Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

706 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauke Liebs, Prüffall, Höxter-paar

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.06.2020 um 14:24
emz
schrieb:
Ich weiß es nicht mehr, war das die Mutter oder die Schwester von Angelika, die das sagten.
Naja, also mehr "Hörensagen"? Oder etwas Belegbares für die Diskussion hier?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.06.2020 um 14:43
sooma
schrieb:
Naja, also mehr "Hörensagen"? Oder etwas Belegbares für die Diskussion hier?
Sorry, das Urteil in dem Prozess ist vor zwei Jahren gefallen.
Was willst du denn eigentlich diskutieren? Es gab ein Verfahren, das nicht mal ansatzweise einen Bezug zum Fall Frauke hätte erkennen lassen. Das gilt auch für die kurze Trennung von W. und A., die zur Sprache kam. Willst du jetzt hinterherforschen, ob man bei dem Prozess nicht gründlich genug gearbeitet hat? Das ist einfach albern. Der Fall ist abgeschlossen.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.06.2020 um 15:24
emz
schrieb:
Willst du jetzt hinterherforschen, ob man bei dem Prozess nicht gründlich genug gearbeitet hat?
Nein, natürlich nicht. Und was hat die Zeit damit zu tun? Ich habe nach einem Beleg für diese Diskussion hier gefragt, Deine Reaktion ist albern - und unterstellend. Bitte lass das.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.06.2020 um 15:58
sooma
schrieb:
Und was hat die Zeit damit zu tun?
Einmal sind nicht mehr alle Beiträge im Netz abzurufen und auch mein Gedächtnis hat bei Nebensächlichkeiten mittlerweile seine Lücken. Gab bei dem Prozess weißgott Interessanteres zu beobachten.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.07.2020 um 23:22
Romaine
schrieb:
Aber es gibt doch sehr offensichtliche Gemeinsamkeiten.

1. WW hat Frauen entführt, mutmaßlich gemeinsam mit seinen Partnern
2. WW hat seine Opfer auch Nachrichten zur Verschleierung des Zustandes schreiben lassen
3. Der Wohnort von WW lag zur Entführung von FL in direktem Umfeld zwischen Paderborn und Nieheim (Wohnort Schlangen, Freundin arbeitet im Kiosk in Brakel)

Das sind bei den Wahrscheinlichkeiten für die Taten über die wir Reden schon enorm "klare" Hinweise. Daher hätte ich einfach zur Einkreisung gerne gewusst warum Östermann hier sicher ausschließt.

Nicht umsonst wurde ja auch dahingehend ermittelt. Ich kann das natürlich auch ins Höxter Forum posten, aber dann sagt mit Sicherheit jmd. ich soll es bei FL posten. Nicht zuletzt betrifft es ja den Fall FL in diesen Punkten.
Nö, hier gehört es hin ;-)
Ich stimme schon zu, dass die nachgewiesenen Taten von WW und Angelika dem Modus Operandi bei FL noch am nächsten kommen, und es schon seltsam anmutet, dass sie obendrein in der Nähe agierten. Insofern wäre es absolut von Interesse, warum die Polizei so kategorisch ausschließt? Sie werden sicher die Vergangenheit von WW und Angelika rekonstruiert haben, alles andere wäre bei Mehrfach-Mördern allzu verwunderlich.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 00:01
rayden
schrieb:
Insofern wäre es absolut von Interesse, warum die Polizei so kategorisch ausschließt? Sie werden sicher die Vergangenheit von WW und Angelika rekonstruiert haben, alles andere wäre bei Mehrfach-Mördern allzu verwunderlich.
Östermann hatte bereits am Ende der ersten Pressekonferenz zum Höxteraner Fall auf Fragen von Journalisten hin gesagt, dass es zwischen beiden Fällen keine Verbindung gäbe.

Hier findet sich etwas zu der Verbindung beider Fälle:
Beitrag von emz, Seite 24

Hier ist es nochmal ausführlicher nachzulesen:
Beitrag von emz, Seite 15


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 07:05
emz
schrieb:
Östermann hatte bereits am Ende der ersten Pressekonferenz zum Höxteraner Fall auf Fragen von Journalisten hin gesagt, dass es zwischen beiden Fällen keine Verbindung gäbe.

Hier findet sich etwas zu der Verbindung beider Fälle:
Beitrag von emz, Seite 24

Hier ist es nochmal ausführlicher nachzulesen:
Ok, aber warum er da eine Verbindung ausschließt, sagt Östermann in keiner der beiden Quellen, oder?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 09:37
rayden
schrieb:
Ok, aber warum er da eine Verbindung ausschließt, sagt Östermann in keiner der beiden Quellen, oder?
Der Denkansatz von Östermann und seinen Emittler ist ein völlig gegensätzlicher als der der hier schreibenden User. Insofern kann die Frage so nicht beantwortet werden. Da werden nicht Verbindungen, die auf den ersten Blick gegeben sein könnten, ausgeschlossen, sondern es wird geschaut, gibt es Gemeinsamkeiten, die Rückschlüsse auf eine Verbindung beider Verbrechen erkennen lassen könnten. Im Grund genommen gibt es nur eine räumliche Nähe, sonst nichts.

Aber ich mache mir gerne mal die Mühe und erkläre es anhand der vermeintlichen Gemeinsamkeiten:
rayden
schrieb:
Romaine schrieb:
Aber es gibt doch sehr offensichtliche Gemeinsamkeiten.

1. WW hat Frauen entführt, mutmaßlich gemeinsam mit seinen Partnern
2. WW hat seine Opfer auch Nachrichten zur Verschleierung des Zustandes schreiben lassen
3. Der Wohnort von WW lag zur Entführung von FL in direktem Umfeld zwischen Paderborn und Nieheim (Wohnort Schlangen, Freundin arbeitet im Kiosk in Brakel)

Das sind bei den Wahrscheinlichkeiten für die Taten über die wir Reden schon enorm "klare" Hinweise. Daher hätte ich einfach zur Einkreisung gerne gewusst warum Östermann hier sicher ausschließt.
zu 1.
WW hat niemals eine Frau entführt.
Er trat mit Frauen über Kontaktanzeigen in Verbindung.

zu 2.
Angelika schrieb sms an die Mutter der ermordeten Anika, um ihren Tod zu verschleiern

zu 3.
In dem Umfeld wohnten unzählige Menschen, die einzeln auszuschließen ist nicht machbar.
Den Kiosk in Brakel hatte WW etwa ab 2015 gepachtet.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 09:47
emz
schrieb:
WW hat niemals eine Frau entführt.
Er trat mit Frauen über Kontaktanzeigen in Verbindung.
Ersteres kann man nicht so absolut behaupten, weil man es nicht wissen kann. Zweitens chattete W. auch online - wie Frauke - und schaltete nicht nur Kontaktanzeigen auf "Papier".


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 10:01
sooma
schrieb:
Ersteres kann man nicht so absolut behaupten, weil man es nicht wissen kann.
Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass er jemals eine Frau entführt hätte. Keine seiner Partnerinnen bzw. Ehefrauen hat etwas diesbezügliches erwähnt.
sooma
schrieb:
Zweitens chattete W. auch online - wie Frauke - und schaltete nicht nur Kontaktanzeigen auf "Papier".
Sowohl bei Frauke als auch bei WW wurden die online-Kontakte akribisch durchleuchtet.
Was willst du also damit sagen?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 12:07
emz
schrieb:
zu 1.
WW hat niemals eine Frau entführt.
Er trat mit Frauen über Kontaktanzeigen in Verbindung.

zu 2.
Angelika schrieb sms an die Mutter der ermordeten Anika, um ihren Tod zu verschleiern

zu 3.
In dem Umfeld wohnten unzählige Menschen, die einzeln auszuschließen ist nicht machbar.
Den Kiosk in Brakel hatte WW etwa ab 2015 gepachtet.
Die nachgewiesenen Opfer lernte er in der Tat über Kontaktanzeigen kennen, aber das schließt ja nicht aus, dass er 2006 FL gewaltsam hätte entführen können?
Du gehst auf Unterschiede ein, aber es gibt ansonsten keine weiteren Fälle, schon gar nicht in der Umgebung, wo eine Frau längere Zeit festgehalten wurde, oder wo SMS verschickt wurden. Das Tatmuster von WW und AW kommt dem bei FL halt am nächsten.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 14:58
rayden
schrieb:
Die nachgewiesenen Opfer lernte er in der Tat über Kontaktanzeigen kennen, aber das schließt ja nicht aus, dass er 2006 FL gewaltsam hätte entführen können?
Mit der Argumentationsweise, derjenige hat zwar noch nie eine vergleichbare Tat begangen, es gibt keine Zeugen für eine solche Tat, aber das schließt nicht aus, dass er eine solche Tat nicht doch begangen haben könnte, kann ich natürlich jedem alles unterstellen.

Wenn Angelika nach dem Tode von Anika deren Mutter sms schickt, dann liegt dem das das gleiche Tatmuster zugrunde, als wenn Wilfried Frauke zu Lebzeiten mit ihrem Mitbewohner telefonieren lässt.

Will ich mich mit derartigen Thesen beschäftigen?
Oder wende ich mich da einfach nur kopfschüttelnd ab?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 16:01
Ich dachte zunächst auch, der Fall Frauke Liebs kann geklärt werden.
Die räumliche Nähe ließ zunächst aufhorchen.

Ich denke, dass die Fälle nichts miteinander zu tun haben.

Für mich ist ein Merkmal ausschlaggebend: ich glaube, dass das Paar ständigen Zugriff auf die gefangenen Frauen haben wollten. Die Gefangenen befanden sich mit den Tätern in einem Haushalt, damit man sie nach Lust und Laune, tagsüber und nachts quälen konnte.

Ein anderes Versteck hätte sie nicht interessiert und Fraukes Aufenthalt im Höxter-Haus konnte nicht nachgewiesen werden.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 16:17
emz
schrieb:
Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass er jemals eine Frau entführt hätte. Keine seiner Partnerinnen bzw. Ehefrauen hat etwas diesbezügliches erwähnt.
Zumindest wurde 1995 wegens Freiheitsberaubung verurteilt u.a. weil er eine Frau in den PKW Kofferraum gepackt hat.
1995: Das Amtsgericht Paderborn verurteilt Wilfried W. zu zwei Jahren und neun Monaten Haft. Seine Vergehen: Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Nötigung.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/die-toten-frauen-von-hoexter-chronologie-der-gewalt-a-1090746.html

Das er nur mit Kontaktanzeigen in Zeitungen unterwegs war und darüber Frauen gesucht wurden stimmt so nicht.
Die „Bild“-Zeitung hat eines der Profile, mit denen er im Internet auf Frauenfang gegangen ist, am Samstag veröffentlicht. Er sei „romantisch, witzig, ehrgeizig, fürsorglich, sensibel, gesprächig“ beschreibt er sich darin selbst. Beziehungsstatus: „Single“.
https://www.welt.de/vermischtes/article154908910/Die-mysterioesen-Frauenfaenger-von-Hoexter.html
frauzimt
schrieb:
Ein anderes Versteck hätte sie nicht interessiert und Fraukes Aufenthalt im Höxter-Haus konnte nicht nachgewiesen werden.
2006 lebten die beiden auch noch nicht in Höxter.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 16:23
orenoa
schrieb:
Zumindest wurde 1995 wegens Freiheitsberaubung verurteilt u.a. weil er eine Frau in den PKW Kofferraum gepackt hat.
Ich dachte gerade an die Fahrt ins Krankenhaus, aber die Frau lag ja auf der Autorückbank. Oder irre ich mich?

Diese Entführung im Kofferraum,- wo sollte die damals enden?
Im Höxterhaus?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 18:05
emz
schrieb:
Mit der Argumentationsweise, derjenige hat zwar noch nie eine vergleichbare Tat begangen, es gibt keine Zeugen für eine solche Tat, aber das schließt nicht aus, dass er eine solche Tat nicht doch begangen haben könnte, kann ich natürlich jedem alles unterstellen.

Wenn Angelika nach dem Tode von Anika deren Mutter sms schickt, dann liegt dem das das gleiche Tatmuster zugrunde, als wenn Wilfried Frauke zu Lebzeiten mit ihrem Mitbewohner telefonieren lässt.
Ich habe geschrieben, das Tatmuster kommt dem bei FL am nächsten, nicht, dass es das gleiche gewesen wäre. Und es wurden nachweislich Frauen von ihm und Angelika festgehalten und gequält, das ist dann nicht vergleichbar?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 19:19
frauzimt
schrieb:
Diese Entführung im Kofferraum,- wo sollte die damals enden?
Im Höxterhaus?
Nein, das hatte er damals noch gar nicht, erst um 2010/2011 ist er mit A. von Schlangen aus in das Haus in Höxter gezogen.

Hier hatte ich einen Links und auch einen Zeitungsartikel aus August '95 als Bild gepostet, der auf die Quälereien und die Transporte im Kofferraum in 1994 eingeht:

Beitrag von sooma, Seite 32

Das spätere Opfer und Ehefrau kam aus Paderborn, da hat W.W. sie 1991 kennengelernt:
sooma
schrieb am 03.12.2019:
Die Sache aus 1994 stellt für mich auch einen klaren Bezug zu Paderborn (damals konkret: Stadtbezirk Benhausen) her, zumindest legt es Ortskenntnisse nahe.
Er wurde dafür 1995 zu Haft verurteilt, der "modus operandi" (quält mit der Freundin die Ehefrau) schon damals der wie mit A. dann später auch.

Hier berichtet ein Imbissbesitzer, der A. und W.W. aus der Zeit in Schlangen auch um 2006 als Gäste kannte:
https://www.lz.de/lippe/schlangen/20782310_Hoexteraner-Folterpaar-soll-mehrere-Jahre-in-Schlangen-gelebt-haben.html

Zu der Kontaktaufnahme zu potentiellen Ehefrauen und Opfern hatte ich auch schon einen Presseportal-Link gepostet, daraus:
sooma
schrieb am 03.12.2019:
Mehrere Frauen hatten Wilfried W. auch übdr Dating Portale im Internet kennengelernt.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 19:48
frauzimt
schrieb:
Ein anderes Versteck hätte sie nicht interessiert und Fraukes Aufenthalt im Höxter-Haus konnte nicht nachgewiesen werden.
Das hat erst gar keiner versucht nachzuweisen, Frauke war längst tot, als man nach Bosseborn zog.
orenoa
schrieb:
Zumindest wurde 1995 wegens Freiheitsberaubung verurteilt u.a. weil er eine Frau in den PKW Kofferraum gepackt hat.
Um es zu präzisieren, es war seine Ehefrau.
frauzimt
schrieb:
Diese Entführung im Kofferraum,- wo sollte die damals enden?
Im Höxterhaus?
Welche Entführung im Kofferraum? Geendet haben die Fahrten jeweils zuhause in Paderborn.
rayden
schrieb:
Und es wurden nachweislich Frauen von ihm und Angelika festgehalten und gequält, das ist dann nicht vergleichbar?
Nur wenn für dich festhalten und entführen Synonyme sind.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 23:35
frauzimt
schrieb:
Ein anderes Versteck hätte sie nicht interessiert und Fraukes Aufenthalt im Höxter-Haus konnte nicht nachgewiesen werden.
Das "Höxter-Haus" gab es doch 2006 noch gar nicht, oder irre ich mich da? Da lebte WW doch noch in Schlangen?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

14.07.2020 um 23:38
emz
schrieb:
Mit der Argumentationsweise, derjenige hat zwar noch nie eine vergleichbare Tat begangen, es gibt keine Zeugen für eine solche Tat, aber das schließt nicht aus, dass er eine solche Tat nicht doch begangen haben könnte, kann ich natürlich jedem alles unterstellen.
Eher umgekehrt wird ein Schuh draus: wenn die Polizei nur davon ausgeht, dass jeder Bürger bisher noch keine vergleichbare Tat begangen hat und daher unschuldig sei, dann wird ein Täter wohl niemals gefunden. Es sei denn, er meldet sich von selbst.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt