Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

4.473 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, Bielefeld, Strand, Sergej Enns, Rhodos, August 2016

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

12.08.2019 um 00:15
löwenmäulche schrieb:Aber die Fotos sagen doch schon etwas aus über ihn.
Ja was denn? Küchenpsychologie, echt ey. Kann man sich das nicht sparen? Die Familie vermisst Mann, Vater, Schwiegersohn/ Schwester etc...


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

12.08.2019 um 04:28
Was ich nicht verstehe. Muscheln wegbringen, kurz vor Abreise über 2km EIN FACH zum Strand laufen.
Wäre mir zu blöd. Hätte ich nicht gemacht. Gemeinsam am Vortag ok, kurz vor Abreise den Auftrag zu erhalten mal kurz 5 km zu laufen um Muscheln wegzubringen- nicht mit mir.
Lass sie im Hotel stehen, werfe sie in den Müll. Fertig.
Er hat nicht den kürzesten Weg zum Strand genommen. So scheint es.
Wie gesagt, ich laufe keine 5 km um alleine kurz vor Abfahrt Muscheln zu verbringen- habe besseres zu erledigen.
So ganz verstehe ich das nicht.

Warum sammelt man dann überhaupt?


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

12.08.2019 um 08:22
@Heribert
Wie kommst du denn darauf, dass Herr Enns 2 Kilometer zum Strand gelaufen ist?

Der Strand war doch nur wenige Meter vom Hotel entfernt.

Schade, dass man in diesem Fall gar nichts mehr hört.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 00:41
Winchester83 schrieb:Der Strand war doch nur wenige Meter vom Hotel entfernt.
Korrekt!
Heribert schrieb:Lass sie im Hotel stehen, werfe sie in den Müll. Fertig.
Sinn dahinter war, dass die Kinder, die zu dem Zeitpunkt gerade geschlafen haben, das nicht mitbekommen sollten.. Hätten sie die Steine im Müll gesehen, hätten sie die Steine wahrscheinlich wieder rausgeholt..


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 11:50
meint ihr, ohne das wegbringen der Muscheln wäre der Tag normal verlaufen?
Also normal im Sinne von kein verschwinden, sondern gemeinsamer Heimflug etc.
Muscheln hätte ich nicht ins Wasser, sondern an den Strand gekippt.
Also bei mir wäre der Wasser Unfall ausgeschlossen...


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 14:00
Also wir sind heute den letzten Tag hier im Strandurlaub.

Die Steine haben wir zum Teil gestern am Strand ausgekippt und den Rest im Zimmer in den Mülleimer geschmissen die wir noch bei den Kindern gefunden haben.

Obwohl der heimflug erst heute Abend ist, hat keiner der Kinder bzw mein Partner nochmals Lust in den Pool zu springen oder ins Meer. .......die Klamotten wieder zu wechseln....nasse Sachen in Koffer....die Handtücher usw zumal man das Zimmer auch bei einer bestimmten Uhrzeit abgeben muss. In unserem Fall schon morgens gegen 11 Uhr.

Lieber genießen wir noch so die Ruhe am letzten Tag und packen gleichzeitig in Ruhe und gemeinsam unsere Koffer.
Schlendern an der Promenade.



Aber gut, jeder ist anders


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 15:21
Heribert schrieb:meint ihr, ohne das wegbringen der Muscheln wäre der Tag normal verlaufen?
Also normal im Sinne von kein verschwinden, sondern gemeinsamer Heimflug etc.
Muscheln hätte ich nicht ins Wasser, sondern an den Strand gekippt.
Also bei mir wäre der Wasser Unfall ausgeschlossen...
Kurze Antwort: Ja.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 16:03
Heribert schrieb:meint ihr, ohne das wegbringen der Muscheln wäre der Tag normal verlaufen?
Ja natürlich!
Er hat diese "Chance" genutzt.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 16:16
Heribert schrieb:meint ihr, ohne das wegbringen der Muscheln wäre der Tag normal verlaufen?
Nein. Ich glaube, es war sein Plan, kurz vor der Abreise ins Wasser zu gehen, um sich umzubringen. Wäre es nicht der Zeitpunkt des Steinewegbringens gewesen, dann eben ein anderer vor der Abreise.

Einen Bade-Unfall halte ich für unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.

An ein freiwilliges Verschwinden glaube ich nicht.

Es gibt noch andere mögliche Szenarien, die ich hier nicht diskutieren kann.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 17:06
Wer weiß ob nicht vorher doch ein Streit vorkam zwischen den Eheleuten und er sich in seiner Entscheidung bestätigt gefühlt hat.

Manchmal hat man leider Gottes eine Kurzschluss Reaktion und entscheidet schnell und spontan Sachen, ohne an die Konsequenzen zu denken bzw auch an die Hinterbliebenen.

Einen plausiblen Unfall Hergang kann ich mir nicht vorstellen, man müsste ihn früher oder später auf dieser Insel finden.
Auch ein Zusammenstoß mit einem Auto würde alle Blicke auf sich ziehen, alleine der Lautstärke wegen. (Bremsen/knall/schleudern).
Ebenfalls ein Überfall wäre auffällig und laut gewesen (schreien/schimpfen/hinterher rennen/prügeln)....usw

Unfall auf dem Felsen am Meer? Ich glaube kaum dass er sich die Mühe und den Weg macht extra auf die Felsen zu klettern um die Steinchen ins Meer zu kippen und dann plötzlich von einer Welle erfasst zu werden?!

Andere Identität? Ohne Papiere, Geld und connection?
So einfach ist das nicht wie im Film. Außerdem könnte er es einfacher haben, in Deutschland "kurz Zigaretten holen gehen " .

Außerdem wurde er weiter oben als das Hotel nicht mehr gesehen. Nicht in der City, nicht auf den Straßen und das im roten auffälligen tshirt.
Nur den Abschnitt am Hotel, von dem Kioskbesitzer, als er an der Stange lehnte und im Handy was schaute.
Vielleicht ein leiser Abschied, sich die Fotos angeschaut und kurz nochmal alles Revue passieren.

Man weiß es nicht, es ist nur meine Vermutung, ich als außenstehende/r sehe die Sache nüchtern aus der Perspektive .

Als Partner würde ich mich auch an alle Hoffnungen klammern und einiges ausschließen oder nicht wahrhaben wollen.

Es ist schwierig, mir tut die Frau furchtbar leid!
Da fliegt man in den verdienten Urlaub um zu genießen, sich auszuruhen, den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Nur die liebsten um sich zu haben und dann kommt dieser Alptraum.
Ich hoffe und bete für die Ehefrau und vor allem für die Kinder, dass sie irgendwann Gewissheit haben.

Wenn es nach meiner Theorie mit dem Meer ist, dann wird das mit der Gewissheit schwierig, gleich Null.

Man kann auch Suizid gefährdenden Menschen nicht in die Seele schauen und fühlen was sie fühlen.
Mich macht es nur traurig, dass wenn sie sich entscheiden aus dem Leben zu treten, manchmal in keinster Weise in irgendeiner Form eine Notiz o.ä hinterlassen für die verbliebenen damit sie Gewissheit haben.

Wenigstens das wäre man irgendwie schuldig.

Alles nur meine Vermutung/Meinung/denken. Ich will keinen beschuldigen oder angreifen


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 20:18
Schade das es praktisch nichts gibt.
Mit diesem nichts - bleiben die Ungewissheiten.
Wenn er wirklich aus freien Stücken gegangen ist (wohin auch immer), wäre eine Notiz o.ä. nur fair.
(Stichwort Versicherungen, finan. Absicherung der Familie, etc)
Wer auf Abschied aus ist denkt ggf. nicht ganz rational, oder er hat nur an dich gedacht....vermutlich werden wir es nicht erfahren


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 20:46
Heribert schrieb:Wenn er wirklich aus freien Stücken gegangen ist (wohin auch immer), wäre eine Notiz o.ä. nur fair.
(Stichwort Versicherungen, finan. Absicherung der Familie, etc)
Bei einer Lebensversicherung wird im Falle eines Suizides nicht gezahlt .


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 21:10
Rentenzahlung, Bestattungsversicherung, der ganze Papierkram eben.

Selbst wenn jemand im Wasser treibend (leblos) gefunden wird - kann ich mir vorstellen das etliche Versicherungen zahlen (müssen).

Da können aber Versicherungsleute mehr dazu sagen.


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

13.08.2019 um 21:16
msbarnaby schrieb:Bei einer Lebensversicherung wird im Falle eines Suizides nicht gezahlt .
Wird oft behauptet, ist aber so nicht korrekt. Siehe hier:

https://risikolebensversicherung.de/suizid/


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

418 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt