Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 10:58
http://ekstrabladet.dk/112/politiet-afsloerer-saadan-aftalte-kim-wall-moedet-med-raket-peter/6783530

Die beiden haben nahe beieinander gewohnt, es gibt aber keine Anhaltspunkte dafuer, dass sie sich gekannt haben. Die Kommunikation zwischen den beiden war rein beruflicher Natur, sie wollte einen Artikel ueber ihn schreiben.

Weiss jemand, wo genau seine neue Firma war? Er wohnte wohl in der Naehe auf einem Hausboot. Haette er sie naeher an zuhause absetzen koennen? Ich frage mich einfach, weshalb er zunaechst nicht die Wahrheit ueber die Anlegestelle gesagt hat. "Falschparken"?


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 11:11
@AnnaKomnene


Glaubst du nicht das ihm das egal sein könnte ob er einem "falschparkvorwurf" ausgesetzt wäre, wenn er dadurch einen mord-oder totschlagvorwurf aus der welt schaffen könnte ?

Ich kenne aus vielen kriminalfällen solche verhaltensweisen, in welchen egozentriker dachten sie hätten den perfekten mord begangen und dann davon so überzeugt sind das ihr ganzes agieren nach solch einer beschuldigung meistens seltsam und nur widersprüchlich wirkt.

Ein anwalt verbiegt dann solche aussagen, wo zb. ein bulle von mann von seinem zierlichen opfer behauptet "...sie bedrohte mich mit einem messer.." oder "..sie lachte mich aus..", meist noch bis ins unglaubwürdige.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 11:34
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Vergiss mal dieses U Boot. Journalistin, die ueber ganz heisse Eisen berichtet hat, sehr international, verschwindet ploetzlich. Genau das ist hier passiert.
Ja, ist das wirklich so? Ich habe mir ein paar von ihren Artikeln angeschaut und wenn es auch beachtlich ist an welchen Orten sie als relativ junge Reporterin schon gearbeitet hat, finde ich die Themen jetzt auch nicht so brisant. Wer sollen denn ihre Feinde sein? Gibt es dafür irgendwelche Belege?

Was Madsen angeht gebe ich Dir Recht. Es gibt professionelle Rivalitäten und er hat den Hang dazu Leuten die ihm seine Projekte erst ermöglichen im Nachhinein in die Pfanne zu hauen. Aber ausser Blog-Kleinkriegen ist da nicht wirklich was bekannt. Also, z.B. Sabotage von Projekten, handgreifliche Auseinandersetzungen etc.

Wenn man jemanden aus dem Weg schaffen will, ist die Art und Weise ihres Verschwindens mit maximaler Medienaufmerksamkeit jetzt auch nicht gerade der Königsweg.

Danke für den verlinkten Artikel. Ich denke, da wird Madsens Einstellung noch einmal Recht deutlich. Schiffahrtsregeln brechen, andere gefährden, sein Boot versenken etc. sind nicht Dinge die er leichtfertig tun würde. Er ist vom Wohlwollen der Behörden für seine Aktivitäten abhängig. Das setzt er nicht leichtfertig auf's Spiel.

Und doch hat er es in diesem Fall getan. Ich denke ein tragischer Unfall und ein panisches Fehlverhalten seinerseits ist immer noch die wahrscheinlichste Hypothese für den Moment. Dies könnte sich natürlich ändern, sobald mehr Details und vor allem seine geänderte Aussage bekannt werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 13:26
@VanillaSkye

https://www.theguardian.com/world/2015/jul/03/runit-dome-pacific-radioactive-waste

In diesem Beitrag geht es zum Beispiel um brisante Themen, die viele am liebsten unter den Teppich kehren wuerden, und auch um viel Geld. Unter anderem wird hier auch die Tatsache erwaehnt, dass das Plutonium auch schon in China nachgewiesen wurde.

Dieser Artikel war eher ein Ueberblick, sie war aber definitiv selbst dort (auch wenn die Quelle hier offiziell nicht erlaubt ist, es ist in diesem Fall eine gute Quelle). Wer weiss, was sie sonst noch mit dem Material vorhatte, und was man ihr sonst so zugespielt hat. Sie wollte auch nach China umziehen, zumindest zeitweise. Woran wollte sie dort genau arbeiten? An moeglichen Folgen der Plutonium Verseuchung?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 13:28
Vielleicht wurde sie mitten in der Ostsee an ein nordkoreanisches U-Boot übergeben? Wir sollten es nicht übertreiben mit den Phantasien.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 13:33
@VanillaSkye

Auch fuer ein Sexualverbrechen haette es bessere Moeglichkeiten gegeben. Er wohnte schliesslich in einer Grossstadt. Das auf seinem U Boot zu versuchen, mit so vielen Zeugen, die sie gemeinsam gesehen haben, waere die denkbar schlechteste Variante.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 13:41
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Weiss jemand, wo genau seine neue Firma war
steht alles hier
http://rml.space/contact


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 13:48
Zu Ihrer Recherche bzgl Marshallinseln gibt es ein Video

Youtube: GroundTruth: Marshall Islands
GroundTruth: Marshall Islands



melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 14:26
Sie wirkt hier wie ein kleines Mädchen Aufgrund der Fotos hätte ich sie mir anders vorgestellt.
Taffer, reifer irgendwie, so kann man sich täuschen.
Kann man das Datum ersehen, wann der Film entstanden ist?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 14:45
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Sie wirkt hier wie ein kleines Mädchen Aufgrund der Fotos hätte ich sie mir anders vorgestellt.
Taffer, reifer irgendwie, so kann man sich täuschen.
Kann man das Datum ersehen, wann der Film entstanden ist?
Meinst du auch wirklich Kim Wall? Die junge Dame am Anfang, die die Einleitung macht, ist nicht Kim Wall. Kim Wall sitzt auf der Couch ganz rechts. Aber gut, vielleicht meinst du sie und findest sie trotzdem "mädchenhaft". Allerdings frage ich mich, weshalb sie in diesem Livestream jetzt auf "Taff" machen sollte. Die beiden Anwesenden (Coleen Jose, und Jan Hendrik Hinzel) haben ja mit ihr an dieser Reportage gearbeitet, ich sehe da keinen Grund, weshalb sie da vor ihren Mitstreitern besonders "Taff" auftreten sollte. Aber vermutlich haben wir einfach unterschiedliche Vorstellungen von "taffem" auftreten.

Das Video ist von 2015 (Gemäss Angabe YouTube live gestreamt am 7. Juli 2015). Kim Wall wäre zum Aufnahmezeitpunkt damit "mädchenhafte" 28 Jahre alt.

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 14:55
@Bluelle

Genau das gleiche dachte ich beim Ansehen auch, aber alle drei.
Hatte auch zunächst einen anderen Eindruck.
Das liegt aber wahrscheinlich am Älterwerden. Bei Fernsehmenschen denke ich das neuerdings auch ständig. :-D


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:16
Die Polizei hat die Zeugenaussagen und des relativ umfangreichen Videomaterials vom 'Halvandet' ausgewertet. Dort ist definitiv kein U-Boot gelandet (wie Madsen zuerst angab).

http://www.bt.dk/danmark/talte-raket-madsen-sandt-her-er-politiets-vurdering-efter-at-have-set-video

Der größere Steg in der Mitte des Biergartens war auch genau der Ort wo wir damals mit Madsen in der Kraka getaucht sind.


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:20
Ich finde da gibt es kein wenn und aber wer sich als Reporter mit den Marshall Inseln und Plutonium beschäftigt steckt seine Finger definitiv in Dinge von Großmächten und ihren Verbrechen an ganzen Völkern ,wirds zu arg getrieben kann durchaus ein Geheimdienst auf so eine Reporterin losgehen , ich denke da immer noch an das Greenpeace Schiff das 1900hundert sowieso vom Französischen Geheimdienst in Neuseeland versenkt wurde aufgrund deren Einmischung in die Atomaktivitäten Frankreichs im Südpazifik da kennen die nichts !


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:26
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:ich denke da immer noch an das Greenpeace Schiff das 1900hundert sowieso vom Französischen Geheimdienst in Neuseeland versenkt wurde aufgrund deren Einmischung in die Atomaktivitäten Frankreichs im Südpazifik da kennen die nichts !
Dann hätte es Sinn gemacht, Madsen mit zu versenken (töten) - um jeglichen Verdacht von sich zu weisen - also entsprechend der hiesigen VTs. ;) Dann hätte es wie ein einfacher Unfall ausgesehen.

Alles was bisher für Madsen als Täter spricht, muss erstmal abgearbeitet werden. Wenn er sie wirklich abgesetzt hat, warum hat sie niemand danach noch gesehen? Niemand!


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:29
Und wie die jungen Leute von heute nun mal so sind, hätte Kim spätestens an Land sofort ihr Smartphone aktiviert*, welches sich ins Netz eingebucht hätte, was wiederum nachvollziehbar gewesen wäre.

*vermutlich sogar schon auf dem Turm des U-Bootes in Küstennähe


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:31
Eigentlich ist mein Favorit auch die Theorie, dass jemand die Gunst der Stunde genutzt hat (sie war alleine unterwegs in einem U Boot mit einem als exzentrisch geltenden Mann), um sie am Absetzort abzufangen und verschwinden zu lassen.
Ein Problem habe ich aber damit. Madsen hat sie scheinbar nicht an den geplanten Absetzort gebracht. Woher sollte man dann wissen, wo man auf sie warten muss?
Von Land aus konnte man das U Boot doch nicht die ganze Zeit sehen, wenn ich das richtig verstanden habe. Es wäre also nur mit einem Boot möglich gewesen, zu beobachten, wo sie hinfahren. Wäre das nicht ihm oder ihr als Journalistin aufgefallen, wenn die ganze Zeit ein Boot mehr oder weniger in ihrer Nähe gewesen wäre.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:39
Ich werde es nie verstehen, weswegen es manchen Menschen soviel lieber ist, hypothetisch mit der Kirche nicht nur ums Dorf, sondern um die halbe Verschwörungswelt zu gehen, als ausgehend von den Fakten zunächst das Naheliegende in Betracht zu ziehen.

(1) Eine Ausfahrt mit 2 Personen
(2) verläuft nicht nur unplanmäßig
(3) sondern endet mit dem Verschwinden einer der beiden
(4) dem mutwillig herbeigeführten Untergang ihres Transportmittels
(5) lange, nachdem die Fahrt eigentlich hätte enden sollen
(6) und mit einem Überlebenden
(7) der in Bezug auf den Landungsort mittlerweile nachweislich gelogen hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:42
@traces

Als Realist könnte man tatsächlich zu diesem Ergebnis kommen. Aber viel spannender wäre doch ein Komplott russischer, amerikanischer, chinesischer und sächsischer Geheimdienste unter Beteiligung von Illuminaten, Oligarchen, der Mafia sowie der Yakuza – und der AfD.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:43
@Egi
in deiner Aufzählung fehlen noch die Aliens^^


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 15:44
...aber ich freue mich, dass du die Sachsen erwähnst :D


melden