Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.02.2018 um 22:54
Ballkünstler schrieb:Also für mich ist am wahrscheinlichsten ein Unfall.. Grenznahe Rotlichtmillieus sind in der Regel von den Grenzgängern abhängig.. solche Vorfälle, sollte dort etwas passiert sein, wären dermaßen geschäftsschädigend, dass würde man sich kaum erlauben.
Das ist nun ein doofer Vergleich aber bei uns ist vor zwei Wochen ein Pferd verschwunden - während des Januarsturms. Es gab keinerlei Spuren und viele Leute schlossen aus, dass dieses Pferd ertrunken (Wiese war direkt neben dem Fluss) sein könnte - weil der Fluss durch sehr viele Städte führt. Heute nun ist das Pferd aufgetaucht - ertrunken, an einem Wehr 100km entfernt im Großraum Stuttgart. Und das, obwohl unter riesiger Anteilnahme der Bevölkerung, einer riesigen Facebookaktion, mehreren Suchaktionen, Drohneneinsätzen fieberhaft gesucht wurde.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

05.02.2018 um 23:22
missmary schrieb:Das ist nun ein doofer Vergleich aber bei uns ist vor zwei Wochen ein Pferd verschwunden - während des Januarsturms. Es gab keinerlei Spuren und viele Leute schlossen aus, dass dieses Pferd ertrunken (Wiese war direkt neben dem Fluss) sein könnte - weil der Fluss durch sehr viele Städte führt. Heute nun ist das Pferd aufgetaucht - ertrunken, an einem Wehr 100km entfernt im Großraum Stuttgart. Und das, obwohl unter riesiger Anteilnahme der Bevölkerung, einer riesigen Facebookaktion, mehreren Suchaktionen, Drohneneinsätzen fieberhaft gesucht wurde.
So doof find ich den Vergleich gar nicht.. Man erinnere sich nur mal an den Fundort von Lars Wunder.. Oder auch Fälle wie Timo Kraus oder Stefan K., bei denen diverse Theorien existierten, sind letztendlich im betrunkenen Zustand ertrunken..


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

06.02.2018 um 17:03
Ballkünstler schrieb:So doof find ich den Vergleich gar nicht.. Man erinnere sich nur mal an den Fundort von Lars Wunder.. Oder auch Fälle wie Timo Kraus oder Stefan K., bei denen diverse Theorien existierten, sind letztendlich im betrunkenen Zustand ertrunken..
Ja, also was ich sagen wollte ... dieser Fluss fließt durch viele Kleinstädte, wird dort überquert, man sieht ihn von der Bahnlinie aus, das Hochwasser ist auch wieder zurückgegangen, der Pegel ist gefallen ... aber niemand hat in den zwei Wochen das Pferd, das ja von substantieller Größe ist, im Fluss gesehen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.02.2018 um 11:54
Der einzige Fluss in der Gegend ist die Moldau.
Diese wird jährlich von tausenden (unter anderem durch mich) von Vyssi Brod (Hohenfurth) bis Krumau mit dem Kanu bzw. Schlauchboot bewältigt. Es ist praktisch unmöglich, dass ein Wrack bis dato niemanden aufgefallen wäre in 2 Sommer.


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.02.2018 um 12:13
forza_viola schrieb:Der einzige Fluss in der Gegend ist die Moldau.
Diese wird jährlich von tausenden (unter anderem durch mich) von Vyssi Brod (Hohenfurth) bis Krumau mit dem Kanu bzw. Schlauchboot bewältigt. Es ist praktisch unmöglich, dass ein Wrack bis dato niemanden aufgefallen wäre in 2 Sommer.
Das größte Gewässer 2km neben Vyssi Brod ist der Lipno-Stausee (immerhin der größte See Tschechiens). Da könnten theoretisch viele Autos drin liegen ohne Kanu-Fahrern aufzufallen.
Andererseits wurde der Grund des Sees in ufernahen Bereichen wohl mit Sonar abgesucht (im tschechischen Filmbeitrag zu sehen).

Das Auto könnte also im See liegen ducrh:
1) Unfall
oder 2a) Verschwindenlassen zwecks Vertuschung von Mord

Es könnte natürlich auch 2b) in irgendeiner Garage / Scheune versteckt sein

No-mystery


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.02.2018 um 20:52
Ich komme aus einem Eifel-Landkreis in NRW und hier gibt es Straßen ( Land- sowie Bundesstraßen), wo einem bis zu 45 Minuten kein anderes Auto, Radfahrer, Wanderer, etc begegnet.
Und die Gegend des Verschwindens ist noch wesentlich ländlicher. Besonders der Böhmische Teil ist sehr, sehr ländlich und arm an Infrastruktur.
Für einen Ortskundigen mit der nötigen kriminellen Energie, wäre es sicherlich nicht schwierig, zwei Menschen und das Auto " verschwinden zu lassen".
Dennoch habe ich keine eigene Meinung, viele der hier geschilderten Szenarien halte ich für möglich, dann aber auch wieder nicht.
Haben die zwei Buben wirklich in dem Auto gesessen, als das Auto von der besagten Kamera erfasst wurden?
Welche Informationen haben die Ermittlungsbehörden tatsächlich?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.02.2018 um 22:44
Man weiß es im endeffekt nicht, ob sie wirklich selber gefahren sind, die kamera hat nur das auto erfasst, man konnte sonst nichts erkennen. Man geht aber stark davon aus, dass sie sich selbst ins auto gesetzt haben. Wenn man die geschichte nochmal von dem bürgermeister durchgeht, fällt auf wie schnell sein auto nach weißrussland geschafft wurde. Ich denke daraus hat man gelernt, vor allem weil dieses auto doch sehr auffällig war...zerlegt ist es auch recht schnell. Zeit hatten sie ja genug, wenn man bedenkt wieviel zeit vergangen ist, bevor überhaupt jemand bemerkt hat, dass etwas nicht stimmt, geschweige denn bis man mit der suche begonnen hat...also falls es sich um ein verbechen handelt.. Wovon ich persönlich stark ausgehe.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

07.02.2018 um 23:42
Ich persönlich kann mir einfach kein Verbrechen vorstellen. Wie viele andere User hier schon schrieben, das waren ja nicht unbedingt 2 Leute die sich mal eben so ohne Gegenwehr verprügeln lassen. Zumal ich mir nicht vorstellen kann das sie iwas nicht bezahlt haben und dann dafür ermordet wurden. Ich denke auch eher das die wenn dann eins auf den Deckel bekommen hätten, aber keinen Mord.

Ich hab einfach dieses Gefühl das sie einen schweren Unfall hatten, da sie irgendeine wenig befahrene Strasse gefahren sind die wohlmöglich bei der Suche nicht mal ansatzweise in Betracht gezogen wurde. Da reicht ja schon wenn du dich im nicht unbedingt komplett nüchternen Kopf verfahren hast. Oder evtl. sind sie wirklich noch irgendwo anders hin gefahren und dann verunglückt. Oder, oder, oooder... Ich denke weiterhin das irgendwann einfach Kommissar Zufall zuschlagen wird, Pilzsammler, Spaziergänger.

Selbst ein Auto kann unentdeckt bleiben. Das hat man Ja an den 2 Jungs aus Bünde gesehen. Die blieben auch ein paar Tage komplett unentdeckt obwohl es eine befahrene Straße gewesen ist und an der Stelle auch Leute geschaut hatten. Deshalb ist das für mich die logischste Theorie.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 00:21
Ich sag ja nicht, dass es nicht so sein kann, man weiß es im endeffekt nicht, aber es ist nun mal meine meinung. Klar waren sie zwei gestandene kerle, aber im betrunkenen zustand sieht das etwas anders aus... Noch dazu, ist jetzt nur ein beispiel, aber plötzlich stehen 6 typen um einem herum, da hat man auch keine chance mehr.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 00:36
@KratzBürste
Das war nicht böse gemeint, du hast schon recht. Nur denke ich mir da wenn das in der Öffentlichkeit war mit so 6 Leuten, dann wäre das auffällig gewesen und iwer hätte was gesehen. Deshalb glaub ich an den Unfall. Wäre ja toll wenn es da endlich mal Auflösung geben würde. Diese Ungewissheit muss einfach schlimm sein.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 00:48
Die Waldgebiete zwischen Lipno und DD werden sehr intensiv bewirtschaftet und auch bejagt. Deshalb müsste ein verunfalltes Auto dort schon längst aufgetaucht sein. Lipno Stausee wäre möglich da er sehr groß ist. Wir haben damals das Nordufer bis Frymburg "gecheckt" und dort gibt es keine Zufahrten zum Stausee, die unbeobachtet sind. Tauchen ist aber schwierig da die Sicht sehr schlecht ist. Meines Wissens geht die Kripo ja nur noch von einem Verbrechen aus.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 01:25
Ich weiß eh, dass es nicht böse gemeint war. Tut mir leid, dass das so rübergekommen ist :)
Naja, wenn sie in irgendeinem puff waren und dort etwas passiert ist (aus welchen gründen auch immer) müssen das nicht viele mitbekommen haben und die jenigen, die was gesehen haben, müssen den mund halten. Würde vl auch erklären, warum sie keiner gesehen hat? Am falschen ort zum falschen zeitpunkt. Es war ein zeichen, dass sie kein taxi erreicht haben :/


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 08:00
Eisi15 schrieb:Selbst ein Auto kann unentdeckt bleiben. Das hat man Ja an den 2 Jungs aus Bünde gesehen. Die blieben auch ein paar Tage komplett unentdeckt obwohl es eine befahrene Straße gewesen ist und an der Stelle auch Leute geschaut hatten. Deshalb ist das für mich die logischste Theorie.
Das Auto (mit Leiche) von Rudolf Rupp blieb über 7 Jahre unentdeckt in der Donau.. natürlich kann man jetzt die Donau nicht mit den Flüssen in der Gegend vergleichen, aber solche Fälle sind eben schon passiert..


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 15:58
Was müsste denn in Tschechien schlimmes passiert sein, dass jemand die Jungs umgebracht hat? Bei einer Freudendame ist der Lohn vorher auf den Tisch zu legen. Bei einem Dealer gibt es nur etwas gegen Cash. Kein Geld gehabt um das Bier in der Kneipe zu bezahlen?
Je mehr ich darüber nachdenke, desto eher tendiere ich zur Unfallvermutung.

Aber vielleicht ist auch alles ganz anders?
Vielleicht haben sie Österreich nicht verlassen! ?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 20:01
Ein tragischer Fall, der mich seit längerem beschäftigt.

Da ich selbst in einem grenznahen Gebiet zu CZ lebe, macht man sich doch so einige Gedanken über das Verschwinden.

Ich persönlich glaube an einen Unfall, wenngleich auch ein Verbrechen in Frage kommt.

Mord kommt für mich eigtl nur in Frage
- Wenn irgendwelche größeren Drogengeschichten involviert sind oder die Jungs eben etwas in dieser Richtung beobachtet bzw mitbekommen haben
- Wenn eine kleinere Reiberei ausgeartet ist, einer zB unglücklich gefallen ist und der andere dann eben ein Zeuge war
- Man versucht hat eine Frau aus dem Milieu raus zu holen. Aber selbst dann wäre ein Doppelmord sehr, sehr unwahrscheinlich
- Man in einer Bar einen größeren Gewinn erzielte und sich diesen jemand holen wollte

Das die beiden Jungs dort keiner gesehen haben will, halte ich für normal. Innerhalb dieser Strukturen wird nicht geredet....ist einfacher für alle Beteiligten.

Trotzdem glaube ich nach Abwägung aller bekannten und erdachten Szenarien an einen tragischen Unfall. Eines Tages wird durch einen Zufallsfund das Auto bzw. die Leichen gefunden werden.
Der Familie wünsche ich baldige Gewissheit, gleichwohl in welche Richtung.

Bei den Möglichkeiten zwecks Verbrechen finde ich die Variante, dass man auf einem Schleichweg etwas gesehen hat, was man nicht sehen sollte, noch am interessantesten.


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 20:22
Dieser Fall beschäftigt mich seit dem Beitrag in Aktenzeichen XY.
Für die Familien muss das wirklich die gefühlte Hölle sein.
Mögen sie bald diese Gewissheit bekommen.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 20:38
Umriss schrieb:Was müsste denn in Tschechien schlimmes passiert sein, dass jemand die Jungs umgebracht hat?
Was muss passieren dass ein Freier in Todes-Gefahr kommt?

- Freier raubt Prostituierte aus

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.leinfelden-echterdingen-mann-steht-wegen-schweren-raubes-vor-gericht.ed189...

- Freier hat Prostituierter gegen ihren Willen etwas angetan (Körperverletzung/Gewalt oder Vergewaltigung)

https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Prostituierte-werden-oft-Opfer-von-Gewalt-Hohe-Dunkelziffer-73722.html

- Prostituierte o.a. Person verabreicht K.O. -Tropfen. Das geht aber irgendwie schief: a) Freier wehrt sich oder b) Überdosis

https://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/erster-prozess-um-k-o-tropfen-im-bordell-id7571032.html

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ueberdosis-mordprozess-wegen-toedlicher-ko-tropfen.e4a07d28-4830-4cad-b814-89...


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 21:30
@accattone

Der Zusammenhang erschließt sich mir gerade nicht.
Es ist doch auch völlig unklar, ob die Buben im Bordell gewesen sind.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

08.02.2018 um 23:34
Tippe auch stark auf ein Verbrechen. Vermutlich ein Streit wegen Drogen oder Frauen.

Aber da die grenznahen Bordelle meist ganz gut besucht sind und ein Mord dort wohl auffallen würde, tippe ich eher auf einen Drogendeal in einem abgelegenen Kaff oder Straße.

Ein Auto dann Richtung Ostblock verschwinden zu lassen, ist dann wohl für organisiertes Verbrechen die geringste Arbeit.

Glaube ich hatte gelesen dass das Handy ja nochmals funkte. Haben sie wohl in nem Handyshop "cracken" lassen um auch das weiterverkaufen zu können.


melden
Anzeige

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

02.03.2018 um 23:35
withoutaname schrieb am 08.02.2018:Bei den Möglichkeiten zwecks Verbrechen finde ich die Variante, dass man auf einem Schleichweg etwas gesehen hat, was man nicht sehen sollte, noch am interessantesten.
Tue mir ein wenig schwer mit dieser Vorstellung "etwas gesehen" das muss dann wohl was sehr Schlimmes oder Großes gewesen sein das es keine andere Möglichkeit mehr gibt als ein Verbrechen. Nur wegen einem Drogendeal bei dem man zufällig vorbei kommt passiert normal nichts so lange man sich nicht irgendwie einmischt.
Auch Verbrecher schauen normal das sie ziemlich sicher nicht gesehen werden wenn sie dies nicht wollen.
Redox schrieb am 08.02.2018:Aber da die grenznahen Bordelle meist ganz gut besucht sind und ein Mord dort wohl auffallen würde, tippe ich eher auf einen Drogendeal in einem abgelegenen Kaff oder Straße.
Wahrscheinlich wollten die Beiden gar nicht mehr weg erst als diese "Bekannte" nicht mehr auf Besuch kommen wollte versuchten sie etwas später ein Taxi anzurufen um noch weg zu fahren. Ob das von Anfang an geplant war? Zumindest keiner von den Freunden an diesem Abend bekam etwas davon mit.
Ein Satz "Wir fahren später noch nach Tschechien feiern" könnte man durchaus sagen.

Für mich spricht wieder mehr für ein Unfall

-Beide haben getrunken
-Wollten mit einem Taxi fahren, fuhren dann aber selbst
-Gefährliche enge Straßen rund um Vyssi
-Einsames Gebiet
-Viele schwere Unfälle in dieser Region

Ausparken tut man nicht so gerne bei Gefälle rückwärts abwärts gut möglich das sie das anders gemacht haben und dann auf der 163 Straße gefahren sind und es nicht bemerkt oder doch es kommen dann ein paar sehr einsame abzweigungen die in Wälder führen, fährt man aber weiter bis zur nächsten Tafel wo Linz steht ist man in Dolní Dvořiště und kommt auf die B310.
13.7Km von Vyssi entfernt eine lange Strecke um nur diese Möglichkeit abzusuchen aber irgendwann werden sie gefunden glaube ich wo auch immer.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt