Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 16:20
Zitat von InMemoriamInMemoriam schrieb:Dann scheinst Du mich da aber komplett missverstanden zu haben. Ich bin weissgott nicht an schauerlichen Szenarien interessiert, das habe ich in diesem Thread schon häufig genug betont.
Dann habe ich dich missverstanden. Ich finde nur einen 50 cm langen Schraubendreher, egal ob angespitzt oder nicht, schon fürchterlich genug, wenn er als Folterinstrument benutzt wird, da muss ich mir nicht noch irgendeinen Benutzungsvorschlag anhören oder anschauen.
Von daher fand ich deinen Zusatz nicht okay. Aber ist ok, habe jetzt verstanden, das du das nicht so gemeint hattest.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 16:32
@Maxi05
Da gebe ich Dir absolut Recht, es ist auch ohne jedes weitere Detail schon mehr als fürchterlich genug. Mir ist der Beitrag auch nicht leicht gefallen, ich fand den Einwand an der Stelle aber wichtig, einfach weil ich befürchte, dass die Anspitzung eben doch relevant für den Fall ist. Aber ich hoffe, dass ich mich damit irre.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 16:41
Heftiger Fall, da fehlen einem einfach die Worte. Ich lese hier gespannt mit, alle Seiten des Thread im Nachhinein zu lesen ist aber utopisch für mich :)

Bin mir sicher das PM die Tat gefilmt hat. Man kann nur hoffen, zur lückenlosen Klärung des Falls, das das Material auftaucht oder die StA bereits in Besitz ist.

Ich hätte noch eine Frage, hier wird oft ein oder mehrere liveticker angesprochen. Gibt es einen liveticker auf deutsch, englisch wäre aber auch ok, hat jemand einen link? Thx


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 16:43
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Ich finde nur einen 50 cm langen Schraubendreher, egal ob angespitzt oder nicht, schon fürchterlich genug, wenn er als Folterinstrument benutzt wird, da muss ich mir nicht noch irgendeinen Benutzungsvorschlag anhören oder anschauen.
Zitat von InMemoriamInMemoriam schrieb:ich fand den Einwand an der Stelle aber wichtig, einfach weil ich befürchte, dass die Anspitzung eben doch relevant für den Fall ist.
Der Schraubendreher an sich gehört zu den U-Boot-Werkzeugen. Wurde ja als ein Werkzeug identifiziert, das durchaus benutzt werden kann.

Mit der Zuspitzung (due für den U-Bootallag nicht notwendig ist) wurde das Werkzeug für einen anderen Gebrauch verändert.
Wahrscheinlich lässt sich nicht ermitteln, wann die Zweckentfremdung durch Zuspitzung stattfand.
Es wäre natürlich schön, wenn man genau das wüsste.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 17:15
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der Schraubendreher an sich gehört zu den U-Boot-Werkzeugen. Wurde ja als ein Werkzeug identifiziert, das durchaus benutzt werden kann.
Er wurde kurz vor der Tat gekauft, nur wenige Tage vorher. Die Quittung existiert wohl noch. Quelle finde ich nicht mehr, es gibt inzwischen unüberschaubar viele Berichte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 17:38
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der Schraubendreher an sich gehört zu den U-Boot-Werkzeugen. Wurde ja als ein Werkzeug identifiziert, das durchaus benutzt werden kann.

Mit der Zuspitzung (due für den U-Bootallag nicht notwendig ist) wurde das Werkzeug für einen anderen Gebrauch verändert.
Wahrscheinlich lässt sich nicht ermitteln, wann die Zweckentfremdung durch Zuspitzung stattfand.
Es wäre natürlich schön, wenn man genau das wüsste.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann hat der GM bestätigt, dass einige der Stichverletzungen ziemlich sicher diesem "Werkzeug" zuzuordnen sind. Also wäre es letztendlich egal, ob dieses Ding noch angespitzt wurde oder nicht. Es wurde (scheinbar) missbraucht, um KW Schmerzen zuzufügen. Sehr gut wäre natürlich, wenn man wüsste, wer es angespitzt hat und wozu. Da hast du Recht. Aber wenn es PM war, zum vermuteten Zweck, dann wird er es nie zugeben.

Letztendlich wird dieser Fall wohl entschieden von allen Indizien, für die die Verteidigung keine entlastende Erklärung geben kann. Und das ist ja praktisch alles.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 17:56
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Letztendlich wird dieser Fall wohl entschieden von allen Indizien, für die die Verteidigung keine entlastende Erklärung geben kann. Und das ist ja praktisch alles.
Madsen hat bis jetzt für jedes Indiz eine "entlastende Erklärung" vorgebracht. Das macht den Prozess ja gerade so unterhaltsam. Man darf nur nicht zwei Schritte zurück treten und sich alle Indizien in Gesamtheit ansehen oder sich daran stören, dass die Erklärungen je nach Bedarf kreativ der aktuellen Informationslage angepasst werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 17:57
Es wurde bestimmt schon diskutiert hier irgendwo / wann. Was ist denn mit den Spuren im u-boots und überhaupt? Es muss doch Unmengen an Blut an board gegeben haben. Ok, mir ist schon klar u-boot, unter Wasser und geflutet und so weiter. Da muss doch trotzdem was übrig sein, vor allem auch an ihm PM selbst... Oder er hat er die ganze Nacht damit verbracht zu reinigen?... So richtig schlau werde ich nicht aus dem ganzen, gibt es hier im thread eine genaue timeline wie sich das alles zugetragen haben soll? Also ausführlich, grob ist das ja klar, 2 Personen fahren los, 1Person kehrt zurück. Wo ist das ganze Blut und die Werkzeuge?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 17:59
Zitat von MD421MD421 schrieb:gibt es hier im thread eine genaue timeline wie sich das alles zugetragen haben soll?
In der Kopfzeile kannst du "Themen Wiki" anclicken.
Da findest du viel Material zum Fall, zusammengetragen von einigen Usern hier


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 18:42
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:MD421 schrieb:
gibt es hier im thread eine genaue timeline wie sich das alles zugetragen haben soll?
In der Kopfzeile kannst du "Themen Wiki" anclicken.
Da findest du viel Material zum Fall, zusammengetragen von einigen Usern hier
Thx!


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 18:46
Zitat von mr223mr223 schrieb:Das wird beim Absuchen des Grundes häufig so gemacht.Zur Verdeutlichung eine Skizze:
Danke für die Erklärung und Zeichnung. Klingt ja zunächst ganz plausibel. Geht es bei deiner Zeichnung denn auch um eine Anleitung für die Suche nach verlorenen Wertgegenständen? Madsen ist ja wohl im Hafenbecken öfter getaucht, aber dort im Schlick systematisch nach Wertsachen bzw. Werkzeug zu suchen, finde ich ungewöhnlich. Lohnt sich das? Machen das viele Taucher?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 19:29
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Geht es bei deiner Zeichnung denn auch um eine Anleitung für die Suche nach verlorenen Wertgegenständen?
Natürlich kann man so auch nach Wertgegenständen suchen.
Man kann sich unter Wasser schlecht orientieren, die Sicht ist oft wg. aufgewirbeltem Schlick auch nicht ideal und bei Strömung treib man ab - daher braucht man etwas zum Orientieren.
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Lohnt sich das? Machen das viele Taucher?
Ob es sich gelohnt hat, weiß man erst wenn man etwas gefunden hat :)
Jeder Taucher hat wohl schon den Meeresboden nach irgendetwas abgesucht, Muscheln, verlorene Eheringe, Atlantis :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 19:32
Aus dem Link

http://nyheder.tv2.dk/2018-03-28-foelg-retssagen-mod-peter-madsen-syvende-dag

hab ich kurze Informationen für den gerichtlichen Verlauf in der nächsten Woche herausgepickt:

"Efter påske bliver de sidste vidner indkaldt:
3. april vil der blive indkaldt to korte vidner - samt to tekniske vidner.
Den 4. april er der endnu indkaldt et kort vidne."

"Nach Ostern werden die letzten Zeugen aufgerufen:
Am 3. April werden zwei kürzere Zeugen aufgerufen - sowie zwei technische Zeugen.
Am 4. April muss noch ein kurzer Zeuge aufgerufen werden."

Die technischen Zeugen dürften wohl 1x vom technischen Institut sein und 1x die U-Boot-Expertin.
Dann bleiben noch 3 Zeugen übrig.
Wer käme da noch in Frage?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 19:43
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Madsen ist ja wohl im Hafenbecken öfter getaucht, aber dort im Schlick systematisch nach Wertsachen bzw. Werkzeug zu suchen, finde ich ungewöhnlich
Soweit ich die Aussagen im Prozess verstanden habe ging es aber wohl eher um die Suche nach Dingen die vom Deck des Ubootes gefallen sind (Werkzeug?) Es gibt auch kreisförmige Suchverfahren (dann bräuchte man nur einen Schraubenzieher) - aber die sind bei einem länglichen Körper wie dem Uboot oder einer Kaikante weniger sinnvoll.
Deswegen hat PM möglicherweise zwei Schraubenzieher gekauft.
Soweit ich es verstanden habe hat er sie irgendwann im Sommer gekauft.
(ich kann leider kein dänisch und der Google-Übersetzer ist gewöhnungsbedürftig)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 20:02
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:Es gibt kein SNUFF - da müssen wir uns einfach wieder in die Welt von Galileo Galilei hineinversetzen. Damals war die Welt eine Scheibe. BASTA! :P
Das ist eine Defintionsfrage und kommt auf die gefundenen Filme an, ob man es als "Snuff" einordnet. Wenn sie nicht aufgenommen wurden, um damit Geld zu verdienen, sondern zur Abschreckung (z.B. von Drogenhändlern), dann würden manche es nicht als "Snuff" bezeichnen. Wenn sie dann aber weiter gereicht würden, um irgend jemandes sexuelle Phantasien und Bedürfnisse zu befriedigen, dann würde daraus "Snuff". Ob man da so eindeutig unterscheiden kann oder muss, ist darum fraglich.

Trotzdem kein Grund, sich über das Thema lustig zu machen.
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb:Das entlastet PM. Er wollte also Regale anbringen.
Niemand sonst wüsste von einem Plan, Regale anzubringen und alle Zeugen sagten einstimmig aus, dass man Holz nicht im Boot gesägt hätte.
Zitat von GigiNazionaleGigiNazionale schrieb: Zugriff auf diese Festplatte hatten nunmal auch andere. Das ist für das Gericht wichtig.
Die letzten Suchanfragen wurden aber von ihm selbst getätigt und er hat sich auch das Video mit der Köpfung noch in der Nacht auf den 10. August angesehen, das leugnet er nicht.
Zitat von kobrilikobrili schrieb:Wenn PM vll das Unterdruckszenario zum Betäuben verwendet hat und mit den 2 Stichen überprüft, ob sein Opfer noch Regungen zeigt ?
Wer sticht denn eine Sterbende mit einem 50cm-Schraubenzieher in die Vagina, um zu prüfen, ob sie noch lebt?
Zitat von InterestedInterested schrieb:Die scheinbar gesicherte Bugluke lässt ja die Überlegung zu, dass sie sich in genau dem Zustand befunden hat, wie beim Auslaufen aus dem Hafen.
Ziemlich sicher wollte Buch-Jepsen genau darauf hinaus.
Was mich auch stutzig macht: Er will also die Bugluke geöffnet, dann die Motoren angelassen haben, dann rausgeklettert sein und dann die Bugluke geschlossen haben, um die Tiefenruder hochzuklappen, wegen der Sicherheit.
Die Sicherheit ist aber scheint's nicht so wichtig gewesen, als er die Motoren anließ, und überhaupt nicht sehen konnte ob da eine Welle kommt. Als er dann auf Deck war, da musste die Luke unbedingt zu.... in einer praktisch windstillen Nacht ohne nennenswerten Seegang und zu der Zeit ohne Schiff in Sicht.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der Schraubendreher an sich gehört zu den U-Boot-Werkzeugen. Wurde ja als ein Werkzeug identifiziert, das durchaus benutzt werden kann.
Ja, aber nicht zu irgendwas im Boot sondern wenn, dann als eine Art "Erdnagel", um eine Leine zur Markierung eines Punktes am Meeresbodens daran zu befestigen oder so.
Es hätte ihn auch niemand anders vorher bemerkt, es gab an Bord keine Verwendung dafür. Geplant war auch kein Tauchgang, sondern ein Ausflug mit Kim und am nächsten Tag einer mit Deirdre King. Aber Madsen schleppt schonmal allerhand Zeug an Bord, wo kaum Stauraum ist, das er für die Ausflüge gar nicht gebrauchen kann.
Plus die Säge und blauen Spanngurte, die dort zuvor auch nichts zu suchen hatten.
Was für ein Zufall, dass er alles dabei hatte, um eine Tote zu zerteilen...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 20:03
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:bleiben noch 3 Zeugen übrig.
Wer käme da
Die drei psychologischen Gutachter haben noch nicht ausgesagt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 20:15
Ich lese ja erst seit Prozessbeginn hier im Forum mit, daher bin ich noch nicht mit allen Feinheiten des Falls vertraut. Ich habe das Themen-Wiki gelesen (vielen Dank an die User, die sich so viel Arbeit gemacht haben)

Eine Sache habe ich aber noch nicht so ganz verstanden:
Auf Seite 49 hier im Thread gibt es ein Foto, dass die UC3 scheinbar kurz nach der Bergung an Land zeigt. Dort sind Personen (Spurensicherung?) in blauen Schutzanzügen zu sehen, die Atemschutzmasken tragen. (ich weiß leider nicht wie man das Foto verlinken kann)

Das verstehe ich irgendwie nicht. Die Abgas/CO-Vergiftungsgeschichte hat PM doch angeblich erst viel später (nach dem Kopffund) erzählt.
Warum tragen die Atemschutzmasken, wenn von giftigen Gasen noch gar nicht die Rede war?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 20:16
Trial timetable:
March 8 – Presentation of evidence and Peter Madsen takes the stand

March 21 – Peter Madsen takes the stand again

March 22 – Witnesses called up

March 23 – Witnesses called up

March 26 – Witnesses called up

March 27 – Witnesses called up

March 28 – Witnesses called up

April 3 – Witnesses called up

April 4 – Documentation

April 5 – Reserve day

April 23 – Procedures

April 25 – Verdict


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.03.2018 um 20:22
Zitat von mr223mr223 schrieb:Warum tragen die Atemschutzmasken, wenn von giftigen Gasen noch gar nicht die Rede war?
Gib mal "Atemschutz" oben in die Suchfunktion ein. Da findest du die Beiträge in denen schon darüber diskutiert wurde. Ich kann das jetzt gerade nicht verlinken :)


melden