
@Obscurite
Dann frage ich mich warum YouTube das bis heute nicht gelöscht hat.
3 Jahre hatten sie dafür Zeit.. .
Ich hab's nochmal als Fake gemeldet aber ich bezweifle das die Reagieren


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 15:56
@Merkwürdiges
Das kann ich dir leider nicht sagen. Youtube ist manchmal sehr merkwürdig. Harmlose Videos werden gelöscht und solche halt nicht.


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 15:58
@Obscurite
ja des wegen bezweifle ich auch das es gelöscht wird.
Aber es ist trotzdem eine Sauerei....


melden

Der seltsame Tod der Elisa Lam

24.05.2020 um 16:03
Ich weiß nicht wonach youtube geht. Ich finde es auch nicht toll, wenn man so ein video macht um Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber man sieht eindeutig das es nicht Elisa ist. Das Mädchen im Video hat ein Rock an, soviel ich weiß hatte Elisa Shorts an.


melden