Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 12:41
@Casa_blanca
Man hätte freundlich darauf hinweisen das es 2 x zwettl gibt. Das eine ist wirklich nur 30 km entfernt und das andere 130 km wenn ich das nun richtig im Kopf hab.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 12:50
Wenn wir jetzt vom Zwettl an der Rodl ausgehen, dann sind es laut Google 110 km, gleiche Richtung.
Das letzte berichtete Handysignal soll aus westlicher Richtung kommen und sie sollen Richtung Norden nach Tschechien unterwegs gewesen sein?
Da muss man mal einen Zusammenhang konstruieren. :-D


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 12:53
bin auch gespannt was bei der leichen rauskommt.
denke aber nicht das es einer der beiden ist...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 13:27
Auf den letzten Seiten kommt wieder das Gerücht auf, ein Handy wäre nochmal angeschaltet worden nach dem Verschwinden. Das ist allerdings nicht richtig und wurde hier auch schon genannt. Ein Handy lag Zuhause und eins wurde mitgeführt, war aber ausgeschaltet. So wurde es z.B. von der Seite Österreich findet euch publiziert. Dies kann sonnenlicht81 sicher bestätigen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 13:30
@SommerRendezvo

Ok, danke für die Info.


melden
djdane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 13:49
@SommerRendezvo

Hab die Seite "Österreich findet euch" gefunden und die genaueren Details dadurch entnommen.
Alles schön in einem verpackt !

Thx 4 Info


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.11.2016 um 17:48
Als ich vom Leichenfund in Waidhofen erfahren hab, hatte ich auch gleich dran gedacht dass es einer der Beiden sein könnte. Da auch Schuhe und Bekleidung an der Leiche waren, besteht aber die Chance dass Familienangehörige sagen könnten, ob diese Kleidung einem der Vermissten zuzuordnen ist. Das würde der ganzen Sache eine sehr ungute Wendung geben.

Glaube aber auch eher nicht dass es einer der Beiden ist, man müsste das mit anderen Vermisstenfällen mal abgleichen.

Ungefähr die gleiche Distanz wie zwischen Zwettl und Waidhofen wäre die zwischen Wien und Waidhofen, in dem Fall wären das 120 km. Da wurden 2 Männer in dem Zeitraum der in Frage kommen könnte vermisst gemeldet, nämlich Carlos G. am 12.8.2015 und Arian S. am 9.11.2015.

Im August diesen Jahres wurde zudem ein Mann direkt aus Waidhofen an der Thaya vermisst gemeldet, da diese Leiche aber wohl länger dort gelegen hatte dürfte der eher nicht in Frage kommen.

Im September 2015 wurde zudem ein Mann aus Waidhofen an der Ybbs (nicht verwechseln mit Waidhofen an der Thaya!) vermisst gemeldet hierbei war aber unklar ob er sich in NÖ oder in OÖ aufgehalten hat zuletzt.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.11.2016 um 03:20
Um unnötige Wiederholungen, chats usw. zu vermeiden wäre es schon wünschenswert, wenn sich Diskussionsteilnehmer erst einmal in den Thread einlesen. Dazu sollte auch ein Blick auf Google Maps gehören um sich der Örtlichkeiten gewahr zu werden.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

03.11.2016 um 10:23
Laut diesem Kurier-Bericht: https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/in-folie-gewickelt-moerder-legten-leiche-in-wald-ab/228.616.717

könnte die in Waidhofen an der Thaya gefundene Leiche nicht nur seit "über einem Jahr" in dem Wald gelegen haben, sondern durchaus bereits seit mehreren Jahren.

Damit würden einige mehr Vermisste in Frage kommen. Ich bin mir ziemlich sicher dass er Fund für dieses Thema hier nicht weiter relevant ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.11.2016 um 01:28
Hier noch ein offizieller Artikel über den Tod und dieses unfassbare Schicksal was die Angehörigen durchmachen müssen.
http://www.heute.at/news/oesterreich/ooe/chronik/Toter-58-war-Vater-eines-Vermissten;art88133,1363309
Cptn.Wankalot schrieb:Damit würden einige mehr Vermisste in Frage kommen. Ich bin mir ziemlich sicher dass er Fund für dieses Thema hier nicht weiter relevant ist.
Ausschließen kann man nie etwas es wäre aber ich glaube ich sehr ungewöhnlich das nur 1 von 2 gefunden wird, zumal das Opfer ja nicht vergraben war (besonders versteckt) sondern nur dort hin gelegt wurde.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.11.2016 um 12:13
@Jairo

Ich muss eh ein wenig revidieren. Dieser Leichenfund hat insofern eine Teilrelevanz für diesen Fall, als dass er einmal mehr aufzeigt dass es sehrwohl möglich ist, dass Leichen über einen längeren Zeitraum unbemerkt in einem Wald liegen können. Auch wenn es natürlich schon vorher genügend Fälle gab die das beweisen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.11.2016 um 19:00
Insgesamt lässt sich festhalten:
Es ist ein elendes Elend!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.11.2016 um 19:35
Jairo schrieb:Ausschließen kann man nie etwas es wäre aber ich glaube ich sehr ungewöhnlich das nur 1 von 2 gefunden wird, zumal das Opfer ja nicht vergraben war (besonders versteckt) sondern nur dort hin gelegt wurde.
aber wer sagt denn, dass beide nebeneinander liegen müssen? vor allem wenn es in waidhofen/thaya ist, über 100km entfernt von den spuren die bisher bekannt sind!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.11.2016 um 20:23
Die 2 können überall sein.

Was ich nicht ganz verstehen kann,wenn wieder mit Hubschrauber gesucht wird,
wenn das Laub von den Bäumen abgefallen ist,da ist doch das Auto kaum zu finden.
Liegt ja dann das Laub vom vorigem Jahr drauf,wenns auch schon verrottet ist und das Laub von heuer ,wie sieht man dann das Auto.
Mir schwirren schon ganz andere Gedanken im Kopf rum.
Befasse mich mit diesem Fall schon seit Anfang an.
Hab mich durchgefragt,von Lipno bis Dolni Dvoriste.Nicht weitergekommen,weil mir Keiner Antwort geben konnte.Aus welchem Grund auch immer.
So spurlos verschwinden,ohne Zeugen,ich kanns nit glauben.
Hoffe,dass die 2 trotzdem mal gefunden werden,damit die Angehörigen endlich Gewissheit haben.
Die Angehörigen von B.hats wirklich schwer getroffen.
Das Schicksal kann oft sehr grausam sein.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.11.2016 um 20:35
osttimor schrieb:aber wer sagt denn, dass beide nebeneinander liegen müssen? vor allem wenn es in waidhofen/thaya ist, über 100km entfernt von den spuren die bisher bekannt sind!
Gehe davon aus das dieser Waidhofen Fund nichts mit den Beiden zu tun hat.
Aber hast recht es müssen nicht Beide nebeneinander liegen, allerdings hat man ja schon im Artikel rauslesen können das der Fundort wahrscheinlich nicht der Tatort ist.
Da habe ich mich gefragt welchen Sinn, Gründe, Vorteile könnte es geben 2 Personen an unterschiedliche Stellen zu transportieren?
Es hätte meiner Meinung nach mehr Nachteile, die Chance ist größer Einen von Beiden zu finden bei mehreren Stellen.
Ein kleiner Vorteil wäre vielleicht Ermittlungen zu erschweren wenn beide sehr weit auseinander gefunden werden würden +50km...
Ranada schrieb:Was ich nicht ganz verstehen kann,wenn wieder mit Hubschrauber gesucht wird,
wenn das Laub von den Bäumen abgefallen ist,da ist doch das Auto kaum zu finden.
Liegt ja dann das Laub vom vorigem Jahr drauf,wenns auch schon verrottet ist und das Laub von heuer ,wie sieht man dann das Auto.
Das Laub dürfte nicht so das Problem sein eher die Boden/Felsähnliche Farbe je nach dem ob das Auto auf dem Dach liegt oder normal steht.
Laub wird auf dem Auto falls normal steht immer wieder von Herbstwind weg geblasen und von Regen runter gespült, so dass von oben der Kontrast zum bunten Blätterboden eher besser ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.11.2016 um 16:57
@Jairo

ich mein ich will nicht wieder öl ins spekulationsfeuer gießen, aber hier hast du leiche nummer 2:
Ein mysteriöser Leichenfund an der Eibergbundesstraße im Gemeindegebiet von Söll beschäftigt seit Montagfrüh das Landeskriminalamt Tirol. Gegen 8.00 Uhr hat ein Lkw-Lenker am Parkplatz Steinerne Stiege einen zwischen 25 und 30 Jahre alten Toten hinter einer Leitplanke liegend aufgefunden. Der Lkw-Lenker informierte daraufhin Mitarbeiter der Straßenmeisterei, die die Einsatzkräfte alarmierten. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.
http://tirol.orf.at/news/stories/2807340/

walter pupp dürfte mittlerweile der bekannteste polizist österreichs sein, was in tirol immer abgeht...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.11.2016 um 17:17
@osttimor
ich mein ich will nicht wieder öl ins spekulationsfeuer gießen, aber hier hast du leiche nummer 2:

Ein mysteriöser Leichenfund an der Eibergbundesstraße im Gemeindegebiet von Söll beschäftigt seit Montagfrüh das Landeskriminalamt Tirol. Gegen 8.00 Uhr hat ein Lkw-Lenker am Parkplatz Steinerne Stiege einen zwischen 25 und 30 Jahre alten Toten hinter einer Leitplanke liegend aufgefunden. Der Lkw-Lenker informierte daraufhin Mitarbeiter der Straßenmeisterei, die die Einsatzkräfte alarmierten. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

http://tirol.orf.at/news/stories/2807340/
Warum machst du es dann? Hm?

Glaube nicht das nach einem Jahr noch das Alter usw. sofort ersichtlich wäre aber ich weiß es nicht genau.
Außer einer wäre gefangen gehalten worden und erst jetzt abgelegt.

Pupp sagte gerade im TV "es sei eher kein Einheimischer"


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.11.2016 um 17:22
@Jairo

bevor es jemand anders macht, bin ich es lieber der es tut :troll:

wie schon erwähnt wir wissen nichts zu den umständen und eine gefangenschaft etc wäre sicherlich weit hergeholt aber anderseits auch nicht wiederlegbar bis jetzt.

einheimischer? bezogen auf die hautfarbe?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.11.2016 um 21:37
der orf artikel wurde ergänzt um ein kurzes interview mit pupp in dem es heißt, dass es keine anhaltpunkte auf die identität des opfer gibt aber dass er erschossen wurde und zwar sonntag oder sonntag auf montag!


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.11.2016 um 07:17
Wie immer in dieser Rubrik kann ein Thread sehr schnell im Chaos versinken, wenn Beiträge zu verschiedenen Fällen gepostet werden. Daher bitte ich darum, keine Beiträge zu anderen Fällen zu posten, solange die Polizei nicht einen Zusammenhang mit diesem hier herstellt oder dieser zumindest durch die selbe Örtlichkeit naheliegt.


melden
497 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt