Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:24
Zitat von KarakachanKarakachan schrieb:Ich bin mir nicht sicher, inwieweit z.B. das Versenken als Vertuschung überhaupt geeignet war. Jeder, der auch nur mal nen Krimi gesehen hat (auch wenn es da vielleicht nicht ganz realistisch zugeht), hat doch in etwa eine Vorstellung, wie weit die Spurensuche inzwischen fortgeschritten ist.
Was glaube ich denn zu erreichen, wenn ich ein U Boot in einer frequentierten Gegend leicht auffindbar und bergbar in 7m Tiefe versenke? Dass sofort alle Spuren verschwinden?
Also ich fürchte schon, dass die Versenkung im Meerwasser relativ effektiv war, falls es denn wirklich um das Verwischung von Spuren ging. Falls es auf dem Turm z.B. irgendwo Blutspritzer gab, dann waren die nach dieser "Wässerung" sicher nicht mehr vorhanden. Wie gut allfällig vorhandene Spuren im Inneren des U-Bootes beseitigt wurden, ist schwer einzuschätzen, aber eigentlich kann ich mir nicht vorstellen, dass man da noch etwas findet, denn das Meerwasser enthält ja sicher auch schon organische Verunreinigungen, so dass man je nach Test vermutlich viel zu viele "Spuren" findet, weil da (etwas übertrieben formuliert) noch die DNA von tausenden von Meeresbewohnern in der "Suppe" mitschwimmt.
Zitat von Penelope05Penelope05 schrieb:Es würde einer narzisstischen Persönlichkeit entsprechen, mit dieser Aktion Aufmerksamkeit und Mitgefühl zu erlangen, im Falle einer Beteiligung seinerseits an Kim Walls Tod ist er in seinen Augen aber doch viel schlimmer dran, weil sein schönes, phantastisches U-Boot kaputt ist.
So als eine Art Selbstbestrafung? Die Überlegung finde ich jetzt gar nicht so schlecht. Allerdings passt das dann irgendwie nicht so richtig zu seinem Auftreten nach seiner Rettung.

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:25
@traces
Ja, zum Beispiel.

Die letzten Fotos von Kim Wall sollen lt schwedischen Artikeln ziemlich genau an der Stelle entstanden sein, wo Madsen sein erstes U-Boot "Freya" versenkte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:31
Hier ist noch ein etwas neuerer Artikel, in dem steht, dass er Frau Wall eben bei diesem Restaurant
Halvandet absetzte (das ihrem Freund Ben. P gehört ).
Dieser hat dann auch, nachdem sie dort nicht ankam, die Polizei verständigt.
Er hat dann auch die Überwachungs-Videos der Kameras der Polizei geliefert.

Es stehen noch einige Dinge in dem Artikel, die mir noch nicht bekannt waren, falls der Artikel schon irgendwo steht einfach ignorieren.

http://www.news.com.au/lifestyle/real-life/wtf/mystery-surrounds-second-police-statement-by-man-accused-of-killing-journalist-on-submarine/news-story/3db655129890c71e2a4fa01ce3926970


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:32
@Karakachan
Bzgl. der Spuren und Salzwasser Kontamination hatte sich ein Professor der Uni Kopenhagen Anfang der Woche geäussert. Seine Fakultät wird wohl oft mit DNA Auswertungen etc von der Polizei beauftragt. Wasserlösliche Spuren (wie z.B. Spucke, Sperma etc.) werden wohl ziemlich effektiv verwischt. Bei Blut war er, aus ungenannten Gründen, optimistischer.

Madsen hatte ja auch offensichtlich sein Telefon an Bord gelassen (obwohl er noch einmal runterstieg). Der Umstand das das Boot offensichtlich 14 Stunden nicht Leck gelaufen war, und dann innerhalb von Minuten nach Kontaktaufnahme sank macht das doch schon extrem verdächtig. Die Polizei ist sich ja auch sicher das Madsen es versenkt hat. Sollte er damit wirklich vorgehabt haben etwas zu vertuschen war er vielleicht erfolgreicher als wir denken. Auf mich macht es sogar den Eindruck das er nicht damit gerechnet hat das es so schnell geborgen wird.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:33
@Penelope05

Das waere dann dieser Artikel, und die Insel Flakfortet.

http://www.expressen.se/kvallsposten/peter-madsens-tarar-vid-forra-ubatsdramat/


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:34
@Penelope05

Das "Lustige" ist: Wenn man Verdeckungshandlungen als die Darstellung des Gegenteils dessen auffasst, was tatsächlich stattgefunden hat, dann müsste Walls Leiche nordöstlich von Kopenhagen zu vermuten sein. Wo genau war der Versenkungsort der "Freya" noch gleich?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:36
Zitat von Penelope05Penelope05 schrieb:Die letzten Fotos von Kim Wall sollen lt schwedischen Artikeln ziemlich genau an der Stelle entstanden sein, wo Madsen sein erstes U-Boot "Freya" versenkte.
Wenn er warum auch immer wieder so eine Versenkung vor hatte warum nahm er sie dann mit,das ergibt doch keinen Sinn, es sei den er wollte angeklagt werden seinen Ruf verlieren und wegen Totschlag oder gar Mord enden.
Verstehe das wer wolle !


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:44
Mag sein, dass es unbedeutend und subjektiv ist, aber ich finde die Aussage des Mannes aus dem Schlauchboot, insbesondere seinen letzten Satz, interessant ( http://ekstrabladet.dk/112/rasmus-moedte-peter-og-kim-han-tog-sig-god-tid-til-at-snakke/6778832 )
We came up to the submarine and saw a dark-haired woman in the tower. She had her arms crossed on the edge of the tower and smiled happy for us. She was cute, friendly and smiling. In fact, it seemed as if she was glad to see us in the boat, when we came out to them, says Rasmus Ejlers.
Wann ist man "froh" darüber? Wenn man doch zu Recherchezwecken auf einem Boot ist und darüber so viel wie möglich erfahren möchte, statt mit hinzukommenden Leuten zu plauschen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 17:55
Zitat von tracestraces schrieb:Wann ist man "froh" darüber? Wenn man doch zu Recherchezwecken auf einem Boot ist und darüber so viel wie möglich erfahren möchte, statt mit hinzukommenden Leuten zu plauschen?
vielleicht einfach nur weil man ein freundlicher, kontaktfreudiger Mensch ist?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:02
Das Bo W Petersen das Halvandet führt und das Videomaterial übergeben hat war bekannt. Aber ich habe nirgendwo anders gelesen das er Wall's Partner sein soll, ausser in diesem Artikel. Steht das noch irgendwo anders? Das wäre ja noch so ein Hammer Zufall in diesem Fall von nicht enden wollenden Zufällen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:12
@VanillaSkye
Ein weiterer, seltsamer Zufall. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die Polizei das übersehen hat. Und die werden sicher in alle Richtungen ermitteln. Madsen läuft ja nicht weg.

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:14
Zitat von tracestraces schrieb:Wann ist man "froh" darüber? Wenn man doch zu Recherchezwecken auf einem Boot ist und darüber so viel wie möglich erfahren möchte, statt mit hinzukommenden Leuten zu plauschen?
Wenn wir mal davon ausgehen, dass das nicht im Nachhinein (als man wusste, etwas ist passiert) nach längerem Nachdenken in ihr Verhalten interpretiert wurde oder sie als Reporterin nicht generell Leute angestrahlt hat: sie könnte sich natürlich gefreut haben, weil sie sich alleine mit Madsen sehr unwohl fühlte. Nur, warum hat sie dann nicht um Hilfe gerufen? Vor Zeugen hätte er ihr schlecht etwas antun können.
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Bzgl. der Spuren und Salzwasser Kontamination hatte sich ein Professor der Uni Kopenhagen Anfang der Woche geäussert. Seine Fakultät wird wohl oft mit DNA Auswertungen etc von der Polizei beauftragt. Wasserlösliche Spuren (wie z.B. Spucke, Sperma etc.) werden wohl ziemlich effektiv verwischt. Bei Blut war er, aus ungenannten Gründen, optimistischer.
Danke, das wusste ich nicht. Ich hatte vermutet, dass zumindest in textilen Stoffen und auf rauen Oberflächen trotz Salzwasser Spuren bleiben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:20
@emodul
@Penelope05
Ich glaube eher das das ein Recherche oder Übersetzungsfehler ist. Weil Bo Petersen äusserte sich in etwa so,'... wir haben eine Menge Kameras dann werden wir das kleine Mysterium schon aufklären.'

http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/8ygGw/overvakningsfilm-kan-losa-gatan-med-forsvunna-kvinnan

So äussert sich doch niemand dessen Freundin gerade vermisst und womöglich zu Tode gekommen ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:38
@Nev82
@Karakachan

Ja, ist völlig richtig. Die Formulierung irritiert mich einfach.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:40
@VanillaSkye

http://ekstrabladet.dk/112/politiet-afsloerer-saadan-aftalte-kim-wall-moedet-med-raket-peter/6783530

Hier steht, dass die beiden sehr nahe beieinander gewohnt haben, also KW und PM. Letzterer wohnte auf dieser Halbinsel, wo auch die Kneipe ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 18:44
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Ich glaube eher das das ein Recherche oder Übersetzungsfehler ist. Weil Bo Petersen äusserte sich in etwa so,'... wir haben eine Menge Kameras dann werden wir das kleine Mysterium schon aufklären.'

http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/8ygGw/overvakningsfilm-kan-losa-gatan-med-forsvunna-kvinnan

So äussert sich doch niemand dessen Freundin gerade vermisst und womöglich zu Tode gekommen ist.
Ja, möglicherweise ein Übersetzungsfehler. Zumindest habe ich die Info, dass er ihr Freund wäre, nur auf einer Seite gefunden. Aber falls es so wäre, dann wäre das schon etwas seltsam, wie er sich zum Fall geäussert hat.

Allerdings würde es irgendwie aber auch wieder Sinn machen, wenn Madsen sie nach dem Ausflug in der Nähe ihres Wohnortes oder eben in der Nähe ihres Freundes absetzen würde.

emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 19:00
Zitat von BluelleBluelle schrieb:http://www.news.com.au/lifestyle/real-life/wtf/mystery-surrounds-second-police-statement-by-man-accused-of-killing-journalist-on-submarine/news-story/3db655129890c71e2a4fa01ce3926970
Ich zitiere mich mal selbst bzw. stelle nochmals den Link rein. Es kann gut sein, dass ich das falsch übersetzt habe mit dem Freund.
@VanillaSkye
Vielleicht kannst Du das übersetzen, Du kennst die Sprache oder?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 19:04
@Bluelle
Es steht dort so drin, also dass der Restaurantbesitzer ihr Freund wäre. Das kann man nicht falsch verstehen. Die Frage ist halt, ob diese Info stimmt, da man sie nur in diesem besagten Artikel finden kann.

Aus dem von dir verlinkten Artikel:
Mr Madsen initially told police he dropped Ms Wall off at the Halvandet restaurant — which is owned and run by her boyfriend Bo Peterson — at Refshaleoen at around 10.30pm.
emodul


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 19:10
Das dürfte eine Fehlübersetzung oder Fehlinterpretation einer australischen Website sein. Googelt man nach den Worten Kim Wall Bo Peterson taucht in keinem einzigen anderen Medium der Begriff boyfriend auf. Und das ausgerechnet eine Website vom anderen Ende der Welt exklusiv diese korrekte Info hat, ist doch stark zweifelhaft. Vergesst das einfach.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.08.2017 um 19:45
Wenn ich das richtig verstanden habe konnten die Ermittler aufgrund der Daten im UBoot feststellen wie seine Route war.
Ich traue Madsen zu daß er am besten weiß welche Daten und Informationen sein Boot hergibt, gleiches gilt für eine Methode wie er es am besten und effektivsten zum sinken bringen kann, da dürfte er allen Experten im Bezug auf sein Boot meilenweit vorraus sein, das sollte man vielleicht bedenken.
Er kannte sich ja wohl auch am Ort des Restaurants aus und wird auch da vermutlich wissen wie intensiv die Videoüberwachung ist, von daher könnte man den Eindruck gewinnen daß er nach dem Verschwinden und seinen ersten Verhören Zeit gewinnen wollte, vorausgesetzt er ist tatsächlich involviert und KW ist überhaupt etwas zugestoßen.


melden