Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.06.2016 um 09:03
@Watermelon77
Watermelon77 schrieb:das handy gammelt auch irgendwo rum, der Kontakt sagt gar nix aus 0.
Wenn die Medienberichte stimmen, dann wurde das Handy in der Nacht des Verschwindens ausgeschaltet, loggte sich drei Tage später aber wieder ein. Wie passt das mit einem Unfall zusammen?


melden
Anzeige
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.06.2016 um 15:14
Hier ist noch ein interessanter Zeitungsartikel.
Die beiden haben nachts noch bei einer Freundin angerufen.Und um 4 Uhr hat ein Zeuge das Auto auf dem Parkplatz eines Casinos gesehen.

http://mobil.news.at/a/vermisst-oberoesterreicher,%20-6411842


melden
Watermelon77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

15.06.2016 um 15:57
das handy kann auch jemand anderes gefunden oder geklaut haben.

Hab die Berichte alle gelesen, für mich hört sich das an als hat da niemand richtig gründlich gesucht.


melden
BBF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

23.06.2016 um 14:24
Hallo,

ich bin schon lange Zeit stiller Mitleser hier bei Allmystey.
Vermisstenfälle interessieren mich schon sehr lange und viele davon verfolge ich schon lange.

Besonders interessieren tut mich aber der Fall von Maximilian und Andreas.
Ich bin auch aus Oberösterreich und war schon viele male in Vyssy Brod.

Und kann dazu nur sagen, das da wirklich nichts ist und das ganze ein sehr sehr kleiner Ort ist, der total unspektakulär ist (was möglicherweise in Verborgenen so vor sich geht kann ich nicht sagen).
Ich weis zum Beispiel nur wenn man in den div. "Geschäften" nach den besonders schönen Taschen usw. fragt wird man schon mal in ein anderes Haus oder Zimmer geleitetet wo es dann noch viel mehr gibt zum kaufen.
Ob das mit illegalen Produkten auch so ist wie mit Drogen etc. kann ich auch nicht beurteilen.
Aber eine richtige Rotlichszene gibt es dort nicht wirklich.

Ich könnte mir auch einfach nur vorstellen, das den beiden langweilig war, sie noch eine Freundin angerufen haben, diese aber keine Lust mehr hatte etwas zu unternehmen.
In einem Zeitungsartikel habe ich auch gelesen, das kein Taxifahrer sie fahren wollte.
Wurde dieser befragt, weis er wo die beiden noch hinwollten?
Eventuell haben sie dann beschlossen, selber zu fahren, wie es ja doch sehr häufig vorkommt, und haben dann einen Unfall gebaut.

Ich denke auch nicht, das sie jemand umgebracht hat, da bin ich auch der Meinung das man sich da die Hände nicht schmutzig macht und vl vielmehr Prügel austeilt.

Zu dem Handysignal könnt ich mir vorstellen, das die beiden gehalten haben, weil sie mal "austreten" mussten, und dabei fiel das Telefon vl raus und blieb unbemerkt liegen.

Ich habe mir für nächste Woche Aktenzeichen XY ungelöst fix vorgemerkt und bin auf den Beitrag schon sehr gespannt und hoffe es ergeben sich neue Hinweise.

Wisst ihr ob es etwas neues gibt.

Auf FB habe ich gesehen, das Österreich findet euch, wieder einen Beitrag von den beiden gestartet hat.

LG


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 10:18
Morgen Mittwoch, dem 29.06. bei Aktenzeichen xy Spezial

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Muehlviertler-seit-291-Tagen-vermisst-Aufruf-in-ZDF;art4,2274785#ref=rss


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 15:24
Hallo,

da ich ganz zufällig auf dieses tolle Forum gestoßen bin und ebenfalls aus Oberösterreich stamme und sehr, sehr gut Südböhmen - sowie viele Freunde dort - kenne, interessiert mich dieser tragische Fall besonders.

Zunächst möchte ich euch das Thema Handyortung erklären.

Es wird geortet in welchem Sendemast man eingebucht ist. In Waldschlag befindet sich ein 2G und 4G-Masten von T-Mobile mit eine Sendeleistung von 140 Watt auf 900MHz, welcher aufgrund des hohen Lage und niedrigen Frequenz, eine sehr hohe Reichweite hat. Dieser schafft es locker ins tschechische "rüber", vor allem an exponierenden Stellen. Also bereits 10 km im Landesinnere zu sein und noch immer österreischisches Netz zu haben ist keine Seltenheit - ich spreche aus Erfahrung. Man merkt dies oft wenn man auf Facebook etwas posten will und mann plötzlich verwundert sieht "ist in der Nähe von so und so", obwohl man dort sich gar nicht befindet.

Die Casinos und Bordelle sind fast ausschließlich in ukrainischen Händen. Meine Freunde aus Ceske Budejovice und Umgebung warnen mich sehr oft davor, dass dies alles nicht ganz koscher ist und immer wieder Menschen verschwinden, vor allem welche sich Geld von der ukrainischen Mafia leihen und es dann anschließlich wieder in den Casinos verspielten und nicht zurückzahlen können.

Es gab auch einmal ein Gerücht, um 2000€ kannst du jemanden von einem Ukrainer in CZ verschwinden lassen. - Nun ja...

Ich gehe davon aus das die beiden um 2:30 noch ins Bordell wollten (nicht unüblich, da die meisten Bordelle erst um 6-7 schließen) um billigen Sex zu konsumieren bzw. ins Casino entweder nach Vyssi Brod oder Dolni Dvoriste (auch hier überall österreischisches Netz). Auch einen Drogenkauf in den Grenznahen Romadörfern schließe ich nicht aus (zB Loucovice) - Die Nummern der Dealer hat man ja.

Der oder die Mörder schalteten noch einmal das Handy ein - warum auch immer - und es hat sich in diesem Sendemast registriert. Alles geschah jenseits der Grenze. Das Auto wurde in Einzelteilen verkauft bzw im Moldaustausee versenkt und die Leichen der beiden wurden irgendwo vergraben in den tiefen böhmischen Wäldern.

So hart es klingt aber keine Seltenheit was man mir immer wieder von meine südböhmischen Bekannten schildert. - und nein ich bin nicht verrückt. Ich kenne dieses Land nun schon 6,5 Jahre sehr gut und weiß, ja es gibt ihn, den wilden Osten, gleich hinter Bad Leonfelden.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 15:44
forza_viola schrieb:Man merkt dies oft wenn man auf Facebook etwas posten will und mann plötzlich verwundert sieht "ist in der Nähe von so und so", obwohl man dort sich gar nicht befindet.
darüber habe ich mich auch schon öfter gewundert, dass teilweise bei handy-beiträgen so ist will ich nicht bestreiten, aber das alleine kann es auch nicht sein, denn es kam bei mir schon vor, dass ich vom laptop via wlan etwas gepostet habe und als ort wurde einer angegeben der luftlinie über 50 km entfernt ist.
forza_viola schrieb:Der oder die Mörder schalteten noch einmal das Handy ein - warum auch immer - und es hat sich in diesem Sendemast registriert. Alles geschah jenseits der Grenze. Das Auto wurde in Einzelteilen verkauft bzw im Moldaustausee versenkt und die Leichen der beiden wurden irgendwo vergraben in den tiefen böhmischen Wäldern.
du scheinst ja viel zu wissen - vl sogar zuviel!?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 16:41
osttimor schrieb:du scheinst ja viel zu wissen - vl sogar zuviel!?
Nein, ich habe nichts mit dem Verschwinden der beiden zu tun bzw. kenne ich sie auch nicht.

Allerdings weiß ich, dass man in bestimmten Gegenden Tschechiens vorsichtig sein muss und viele das einfach nicht kapieren wollen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 16:43
@forza_viola

Ich kann mir das schon vorstellen, aber eigentlich hätten es die beiden auch wissen müssen. Schließlich dürften sie als Grenzbewohner nicht das erste Mal nachTschechien gefahren sein. Aber allem in allem könntest du gar nicht so falsch liegen. Schauen wir mal, ob wir morgen bei XY Spezial mehr erfahren.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 16:46
forza_viola schrieb:Nein, ich habe nichts mit dem Verschwinden der beiden zu tun
hehe, war natürlich auch keine unterstellung meinerseits in diese richtung.
aber deine ausführungen waren doch sehr explizit für einen "eingangspost"! ;)


melden
BBF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 16:47
Aber was hätte so schlimmes passieren müssen das man sie ermordet und dann so brutal entsorgt ?

Es deutet nichts darauf hin das sie sich öfters bzw. Vermehrt in der Tschechei aufgehalten hätten um dort zu spielen oder Drogen zu konsumieren.

Mag sein das sie in einem Bordel waren aber was muss da vorgefallen sein das man sie direkt ermordet.

Mich irritiert nach wie vor das sie niemand fahren wollte und jeder kennt sie doch die betrunken die meinen sie würden das schon können...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 16:50
BBF schrieb:Es deutet nichts darauf hin das sie sich öfters bzw. Vermehrt in der Tschechei aufgehalten hätten um dort zu spielen oder Drogen zu konsumieren.
so wie es forza_viola beschrieben hat klingt auch sehr überspitzt, passiert aber dennoch tagtäglich irgendwo in dieser welt, warum also nicht auch in einer dunklen ecke gleich hinter der grenze?
außerdem kann auch schon das einmalige an einen falschen geraten ausreichen.
BBF schrieb:Mich irritiert nach wie vor das sie niemand fahren wollte und jeder kennt sie doch die betrunken die meinen sie würden das schon können...
was irritiert dich? dass sie niemand gefahren hat oder dass sie trotz alkoholisierung gefahren sind?


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 16:58
Ein Bordellbesuch halte ich für möglich.
Eventuell hatten sie kein Geld oder sie wollten die Dienste nicht bezahlen.
Aber ich denke eher sie sind irgendwo verunglückt.
Mord ist mir hier in dem Fall irgendwie zu heftig.
2 Männer fahren kurz nach Tschechien um eventuell Spass zu haben und werden direkt ermordet....hm weiß nicht.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:00
Nina75 schrieb:Aber ich denke eher sie sind irgendwo verunglückt.
das gebiet, das man durchsuchen müsste ist doch relativ überschaubar. da hätte man bis heute doch sicherlich was gefunden!?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:01
@Nina75

Vielleicht zur falschen Zeit am falschen Ort und etwas beobachtet, was keiner sehen sollte, bzw. wo man keine Zeugen gebrauchen konnte?

In gewissen Kreisen wird da eben nicht lange "gefackelt"...


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:05
@osttimor
So wie ich das gesehen habe ist das ein unglaublich großes Waldgebiet.Ob man da wirklich alles komplett durchsucht hat ?

@E_M
Was sollen denn 2 Österreicher in Tschechien so schlimmes gesehen haben das man sie ermordet ? Das einzige wäre sie hätten einen Mord beobachtet.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:07
Mit der Suche das ist immer so eine Sache... Siehe Lars Wunder, da hat man intensiv gesucht, man war der Meinung jeden Stein umgedreht zu haben und hat ihn trotzdem erst so spät gefunden. Oder Tanja Gräff...

@Nina75 Why not? Oder großen Drogendeal?

Ich denke eigentlich aber eher an einen Unfall. Nur diese Handy Einbuchung passt nicht recht ins Bild...


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:12
@Nina75

ja, die körper der beiden dort zu finden ist schwierig, aber es gibt ebenfalls keine anzeichen wo das auto ist. das sollte in einem waldgebiet doch eher auffallen!
Nina75 schrieb:Was sollen denn 2 Österreicher in Tschechien so schlimmes gesehen haben das man sie ermordet ?
lol. ich wusste nicht, dass die "gefährlichkeit" von zeugen nach ihrer nationalität beurteilt wird! zumal sie gar keinen pass mitgehabt haben! ;)


melden
BBF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:25
Ich denke mir es wollte sie niemand fahren.
Da haben sie beschlossen sie fahren selber, kommt ständig vor ( ich wohne in oö am land) und da ist das teilweise total selbstverständlich , fährt mann halt Schleichwege und niemand hält einen auf.

Ich sehe das auch so wie Nina, ich denke sie sind betrunken verunglückt und wurden nur noch nicht gefunden.

Das Auto hat ja auch eine eher unscheinbare Farbe (braun, grau) das Findet mann im Wald vl nicht so schnell und vor allem wenn man nicht weiß wo man suchen muss.

Klar können Sie auch einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein, aber ich finde des auch irgendwie zu heftig in diesem eher kleinen Ort in der Tschechei, und was wäre dann mit dem Handysignal Nähe der Heimat?


melden
Anzeige
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:30
@osttimor
Ich meinte das eher so :
Wenn da in Tschechien eine Verbrecherbande oder die Mafia was weiß ich,da irgendwas macht,sei es ein Drogendeal,Diebstahl usw dann interessiert es sie nicht was zwei,für sie "Mäuse",da beobachten oder nicht.Die sind zu mächtig,große Haie und die zwei im Gegensatz zu denen Fische.Eigentlich.
Egal was die beiden da beobachtet haben das ist für eine Mafia garkein Problem.
Schwierig zu erklären.


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt