Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 07:32
KratzBürste schrieb:Die Schwester einer der Vermissten hat auf fb darüber berichtet, dass die Flyer rasch wieder entfernt wurden, nachdem sie sie verteilt hatten! Richtig heftig...
Das kann auch den einfachen Grund haben, dass man österreichische Kunden nicht verschrecken will.
Zwei spurlos verschwundene Kunden kommen halt nicht gut.
Weshalb auch schon etwas sehr gravierendes vorgefallen sein muss, falls es in Tschechien zu einer Straftat kam.
So mir nichts, dir nichts lässt man nicht seine Kunden verschwinden und für einen Raub(-mord) schieden die beiden als Opfer auch offensichtlich aus.
Menedemos schrieb:Und noch ein Gedanke: Hat sich in dieser Nacht in Tschechien (oder auch in Österreich) eventuell ein ungeklärter Unfall ereignet?
Wo und wovon sollten die beiden Vermissten seit dem Leben?


melden
Anzeige
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 09:16
Sind eigentlich diese beiden Videos hier bekannt:

a) interessantes Video aus privater Quelle mit gutem Überblick zu Beziehung der beiden verschwundenen untereinander, Wohnsituation, Auto, Fahrtroute und Reiseziel Vyšší Brod:
Youtube: Mühlviertel-Vermisstenfall (AT): Max Baumgartner + Andreas Leitner 2015 spurlos verschwunden


b) Video aus tschechischem Aktenzeichen XY mit Eindrücken der Original-Route, Aufnahmen des Stadtkerns von Vyšší Brod und der Suche im Stausee, Interview mit österreichischem Ermittler:
https://www.jihoceskatelevize.cz/archiv/majak/951.html

Ich finde hier nur die beiden Videos, die die Gegend hauptsächlich aus der Perspektive von Feldwegen oder aus der Vogelperspektive zeigen.

No-mystery


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 09:37
KratzBürste schrieb:, dass er in einem Bordell in Vissy Brod war und ein älterer Gast hätte zu ihm gesagt, er soll aufpassen, dass er sich nicht in die Frauen hier "verliebe", sonst gehe es ihm so wie dem max und dem andi.. Keine Ahnung, ob das nur Gerede war, aber es könnte irgendwie passen.
Menedemos schrieb:@KratzBürste
Ich nehme an, nur Gerede. Denn wenn sich einer verliebt haben sollte, dann wird er das nicht ausgerechnet nachts, spontan, in Anwesenheit eines Kumpels klären wollen.
Ich denke an so einer Aussage wird ein Funken Wahrheit dran sein.
Die beiden waren soviel man weiß dickste Freunde, hatte privat eher Probleme mit Frauen (bzw. keine Freundin) und waren an dem Abend aufgedreht und sind nachts (in einem Zustand in dem man nicht mehr fahren sollte) nach Tschechien gefahren. Auf solche Ideen sind schon viele andere Männer auch gekommen. Es gibt eine Sichtung von einem Zeugen nachts um 4 Uhr im Zentrum von Vyšší Brod.
Irgendeinen Grund muss es gegeben haben, da (um die Uhrzeit) hin zu fahren. Viel kommt nicht in Betracht: "Billiger tanken, billige Zigaretten, Drogen, Casino oder Erwachsenenunterhaltung".

Es ist für mich wahrscheinlich, dass sie irgendein ungeschriebenes Gesetz verletzt haben in dem Umfeld in dem sie sich an dem Abend bewegt haben (könnten). Vielleicht haben Sie sich (z.B. bei einem Konflikt mit einem männlichen Bar-Betrieber) vor eine (angestellte) Frau gestellt, `wollten diese nach Dienst heimbringen oder haben gemeckert, dass die Flasche Schampus 150,- EUR kostet. Irgendetwas in der Art.

Und dann könnte "es" eskaliert sein. Schnell ein Messer in die Rippen?

Der/ die Täter hätten nach diesem Szenario die Leichen irgendwo im Wald verscharrt und das Auto an einer Stelle entsorgt, an der nicht danach gesucht wird, also n i c h t in (Rück-) Fahrt-Richtung Österreich. Irgendein tiefes Gewässer oder ein Schrottplatz, der keine Fragen stellt.

No-mystery


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 09:52
No-mystery schrieb:Der/ die Täter hätten nach diesem Szenario die Leichen irgendwo im Wald verscharrt und das Auto an einer Stelle entsorgt, an der nicht danach gesucht wird, also n i c h t in (Rück-) Fahrt-Richtung Österreich. Irgendein tiefes Gewässer oder ein Schrottplatz, der keine Fragen stellt.
`hab`s gerade mal in google Maps angeschaut: die Entfernung Zwettl an der Rodl nach Vyšší Brod ist ja wirklich nur ein "Katzensprung" mit dem Auto: 21km / 22min.

Und nördlich von Vyšší Brod ist der größte See Tschechiens: Wikipedia: Stausee_Lipno mit unzähligen Straßen / Waldwegen ringsum. Auch eine kleine Autofähre gibt es.

Es gibt auf jeden Fall Orte auf dieser Welt, an denen man einen alten Citroen BX schwieriger verschwinden lassen kann..


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 09:59
@ Warum wurden die beiden von niemandem (außer dem einen Zeugen nachts um 4) gesehen?:

w e n n die beiden Verschwundenen sich theoretisch noch in einem "Erwachsenen-Betrieb" aufgehalten haben: welcher (z.B. verheiratete) Zeuge geht dann zur Polizei und macht eine Aussage?

No-mystery


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 11:06
KratzBürste schrieb:emand hat darüber berichtet, dass er in einem Bordell in Vissy Brod war und ein älterer Gast hätte zu ihm gesagt, er soll aufpassen, dass er sich nicht in die Frauen hier "verliebe", sonst gehe es ihm so wie dem max und dem andi.. Keine Ahnung, ob das nur Gerede war, aber es könnte irgendwie passen.
hier ein bekannter Fall, bei dem sich jemand "normales" in eine Frau aus dem Rotlicht-Umfeld/ Tänzerin (zwar nicht unbedingt verliebt) aber zumindestens gut angefreundet hatte...und die Probleme, die daraus entstehen können:

http://www.infranken.de/regional/nuernberg/mann-bei-nuernberg-mit-buegeleisen-gefoltert-neue-hinweise-nach-aktenzeichen-...

"Herbert Lochner von der Kriminalpolizei Schwabach sagte in der ZDF-Sendung, die Täter hätten das Bügeleisen extra mitgebracht. Er sprach von einer "erschreckenden Gefühlskälte", mit der sie vorgingen. Die Ermittler vermuten, dass die Täter aus dem Nürnberger Rotlicht-Milieu stammen. Denn der Bäckermeister war mit einer Tänzerin von dort befreundet und im Milieu hatte das Gerücht die Runde gemacht, der 69-Jährige sei besonders wohlhabend."

No-mystery


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 13:58
hier der Aktenzeichen XY-Filmbeitrag über den Fall:
Youtube: Aktenzeichen XY ungelöst spezial 29.06.16 Cut - Oberösterreich/Mühlviertel..2 Burschen vermisst


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 18:07
Dass jemand auf die beiden "gewartet" hat, kann ich mir nicht vorstellen. Dazu war die Fahrt zu spontan. Der Andi hatte glaub ich keinen Führerschein. Mal angenommen, in Tschechien ist was passiert, Max ist verletzt und Andi beschliesst, mit ihm am Beifahrersitz heimzufahren. Es passiert auf der Heimfahrt (über Schleichwege, weil kein Führerschein) ein Unfall. Das Fahrzeug bleibt unentdeckt. Andi kann niemanden anrufen -Handy daheim. Und kann sich nicht befreien. Max Handy loggt sich in Ö in eibem letzten Kontaktversuch durch die Angehörigen in Ö nochmal ein. War es viell doch ein Unfall in Ö irgendwobei Waldschlag?


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 18:11
Und betreffend Verbrechenstheorie u Autoentsorgen. Woher hätten Kriminelle wissen sollen, dass es genau das Auto von Max draussen am Parkplatz war. Ich finde das eigenartig.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 18:14
Bei einem Unfall muss auch keiner was gesehen haben. Spräche auch dafür..


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

30.01.2018 um 18:15
Damien0a schrieb:Und betreffend Verbrechenstheorie u Autoentsorgen. Woher hätten Kriminelle wissen sollen, dass es genau das Auto von Max draussen am Parkplatz war. Ich finde das eigenartig.
Diese tschechische Stadt ist ein kleines Kaff (ca. 2-3000 Einwohner) mit zentralem Marktplatz. Soviele Autos mit österreichischem Kennzeichen werden da nachts nicht herumstehen. Auch könnte der Fahrzeug-Schlüssel das Hersteller-Logo (Doppelwinkel/Citroen) getragen haben. Die beiden könnten auch beobachtet worden sein.
Damien0a schrieb:Bei einem Unfall muss auch keiner was gesehen haben. Spräche auch dafür..
den Unfall selbst nicht, aber das verunfallte Auto müsste irgendwann auftauchen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 00:00
Also die Unfalltheorie halte ich mittlerweile für unwahrscheinlich, auch wenn man sie nicht ganz kann ausschließen kann.
@No-mystery
Genau das gleiche denke ich mir auch, vl war zumindest einer von den beiden vorher schon mal in einem bordell dort und nach der absage von der freundin sind sie dann auf diese glorreiche idee gekommen. Ein angehöriger hat ja erwähnt, dass einer der beiden gesagt hätte, es wäre mal interessant in ein bordell in Tschechien zu gehen...
Und sie schienen ja unbedingt dort hinzuwollen, sonst hätten sie sich nicht betrunken hinters steuer gesetzt.
Ich sag entweder gings um Geld, oder sie haben etwas gesehen, was sie nicht sehen sollten, oder wegen einer frau und das glaube ich am ehesten. Sie wirkten wie einfache, aufrichtige, nette kerle und haben eben vl gesehen wie eine prostituierte schlecht von ihrem zuhälter behandelt worden ist und dann im suff nicht nachgedacht und die rechnung dafür bekommen. Was weiß ich, aber so etwas in der art sagt mir mein gefühl.
Das mit der zeugenaussage stimmt natürlich schon, denn ich hab bei dem einen österreichischen zeugen sofort gedacht "du... um 4 uhr morgens in tschechien, du warst sicher nicht zigaretten kaufen" xD
@Damien0a
Das auffällige auto hätten sie wegen dem ö kennzeichen sicher schnell gefunden.
Sie hätten ohne probleme alles entsorgen können, noch bevor überhaupt irgendjemandem etwas aufgefallen wäre.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 00:25
von dem anderen fall habe ich gehört. Schlimm... In solchen Kreisen muss man sehr vorsichtig sein.
Zeigt dieser fall auch wieder:

https://www.google.at/amp/www.sueddeutsche.de/bayern/mord-in-tschechien-leiche-zerstueckelt-1.434203!amp


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 00:35
@No-mystery
Danke übrigens für die beiden Videos! Woher hat die YouTuberin eigentlich die ganzen Infos??

Das tschechische Video werde ich mir demnächst mal mit einem tschechischen Bekannten ansehen, der soll mir übersetzen! ;)


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 02:16
Was mir an diesem zugegebenermassen seltsamen Fall zu denken gibt ist, daß sich alle und jeder immer wieder auf ein Verschwinden der Beiden auf dem Gebiet Tschechiens versteifft haben, was anderes scheint bei vielen nicht zu existieren. Wie wäre es denn wenn die beiden "nur"
einfach zum Einkaufen, billigem Tanken, nochmals Bier bunkern etc. nach dort gefahren sind? Haben dort noch ein wenig herum gecruist und sind dann über Schleichwege wieder nach Österreich zurück gekommen, da gut angetörnt und hier hat sich erst etwas zugetragen.
Hat man denn auf österreichischer Seite auch mal alle in Frage kommenden Gegenden abgesucht? Z.B. alte Industriebrachen, Steinbruchseen die ja bekanntlich sehr tief sein können usw?

Man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass die beiden nicht mehr ganz nüchtern waren und man es besser unterlässt sich in solch einem Zustand noch hinters Steuer zu setzen. Ich weiss wovon ich rede.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 02:37
Also die Unfalltheorie möchte ich noch nicht so generell ausschliessen. Kann auch auf einer der einsamen Nebenstrassen passiert sein von denen es dort beim Stausee scheinbar sehr viele zu geben scheint. Siehe Streetview. Vielleicht mit einem anderen KfZ, dessen Insassen in nicht ganz guter Absicht unterwegs waren und somit nicht an der Hinzuziehung der (Tschechischen) Polizei zur Unfallaufnahme interressiert waren. Der BX
kann auch in einer Garage oder Scheune in dieser wohl sehr einsamen Gegend vorrübergehend abgestellt worden sein und zur Not später zerlegt oder in einem LKW abtransportiert worden sein. Die Polizei kann ja wohl nicht in jedes Haus oder Gehöft einfach eindringen und sämtliche Scheunen, Garagen, Jauchegruben und sonstige Keller, Hohlräume einfach mal auf Verdacht durchsuchen.


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 03:26
Ich glaube nicht, dass man in dem zustand wegen bier, einkaufen, tanken usw. zuerst mehrmals versucht ein taxi zu rufen und dann erst selber fährt, obwohl man nicht sollte (und zuerst auch nicht wollte). Es kann natürlich sein, dass sie so unglücklich verunglückt sind, dass sie bis heute nicht gefunden wurden, aber das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Man hat teiche mit tauchrobotern abgesucht usw. Was hat denn dort um diese uhrzeit noch offen, bis auf laufhäuser und co? Bis auf prostituierte und eventuell drogen kommen für mich keine anderen beweggründe in frage.
Du sagst es, wo soll man suchen, wenn man keinen anhaltspunkt hat :/


melden

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 03:46
Ich glaube immer noch das es ein Unfall war und die beiden leider Gottes noch nicht gefunden worden sind. So wie @KratzBürste
schreibt, man hat leider keinen Anhaltspunkt wo man suchen kann. Sie müssen ja nur eine andere Route über irgendwelche Schleichwege gefahren sein, was ich mir seht gut vorstellen kann wenn es wirklich so is das sie was getrunken hatten. Ich denke das Kommissar Zufall zu schlagen wird. Ich wünsche den Familien so sehr das sie endlich mal Gewissheit bekommen. Diese Qual über Jahre muss einfach sehr anstrengend und vor allem grauenhaft sein.


melden
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 05:41
Ja, es gibt leider immer wieder solche „verschollen im/ bzw. durchs tschechische Rotlichtmilieu-Fälle“, einige Täter scheinen sich regelrecht darauf „spezialisiert zu haben“.

Manchmal ist es ein Hinterhalt, manchmal werden k.o.-Tropfen eingesetzt.
Als Motiv reicht z.T. schon die Aussicht auf eine EC-Karte samt Geheimnummer.

Hier noch ein weiterer bekannter fränkischer Fall:
https://www.google.de/amp/www.spiegel.de/panorama/verschwundener-buergermeister-zufallsopfer-am-tschechischen-strassenst...


melden
Anzeige
No-mystery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisst im Mühlviertel: Maximilian B. und Andreas L.

31.01.2018 um 05:50
hier nochmal ein paar genauere Infos über den Ablauf des Bürgermeister-Mordes:
https://www.merkur.de/lokales/regionen/sextrip-toedlichem-ende-141979.html

Das Opfer wurde mithilfe einer Prostituierten vom Straßenstrich in eine Wohnung / Hinterhalt gelockt.


melden
433 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge