Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:35
Und eine Mafia macht sich keine Gedanken um zwei Leichen zu transportieren,sie zu begraben,Auto in Teile zu zerstückeln,Autoteile ins Wasser werfen usw
Die legen einen um und das wars.
Die haben andere Geschäfte und Interessen.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:47
@Nina75

auch wenn tschechien ein ehemaliges ostblockland ist wird dort auch ordentlich ermittelt. leichen einfach so herumliegen zu lassen ist - sofern man die möglichkeit hat sie verschwinden zu lassen, und das hat eine mafia - ist auch dort nicht zu empfehlen!


melden
BBF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 17:50
Ich denke auch , und wenn sie kein Geld haben die Damen zu bezahlen, warum töten dann würden sie das Geld auch nicht mehr bekommen.

Ich würde da eher sagen, die würden wahrscheinlich Schläg bekommen und müssten das Geld besorgen und wüssten dann das mit solchen Leuten nicht zu scherzen ist !

Wir würden dann auch von 2 Leichen sprechen, die entsorgt werden müssten.

Und wer weiß vl hat ja jemand das Auto gefunden, es war nicht all zu sehr beschädigt und schwupp war es gestohlen und weg.
Der Rest wäre dann vermutlich für die Person unwichtig.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 19:03
@BBF
Richtig, in so einem Fall hätte man ihnen den Wagen abgenommen und ihnen gesagt, sie können ihn wiederhaben, wenn sie das Geld besorgen, mit Zinsen natürlich.

Ich denke, sie sind mit dem Wagen irgendwo in einem Gewässer gelandet und wurden nur bisher nicht gefunden, das ist das Wahrscheinlichste, man hat schon sehr oft Autos mitsamt Leichen erst nach Jahren aus dem Wasser gezogen.


melden
Watermelon77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 19:07
@Comtesse

Wie lange wurde denn gesucht? Oder wurde gar nicht in den Gewässern?

Wie gesagt, die Jungs sitzen in ihrem Auto irgendwo am Grund eines Flusses, der Rest ist doch fast auszuschließen.


melden
BBF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 19:12
@Watermelon77
@Comtesse

So sehe ich das auch.
Ich vermute nicht all zu lange und die Gewässer gar nicht, zumindest habe ich nie davon gelesen.

Erschwerend ist auch das man ja nicht weis genau wo.

Ich weiß nicht mehr wo, der chefermittler meinte er kann in der Tschechei nicht ermitteln da da die tschechische Polizei hier zuständig ist.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 19:14
Bezüglich Alkohol und Wasser wäre mir noch etwas eingefallen.

Falls sie ihre Heimreise über den Grenzübergang Guglwald geplant hatten, wäre die Strecke ca 7 km direkt entlang des Moldaustausees und es ist gut möglich, dass sie abgekommen sind von der Straße und in den See.


melden
Watermelon77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 19:20
@BBF

Habe grade mal gegoogled.. Leiche Auto und Fluss


Gibt allein aus den letzten Jahren viele Funde die so passiert sind.

Kann mir aber gut vorstellen das die Polizei mit Sonar unterwegs war.


melden
BBF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

28.06.2016 um 19:49
Ich bin auch der Meinung das sie in irgend einem Gewässer verunglückt sind.

Das schwierige wird sein zu bestimmen wo gesucht wird, wenn man nicht weiß wo sie sich aufgehalten haben bzw. Wo sie lang gefahren sind....

Das Handy wurde in Österreich verloren denk ich mal.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:10
2 dinge ich von xy gelernt habe:

1) es ist unklar wer gefahren und überhaupt im auto ist (zumindest ich bin bisher davon ausgegangen, dass man sie durch den blitzer identifiziert hat.

2) das zweite handy war ausgeschaltet und laut lka-chef daher nicht eingeloggt. stimmt also die bisherige annahme dass handy sich später noch mal kurz eingeloggt nicht?

und dann noch eine frage:

warum kennt man nicht den vollen spruch des heckscheibenaufklebers?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:14
Ein Fall aus meiner unmittelbaren Umgebung, erinnert mich aber sehr an den Fall Beyermann aus Stendal.
Ein einziges Mysterium, für denkbar halte ich persönlich, dass sie mit ihrem Fahrzeug in ein Gewässer gefahren sind, sei es durch ein Unfallgeschehen oder eine Suizidhandlung, oder aber in einem solchen versenkt wurden, geht man von einem Verbrechen aus.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:19
Es gab doch den Disco Unfall (Bielefeld?/ oder wo war das?) mit exakt gleichen ausgangsparametern.

- 2 junge Männer
- Alkohol
-Auto gefahren

Schlussendlich wurde das Auto im Dickicht gefunden.

Leider sind sie verünglückt oder mit einer winzig kleinen Chance durchgebrannt. Hier müsste man wissen: hätten sie Pässe und Geld dabei, gab es kontobewegungen?

Zum Bier trinken sind sie nicht nach Tschechien. Und zum zocken? Ich denke eher, sie waren in Bierlaune und suchten damengesellschaft.

Es bringt keiner 2 puffbesucher um, nur weil sie nicht zahlen können, zu betrunken sind oder Streit anfangen. Oder glaubt hier jemand an so was?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:19
maxxb74 schrieb:dass sie mit ihrem Fahrzeug in ein Gewässer gefahren sind, sei es durch ein Unfallgeschehen oder eine Suizidhandlung, oder aber in einem solchen versenkt wurden, geht man von einem Verbrechen aus.
so wie ich die aussagen des lka-chefs deute, ist er eher meiner meinung, nämlich es gibt keine anzeichen für einen unfall. den irgendwo reinfahren geht zu 99% nicht unbemerkt!
heißt aber nicht, dass sie ihre tour möglicherweise noch weiter in den norden zb fortgesetzt haben und dann an der polnischen grenze verunglückt sind. was ich damit sagen will: ich kann mir kaum vortellen, dass man gerade in so einem gebiet, das gleich nach dem verschwinden von familie und freunden sowie der polizei auf beiden seiten untersucht wurde, verunfallt (mit auto!) und keinem fällt was auf!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:20
Fragwarum schrieb:Schlussendlich wurde das Auto im Dickicht gefunden.
weißt du wieviel zeit zwischen verschwinden und auffinden vergangen sind und wie weit der fundort vom suchgebiet abgewichen ist bzw war der fundort sogar im suchgebiet?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:22
Der Fall berührt mich sehr, ich muss dabei an meinem Bruder denken. Ich hoffe, die beiden tauchen irgendwann wieder auf.

Allerdings glaube ich, dass die beiden nicht mehr am Leben sind. Der Beitrag von Aktenzeichen hat ja auch noch mal bestätigt, dass es keinen Grund gibt, an einen Selbstmord zu glauben. Auch einen freiwilligen Ausstieg glaube ich nicht.

Ich halte es für sehr gut möglich, dass die beiden einen Unfall hatten und halt an einer so blöden Stelle verunglückt sind, dass das Auto bisher noch nicht gefunden wurde.

Um nähere Spekulation zu betreiben, finde ich den Beitrag von Aktenzeichen übrigens ein bisschen dürftig.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:25
@osttimor

verunfallt müssen sie keineswegs in Grenznähe sein.... sondern könnte dies bspw. viele hunderte Kilometer entfernt auf einer etwaigen Fahrstrecke passiert sein... und für einen Suizid gibt es oftmals keine Anhaltspunkte und er wurde dennoch verübt.... natürlich rein spekulativ !!!!!


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:26
@osttimor
Diskussion: 2 junge Männer und Rentnerin in Bünde vermisst (Beitrag von SoWhat0815)

Das war der Fall. Bünde / Bielefeld


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:26
@maxxb74

ja, einen weiter entfernten unfall schließe ich nicht aus, aber anhaltspunkte für eine fortsetzung der tour gibt es halt auch nicht!
wie schätzt du die zeugensichtung in vyssi brod ein?


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:27
@Fragwarum
Fragwarum schrieb:Es bringt keiner 2 puffbesucher um, nur weil sie nicht zahlen können, zu betrunken sind oder Streit anfangen. Oder glaubt hier jemand an so was?
Nö ich nicht unbedingt.
Die beiden waren alkoholisiert und sie waren lustig.
Das hat auch ein Zeuge in Tschechien gesehen.
Sie sind mMn losgefahren,entweder in Richtung nach Hause oder in die entgegengesetzte Richtung und sind verunglückt.
Ich vermute die beiden auch eher im Wasser.


melden
Anzeige
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

29.06.2016 um 22:28
Hallo zusammen,

für mich gibt es da einen ähnlich gelagerten Fall:

http://www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_regen/regen/385080_Gerhard-Gloeckl-tot-aufgefunden-die-Umstaende-verwundern...

Der Vermisste wurde tot aufgefunden, und die tschechische Polizei ging nicht von einem Verbrechen aus - was aber diesseits der Grenze niemand glaubt!
Der neuwertige BMW ist nie mehr aufgetaucht.

Viele Grüße
Ludwig


melden
643 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt