Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Familie aus Drage

24.005 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Suizid, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisste Familie aus Drage

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2021 um 11:23
Vielleicht nicht die zuverlässigste Quelle, aber die einzige Uhrzeit, die ich gefunden habe, steht hier:
20 Uhr: Der Mülleimer der Schulzes steht vor dem Grundstück. Wer ihn wann rausgeschoben hat, ist bis heute unklar.
20.58 Uhr: Das Handy von Marco Schulze meldet sich aus dem Funknetz ab.
Der Mülleimer der Schulzes wird am darauf folgenden Tag geleert, aber nicht mehr zurück zum Haus gezogen.
Quelle: https://www.bild.de/regional/hamburg/kriminalfaelle/der-letzte-weg-der-schulzes-46879062.bild.html


melden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2021 um 17:59
@Tritonus

Danke für das Suchen und einstellen der Quelle

Ja, mir ist es auch so in Erinnerung, dass wir keinen verifizierten Zeitpunkt haben, wann die Mülltonnen vor das Haus gestellt wurden

Im Wiki steht noch folgendes dazu:

"wird am 22.07 vom Nachbarn gesehen, wie er die Mülltonne raus bringt ( nicht bestätigt von der Polizei)"
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Dann kann die Familie an dem Tag nicht am Teich gewesen sein.
Richtig. Und wenn die Polizei, wie hier erwähnt, von einer gesicherten Zeit von 18:20 Uhr ausgehen würde, hätte sie mMn nicht den großen Suchaufwand am Mühlteich betrieben. Ich gehe ja davon aus, dass Familie Schulze an diesem Tag dort war, mit dieser Zeitangabe wäre der Teich aber auch für mich raus


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

30.06.2021 um 23:28
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:großen Suchaufwand am Mühlteich betrieben. Ich gehe ja davon aus, dass Familie Schulze an diesem Tag dort war, mit dieser Zeitangabe wäre der Teich aber auch für mich raus
Nur mal als Gedankenspiel: Der Ausflug zum Mühlteich wurde nicht über Handydaten bestätigt.
Gab es denn im Vorfeld andere Aktivitäten/Tage/Tageszeiten, an denen die Handys zu Hause gelassen wurden?
Oder anders gefragt: Hat man auch von den Vortagen Daten erhoben, ob sich zB da alle drei Handys im Bereich des Sendemastes "Mühlteich" befunden hatten? Konnte man ein Bewegungsprofil von Marco(s Handy) von den Vortagen erstellen? Oder hätte die "Funkzelle Drage" sowieso das ganze Gebiet abgedeckt, in dem er sich hätte bewegen können, ohne dass zB seinen Angehörigen eine längere Abwesenheit aufgefallen wäre?
(Ich hab da leider keine Ahnung von. Aber es gibt sicher Experten hier, die dazu was sagen können.)


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.07.2021 um 06:47
Ich bin immer noch der Meinung das wenn Marco beide ermordet haben soll, dass verlegen nicht weit vom Wohnort sein kann. Denn wie hier schon öfter geschrieben wurde, setzt nach einer gewissen Zeit der Leichengeruch ein, der von den Hunden erschnüffelt werden kann.

Man schreibt hier was von 2 Stunden. Und ganz ehrlich kann er sie nur mit dem Auto weg gebracht haben


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.07.2021 um 07:59
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Das ist kein aktuelles Foto. Sie hatte schon Übergewicht. Aber ob nun 55 oder 60 Kilo, es ist Gewicht.
Es ist nicht nur das Gewicht.
Ein toter Körper ist viel schwerer zu bewegen, als ein Körper, in dem sich Körperspannung befindet.

Die Erfahrung machen Eltern, die ihre schlafenden Kinder tragen. Die Kinder wirken im Schlaf viel schwerer.


melden

Vermisste Familie aus Drage

01.07.2021 um 09:35
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Gab es denn im Vorfeld andere Aktivitäten/Tage/Tageszeiten, an denen die Handys zu Hause gelassen wurden?
Das ist eine interessante Frage. Wenn nicht, dann dürfte man davon ausgehen, dass der Ausflug an den Mühlenteich geheim bleiben sollte.

Nach Aktenzeichen XY gestern abend, wo der Täter zugab, Georgine Krüger im Hausmüll entsorgt zu haben, schließe ich nicht mal mehr aus, dass Marco dies auch so gemacht haben könnte. Zwei Personen finden in einer Tonne (je nach Größe) voraussichtlich keinen Platz, aber vielleicht hat er ja andere Tonnen benutzt, z.B. von diesem Pferdehof.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

01.07.2021 um 10:33
Zitat von StallerStaller schrieb:Das ist eine interessante Frage. Wenn nicht, dann dürfte man davon ausgehen, dass der Ausflug an den Mühlenteich geheim bleiben sollte.
Oder dass er gar nicht stattgefunden hat. Gesichert ist er eh nicht.
Ich denke auch, dass das verschwundene Fahrrad eine Rolle spielt. Er ist evtl. mit Silvia unter einem Vorwand per Rad irgendwohin gefahren, hat sie dort getötet, samt Fahrrad vergraben (oder in den Fluss geworfen) und ist mit dem anderen Fahrrad nach Hause gefahren. Die Polizei ist sich sehr sicher, dass die Tat nicht in dem Haus verübt wurde.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 10:49
@Tritonus
Er hat ja Silvia unter dem Vorwand, dass es der kleinen Tochter nicht gut ginge, nach Hause gelockt. Ich sehe keinen Grund, weshalb sie sich dann zu einer Fahrradfahrt überreden lassen sollte.

Für mich spielt diese Mühlenteichgeschichte eine wichtige Rolle. Weshalb waren zu der Zeit der angeblichen Sichtung der Familie dort, die Handys alle ausgeschaltet? Handhabte die Familie das grundsätzlich so bei ihren Ausflügen oder aber er brachte Frau und Tochter dazu, ihre Handys zurückzulassen bzw. auszuschalten?


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 12:21
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Die Polizei ist sich sehr sicher, dass die Tat nicht in dem Haus verübt wurde.
@Tritonus

Ich hab wahrscheinlich nicht alles mitbekommen.
Mit gesicherten Fakten ist es in diesem Fall besonders schwer.
Hat die Polizei tatsächlich öffentlich erklären lassen,
dass die Taten nicht im Haus verübt worden sind?
Oder ist es so, dass dafür keine Anhaltspunkte gefunden wurden?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 12:22
Zitat von StallerStaller schrieb:Er hat ja Silvia unter dem Vorwand, dass es der kleinen Tochter nicht gut ginge, nach Hause gelockt
Also für mich ist der Grund für das vorzeitige Nachhausebestellen nicht so klar. Ich vermute, Sylvia hat og Grund angegeben, weil es den Kolleginnen bekannt war, dass Miriam gesundheitliche Probleme hatte, und sie auf Verständnis hoffen konnte.
Wenn wahr ist, was die Mühlteichzeugin hörte ("Wir wollten doch eigentlich zu Bine fahren."), denke ich, der Grund/Vorwand war, dass es der GROSSEN Tochter nicht gut ginge!
Zitat von StallerStaller schrieb:Für mich spielt diese Mühlenteichgeschichte eine wichtige Rolle. Weshalb waren zu der Zeit der angeblichen Sichtung der Familie dort, die Handys alle ausgeschaltet? Handhabte die Familie das grundsätzlich so bei ihren Ausflügen oder aber er brachte Frau und Tochter dazu, ihre Handys zurückzulassen bzw. auszuschalten?
Das frage ich mich auch. Am ehesten könnte man von Miriams Freundin dazu etwas erfahren. Wurde Miriam so streng erzogen, dass sie immer nachmittags, wenn die Mutter daheim war, ihr Handy ausschalten musste?


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 12:31
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Wurde Miriam so streng erzogen, dass sie immer nachmittags, wenn die Mutter daheim war, ihr Handy ausschalten musste?
Meinst du, das funktioniert in dem Alter?
Das Handy wird ja auch verwendet, um die Kinder unter Kontrolle zu haben.
Und die Kinder benutzen die Handys, um sich gegenseitig bei den Schularbeiten zu helfen.
Handys haben schon ihren Sinn und wenn die einmal in einer Familie erlaubt sind,
ist der Gebrauch schwer zu verbieten. Dann müssten die Eltern die Dinger schon einkassieren.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 12:54
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Hat die Polizei tatsächlich öffentlich erklären lassen,
dass die Taten nicht im Haus verübt worden sind?
Naja, es wird ja vor Abschluss der Ermittlungen bei allem immer irgendeine Hintertür offen gehalten, es hieß ja auch nach dem Fund von Marco "höchstwahrscheinlich ertrunken".
Aber immerhin wurde dies gesagt:
(Nicht aus der allerseriösesten Quelle, aber immerhin wird Düker zitiert):
Ereignete sich im Haus der Schulzes ein Mord?
Ausgeschlossen, sagt die Polizei. Düker: „Im Haus gibt es keine Wischspuren. Auch ein Zerlegen in der Badewanne hat es nicht gegeben. Wir haben nichts gefunden, was auf eine Tat hindeutet.“
Quelle: https://www.bild.de/regional/hamburg/vermisst/freitag-jaehrt-sich-das-verschwinden-der-schulzes-aus-drage-46916302.bild.html

Bei einem geplanten Mord, von dem man absolut keine Spuren hinterlassen will, finde ich es auch naheliegend, dass er nicht im Haus stattfinden sollte. Die Gegend ist ländlich und weitläufig, da ist es doch viel "einfacher", jemanden draußen zu töten und an Ort und Stelle zu verbringen.
Noch mal zum Fahrrad: da es unauffindbar ist, liegt der Gedanke nahe, dass es bei den Leichen ist. Warum sollte er sonst sein Fahrrad verschwinden lassen, so einfach ist das ja gar nicht.
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Also für mich ist der Grund für das vorzeitige Nachhausebestellen nicht so klar. Ich vermute, Sylvia hat og Grund angegeben, weil es den Kolleginnen bekannt war, dass Miriam gesundheitliche Probleme hatte, und sie auf Verständnis hoffen konnte.
So was habe ich auch schon gedacht. Den Inhalt einer SMS kann man, so viel ich weiß, im Nachhinein nicht mehr feststellen. Es kann etwas ganz anderes geschrieben haben, und Silvia kann aus einem extrem schlechten Gefühl nach Hause gefahren sein.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 13:44
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Meinst du, das funktioniert in dem Alter?
Kaum. Und deshalb wäre es umso auffälliger, wenn Miriam ab ca 16? Uhr nicht mehr "on" war für die Freundin.
Es sei denn, sie musste sich schon vorher an strenge Regeln halten.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 14:17
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Kaum. Und deshalb wäre es umso auffälliger, wenn Miriam ab ca 16? Uhr nicht mehr "on" war für die Freundin.
Es hieß immer, gegen 14 Uhr ging ihr Handy vom Netz und schaltete sich auch nicht wieder ein.
Wenn alle 3 Handys während des angeblichen Mühlenteichbesuchs zwischen ca. 17.30 und 19.30 ausgeschaltet waren und es wiederum heißt, Marcos Handy ging um 20.58 endgültig vom Netz, dann müsste es ja in der Zwischenzeit noch mal angeschaltet gewesen sein; davon hört man aber nie was. Also in dieser Zeitspanne war es ja dann auch ortbar.
Zitat von StallerStaller schrieb:Für mich spielt diese Mühlenteichgeschichte eine wichtige Rolle.
Die Mühlenteichstory wurde hier schon endlos rauf und runter diskutiert. Meines Erachtens spricht mehr dagegen als dafür:
- die sehr kurze Zeitspanne zwischen 17.25 und 19.33. Bei 1,5 Std Fahrzeit ist eine halbe Stunde für einen Doppelmord einschl. Verbringung das theoretische Maximum (vorausgesetzt sie sind um 17.26 losgefahren und um 19.32 wieder gekommen). In der Praxis hatte er viel weniger Zeit: ein- und aussteigen, zum Teich laufen, angeblich ist er allein sogar noch um den ganzen Teich rumgelaufen. Und dann zwei Leichen in einem Gebiet, das im Sommer gut besucht ist, unauffindbar zu verbringen...
- Die Zeugin hat anfangs nur sehr vage Äußerungen gemacht. Erst nach der XY Sendung hat sie ihren Bericht nachgebessert und rückte auch da erst mit dem "seltenen" Spitznamen raus. Einen so wichtigen Hinweis hätte sie doch schon vorher machen können. Interessant dazu sind immer die sehr zahlreichen Untersuchungen zur Unzuverlässigkeit von Zeugenaussagen. Im Netz findet man viel darüber, lohnt sich zu lesen.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 14:58
Zitat von TritonusTritonus schrieb:In der Praxis hatte er viel weniger Zeit: ein- und aussteigen, zum Teich laufen, angeblich ist er allein sogar noch um den ganzen Teich rumgelaufen. Und dann zwei Leichen in einem Gebiet, das im Sommer gut besucht ist, unauffindbar zu verbringen...
- Die Zeugin hat anfangs nur sehr vage Äußerungen gemacht.
Vage. Aber die Hunde...? Deshalb meine Frage, ob Handydaten der Vortage überprüft wurden. Ob vllt die Familie - mit eingeschalteten Handys - einige Tage vorher am Mühlteich war, und die Hunde diese Spuren verfolgten?

... schrieb am 22.07 um ca 13.45 Uhr eine SMS an seine Frau... (lt. Wiki) Ja, hat er denn nicht auf eine Antwort seiner Frau gewartet? Auf eine sms? Dazu sollte Marco doch sein eigenes Handy eingeschaltet UND bei sich getragen haben, um zu wissen, ob und wann seine Frau heimkommt!
Jedenfalls scheint etwas so wichtig gewesen zu sein, dass Sylvia ihren Kolleginnen mitteilte, sie müsse früher nach Hause gehen.
(Bitte die Überlegung mal nur auf diesen Fakt reduzieren.)

Nach 13.45/14 Uhr soll Marco aber das Haus verlassen haben,
Um evtl mit Miriam zum Reiterhof zu fahren, jedoch nicht dort zu bleiben/zu warten, sondern auch,
Um zwischenzeitlich noch (per Fahrrad?) Zigaretten zu kaufen. War dabei sein Handy ausgeschalten? Hat es die "heimische Funkzelle" verlassen?


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 17:01
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:... schrieb am 22.07 um ca 13.45 Uhr eine SMS an seine Frau... (lt. Wiki) Ja, hat er denn nicht auf eine Antwort seiner Frau gewartet? Auf eine sms? Dazu sollte Marco doch sein eigenes Handy eingeschaltet UND bei sich getragen haben, um zu wissen, ob und wann seine Frau heimkommt!
Vielleicht wollte er einfach nichts mehr per Telefon besprechen. Außerdem steigt die Unruhe beim Gesprächspartner durch Nichterreichbarkeit, vielleicht war das beabsichtigt. Aber wie gesagt, wir wissen nicht, was da wirklich drinstand, das sind wohl nur mittelbare Aussagen von Silvias Arbeitskollegen im Nachhinein.
Ich kenne mich da nicht aus: ob und wann eine SMS von einem bestimmten Handy verschickt wurde, ist im Nachhinein feststellbar, ist das richtig?
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Vage. Aber die Hunde...?
Dazu gibt es einen interessanten Beitrag von einer erfahrenen Hundeführerin in einem anderen Thread (Vermisstenfall Petra Schetters):
Zitat von Evil-EveEvil-Eve schrieb am 23.06.2021:... Dass Mantrailerspuren am Wasser enden, liegt in der Natur der Dinge. Die Luftverwirbelungen an und über der Wasseroberfläche beenden die Spur der Mantrailerhunde. Leichenspürhunde, welche keinen Spuren verfolgen, sondern eigenständig Gebiete nach Verwesungsgasen abschnüffeln, kommen hier weiter. Aber auch die Witterungsverhältnisse können die Spur, obwohl sie in der Nähe oder direkt am Wasser weitergeführt hat, für die Hunde nicht weiter verfolgbar gemacht haben. Das Ende einer Spur bedeutet: hier endet für den Hund die Spur. Herauszufinden warum sie endet, das ist Aufgabe des Hundeführers in Kooperation mit den anderen Ermittlern...
Dass die Spuren von Silvia und Miriam am See enden, die von Marco dagegen weiterführen, muss nicht unbedingt etwas bedeuten.
Außerdem sind Mantrailer erst 4 Wochen(!) nach dem Verschwinden am Mühlenteich eingesetzt worden. Und Hunde sind auch nicht unfehlbar, die zeigen manchmal auch an, wo gar nichts ist, s. den Fall Liam in Hamburg, da haben Hunde seine Spuren in Buxtehude erschnüffelt, obwohl er da nachweislich nie war.


2x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 18:03
Zitat von TritonusTritonus schrieb:die zeigen manchmal auch an, wo gar nichts ist, s. den Fall Liam in Hamburg, da haben Hunde seine Spuren in Buxtehude erschnüffelt, obwohl er da nachweislich nie war.
@Tritonus

Du machst einen Denkfehler.
Die Hunde haben nicht Liams Spur in Buxtehude erschnüffelt. Die Hundeführer dachten,
ihre Hunde haben dort seine Spur aufgenommen. Die Hundeführer haben sich geirrt.
Kein Mensch weiss, was die Hunde erschnüffelt haben. Sie haben angezeigt, dass dort in Buxtehude
(vor einer Bäckerei, wenn ich mich richtig erinnere)
eine hochinteressante Spur ist, aber leider kann man Hunde nicht befragen.

Und dann kam dazu, dass eine Bäckereiverkäuferin meinte, Liam bedient zu haben.
Das hat der Spur dann noch mehr Gewicht gegeben.


melden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 18:48
@frauzimt
Ja, aber dass kann doch im Fall Familie Schulze genau so sein.
Diese vermeintliche Sichtung am Mühlenteich war doch das einzig halbwegs Konkrete, was man überhaupt hatte, klar gibt das dem Anzeigen der Hunde viel Gewicht.


melden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 19:06
@Tritonus

Es ging mir um deinen Satz:
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Und Hunde sind auch nicht unfehlbar,... (siehe) den Fall Liam in Hamburg, da haben Hunde seine Spuren in Buxtehude erschnüffelt, obwohl er da nachweislich nie war.
Die Hunde haben seine Spur NICHT erschnüffelt, weil er nicht in Buxtehude war.


1x zitiertmelden

Vermisste Familie aus Drage

02.07.2021 um 20:04
Was spricht für den Teich?
Die Spurensichtung durch unterschiedliche Hunde.
Die Zeugin
Der Wohnort der Tochter Sabine in der Nähe.

Was spricht dagegen?
Der Tag ist nicht gesichert.
Die bekannten Zeitangaben der Telefonate und der Mülltonne ergeben ein Zeitfenster welches nicht möglich erscheint.
Die Handylogoffdaten von Miriam und der Mutter sind bis heute von der Polizei nicht genannt. Wir kennen nur das Logoff von Marcos Handy: 20:58 Uhr.


melden