Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:28
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Wenn man gewollt hätte, hätte man durchaus erkennen können, dass alle Unfallszenarien von Madsen gelogen sind.
Noch so eine bösartige Unterstellung... ;-) Wers nötig hat...


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:30
Folgendes möchte ich anmerken, falls es nicht schon jemand vorher geschrieben hat: Als der Staatsanwalt über die Tüte und den darin enthaltenen Kopf gesprochen hat, ging es ihm darum zu beweisen, dass PM die Stiche in KW´s Kopf vorher gemacht hat also bevor er ihr Haupt in die Plastiktüte verpackt hat. Die Löcher in die Plastiktüte hat er unabhängig davon gemacht. Die Löcher waren nicht deckungsgleich. So, so sorry, Kim.

Zeit: 11:53 aus
https://ekstrabladet.dk/112/live-forsvar-protesterer-anklager-vil-konfiskere-alt-paa-nautilus/7103628


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:31
Jetzt wird hier sehr stark polarisiert. Das finde ich an den meisten Stellen im Leben unpassend. Die zurecht empörten Aussagen der einen Seite, dass PM unsägliche Dinge getan hat, sind ebenso berechtigt wie die nachvollziehbaren Überlegungen anderer, die PM persönlich, aber ganz anders, kannten und sich bei aller Fantasie nicht vorstellen können, dass er solch unsägliche Dinge getan hat. Das ist alles menschlich und in der Persönlichkeit des PM begründet. Er lebte eventuell das zwiegespaltene Leben einer multiplen Persönlichkeit. Manche kannten ihn so, andere so. Das ist nicht das Problem der Menschen in seiner Umgebung, also auch nicht unseres. Es ist ein Problem, das er selbst mitbringt. Wir sollten nicht auf diesen Leim gehen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:33
Zitat von DawnDawn schrieb:Öfter dachte ich, wie Kim Wall es finden würde, dass mit solcher Inbrunst über lächerliche Thesen diskutiert wurde und darüber die heimtückische, feige und unmenschliche Tat schlicht ausgeblendet wurde .
Jetzt muß sogar das Opfer schon herhalten, um User mit anderen Meinungen zu diskreditieren ? Nur um sich danach dann hinstellen zu können und sich gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und, empathisch wie man ja ist, KW zu gedenken ? Es wäre echt schön, wenn hier einige mal wieder den erhobenen moralischen Zeigefinger einpacken würden. Es gibt auch noch User, die sich nicht nur auf der emotionalen Ebene bewegen, die in einem Kriminalfall eigentlich sowieso nichts zu suchen hat, sondern auf der faktenbasierten, und dazu gehört auch die Technik usw. Wer sich nur auf die Emotionen stützen will, wäre vielleicht in einem Gedenkthread besser aufgehoben.


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:36
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Wenn man gewollt hätte, hätte man durchaus erkennen können, dass alle Unfallszenarien von Madsen gelogen sind.
Soso. Und trotzdem hat sich das Gericht dazu 2 Gutachter angehört, und die StA hat sich im Vorfeld ausgiebig mit der Plausibilität der verschiedenen Unfallszenarien befasst. Hätte man ja alles nicht müssen, wenn die Sache so klar gewesen wäre.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:38
Zitat von GrasmückeGrasmücke schrieb:Er hatte einen zweiten genau gleichen Strampelanzug/Jumpsuit/Panzerkombi/Overall, wie den, den er auf während der Tat trug, an Bord. Nach der Tat zog er den blutverschmierten aus und den anderen an, in dem er dann auch bei seiner "Rettung" erschien.
Auch der Fakt, dass er einen zweiten Anzug dabei hatte, ist ein Indiz mehr m E. für eine geplante Tat. Wie ein Praktikant vor Gericht ausgesagt hat, war es nicht üblich, dass PM einen Stampler zusätzlich im Boot mitführte. Denke, man wird auch andere danach gefragt haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:42
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Jetzt muß sogar das Opfer schon herhalten, um User mit anderen Meinungen zu diskreditieren ? Nur um sich danach dann hinstellen zu können und sich gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und, empathisch wie man ja ist, KW zu gedenken ? Es wäre echt schön, wenn hier einige mal wieder den erhobenen moralischen Zeigefinder einpacken würden. Es gibt auch noch User, die sich nicht nur auf der emotionalen Ebene bewegen, die in einem Kriminalfall eigentlich sowieso nichts zu suchen hat, sondern auf der faktenbasierten, und dazu gehört auch die Technik usw. Wer sich nur auf die Emotionen stützen will, wäre vielleicht in einem Gedenkthread besser aufgehoben.
Ich finde gerade gut am Allmy-Forum, dass an die Opfer gedacht wird.
Vor Gericht werden die Fälle auf das Sachliche herunter gebrochen.
Es geht da um die Beweisführung.
Das Forum hier ist kein Gerichtssaal.
Ich hab hier an keiner Stelle das Gefühl gehabt, dass dieser thread rührselig geworden wäre.
Ganz im Gegenteil. Wenn man die verschiedenen posts aufliste würde, käme sicher raus, dass es meistens um Sachfragen ging.

Dawn hat einen respektvollen Text geschrieben. Kim Wall musste dafür zu gar nichts herhalten.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:43
Zitat von passatopassato schrieb:Nicht nur ausgeblendet, sondern rundheraus bestritten. Oft kam es einem so vor als sei nicht KW sondern PM das Opfer gewesen. Eine voellig unertraegliche Situation.
Stimmt, das hatte ich ausgeblendet, weil es jeglicher Logik entbehrt.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Dawn.. wenn ich Dich richtig verstehte, soll ich lieber nicht dauernd Stellung nehmen, zu Dingen die mein Fachgebiet sind?
Auch Dinge besser nicht nachrechnen? Weil es für Dich zu anstrengend ist das zu lesen?
.
Och nein, du könntest ja eigentich ruhig so weiter machen. Aber halt- es wird wohl keine weiteren Salami-PM Versionen mehr geben, da wirst du dann wohl quasi arbeitslos.
Es war nicht anstrengend für mich, es war langweilig. Weil es für mich unlogisch erschien. Ohne Frage kennst du dich mit UBooten ganz gut aus- ich kenne mich in meinem Hobby und in meinem Beruf auch extrem gut aus. Aber ich würde das nicht in der Art nutzen, wie du es in diesem Thread genutzt hast.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:47
Zitat von AndanteAndante schrieb:Soso. Und trotzdem hat sich das Gericht dazu 2 Gutachter angehört, und die StA hat sich im Vorfeld ausgiebig mit der Plausibilität der verschiedenen Unfallszenarien befasst. Hätte man ja alles nicht müssen, wenn die Sache so klar gewesen wäre.
Nix, soso.
Sie müssen wohl alles was PM anführt als Todesursache ausschließen. Sie wollen ihm ja beweisen, dass er ein pathologischer Lügner ist.
Das kommt später alles mit in die Urteilsfindung.
Das erste Unfallszenario haben ihm sicher schon noch einige Leute geglaubt, während die Polizei, die ihn im Augenschein nahm, trotz seines Promistatus für eine Mörder hielt. Sie wird, weil im direkten Kontakt mit ihm, ihre Gründe für diesen frühen Verdacht gehabt haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:52
Zitat von AndanteAndante schrieb:Hätte man ja alles nicht müssen, wenn die Sache so klar gewesen wäre
Man konnte die Sache aber auch absichtlich komplizierter darstellen als sie war.

Wuerde mich mal interessieren was du jetzt dazu sagst, wo all diese schlimmen Sachen ans Tageslicht gekommen sind und die Realitaet sich als noch viel schrecklicher herausgestellt hat als selbst die Kuehnsten hier zu vermuten wagten.? Bleibts da immer noch beim althergebrachten Mantra?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:54
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Es gibt auch noch User, die sich nicht nur auf der emotionalen Ebene bewegen, die in einem Kriminalfall eigentlich sowieso nichts zu suchen hat, sondern auf der faktenbasierten, und dazu gehört auch die Technik usw.
Du hast es scheinbar auch nicht verstanden. Nenne doch erstmal irgendeinen hier, der NUR auf der emotionalen Ebene diskutiert hat. Wenn Du das in Ordnung findest, wenn hier Gerichte, Staatsanwälte und Gutachter angezweifelt werden und hier immer wieder neue bekloppte Storys als faktenbasiert und technisch anspruchsvoll verkauft werden, nur um so einen Spinner in DK irgendwie ' reinzuwaschen dann ist das natürlich Deine Angelegenheit, aber hier Leuten zu unterstellen das Opfer müsste herhalten, um User mit anderer Meinung zu diskreditieren ist ja wohl der blanke Hohn. Ich finde das ist hier zu einer ziemlich chauvinistische Angelegenheit verkommen. Irgendwie schon fast lächerlich, wie sich hier manche Männer aufplustern. Kriegt Ihr nicht genug Anerkennung im wahren Leben oder was ist Euer Problem?


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 22:54
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Jetzt muß sogar das Opfer schon herhalten, um User mit anderen Meinungen zu diskreditieren ? Nur um sich danach dann hinstellen zu können und sich gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und, empathisch wie man ja ist, KW zu gedenken ? Es wäre echt schön, wenn hier einige mal wieder den erhobenen moralischen Zeigefinger einpacken würden. Es gibt auch noch User, die sich nicht nur auf der emotionalen Ebene bewegen, die in einem Kriminalfall eigentlich sowieso nichts zu suchen hat, sondern auf der faktenbasierten, und dazu gehört auch die Technik usw. Wer sich nur auf die Emotionen stützen will, wäre vielleicht in einem Gedenkthread besser aufgehoben.
Ich finde eher, das Opfer musste für zig Thesen-Possen herhalten, nimm nur das schräge Lukengate.
Wir müssen uns nicht auf die Schulter klopfen, hier in diesem Thread soll es um die Wahrheitsfindung gehen und nicht darum, ob PM nicht doch noch ein Schlupfloch zu graben ist.
Und natürlich ist es legitim, an das Opfer zu erinnern, wenn vor lauter unrealistischem Technikgeschwurbsel Kim Wall eben völlig vergessen wird. Vielleicht versuchst du dich mal in die Lage von KW zu versetzen- vielleicht wird dir dann einiges klarer.

Und selbstverständlich gehören in einen Kriminalfall Emotionen.Sie sind die Antriebsfeder der echten Ermittler, sie sorgen letztendlich dafür, dass auch sehr alte Kriminalfälle aufgeklärt werden, weil die Ermittler die Opfer nicht vergessen können.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 23:16
Es wird selten einen Thread geben, in dem alle derselben Meinung sind. Das trifft natürlich auch für Krimi-Threads zu. Es liegt in der Natur des Menschen zu hinterfragen und neugierig zu sein. Das kann durchaus zu Problemen mit den Regeln des Forums führen, wie jedem hier bekannt sein dürfte.
Die Moderation versucht die Regeln durchzusetzen, aber auch ein gewisses Gleichgewicht der Meinungen zu erlauben, sofern sie mit den Regeln vereinbar sind. Dass es unterschiedliche Meinungen zum selben Fall geben kann, ist auch von den Usern zu akzeptieren.

Ein nachträgliches „Wir haben alles besser gewusst und ihr habt hier und da und jenes und dieses gemacht“, ist nichts, was wir uns für die Threads hier wünschen. Zu was soll das führen, außer zu Streitereien, gegenseitigen Vorwürfen, viel Unmut und schlussendlich massenhafter Reaktionen seitens der Verwaltung, die im Notfall auch die Schließung des Threads bedeuten können?
Wir können in so einem Fall, wie diesem, Emotionen schlecht unterbinden, da über den Zeitraum viel Herzblut hinein geflossen ist. Dennoch möchte ich darum bitten die Emotionen im Rahmen zu halten und sich nicht zu sehr von Emotionen leiten zu lassen, insbesondere wenn es um Vorwürfe gegenüber andersdenkenden Usern geht.
Es sollte immer eine gewisse Portion Sachlichkeit und gegenseitiger Respekt gewahrt werden.

Die User, die jetzt angegriffen werden, haben genauso viel Konstruktives in den Thread getragen und wenn es nur ihr Fachwissen war, aber auch Sichtweisen, die man kontrovers diskutieren konnte.
Die Vorwürfe, die in dieser Phase der Verhandlung und des Threads stattfinden, helfen niemandem weiter. Deswegen versuche ich es heute Abend mal mit einem einfachen Appell an jeden Einzelnen von euch. Versucht bitte auf Augenhöhe zu diskutieren und euch mit den Meinungsverschiedenheiten sachlich auseinanderzusetzen. Bisher hat der Thread von vielen Meinungen profitiert. Es wäre schade, wenn genau das nun zur Schließung führen würde.

Es ist einfach verärgert und wütend auf die Tasten zu hauen, aber es kostet viel Überwindung das Geschriebene nicht abzusenden. Daher bitte ich euch, das aktuell Geschriebene noch mal durchzulesen, es zu reflektieren und eventuell doch so zu ändern, dass sich das nicht weiter unnötig aufschaukelt.

Danke an jeden, der sich überwinden kann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 23:29
Zitat von passatopassato schrieb:Bleibts da immer noch beim althergebrachten Mantra?
Klar. PM soll bestraft werden für das, wass er nachweislich getan hat, wie es das dänische Recht vorsieht, und wenn er eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt, soll er nach Abbüßung der Strafe nach den dänischem Bestimmungen in Sicherungsverwahrung verbleiben. Ein anderes Mantra habe ich nie gehabt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 23:30
Ja, das war gut gesagt. Vieles möchte man vielleicht im Nachhinein anders sagen, aber man kann auch nicht alles unkommentiert stehen lassen und vergreift sich schnell im Ton. Natürlich sind hier nicht alle Männer Chauvinisten! Der Wicht z.B. ist keiner!

Gute Nacht!


melden

Kriminalfall Kim Wall

05.04.2018 um 23:44
Mal sehen, ob das noch in diesem Thread klappt mit dem Respekt...
Dazu müssten sich aber auch alle ehrlich bemühen.

GemanMerlin hat heute die letzte Unfalltheorie ausgeschlossen, was einem Machtwort gleich kommt.
Das haben wir vor allem Sector7 zu verdanken, der sich immer im Hintergrund hält und nur postet, wenn er auch wirklich was zu sagen hat. Das hat dann meistens Hand und Fuß. Danke an dieser Stelle an Sector7 :)

Nachdem jetzt GM auch die letzte Unfalltheorie als ein Möglichkeit für den Tod von KW ausgeschlossen hat, wird da sicher nicht mehr viel an Lukendiskussionen auf uns zukommen. Ganz sicher hatte sich hier was angestaut, denn die Diskussionen wurden ja auch noch parallel zum Thread per PN weiter geführt. Das musste sich jetzt ein bisschen entladen.
Ob man die Konflikte die hier bestehen letztendlich ohne darüber reden zu können/dürfen im Thread
auflösen kann, bezweifle ich.

Aber wir können es versuchen. Ich halte hier niemanden für absolut stur und unverbesserlich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

06.04.2018 um 00:00
es soll ja weit über 20 ordner voll eingaben gebn für diesen prozess,
das konnte man heute gut erkennen, als es gegen das ende des tages ging und man (ankläger und verteidigung) noch das wichtigste aus jedem eingabe-ordner vorbringen wollte.
da wurden sogar die nummer zum ordner genannt.

wie muss ich mir das vorstellen...
die richterin und die jury lesen sich alle diese ordner durch, oder bewertet die nur das von den beiden parteien vorgetragene?
wie verhält sich das mit den ganzen gutachten?
(ich konnte nicht ganz verstehen, wieso die blutspuren näher beleuchtet und der sachverständige nicht als zeuge vor gericht auftragt: higvvelocity microbloodsplatters im gewebe des stramplers deuten doch auf starkes spritzen einer offenen wunde zu lebzeiten? hin?)

was bewertet die jury?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.04.2018 um 00:16
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:ich konnte nicht ganz verstehen, wieso die blutspuren näher beleuchtet und der sachverständige nicht als zeuge vor gericht auftragt
gab es denn überhaupt einen Gutachter zum Blut oder sind das nur die gesicherten Spuren durch die Ermittler?

für mich sind anhaftende Blutspritzer im Boot - gerade oberhalb des Bodens oder der Bänke - gerade DER Beweis dass es viel Blut zu Lebzeiten gegeben haben muss..

aber vielleicht war das alles wegen des vielen Wassers zu unsicher?
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:wie muss ich mir das vorstellen...
die richterin und die jury lesen sich alle diese ordner durch, oder bewertet die nur das von den beiden parteien vorgetragene?
ich glaube alles was zur Urteilsfindung berücksichtigt werden soll muss auch mindestens in der Verhandlung erwähnt werden..

Edit: mich wundert jetzt auch, dass beim nächsten mal das Gutachten über Madsen weiter ausgeführt werden soll - wo ist denn dann noch ausreichend Zeit für die Schlussplädoyers, wenn am darauffolgenden Verhandlungstag das Urteil gesprochen werden soll?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.04.2018 um 00:30
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb: DeFacto schrieb:
ich konnte nicht ganz verstehen, wieso die blutspuren näher beleuchtet und der sachverständige nicht als zeuge vor gericht auftragt

gab es denn überhaupt einen Gutachter zum Blut oder sind das nur die gesicherten Spuren durch die Ermittler?

für mich sind anhaftende Blutspritzer im Boot - gerade oberhalb des Bodens oder der Bänke - gerade DER Beweis dass es viel Blut zu Lebzeiten gegeben haben muss..

aber vielleicht war das alles wegen des vielen Wassers zu unsicher?

DeFacto schrieb:
wie muss ich mir das vorstellen...
die richterin und die jury lesen sich alle diese ordner durch, oder bewertet die nur das von den beiden parteien vorgetragene?

ich glaube alles was zur Urteilsfindung berücksichtigt werden soll muss auch mindestens in der Verhandlung erwähnt werden..

Edit: mich wundert jetzt auch, dass beim nächsten mal das Gutachten über Madsen weiter ausgeführt werden soll - wo ist denn dann noch ausreichend Zeit für die Schlussplädoyers, wenn am darauffolgenden Verhandlungstag das Urteil gesprochen werden soll?
keine ahnung, wo da die grenze zwischen gutachten und ermittlung ist.
jedenfalls ging der StA heute ganz explitit auf das ganze blut ein und auch darauf, dass microblutstropfen tief im gewebe des stramplers gefudnen wurden.
ob der StA da aus einem gutachten las oder aus einem statements eines polizeilichen ermittlers weiss ich nicht.
der Sta hat ja auch anhand des koagulierten und anhaftenden, getrockneten bluts in den verschiedenen räumlichkeiten (vor allem messe und dusche) auf eine große blutmenge geschlossen.

ich geh davon aus, dass es1 tag verlängerung des prozesses gibt, die rede war ja, gestern glaub ich, schon davon.
die plädoyers werden zumindest vom StA sehr lange dauern, das interessiert mich auch sehr.
von BE erwarte ich eher wieder das aufführen von katzengrüßen und wie rührend PM sein konnte.

apropos, kann der richter ein plädoyer auch unter- bzw abbrechen wegen substanzlosigkeit?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

06.04.2018 um 00:35
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:apropos, kann der richter ein plädoyer auch unter- bzw abbrechen wegen substanzlosigkeit?
hm.. und ich hatte die Hoffnung dass es hier sachlich weiter gehen kann - Schade..


melden