Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

4.564 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, Bielefeld, Strand, Sergej Enns, Rhodos, August 2016

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

14.01.2020 um 23:43
@schluesselbund Sehe ich anders. Nehme zum Beispiel, wenn ich nur kurz mit dem Hund rausgehe, auch nur mein Handy und - wenn ich nicht plane beim Bäcker oä. vorbei zu laufen - auch niemals eine Geldbörse mit. Ich denke da hat jeder andere Gewohnheiten, so etwas lässt sich nicht verallgemeinern.


melden
Anzeige

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

14.01.2020 um 23:45
marlonc schrieb:Mein Handy habe ich sozusagen immer in der Hosentasche, egal wohin ich gehe. Mein Portemonnaie befindet sich meistens in der Jacke/im Rucksack und bleibt entsprechend auch mal woanders.
Sehe ich genauso.. wenn ich z.B. weiß, dass ich nur kurz was zum Strand bringe, nehme ich nur das Handy mit, was ich immer bei mir hab. Und sei es nur, um schnell noch ein Foto zu knipsen.. das Portemonnaie nehme ich dann mit, wenn ich weiß, ich gehe essen, einkaufen, zur Arbeit oder halt wenn ich das Auto brauche (zwecks Führerschein).


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

15.01.2020 um 08:09
Mmh ich und mein Mann würden das Handy nicht mitnehmen. Also z.B. im Urlaub, ich gehe mal schnell in den Laden unten oder hole uns getränke an der Poolbar. Da bleibt das handy im Rucksack am Pool, am Strand bzw. aufm Zimmer.

Aber anscheinend konnte er nicht ohne Handy oder er hat es schon "an sich genommen" da ja nach den Steinen wegbringen nicht mehr viel Zeit war bis zur Abfahrt zum Flughafen?!

Dementsprechend kann ich mir aber auch vorstellen dass er Baden gegangen ist (auch wir würden das nicht mehr tun) und hat sie Sachen da liegen lassen. Dann wohl doch im Meer ertrunken.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

15.01.2020 um 11:56
schluesselbund schrieb:Brauchst du dann unterwegs nie Geld. Oder trägst du es los in der Tasche? Habe noch nie erlebt gleich wo ich hinkomme, dass die Leute nicht das Portemonnaie öffnen und bezahlen.
Offensichtlich gehörst du da zu den Exoten.
Also ich bezahle vielleicht zwei Mal im Monat etwas und gehöre da wahrscheinlich wirklich zu den Exoten, aber selbst wenn ich 1-2 Mal die Woche einkaufen gehen würde, würde ich nicht jedesmal wenn ich die Wohnung verlasse, mein das Portemonnaie mitnehmen.

Wenn ich mit dem Hund gehe, wenn wir in den Wald gehen, wenn ich mit den Kindern auf den Spielplatz gehe, wenn ich meine Mutter besuchen fahre, wenn ich eine Freundin besuche, wenn ich die Kinder hin und wieder von der Schule abhole, wenn ich mit meinen Jüngsten spazieren gehe.
Das sind alles Sachen wo ich kein Portemonnaie benötige.

Ich wäre auch nur mit Handy zum Stand runter. Der Strand war nicht weit entfernt, dazwischen liegt keine Einkaufsmeile für die ich Geld benötige. Und es wurde nie erwähnt dass er noch irgendwas vom zB Bäcker mitbringen soll. Es ging ja nur um die Muscheln.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

15.01.2020 um 12:56
Ob er das Handy bewusst mitgenommen hat wird hier keiner nachvollziehen können. Mein Mann hat sein Handy eigentlich immer in den Hosentasche, den Geldbeutel nur wenn er Geld braucht. Wir waren schon oft genug unterwegs und er meinte, er hat den Geldbeutel vergessen (zwecks Führerschein), ich lass dagegen oft beides zu Hause, wenn ich keine Lust hab die Handtasche mitzunehmen.


melden

Sergej Enns (34) verschwand 2016 spurlos im Urlaub auf Rhodos

15.01.2020 um 15:06
er wollte / sollte Muscheln und Steine, die die Kinder gesammelt hatten, zurück an den Strand bringen.
Einen Geldbeutel, Kreditkarten, Ausweis etc braucht man dafür nicht.
Die Kinder schliefen wohl noch, als er das Hotelzimmer verließ.
Das lässt darauf schließen, dass noch zeitlicher Spielraum bis zum Frühstück war.
Da kann man also durchaus auf die Idee kommen, das Mobiltelefon einzustecken.

So ist er für die Frau erreichbar (fiktiv: "warum trödelts du solange , wir müssen zum Frühstück"), aber auch er kann die Frau anrufen (fiktiv: "Schatz, ich hab am Strand getrödelt, geht schon mal zum Frühstücken, ich komme auch gleich ins Restaurant und geh vorher nicht auf's Zimmer").
Das wäre ein normaler, nachvollziehbarer Ablauf....

Mit dem handy kann man Fotos machen von den abgelegten Muscheln und Steinen (als Erinnerung für die Kinder), mit dem Geldbeutel nicht.

Leider kam es aus irgendwelchen Gründen dazu nicht mehr.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt