Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 22:58
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Ich weiß nicht wen Du mit Traumtänzer meinst, aber genau, kein Grund aus dem was nachweisbar ist mehr oder weniger zu machen.Über die Anzahl hat bisher afaik niemand diskutiert abseits der Bewertung der Überlieferungsqualität, das war letztes Jahr
Es gab hier vor kurzem noch einige die konnten ihren Jubel fast nicht unterdruecken als es hiess die Stiche seien "doch nicht in die Vagina" erfolgt.

So nach dem Motto "seht ihr, PM ist doch gar kein schlechter Mensch, er hat sie ja nur 34 Mal woanders hin gestochen"

Sorry, aber ueber so viel menschenverachtenden Zynismus kann ich dann leider nur noch k.....


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:01
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb: Die Polizei entschuldigte sich ja sogar dafür und betonte sofort, daß sich jeder strafbar machen würde, der die Bilder verbreitet. Es gab anscheinend Gerüchte darüber, daß die Bilder abfotografiert worden sind.
Dann ist das sicherlich auch passiert. Dabei muss man sich dann mal fragen, warum man sowas abfotografiert und weiterreicht?! Zu welchem Sinn und Zweck verhält man sich denn so? Ist keine Frau auf der Nautilus gestorben? Ist ihr Körper nicht mit div. Werkzeugen traktiert worden? Hat man ihr also gar nicht die Kehle durchschnitten? Hat man sie gar nicht geköpft und ihren Körper zerteilt? Hat man sie nicht wie Müll im Meer entsorgt? Ist das alles gar nicht wirklich passiert, dass man zum Beweis das, mal ne Akte aus "Versehen" (dabei kotzt es mich schon an, dass ihr das in Klammern setzt!) - auch wenn es wirklich Schlamperei ist, auch aus meiner Sicht - liegen lässt um was? Ja was eigentlch?

Anzunehmen, dass aufgrund dessen Zeugen beeinflusst werden sollen, finde ich mehr als befremdlich. Ebenso, dem StA. Befangenheit zu unterstellen, über einen bisher nicht eindeutigen Obduktionsbericht zu johlen - irgendwie abstoßend, wenn man bedenkt, was der Frau zugestoßen ist und dass so StA. seinen Job macht, wie die Ermittler auch, so auch die Verteidigung.

Und mal völlig unabhängig der Personen, ihrer Namen - was freut einen eigentlich so daran, dass man hofft, er käme "davon"?

Würdet ihr das Kims Eltern eigentlich auch so ins Gesicht rotzen?

Und zur allgemeinen Kritik der saumäßigen Übersetzungen, da kann ich mich anschließen. Dann doch lieber nen Einzeiler weniger, als auch mal sorgfältiger zu arbeiten, gilt dann für jeden von uns.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:02
Zitat von passatopassato schrieb:Ist umbringen und zerstueckeln schlimm genug oder nicht? Also mir reicht das aus, da brauch ich keine Diskussion um peri oder purimortal oder ob die Stiche vom Genital in die Bauchdecke gefuehrt wurden und so manche Pappenheimer hier dann in Jubelstuerme ausbrechen wenn die Stiche in umgekehrter Richtung gefuehrt wurden.. als ob das seine Schuld in irgendeiner Weise verringert... Ich kann mich da echt nur noch fragen: gehts noch? Ein Mann hat eine Frau bestialisch umgebracht und hier gibts ernsthaft Kandidaten die darueber diskutieren ob es 17 oder 34 Schnitte sein muessen um die Tat schlimm zu machen...
Danke! Nicht nachvollziehbar wie man den Bericht der Gerichtsmedizin als vorteilhaft für den Angeklagten einstufen kann.

-2 Stiche zu Lebzeiten
-mehrere Stiche vor oder kurz nach dem Tod

Was genau ist daran entlastend? Es wurden Stiche gefunden die man zeitlich sicher zuordnen konnte.

Das bedeutet seine 3. (!) Version war auch gelogen.
Das scheint hier in der Diskussion völlig nebensächlich.
Der Anwalt geht nun davon aus, dass nur zwei Läsionen Blutungszeichen gefunden haben und dass die Schnitte in den Läsionen hier vor dem Tod erfolgten. 

Beide Läsionen sind innen. Eine im Bauch befindet sich eine andere in der Bauchhöhle.

...

Wenn Sie tot sind, werden Sie auf dieselbe Weise keine Verteilung von Blut im Gewebe sehen. Wenn sie nach dem Einsetzen des Todes zugefügt werden, würden Sie diese Leckage nicht sehen. 

- Also, wenn sie mehrere Stunden danach aufgeladen werden ?, fragt der Staatsanwalt

"Du würdest dieses Blutvergießen nicht sehen." 

"Wenn es also sieben Stunden zwischen den Toten ist und sie hier zu sehen, fragt der Staatsanwalt.

"Dann würdest du dieses Blutvergießen nicht sehen.



melden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:04
Zitat von passatopassato schrieb:Es gab hier vor kurzem noch einige die konnten ihren Jubel fast nicht unterdruecken als es hiess die Stiche seien "doch nicht in die Vagina" erfolgt.
Ich habe es so verstanden, dass vier Stiche in der Vagina gefunden wurden, davon zwei eventuell von aussen zugefügt.
Zitat von Alex0503Alex0503 schrieb:""Zwei der Stichwunden, die in den Genitalien gefunden wurden, wurden möglicherweise vom äußeren Geschehen verursacht",



melden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:10
Zitat von passatopassato schrieb:Es gab hier vor kurzem noch einige die konnten ihren Jubel fast nicht unterdruecken als es hiess die Stiche seien "doch nicht in die Vagina" erfolgt.

So nach dem Motto "seht ihr, PM ist doch gar kein schlechter Mensch, er hat sie ja nur 34 Mal woanders hin gestochen"
Du bist ja nun nicht bekannt als besonders differenziert schreibender Mensch, aber selbst dir müsste doch inzwischen klar sein, dass einer der Anklagepunkte auf Vergewaltigung außerhalb von Geschlechtsverkehr lautet. Und für diesen Anklagepunkt ist es nun mal wichtig, ob es Stiche in eine Körperregion gab, die diesbezüglich die Anklage rechtfertigen. DESHALB ist es wichtig, ob es Stiche in die Vagina gab oder nicht. Capito?

Und wenn wir schon mal bei den Feinheiten sind: KW wurde NICHT bestialisch durch Zerstückeln umgebracht. Das Zerstückeln fand Stunden mach ihrem Tod statt und ist strafrechtlich der Anklagepunkt Leichenschändung, NICHT Tötung.

Ich wäre dir also sehr verbunden, wenn du künftig nicht alles in deinen Einheitsbrei mischst, wie es dir passt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:12
Zitat von FFFF schrieb: Andante schrieb:
d.fense schrieb:
pumpe mit schlauch, welche auch immer, seh ich auf jeden Fall schonmal bei GM aufm Foto ganz unten in der Mitte
Soso, ein bisschen gehörten Pumpe und Schlauch dann wohl schon etwas länger auf das Boot ;-)

Und das ist der Schlauch mit Endstück, der heute in der Verhandlung gemeint war? Sicher?
Laut @GermanMerlin nein.
Laut d.fense unbekannt, so wie es in meinem Beitrag den du zitiertest stand.
Zitat von passatopassato schrieb: d.fense schrieb:
Ich weiß nicht wen Du mit Traumtänzer meinst, aber genau, kein Grund aus dem was nachweisbar ist mehr oder weniger zu machen.Über die Anzahl hat bisher afaik niemand diskutiert abseits der Bewertung der Überlieferungsqualität, das war letztes Jahr

Es gab hier vor kurzem noch einige die konnten ihren Jubel fast nicht unterdruecken als es hiess die Stiche seien "doch nicht in die Vagina" erfolgt.

So nach dem Motto "seht ihr, PM ist doch gar kein schlechter Mensch, er hat sie ja nur 34 Mal woanders hin gestochen"

Sorry, aber ueber so viel menschenverachtenden Zynismus kann ich dann leider nur noch k.....
Wenn "einige" wen auch immer Du mienst ihren Jubel FAST nicht unterdrücken konnten so schaffst Du es scheinbar unterdrückten Jubel objektiv zu detektieren.
Oder ist das blos Deine Vorstellung wie Du die "einigen" siehst?

Spätestens wenn Du Dir solche Botschaften zwischen den Zeilen
Zitat von passatopassato schrieb:So nach dem Motto "seht ihr, PM ist doch gar kein schlechter Mensch, er hat sie ja nur 34 Mal woanders hin gestochen"
zusammenträumst solltest Du Dir überlegen ob Du vielleicht "einige" anders siehst als sie in wirklichkeit sind und daher völlig falsch verstehst.
Das ist wirklich ernst gemeint, nciht zynisch oder böse.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:13
Verfolge die Diskussion hier jetzt seit einer Weile. Und auch die Nachrichtenbeiträge. Insgesamt sieht es doch auch nach dem heutigen Verhandlungstag überhaupt nicht gut aus für PM..... Ich verstehe aber auch die aufkommenden Zweifel, ob er es wirklich so geplant hatte bzw wirklich so ein sadistisches Monster ist. So oder so ist es absolut tragisch (vor allem natürlich für KW und ihre Angehörigen!) u PM hat eine ziemlich komplexe und gewiefte Persönlichkeit. ... Ich weiß leider nicht mehr auf welcher Seite das stand, aber am 1. Verhandlungstag soll er doch auf die Frage, ob er den Mord jetzt weiter bestreiten möchte, gesagt haben, dass er das tut, solange ihm nicht das Gegenteil bewiesen werden kann. Das wirkt auf mich wie ein indirektes Geständnis, so als ob das alles ein Spiel für ihn ist. Hat er wirklich, wie auch mal in der Presse stand, verlauten lassen, dass er von dem perfekten Verbrechen träumt?! Warum hat er, wie jetzt im Zuge der Verhandlung raus kam, entsprechende Literatur dazu? Wieso reagiert seine Frau wütend, als der Freund KWs sie auf das U Boot anspricht? Die ganzen Umstände, jetzt mal seine sexuellen Vorlieben beiseite, auch wenn sie dazu gehören, zeichnen doch ein ziemlich komplexes Bild von ihm. Und er sagt so was wie "bei mir werdet ihr immer verrückte Zusammenhänge finden". Also zum StA. (Sry, habe jetzt keine Quellen genannt, aber ich denke jeder, der der Diskussion hier folgt u auch den Nachrichten, weiß, dass das berichtet wurde)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:15
Zitat von FFFF schrieb:Die Todesursache wird nicht ausschlaggebend sein, weil die Gewalt, die vor, während und direkt nach dem Todeseintritt ausgeübt wurde, lässt (nach jetzigem Stand) (meines Erachtens) keinen anderen Schluss zu, als dass es ein gewaltsamer Tod war.
Und die Dinge, die er mit an Bord nahm. Von der Säge wurde ja wohl noch nicht gesprochen, aber Schlauch mit Düse, geschnittene Rohre, Küchenmesser und Gurte waren keine Utensilien, die man für eine U-Boot Ausfahrt benötigte bzw. diese waren vorher scheinbar nie an Bord.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:16
Zitat von Alex0503Alex0503 schrieb:Verfärbungen im Gesicht und Hautunterblutungen der rechten Wange können besagen, dass es eine teilweise Blockade der äußeren Luftwege gab, aber eine sichere Diagnose kann nicht getroffen werden"
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Die Infos bewegen sich langsam wieder in eine Richtung die vermutlich die nächsten Tage durch Zeugen ausgebaut wird, ich kann mir schwer vorstellen daß niemand jemals mutmaßliche "Spielsachen" von PM sah.
Du möchtest hören, dass es wilde Sexspiele mit Knebel gab? Nur immer raus mit der Sprache, uns ist nichts menschliches fremd!
Nur ist blöd: Madsen hat davon nichts erwähnt.
Dabei wäre das doch vielleicht entlastend, wenn er einen Sexunfall angeben könnte... "sie wollte dann das mit dem Knebel ausprobieren, aber das ist irgendwie schief gegangen, und ich war gerade durch die Sache mit den Stichen abgelenkt..." ... naja, vielleicht doch keine gute Idee, das aufzubringen. Zum Glück hat schon vor Monaten ein Ventil geklemmt, da lässt sich ein sauberer Unfall draus konstruieren, nachdem das mit der Luke passé ist.

Dumm ist auch, dass Madsen abstreitet, auf SM zu stehen. Nur seine Freundinnen wollen das - manche so sehr, dass er sie nicht zufrieden stellen kann.

@d.fense
Könntest Du bitte unterscheiden, was ich geschrieben habe und was nicht? Danke.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:22
Zitat von d.fensed.fense schrieb:@Seps13
ich denke da hat wieder der andere PM gesprochen an den sich der heutige nicht erinnern kann...
Naheliegender aus seiner Sicht wäre wohl, dass nicht er sondern KW gesprochen hat.
Er hat doch erzählt, dass ihr Geist sich bei ihm gemeldet hat und glücklich ist.

Wenn es nicht so traurig wäre...


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:23
@Alex0503
Danke für deine Übersetzung.

Das mit den vielen Stichen und Schnitten ist ja wirklich kaum zum Aushalten.
Beide Brüste, das Genital, in den Bauch. Handgelenke gefesselt, Füße haben Fesselspuren,Knebel?
Kabelbinder? Gurte?
Abdrücke von Schnallen.
Alles in allem eine fantastische Nacht.
PM hat ihr das alles angetan und sich anscheinend über Stunden an ihr ausgetobt. Und irgendwann zwischendrin ist sie gestorben.
Und nun hören wir das Geseier: Hohes Gericht. Ich weiß nicht was passiert ist. Sie ist einfach tot umgefallen.
Oder was auch gerne genommen wird:"Schatzi, ich kann alles erklären. Es ist nicht das wonach es aussieht!"


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:26
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Ich weiß leider nicht mehr auf welcher Seite das stand, aber am 1. Verhandlungstag soll er doch auf die Frage, ob er den Mord jetzt weiter bestreiten möchte, gesagt haben, dass er das tut, solange ihm nicht das Gegenteil bewiesen werden kann.
Nein, das hat er nicht gesagt. Er hat sich für nicht schuldig erklärt und auf die Frage hin, warum er zuvor seine Version mehrfach änderte gesagt, dass er auf die Ermittlungsergebnisse hin reagierte. Wäre die Leiche nicht aufgetaucht, würde er immer noch behaupten, sie heile abgesetzt zu haben. (Was auch Unfug ist, weil die Überwachungskamera am Pier gezeigt hat, dass er das nicht getan hat.)
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Hat er wirklich, wie auch mal in der Presse stand, verlauten lassen, dass er von dem perfekten Verbrechen träumt?! Warum hat er, wie jetzt im Zuge der Verhandlung raus kam, entsprechende Literatur dazu?
Nein, er träumte davon, der Polizei zu entkommen und er besitzt einige Krimis, in einem davon wird anscheinend an einem Ort bei Kopenhagen DNA deponiert um vorzutäuschen, dass eine Person dort gewesen sei. Der Staatsanwalt fragte darum danach, ob Madsen die Wäsche und Haare dazu im Boot behalten habe.
Zwar ist das eine ziemlich weit aus dem Fenster gelehnte Theorie, aber es ist ja wirklich die Frage, warum die Wäsche noch dort war, wenn der Plan lautete, die Tote verschwinden zu lassen.
Konnten die Teile aus Versehen in die Bilge gelangen?
Zitat von JasminTeaJasminTea schrieb:Wieso reagiert seine Frau wütend, als der Freund KWs sie auf das U Boot anspricht?
Sie schrie, dass er sie mit dem U-Boot in Ruhe lassen solle, bevor er es überhaupt angesprochen hatte.
Das wäre wohl die Frage, warum sie so reagierte. Vielleicht war sie doch nicht ganz so einverstanden mit seinen Ausflügen mit Frauen an Bord.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:31
Zitat von AndanteAndante schrieb:Du bist ja nun nicht bekannt als besonders differenziert schreibender Mensch, aber selbst dir müsste doch inzwischen klar sein, dass einer der Anklagepunkte auf Vergewaltigung außerhalb von Geschlechtsverkehr lautet. Und für diesen Anklagepunkt ist es nun mal wichtig, ob es Stiche in eine Körperregion gab, die diesbezüglich die Anklage rechtfertigen. DESHALB ist es wichtig, ob es Stiche in die Vagina gab oder nicht. Capito?Und wenn wir schon mal bei den Feinheiten sind: KW wurde NICHT bestialisch durch Zerstückeln umgebracht. Das Zerstückeln fand Stunden mach ihrem Tod statt und ist strafrechtlich der Anklagepunkt Leichenschändung, NICHT Tötung.Ich wäre dir also sehr verbunden, wenn du künftig nicht alles in deinen Einheitsbrei mischst, wie es dir passt
Dafuer bist du ja besonders bekannt dafuer dass dir Gerechtigkeit fuer PM ganz besonders am Herzen liegt. Nicht auszudenken, wenn ihm auch nur die kleinste Ungerechtigkeit widerfahren koennte, z.B. ein falscher Messerstich von 34 untergeschoben wuerde, das waere wirklich ein unfassbares Unglueck..... da muesste man sich sein Leben lang im Grab herumdrehen....

Gerechtigkeit fuer einen erwiesenen Stueckelmoerder scheint da wichtiger zu sein als Gerechtigkeit fuer das Opfer. Das lebt ja um Gegensatz zu PM auch nicht mehr.


melden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:33
JasminTea schrieb:
Ich weiß leider nicht mehr auf welcher Seite das stand, aber am 1. Verhandlungstag soll er doch auf die Frage, ob er den Mord jetzt weiter bestreiten möchte, gesagt haben, dass er das tut, solange ihm nicht das Gegenteil bewiesen werden kann.
Zitat von FFFF schrieb:Nein, das hat er nicht gesagt. Er hat sich für nicht schuldig erklärt und auf die Frage hin, warum er zuvor seine Version mehrfach änderte gesagt, dass er auf die Ermittlungsergebnisse hin reagierte. Wäre die Leiche nicht aufgetaucht, würde er immer noch behaupten, sie heile abgesetzt zu haben.
es ist schon etwas spät. vielleicht liegt es daran, dass ich keinen Unterschied sehe


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:34
Zitat von FFFF schrieb:Du möchtest hören, dass es wilde Sexspiele mit Knebel gab?
lies den von mir zitierten Text, dort ist von Spuren am Körper die Rede die mutmaßlich irgendwoher kommen und scheinbar nicht mit bloßen händen zugefügt wurden.
Wie Du davon daß PM mutmaßlich Hilfsmittel benutzte und ich mutmaße die würde man ihm noch nachweisen können darauf kommst daß ich Handlungen unterstelle weiß ich nicht.
Zitat von FFFF schrieb:@d.fense
Könntest Du bitte unterscheiden, was ich geschrieben habe und was nicht? Danke.
? wo denn?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:35
Zitat von FFFF schrieb:Das wäre wohl die Frage, warum sie so reagierte. Vielleicht war sie doch nicht ganz so einverstanden mit seinen Ausflügen mit Frauen an Bord.
Vielleicht hat sie auch aufgrund der Filmvorlieben sowas kommen sehen?

Und hat PM eigentlich bei der Suche der Leichenteile mitgeholfen? Hat er gesagt, wo er was entsorgt hat oder hat er fein abgewartet? Und hat PM eigentlich sowohl den Praktikanten beschuldigt, die Dinge auf die Festplatte geladen zu haben wie sogar Suborbitals? Und alle Speichermedien sind wie von Geisterhand verschwunden, obwohl er sagt, dass Kims Handy wohl mit ihrem Zeug in einer der Taschen ist. Und auch die Suchanfragen die Nacht zuvor, die hat er nur getätigt, um ein bisschen an sich rumzuspielen und zu fühlen- der Rest ist eigentlich einfach Zufall. Und klar hat er sie abgesetzt, dann ist ihr die Luke auf den Kopf gefallen, nee, sie ist an Abgas gestorben. Das war so schrecklich, dass wollte er den armen Eltern dann doch nicht antun. Die Luke hat einfach den Kopf gespalten, dass da dann ganz viel Blut war, er musste sogar außen rumgehen, um nicht reinzutreten - aber nee, Blut ist nicht geflossen, bis zur Zerteilung. Weil es nach etlichen Stunden auch noch so schön fließt. :vv:

Aber klar, der StA. ist befangen. :D


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:38
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Und die Dinge, die er mit an Bord nahm. Von der Säge wurde ja wohl noch nicht gesprochen, aber Schlauch mit Düse, geschnittene Rohre, Küchenmesser und Gurte waren keine Utensilien, die man für eine U-Boot Ausfahrt benötigte bzw. diese waren vorher scheinbar nie an Bord.
Dazu würde ich gerne noch andere Zeugen hören, bevor das als Tatsache feststeht.
Der heutige Zeuge war zuletzt nur selten an Bord und nicht regelmäßig in der Werkstatt, mit dem großen Messer kann man auch einen Schlauch kürzen, die Sache mit der Säge ist noch nicht ganz klar. Allerdings finde ich es unwahrscheinlich, dass Madsen im Boot Holz sägen wollte, denn es wäre sicher nicht gut für die Lenzpumpe, wenn Sägemehl in die Bilge gerät.

Jedenfalls hätte man Dreck an Bord, den man mühselig zusammenkehren müsste. Es würde also viel mehr Sinn machen, wenn es was zu sägen gäbe das am Pier zu machen, außerhalb vom Boot.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:es ist schon etwas spät. vielleicht liegt es daran, dass ich den Unterschied nicht verstehe
Madsen hat sich vor Gericht für uneingeschränkt nicht schuldig erklärt, nicht irgendwas von "bis mir das Gegenteil bewiesen wird".


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:39
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Wenn "einige" wen auch immer Du mienst ihren Jubel FAST nicht unterdrücken konnten so schaffst Du es scheinbar unterdrückten Jubel objektiv zu detektieren
Ich hab magische Kraefte

manche nennen es auch "zwischen den Zeilen lesen" ;.)

Aber ist ist doch selbst fuer einen Blinden mit Krueckstock nicht zu uebersehen wie hier eine Handvoll user geradezu mit diebischer Freude darauf hoffen das PM freigesprochen wird.... aus welchem Beweggrund auch immer, ich kann sowas nicht nachvollziehen, aber du und ich kennen die Namen doch genau, die braucht man ja nicht explizit aufzulisten.
Zitat von d.fensed.fense schrieb:solltest Du Dir überlegen ob Du vielleicht "einige" anders siehst als sie in wirklichkeit sind und daher völlig falsch verstehst.Das ist wirklich ernst gemeint, nciht zynisch oder böse
das kann durchaus sein..... wie meinst du denn dass sie in Wirklichkeit sind?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:46
@FF

Hier aus dem Wiki am 1. Verhandlungstag!
Nur eine Erklärung 13:15
Madsen soll aufhören [abzubrechen/zu unterbrechen]*, sagt der Staatsanwalt, während er den linken Zeigefinger hebt.
Madsen meint, der Staatsanwalt frage zu viel nach seinen wechselnden Erklärungen.
"Diese zahlreichen Erklärungen sind (eigentlich nur) eine Erklärung, an der ich festhalte, bis eure Ermittlungen euch und der ganzen Welt zeigen, dass sie auf ganz fürchterliche Weise starb", sagt Peter Madsen.
* womöglich "den Fragen auszuweichen"
Er sagt das schon so! Euch! Und der ganzen Welt! - der feiert sich durchaus.

Und außerdem finde ich diese Aussage auch fragwürdig.
Keine Träume mehr 13:13
Peter Madsen hätte es lieber gesehen, dass Kim Wall schnell verstorben wäre. Eins, zwei, drei. Das wäre der Sachverhalt gewesen, von der er gern berichtet hätte, sagt er.
Ist das nicht schnell? Ich meine, er hat das ja zum Glück nicht ansehen müssen. Aber sie ist doch einfach erstickt oder vergiftet und das geht doch so schnell, dass er ihr nur einen kleinen Klaps ins Gesicht geben konnte, als er sie fand und schnell wieder rausmusste, sonst hätte es doch zwei Tote im U-Boot gegeben (suizidieren wollte er sich doch auch ...also anderer Tod - hochwertiger). Und darum solch ein Lügengespinst, weil es nicht "schnell genug" ging? Really? Und ihr kauft die Story?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

22.03.2018 um 23:47
@FF danke für deine Stellungnahme. So konstruiert sich hier halt jeder sein Narrativ zu diesem Fall u ich bin mir auch nicht mehr sicher, was da alles zugehört, um das Bild/den Fall zu verstehen.
@frauzimt
Stimme aber auch dir zu,
es macht keinen großen Unterschied, ob er nicht gestehen will, weil es ihm nicht bewiesen werden kann o ob er jetzt auf die Anklage hin reagiert u dahingehend seine Aussagen anpasst... Ist doch beides voll "abgezockt", sollte es denn so sein.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:es ist schon etwas spät. vielleicht liegt es daran, dass ich den Unterschied nicht verstehe
Zitat von FFFF schrieb:Nein, das hat er nicht gesagt. Er hat sich für nicht schuldig erklärt und auf die Frage hin, warum er zuvor seine Version mehrfach änderte gesagt, dass er auf die Ermittlungsergebnisse hin reagierte. Wäre die Leiche nicht aufgetaucht, würde er immer noch behaupten, sie heile abgesetzt zu haben.



melden