Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:37
@Photographer73

Schwimmt eine Leiche an einem Stueck vielleicht besser? Koennte das der Grund gewesen sein, weshalb er sie zerschnitten hat?

Am Torso waren Verletzungen angebracht worden, um Auftrieb zu verhindern, hier denke ich persoenlich zunaechst an die Lungen. Das koennte er in mehrerlei Weise getan haben, und ich will hier nicht weiter darauf eingehen, der Fall ist schrecklich genug.

Mit Auftrieb kannte er sich aus.

Koennte das Zerstueckeln der Verschleierung gedient haben, weil er dachte, sie kaeme so bestimmt nicht mehr hoch an die Oberflaeche?

Ansonsten faellt mir zur Zerstueckelung nur noch die Veschleierung der Todesursache oder aber eine pathologische Veranlagung ein.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:39
Zitat von tracestraces schrieb:Ja, interessanter Punkt, nicht wahr? Er räumt einen Unfall ein, räumt sogar ihren Tod ein, räumt zudem noch ein, sie auf See versenkt zu haben.....er erklärt aber nicht, warum die Leiche zerstückelt ist.

Mal eine naive Überlegung:

Was willst du, als potenzieller Zerstücklungsneuling, der erstmals mit einer Leiche konfrontiert ist, Menschen gegenüber, die dich für ihren Tod verantwortlich machen, in dem Wissen, dass deine Handlung in ihren Augen etwas Monströses, Kaltblütiges, Ekelerregendes ist, wie vielleicht für dich auch, sagen? Wie könnte es (aus deiner Sicht) auf sie wirken, wenn du sagst: "...nun ja...sie war einfach zu schwer, um sie die Luke hinaufzukriegen....da dachte ich, ich zerteile sie, damit ich sie besser tragen und im Meer verteilen kann. Naja...aber der Torso war schon kompliziert,....und ja....ihr Gesicht zu sehen auch...die Augen....war auch ganz schön anstrengend...." ?
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ja klar ist es das. Nur wir disktutieren den Fall ja hier und da tut sich solch eine Frage nunmal auch auf, wie einer eben diese Grenze überschreitet, was das über ihn als Mensch aussagt und wie kaltblütig er dann von der Polizei den Untergang seines U-Bootes bedauerte. So völlig abgespalten vom eigentlich Drama.
Traces Thema schwebt mir auch seit Anfang im Kopf herum, weshalb ich der Unfalltheorie auch einen großen Raum gebe, trotz der vielen Widersprüche.
Wir wissen nämlich gar nicht, was er gegenüber der Polizei erklärt hat, als die Reporter weg waren.
So er die Leiche zerstückelt hat, wird er dies wohl kaum nach der "Rettung" gegenüber einem Fernsehteam erzählen, die das dann munter in den Abendnachrichten posaunen. Die einfachste Ausrede ist, der habe sie abgesetzt, habe keine Information, da das sein Handy auf Grund liegt. Ich sehe diese Video-Aufnahmen, die Antworten und seine Reaktionen vor diese Hintergrund. Es mag auch eine Lüge zum Schutz der Angehörigen und der Öffentlichkeit sein.

Dazu sollte zu bedenken sein, dass die Polizei eigentlich sofort verlautbart hat, sie suche eine Leiche. Das spricht schon dafür, hier sei reiner Tisch von PM gemacht worden, KW sei tot.
Ich kann mir wohlwollend auch vorstellen, er hat das Zerstückeln ggü Polizei verschwiegen, da es für ihn offensichtlich war oder schlicht uninteressant.

Interessant ist auch die Aussage, er hätte die Leiche auf See bestattet. Auch hier kann ich mir vorstellen, dass im Grausen der Nacht noch genug Mitgefühl übrig war. Er ist zwar ein Aufschneider, Möchtegern und mglw schwererm Mensch mit dezidierten Vorstellungen, aber eine antisoziale Haltung kann man in seinen Videointerviews nicht sehen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:40
Zitat von passatopassato schrieb:Provokation kann auch unabsichtlich erfolgen, denken wir nur and die Diskussion ueber den Rock, also nennen wir es von mir aus Ausloeser, aber dass sind fuer mich jetzt semantische Spitzfindigkeiten die nicht wirklich zielfuehrend sind.
"unabsichtliche Provokation"? Finde ich grenzwertig. Immer nah dran, dem Opfer doch noch irgendwie eine Mitschuld am Geschehen zu unterstellen. Ein "sich provoziert fühlen" kann auch völlig unabhängig vom Tun oder Lassen des Opfers entstehen.

Es geht Dir doch um die Frage nach dem Motiv. Und da ist es u.U. von erheblicher Bedeutung, ob der Täter zuvor tatsächlich provoziert wurde oder nicht. Das jetzt als "Spitzfindigkeit" abzutun, ist wohl wenig zielführend.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:43
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ja, den hatte ich irgendwie im Hinterkopf, kam aber gerade nicht drauf. Und dann gibt es auch noch den Yogtze Fall, wo da die Lage aber sehr viel weniger eindeutig ist.
Da wurde aber niemand zerstückelt und verstümmelt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:44
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Am Torso waren Verletzungen angebracht worden, um Auftrieb zu verhindern, hier denke ich persoenlich zunaechst an die Lungen. Das koennte er in mehrerlei Weise getan haben, und ich will hier nicht weiter darauf eingehen, der Fall ist schrecklich genug.
Ich denke, damit ist der Bauchraum gemeint. Dort entstehen auf Grund der Bakterienflora und den Lebensmittelresten die ersten Faulgase. Die Lunge ist bei gesunden Menschen ja zunächst frei von Bakerien und füllt sich beim Ertrinken mit Wasser.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:48
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ansonsten faellt mir zur Zerstueckelung nur noch die Veschleierung der Todesursache oder aber eine pathologische Veranlagung ein.
oder tatsächlich rein praktische Gründe, weil es allein, wie schon gesagt, nicht so einfach zu bewerkstelligen ist, einen leblosen Körper 4 Meter rauf zu transportieren, durch eine enge Röhre plus kleiner Luke von 50 cm zu werfen. Ich habe schon eine Ahnung, WIE schwer so ein lebloser Körper sein kann


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:51
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:"unabsichtliche Provokation"? Finde ich grenzwertig. Immer nah dran, dem Opfer doch noch irgendwie eine Mitschuld am Geschehen zu unterstellen
Diese Moeglichkeit in Betracht zu ziehen scheint dir ja wirklich panische Angst einzufloessen, ich bin aber nicht sicher ob solche Voreingenommenheit nicht doch eher hinderlich bei der Wahrheitssuche ist.

Von mir aus kannst Du ja zwischen absichtlicher und unabsichtlicher ........? unterscheiden, ist mir relativ egal.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:51
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:"unabsichtliche Provokation"? Finde ich grenzwertig. Immer nah dran, dem Opfer doch noch irgendwie eine Mitschuld am Geschehen zu unterstellen. Ein "sich provoziert fühlen" kann auch völlig unabhängig vom Tun oder Lassen des Opfers entstehen.
Ja, das sehe ich genauso.
Mir fällt auf, dass hier einige in diesem Thread PM fast schon verherrlichen, aufgrund seiner genialen Fähigkeiten, die Nautilus zu bauen. Mag ja sein, dass er ein genialer Kopf ist.

Fakt ist aber, dass Kim Wall in seinem Boot zu Tode gekommen ist. Für mich ist auch Fakt, dass er sie zerstückelt hat. Und warum? Weil er entweder seine Schuld an dem Tod von Kim Wall vertuschen will oder in seiner Selbstherrlichkeit, sollte es ein Unfall gewesen sein, beschlossen hat, sie so zu bestatten, wie er es für richtig hält.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 22:55
Beim Lesen der letzten da 30 Einträge ist mir eine weitere Variante der möglichen Ereignisse dieser
Nacht in den Sinn gekommen:
RACHE !!!
Es lief nicht gut für PM. Wieder einmal hatte er versagt, was eine Kooperation betrifft. Diesmal mit den Raketen-Leuten. Vielleicht war es ein Kurzschluss, weil diese Journalistin hier auch immer wieder ihren Finger in seine Wunde gelegt hat. Er hatte ja prophezeit, dass da ein Fluch auf der Nautilus liege.... Irgendwie kam ihm alles hoch: Geldnöte, Eheprobleme, die Frauen rannten ihm auch nicht mehr so hinter her als früher, die Gruppe zerstritten wie damals, gesundheitliche Probleme, Existenzängste... . und da hat er seine ganze Wut an KW ausgelassen....... Damit ist das Projekt Nautilus am Ende (erwähnte er doch nach seiner Rettung, eine Bergung des Bootes sei so teuer wie das Boot an Wert)
Viell ist er irgendwann wieder zu Sinnen gekommen...da war es zu spät und er hat versucht zu retten, was zu retten war. Mehr oder weniger logisch resp nachvollziehbar.
Was meint ihr?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:04
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Wir wissen nämlich gar nicht, was er gegenüber der Polizei erklärt hat, als die Reporter weg waren.
So er die Leiche zerstückelt hat, wird er dies wohl kaum nach der "Rettung" gegenüber einem Fernsehteam erzählen, die das dann munter in den Abendnachrichten posaunen. Die einfachste Ausrede ist, der habe sie abgesetzt, habe keine Information, da das sein Handy auf Grund liegt. Ich sehe diese Video-Aufnahmen, die Antworten und seine Reaktionen vor diese Hintergrund. Es mag auch eine Lüge zum Schutz der Angehörigen und der Öffentlichkeit sein.

Dazu sollte zu bedenken sein, dass die Polizei eigentlich sofort verlautbart hat, sie suche eine Leiche. Das spricht schon dafür, hier sei reiner Tisch von PM gemacht worden, KW sei tot.
Ich kann mir wohlwollend auch vorstellen, er hat das Zerstückeln ggü Polizei verschwiegen, da es für ihn offensichtlich war oder schlicht uninteressant.

Interessant ist auch die Aussage, er hätte die Leiche auf See bestattet. Auch hier kann ich mir vorstellen, dass im Grausen der Nacht noch genug Mitgefühl übrig war. Er ist zwar ein Aufschneider, Möchtegern und mglw schwererm Mensch mit dezidierten Vorstellungen, aber eine antisoziale Haltung kann man in seinen Videointerviews nicht sehen.
Sehr gute Einschätzung, dem kann ich mich nur anschließen


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:07
@Trusty
Zitat von TrustyTrusty schrieb:Es lief nicht gut für PM. Wieder einmal hatte er versagt, was eine Kooperation betrifft. Diesmal mit den Raketen-Leuten. Vielleicht war es ein Kurzschluss, weil diese Journalistin hier auch immer wieder ihren Finger in seine Wunde gelegt hat. Er hatte ja prophezeit, dass da ein Fluch auf der Nautilus liege.... Irgendwie kam ihm alles hoch: Geldnöte, Eheprobleme, die Frauen rannten ihm auch nicht mehr so hinter her als früher, die Gruppe zerstritten wie damals, gesundheitliche Probleme, Existenzängste... .
Den Gedanken hatte ich auch schon, so etwas in der Richtung. Frust ohne Ende, weil irgendwie alles nicht mehr so lief wie er sich das vorstellte.
So was kann unter Umständen eine hochbrisante, explosive Mischung ergeben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:12
Erinnert ihr euch noch am Anfang, da hat die dänische Polizei ihn ja am liebsten sofort für Mord verurteilt, wurde aber abgeschmettert da die Beweislage nicht gegeben war. Ich habe damals schon und bis heute mich gefragt warum.. Aber vor ein paar tagen da hatte ich ja gelesen das der Körper und die Kleidung PM's noch am selben Tag auf Spuren untersucht wurde. Erinnert ihr euch auch das er trockene Kleidung abgewählt hatte.. Ich glaube die haben da was gefunden was sie sofort annehmen ließ er habe sie getötet..


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:14
Zitat von NoregNoreg schrieb:Erinnert ihr euch noch am Anfang, da hat die dänische Polizei ihn ja am liebsten sofort für Mord verurteilt, wurde aber abgeschmettert da die Beweislage nicht gegeben war. Ich habe damals schon und bis heute mich gefragt warum.. Aber vor ein paar tagen da hatte ich ja gelesen das der Körper und die Kleidung PM's noch am selben Tag auf Spuren untersucht wurde. Erinnert ihr euch auch das er trockene Kleidung abgewählt hatte.. Ich glaube die haben da was gefunden was sie sofort annehmen ließ er habe sie getötet..
Ja, genau das denke und vermute ich auch!


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:16
Zitat von NoregNoreg schrieb:Ich glaube die haben da was gefunden was sie sofort annehmen ließ er habe sie getötet..
Ich glaube die Beweislage allein anhand von Indizien ist wahrscheinlich jetzt schon erdrueckend, deswegen wundert mich sein weiteres Leugnen um so mehr.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:18
Zitat von passatopassato schrieb:Ich glaube die Beweislage allein anhand von Indizien ist wahrscheinlich jetzt schon erdrueckend, deswegen wundert mich sein weiteres Leugnen um so mehr.
Mich verwundert es nicht. Er muss nichts beweisen, die Beweislast liegt bei dem Ankläger. PM ist nicht dumm!


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:18
@desmodium

Ja, ich gehe auch davon aus, dass er fuer die Medien eine uebrigens meiner Ansicht nach nicht besonders ueberzeugende Show abzog, und dann ziemlich zeitnah bei der Polizei die naechste Variante erzaehlte. Ich gehe allerdings davon aus, dass er auf der Polizeiwache zusammenbrach. Und dann musste er eben irgendetwas erzaehlen. "Ich habe sie gegen halb elf am Hafen abgesetzt" ging dann nicht mehr.

Er wurde sehr schnell verhaftet, schneller, als sie die Zeugenaussagen und die Videobaender haetten auswerten koennen. Und seine Anwaeltin haette ihm von einem schnellen Gestaendnis sicher abgeraten.

Der sah nach seiner Rettung echt nicht gut aus.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:18
@Noreg
Das ist mir seinerzeit sofort negativ aufgefallen. Sie haben ihn sicher haar-genau untersucht.... heute ist mir aufgefallen, dass seine Fingernägel und Nagelhäute jede Menge Spuren aufnehmen könnten.... ( Bild mit Rettungsdecke im Zoom)


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:18
Zitat von NoregNoreg schrieb:Ich glaube die haben da was gefunden was sie sofort annehmen ließ er habe sie getötet..
Dafür spricht, dass das Gericht ihm dann auch direkt 24 Tage U-Haft aufgebrummt hat und er (vermutlich auf Anraten seiner Anwältin) dagegen keine Beschwerde eingelegt hat.

Aber von seinem Vorsatz hat die Polizei damals das Gericht nicht überzeugen können. Fraglich ist, ob das nach dem zwischenzeitlichen Leichenfund anders aussieht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:22
Zitat von NoregNoreg schrieb:Erinnert ihr euch noch am Anfang, da hat die dänische Polizei ihn ja am liebsten sofort für Mord verurteilt, wurde aber abgeschmettert da die Beweislage nicht gegeben war. Ich habe damals schon und bis heute mich gefragt warum.. Aber vor ein paar tagen da hatte ich ja gelesen das der Körper und die Kleidung PM's noch am selben Tag auf Spuren untersucht wurde. Erinnert ihr euch auch das er trockene Kleidung abgewählt hatte.. Ich glaube die haben da was gefunden was sie sofort annehmen ließ er habe sie getötet..
Die dänische Polizei fällt überhaupt keine Urteile, das ist Aufgabe der dänischen Justiz.

Ich habe gerade noch die damaligen Pressemeldungen gelesen. Es war nur von Totschlag die Rede und zwar noch bevor das Uboot überhaupt gehoben wurde, um evtl. Beweise zu sichern. Und es dauerte nach Hebung des Uboot am Samstag abend bis Donnerstag früh, um die Spurensicherung abzuschließen. Denn am Donnerstag verlautbart die Polizei offiziell, man suche eine Leiche.

Wo soll gestanden haben, die Kleidung wäre am selben Tag noch untersucht worden? Link bitte!
In der PK vom letzten Mittwoch sagt die Polizei, die Untersuchung seiner Kleidung dauere noch ca. 2-3 Wochen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

27.08.2017 um 23:25
.... ich hab aus den wenigen Aussagen seiner Anwältin auch mal 'zwischen den Zeilen ' gelesen resp rausgehört: 'Ich mache das, was mein Klient von mir will/erwartet.
Das ust mir irgendwie als merkwürdige und unterschwellige 'Rechtfertigung hängen geblieben.


2x zitiertmelden