Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

544 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauke Liebs, Prüffall, Höxter-paar

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

29.11.2019 um 00:17
brennan schrieb:Oh, ich habe die Quelle gefunden:

Diskussion: Verbrechen in Höxter (Beitrag von emz)
Mit einem (aber ja, durchaus leichtem) Grinsen in die Bettruhe zu wandern - das ist doch auch mal schön ;-).


melden
Anzeige

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

29.11.2019 um 11:14
AnNevis schrieb:Mit einem (aber ja, durchaus leichtem) Grinsen in die Bettruhe zu wandern - das ist doch auch mal schön ;-).
Das passiert schon mal, dass man im Laufe der zwei Jahre, die der Prozess dauerte, seine Meinung ändert. Ich jedenfalls habe meine Sicht auf die Geschehnisse, ja mehr ich erfuhr, mehrmals revidiert. Dachte manchmal, wenn ich den Gerichtssaal verlassen hatte, ich hätte nun alles verstanden, um dann nach dem nächsten Prozesstag eine konträre Ansicht gewonnen zu haben.

In einem Punkt allerdings nicht, nämlich dass das Pärchen Kontakt zu Frauke hatte. Derartiges wurde auch vom Anwalt Angelikas nicht wieder ins Feld geführt.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.11.2019 um 00:08
emz schrieb:Das passiert schon mal, dass man im Laufe der zwei Jahre, die der Prozess dauerte, seine Meinung ändert.
Aus meiner Sicht: "... zahlreiche in Diskussionen vehement mitgeteilte Überzeugungen/Annahmen ändert."
Und das zieht sich durch.
Ein harmloses Beispiel:
emz schrieb am 01.03.2017:Wenn du meinst, das Äußerliche ansprechen zu müssen, an diesem Mann kann ich wahrlich nichts hübsches entdecken. Wenn man das Pärchen nebeneinander in den Medien abgebildet sieht, sie sind sich ebenbürtig. Beide die gleichen kalten Augen, den gleichen verkniffenen, lippenlosen Mund.
Diskussion: Verbrechen in Höxter
emz schrieb am 15.10.2018:Und wenn man seine Intelligenz ausklammert, so könnte man ihn im Gegensatz zu ihr als attraktiv bezeichnen.
Diskussion: Verbrechen in Höxter (Beitrag von emz)
emz schrieb:In einem Punkt allerdings nicht, nämlich dass das Pärchen Kontakt zu Frauke hatte. Derartiges wurde auch vom Anwalt Angelikas nicht wieder ins Feld geführt.
Ein beidruckender Fakt. Ein Verteidiger macht seinen Job.

Und da ich gerade das Höxter-Thema nachlese.
emz schrieb:Dachte manchmal, wenn ich den Gerichtssaal verlassen hatte
In dem Höxter-Thema lese ich von dir immer nur zitierte Live-Ticker-Kommentare.
Keine eigenständige Erkenntnisse aus dem Gerichtssaal heraus. Hat aber bestimmt etwas mit den zitierfähigen Quellen zu tun. Aber noch nicht einmal ein "Heute war ich wieder vor Ort ... folgendes kann ich wiedergeben ..."?

Wir beide sind uns zumindest dahingehend einig, dass aus dem aktuellem und öffentlich bekannten Ermittlungsstand nichts auf einen Bezug zu Frauke hindeutet.

Hier (in diesem Thema) diskutiert man aber miteinander davon (natürlich nicht völlig) losgelöst. Ein "Basta, weil aktueller Ermittlungsstand", oder auch dünne Argumente wie "Angelika sagt doch .. und ohne sie ...." sind für die ursprünglich aufgeworfenen Gedanken wenig hilfreich.
Faktisch falsche Darstellung sind faktisch zu widerlegen, oder aber deren Wahrheitsgehalt bittend nachzuweisen. Bei gedanklichen Szenarien, darf man diesen faktisch oder auch gedanklich begründet entgegen. Mir waren eben deine Argumente zu dünn, oder auch faktisch (wie von mir begründet) falsch.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.11.2019 um 00:31
PS: Und in Gegensatz zu manchen anderen (wenigen) Fällen, bei denen das ausführliche Urteil samt den (zumindest) darin aufgeführten Ermittlungserkenntnissen bekannt sind, bleibt uns hier eben nur das knappe Wissen "es wurde/konnte kein Bezug festgestellt werden". Entsprechend nachfragende Spekulationen sind daher für mich durchaus nachvollziehbar und auch in Grenzen "legitim".


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.11.2019 um 01:48
@AnNevis

Sag mal, ist dir langweilig?

Er ist nicht hübsch, aber im Vergleich zu ihr attraktiv und beide haben die gleichen kalten Augen.
Was gefällt dir daran denn nicht?

Könnte es sein, du bist einfach nur auf Krawall gebürstet, wenn du monierst, dass da nicht steht: "Heute war ich wieder vor Ort ... folgendes kann ich wiedergeben ..."?"

Such dir doch jemand anderen zum Anmeckern


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

30.11.2019 um 03:00
emz schrieb:Könnte es sein, du bist einfach nur auf Krawall gebürstet, wenn du monierst, dass da nicht steht: "Heute war ich wieder vor Ort ... folgendes kann ich wiedergeben ..."?"
Es ist mir eben aufgefallen, dass du es gerne auch argumentativ erwähnst:
emz schrieb am 18.03.2019:Um es mal so zu sagen:
Es ist nicht sonderlich zielführend, mit jemandem zu diskutieren, der sich die Kenntnisse zu diesem Fall lediglich aus diversen Zeitungsartikeln nach eigenem Gusto zusammengebastelt hat und meint, so den Stein der Wahrheit gefunden zu haben.
Im Gegensatz zu dir habe ich den Prozess vor Ort mitverfolgt.
Und ich eben beim Nachlesen des Themas in dem betreffenden Zeitraum des Prozesses nicht einen Hinweis darauf finde. Stattdessen wurden von dir eben immer nur die jeweiligen Live-Ticker (übrigens von den diversen "Print"-Medien!) kommentiert. War eben meine Beobachtung.
Hättest du argumentativ nicht den Stein der 'Wahrheit' eingeworfen, so wäre ich sicherlich darüber niemals nachfragend gestolpert. Actio und Reactio. Subjektiv empfunden aber womöglich auch Krawall.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

02.12.2019 um 18:14
emz schrieb am 26.11.2019:Zu Annika gab es auch keinerlei Verbindungen und Indizien.
Hätte Angelika geschwiegen, wäre der Verbleib von Annika vermutlich nie aufgeklärt aufgeklärt worden.
Nachdem ich das Höxter-Thema nachgelesen habe:
Es wurden zahlreiche Indizien und Beweise ermittelt, die eine Misshandlung und den Tod von Annika nachweisen. Unter anderem Bilder von Annika, aufgrund derer auch durch Gutachter die Causa "Unterlassung" geprüft wurde. Zudem dann auch ein Video, das Angelika beim Zerteilen der Leiche zeigt.
Dass diese Indizien und Beweise bestehen und zwangsläufig entdeckt werden müssen, muss Angelika bewusst gewesen sein.

Und ich bin mit dieser Einschätzung auch nicht alleine:
Diskussion: Verbrechen in Höxter (Beitrag von emz)
emz schrieb am 03.08.2018:Das möchte ich in Zweifel ziehen. Es ist davon auszugehen, dass es inzwischen mehr gibt, als einzig ihre Aussage, die sie wenige Tage, nachdem sie in U-Haft gekommen war, machte. Die Ermittler werden hierfür mit Sicherheit Beweismaterial geliefert haben. Ansonsten wäre die Anklage in der Form kaum zugelassen worden.

Da die Ermittlungen mit Sicherheit auch ohne Angelikas Geständnis aufgedeckt hätten, dass Anika in Bosseborn zu Tode kam, wird ihr dieses Geständnis zugute kommen.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

03.12.2019 um 15:44
Glucke2 schrieb am 27.11.2019:Man kann hier sogar noch weiter gehen und sich fragen, ob nicht lieber diese Tötung gestanden wurde mit Angabe eines nicht nachweisbaren Entsorgens der Leiche (sowieso dubios - ein Kamin?! Der wird nicht so heiss) als die Ermittler den eventuellen Ablageort zB in einem Waldstück suchen zu lassen, an dem womöglich noch weitere Leichen liegen könnten.
Der Gedanke ist mir auch schon gekommen.

War schon alles da, möchte trotzdem gern hier nochmal ansetzen: Es wird ja immer mal wieder argumentiert, dass Frauke auch deshalb kein Opfer gewesen sein könne, weil das Höxterpaar Kontakte nur über (Zeitungs-)Anzeigen hergestellt habe und bei Frauke kein wirtschaftlicher Profit zu erwarten gewesen sei.

Dazu erfahren wir aber dann ja ganz klar schon 2016:
Eine Großzahl der Hinweisgeber sind nach wie vor Frauen, die in der Vergangenheit auf Kontaktanzeigen in den Zeitungen geantwortet haben. Mehrere Frauen hatten Wilfried W. auch übdr Dating Portale im Internet kennengelernt.
Und zu der finanziellen Ausbeutung:
Inzwischen konnten sechs Opfer identifiziert werden. Die Identifizierung erfolgte bis jetzt sowohl im Rahmen der Ermittlungen als auch durch Meldungen der Frauen bei der Polizei nach der Berichterstattung in den Medien. Neben den vier bereits ermittelten Frauen stehen nun zwei weitere Opfer fest. Die Beschuldigten misshandelten nicht alle Opfer körperlich. Einige Frauen zahlten während ihrer Beziehung zu Wilfried höhere Geldbeträge an ihn und Angelika W.
Und auch:
Die Mordkommission geht aufgrund ihrer bisherigen Erkenntnisse von weiteren Opfern aus, die in ihren Beziehungen zu Wilfried W. misshandelt oder finanziell geschädigt wurden.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3324636

Das wurde meines Wissens auch nicht revidiert. Es wurden also nicht alle Frauen misshandelt und nicht alle finanziell geschädigt. Es gibt mehr Opfer als Annika und Susanne, identifiziert/den Ermittlern bekannt wurden sechs. Bei einigen kamen die Misshandlung und finanzielle Ausbeutung zusammen.

Bei Frauke spielte offensichtlich Finanzielles keine Rolle. Sie könnte aber durchaus von W. (im Kofferraum eines Wagens) durch die Gegend gefahren worden sein. Tagsüber versteckt und stärker sediert. Das Risiko ist ihm doch bei seiner ersten angeheirateten Frau anscheinend nicht so hoch erschienen, er war immer mobil (siehe Handel und Vorstrafen). Er behielt die Handys der Opfer und das Paar sendete Nachrichten zur Beruhigung an Angehörige und liess sich "Versicherungen" von den Opfern unterzeichnen. Sie kommunizierten ebenso über Facebook als auch mit WhatsApp.

Wenn ich mir dazu eine nur grobe Zeitschiene von W.W. betrachte, bieten mir die 10 bis 12 Jahre von etwa 1999 bis 2009/2011, besonders auch die Zeit in Schlangen, durchaus Raum für Überlegungen - und auch für die Überlegung, dass auch Frauke zu den Opfern gehören könnte (offengelassen, ob mit Beteiligung von A. oder ohne). Die Ermittler gingen/gehen auf jeden Fall ja auch klar von weiteren Opfern aus.

Die Sache aus 1994 stellt für mich auch einen klaren Bezug zu Paderborn (damals konkret: Stadtbezirk Benhausen) her, zumindest legt es Ortskenntnisse nahe. Ein Bild in der Höxter-Diskussion zeigte auch schon die räumliche Nähe einiger Orte:

f943d3 WW 2

Aktuell soll, wie in der Diskussion zu Frauke Liebs schon gepostet, u.a. auch ihre Ermordung in Zukunft nochmal neu betrachtet werden:
Die Kripo Bielefeld wird etwa 50 ungeklärte Mordfälle aus 25 Jahren in eine neue Datenbank des Landeskriminalamts für „Cold Cases“ eingeben. „Darunter werden auch die Fälle Frauke Liebs, Nelli Graf und Sandra Zimmermann sein“, sagt Polizeisprecherin Sonja Rehmert.
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Bielefeld/Bielefeld/4051837-Profiler-des-Landeskriminalamts-sollen-neue-Ermittlungsan...


melden
Anzeige

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

03.12.2019 um 16:57
sooma schrieb:Einige Frauen zahlten während ihrer Beziehung zu Wilfried höhere Geldbeträge an ihn und Angelika W.
Könnte man das als Freikauf ansehen ? Man bekommt doch das Geld normalerweise wieder zurück nach so kurzer Zeit von Beziehung oder wurde das als Schadenersatz/Spesen/Unkosten abgerechnet ?

Hätten sie bei Susanne F. nicht den Entschluss gefasst, sie in ihre Wohnung zurückzubringen, würde ich nicht so drauf spekulieren, aber das Entsorgen von FL lief einfach zu ähnlich ab, nur eben im Wald, da es bei ihr keine Wohnung gab ?


Im Fall von Anika wäre das Zurückbringen ohnehin zu gefährlich gewesen, da sie zuvor mit ihrer Mutter in einem Haus wohnte ?

Ob ihre Angehörigen das den beiden auf Dauer so abgenommen hätten, dass Anika einfach untergetaucht sei, wo es zuletzt nur noch Handy - Kontakt mehr gab ?

Ich nehme an, man ist Frauke auch nicht irgendwie äußerlich maskiert gegenüber getreten. Hätte man sie freigelassen, hätte sie zumindest W. W. wieder erkannt wie einige andere Opfer auch in den Medien, was man dann natürlich vermeiden musste ...

Das finanzielle Ausbeuten über ihre Familie wäre doch dann erst möglich gewesen, wenn Frauke damit einverstanden gewesen wäre, dass sie sich mit W. mindestens verloben würde, gegen das sie sich wehrte mit dem Wunsch, nach Hause zu wollen - danach wäre der Kontaktabbruch zu ihr weiterhin aufrechterhalten worden, aber eben wieder durch fingerierte SMS-Nachrichten ?

Wäre jetzt natürlich interessant, zu wissen, wann dass war, als Angelika zu ihrer Mutter flüchtete, ob W. nicht aus einer Art Panik heraus gehandelt hatte. Durch Online-Portale und Kontakte über Annoncen kann es auch mal zu "Durststrecken" kommen, je nachdem, wer von den Damen sich meldete.

W. konnte ja nicht davon ausgehen, dass A. bald wieder zurückkam ?
Mauro schrieb am 22.03.2017:emz schrieb:
Richter Bernd Emminghaus stellt die Frage, die immer wieder aufkommt: »Wieso haben sie sich nicht getrennt?« Eine richtige Antwort bleibt Wilfried W. Schuldig. Nach mehrmaligem Nachfragen gibt W. Zu, dass auch Geld eine Rolle gespielt habe. Denn Angelika W. Habe Rücklagen gehabt mit denen er sein Hobby hatte ausleben können. Autos.
Für ihn hätte sich vermutlich bald einiges geändert, wäre sie nicht zurückgekommen. Er war von ihr wohl in vielerlei Hinsicht einfach abhängig.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord an Frauke Liebs77.544 Beiträge