Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.08.2016 um 21:31
Auf der Lipno Info Seite wird auch mit Pilze sammeln geworben die besten Monate sind September und Oktober.

Das Problem ist denke ich als Tourist fühlt man sich oft ein Bisschen fremd in einem anderen Land, wenn irgendwo ein Auto stehen würde das da vielleicht nicht so ganz passt wer meldet es?

Ich würde mir denken es wird schon einen Grund haben... und ignorieren wenn man von diesem Fall nichts weiß, wovon man bei 95% der Touristen oder noch mehr ausgehen muss.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

10.08.2016 um 11:03
Da sind dann auch noch die Jäger und Förster.
Denen wäre sicher was aufgefallen,wenn da wo länger,
das selbe Auto gestanden wäre.

Eine traurige Geschichte.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

24.08.2016 um 00:20
Einfach schade, dass man von dem Fall nichts mehr hört. Bzw habe ich eh das Gefühl, dass wenig Öffentlichkeitsarbeit getan wurde.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

26.08.2016 um 17:02
Finde das auch wirklich sehr schade, dass man gar nichts mehr hört oder irgendwas getan wird, da doch noch Licht ins Dunkel zu bringen...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

27.08.2016 um 02:26
Auch in einem zweiten mysteriösen Fall hofft Mader auf hilfreiche Hinweise: Zwei junge Männer aus Zwettl an der Rodl im Mühlviertel, Maximilian Baumgartner und Andi Leiner, werden seit 12. September2015 vermisst. Die damals 28-Jährigen waren in einem auffälligen alten Citroën unterwegs, an einem Kreisverkehr in Bad Leonfelden, fünf Minuten vor der tschechischen Grenze, wurde ihr Auto nachts von einer Kamera erfasst – seither fehlt jede Spur. Angeblich wurden sie noch in Tschechien in der Nähe eines Spiellokals gesehen, auch sollen sie in der Nacht getrunken haben.
Mysteriöser Fall im Mühlviertel. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es nicht, auch deutet nichts auf Suizidabsichten oder ein Abtauchen hin. Handys lagen zu Hause und ließen sich nicht auswerten. Ausgiebige Ermittlungen, große Suchaktionen oder der Fahndungsaufruf in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ – bisher lief alles ins Leere. Mader spricht nun von einem Tipp aus der Facebook-Community: Mit Karten wurden gefährliche Stellen einer möglichen Fahrstrecken dargestellt, an denen ein Sturz des Autos in einen Stausee oder in die Moldau möglich wäre.
vom dienstag!

http://diepresse.com/home/panorama/wien/5072143/Vermisstensuche-zwischen-Hilflosigkeit-Angst-und-Zorn


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.08.2016 um 12:14
Meine Meinung ist,sollten die Zwei wirklich in die Moldau
gestürzt sein,müssten sie eigentlich schon gefunden worden sein.
Anders ist es beim Moldaustausee,der ist doch über 40 km lang
und bis über 20 km breit.
Mir kommt alles schon so verknackst vor.
Angeblich wurde eh schon alles abgesucht.

Naja.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.09.2016 um 21:33
man muste mal die karten von google earth updaten auf 2016 die wir jets sehn sind von 2008.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

04.09.2016 um 21:37
Bing Maps sind neuer, in der Regel.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.09.2016 um 20:37
guidos schrieb:man muste mal die karten von google earth updaten auf 2016 die wir jets sehn sind von 2008.
und was willst du mit den aktuellen karten sehen, das du nicht schon 2008 sehen konntest?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.09.2016 um 06:45
Auch wenn es keinen Zusammenhang hat, analog zum Fall Beyermann aus Stendal vermute ich, dass sich hier ähnliches ereignet haben könnte, sprich dass sich die beiden samt ihrem Fahrzeug in einem Gewässer befinden... wo genau das sein könnte, wird sehr schwer zu ermitteln sein...


melden
moodie0702
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.09.2016 um 08:18
ja das befürchte ich auch, etwas andres kann ich mir nach so langer zeit eigentlich gar nicht mehr vorstellen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

14.09.2016 um 20:39
Was mir nicht aus dem Kopf will: Warum haben die das Haus ohne Smartphone verlassen???

Im leben würde ich nicht mehr ohne aus dem Haus gehen!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

14.09.2016 um 21:30
Konspiratives Treffen: "Keine Handies!"

:)


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

14.09.2016 um 21:59
Lindström schrieb:Was mir nicht aus dem Kopf will: Warum haben die das Haus ohne Smartphone verlassen???

Im leben würde ich nicht mehr ohne aus dem Haus gehen!
Dann denkst du etwas zu wenig weit, natürlich wenn man zum Beispiel am Samstag Abend Ausgeht um einen tollen Abend zu erleben nimmt man es mit, wer weiß wer noch anruft oder dazu kommen will usw. da ist es nützlich.

Sie haben nach Mitternacht noch versucht über das Handy Zuhause Gesellschaft zu bekommen, dies klappte nicht... übers Handy ließ sich nichts mehr Organisieren also musste man sich etwas Anderes einfallen lassen.
Wenn man dann zu 2. spontan entschließt komm fahren wir noch ein Sprung über die Grenze, wo man eventuell mit dem Handy eh nur in das Roaming kommt wo man extra Tarif braucht oder es teurer wird lässt man es Zuhause für was mitnehmen wenn sich vorher schon nichts mehr tat und die Nacht eh schon fast gelaufen ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

24.09.2016 um 17:18
Inwieweit wurde in Tschechien bereits gesucht? Wurde überprüft, ob das Auto auch zur selben Zeit verschwand, also zb bei der behörde nachgefragt, ob es vielleicht eine parkstrafe in tschechien gab oder das Fahrzeug abgeschleppt wurde? Wurden Schrottplatz abgesucht? Ich frag mich, ob man daraus vielleicht weitere Schlüsse ziehen könnte. Ist auf dem letzten kameravideo ersichtlich, dass die beiden in Richtung tschechien den Kreisverkehr verlassen haben? Warum gab es Tage später noch ein handysignal in unmittelbarer nähe?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

24.09.2016 um 22:10
Das mit dem Handysignal scheint inoffizell zumindest geklärt, eine Vermisstenplattform (Facebook?!) soll diesbezüglich eine Mail geschrieben haben und angeblich vom LKA die Antwort das ein Handy zurück gelassen wurde in der Wohnung... daher dieses Signal.
Wurde auch in XY nicht erwähnt.
Glaube wenn das Auto in Vyssi abgeschleppt worden wäre dann wäre dies aufgefallen bzw. jetzt bekannt.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

25.09.2016 um 20:52
@Jairo
Jairo schrieb am 14.09.2016:Wenn man dann zu 2. spontan entschließt komm fahren wir noch ein Sprung über die Grenze, wo man eventuell mit dem Handy eh nur in das Roaming kommt wo man extra Tarif braucht oder es teurer wird lässt man es Zuhause für was mitnehmen wenn sich vorher schon nichts mehr tat und die Nacht eh schon fast gelaufen ist.
Aber gemau unter diesen Umständen nehme ich doch das Smartphone mit. Ich würde es ausgeschaltet mitnehmen, eben um die Roaming Gebühren zu vermeiden. So hat man im Fall der Fälle dennoch die Möglichkeit Hilfe zuholen, in dem man im Notfall das Smartphone einschaltet.

Wirklich ominös...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

26.09.2016 um 10:09
ich hab mir jetzt noch mal den xy-beitrag angesehen. ich glaube bisher wurde dieser punkt, auch wenn er recht klein ist, noch nicht angesprochen. laut der schwester von andreas hat sogar noch ein licht im haus gebrannt. was wir natürlich nicht wissen, in welchem zimmer. hat man es schlicht vergessen abzuschalten oder mussten sie schlagartig aufbrechen und konnte daher das licht nicht mehr abschalten.

dies könnte nun für mehrere dinge sprechen:
1) sie haben schlicht das licht in diesem einen zimmer vergessen.
2) sie wollten von sich aus nur kurz wo hinfahren. also in der näheren umgebung zb zigarettenautomat.
3) sie mussten das haus überfallsartig auf befehl einer dritten partei verlassen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

26.09.2016 um 21:23
Ich tippe auf 2. Handy blieb daheim, Licht an. Getrunken wurde vermutlich auch einiges im Vorfeld.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

26.09.2016 um 22:09
osttimor schrieb:ich hab mir jetzt noch mal den xy-beitrag angesehen. ich glaube bisher wurde dieser punkt, auch wenn er recht klein ist, noch nicht angesprochen. laut der schwester von andreas hat sogar noch ein licht im haus gebrannt. was wir natürlich nicht wissen, in welchem zimmer. hat man es schlicht vergessen abzuschalten oder mussten sie schlagartig aufbrechen und konnte daher das licht nicht mehr abschalten.
Was aber auch gut möglich ist man hat letztes Jahr im Herbst viel in den Medien über Einbrüche gehört viel aber auch über perönliche Gespräche da hat man mehrere Häuser in der ganzen Straße usw. Die Polizei hat mehrmals öffentlich wichtige Tipps gegeben.

U.A. eben auch wenn man nicht da ist Briefkästen leeren lassen, Anwesenheit simulieren im Idealfall Licht brennen lassen, mittlerwiele soll es schon Geräte geben die einen eingeschaltenen Fernseher simulieren.
Gut möglich das sie das Licht absichtlich brennen ließen, das könnten Anghörige sogar vielleicht beantworten wie die Stimmung im Ort zu dem Zeitpunkt war und wie sensiblisiert diese 2 oder Max auf solche Dinge war.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge