Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 02:56
Nach dem link von @VanillaSkye noch zu ergänzen in der timeline:

Donnerstag
• 19:30 Eine halbe Stunde nach der Ausfahrt telefoniert oder smst Madsen mit Meyer und sagt die Bornholmtour ab.

"Over for Ritzau bekræftede en ven og tidligere kollega til Peter Madsen, Christoffer Meyer, som har været med til at bygge ubåden, at han sidst havde kontakt med Peter Madsen omkring klokken 19.30 torsdag aften, da ubådskaptajnen aflyste deres tur til Bornholm."
xxhttp://www.bt.dk/krimi/nye-oplysninger-drabssigtede-raket-madsen-sendte-mystisk-sms-inden-ubaaden-sank?referrer=RSS

Übersetzung:

"Gegenüber Ritzau bestätigte ein Freund und ehemaliger Kollege von Peter Madsen, Christoffer Meyer, der bei der Erbauung des U-Bootes dabeiwar, dass er zuletzt mit Peter Madsen um 19.30 Uhr am Donnerstagabend Kontakt hatte, als der Ubootkapitän ihre Reise nach Bornholm absagte."


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 02:57
Ist es denn so wichtig ob er ein Studium absolviert hat? Das er etwas kann auf seinem Gebiet kann man nicht bestreiten.
Vivienne Westwood hat ein einziges Semester studiert, aber niemand kann bestreiten das sie
Modedesignerin ist.
Ob M nun studiert hat oder nicht, ist doch unerheblich, oder?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 03:08
Zitat von TatzFatalTatzFatal schrieb:Ob M nun studiert hat oder nicht, ist doch unerheblich, oder?
Erstens mal ist "Ingenieur" eine geschützte Berufsbezeichnung. Und die blinde Übernahme des falschen Wikieintrags wirft kein gutes Licht auf die Berichterstattung der Qualitätspresse.

Zweitens wird mit dieser Falschaussage die narzisstische Selbstdarstellung des Schraubers und Möchtegerngenies PM quasi geadelt.

Ich empfehle, mal in den von @Trusty verlinkten Artikel reinzuschauen. Nicht streng wissenschaftlich, aber mit reicher Erfahrung geschrieben. Die Parallelen zu PM sind bestechend.

Beitrag von Trusty (Seite 67)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 03:42
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ich will hier uebrigens nichts mit einer schwierigen Kindheit entschuldigen,
Es entschuldigt nichts. Es ist aber offensichtlich, dass PM tatsächlich eine schwer traumatisierende Kindheit hatte. Von der Mutter verlassen, vom gefühllosen alkoholkranken Vater wie ein KZ-Insasse behandelt... Das sollte man auf keinen Fall unterschlagen. Das ist tatrelevant, denn es erklärt gut die Empathielosigkeit und auch sein fehlendes Selbstbewusstsein, was durch eine Scheingrandiosität mehr schlecht als recht kompensiert wurde.

Kein Kind wird als Killer geboren. Eine Gesellschaft, die es wirklich ernst meint mit Prävention von Gewalt, darf vor den in der Kindheit liegenden Ursachen nicht die Augen verschliessen. Wir sehen immer nur das schreckliche Ende. Dort gibt es keine Lösung, weder durch Dämonisierung noch durch Strafe.

Auch Co-Narzissmus ist alles andere als harmlos. Vielleicht hätte PM ohne all die willigen Claqueure eine Chance gehabt, sich seiner Erbärmlichkeit zu stellen?

Vielleicht wäre Kim Wall dann noch am Leben und könnte die Welt weiter mit ihren wunderbaren, lebensbejahenden Reportagen beglücken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 03:42
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Erstens mal ist "Ingenieur" eine geschützte Berufsbezeichnung.
In Deutschland ist es das wohl, aber von Dänemark weiß ich es nicht. Habe es nachschauen müssen, wusste nicht das auch meine Berufsbezeichnung geschützt ist.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Zweitens wird mit dieser Falschaussage die narzisstische Selbstdarstellung des Schraubers und Möchtegerngenies PM quasi geadelt.
So empfinde ich das nicht, es ist bloß eine Berufsbezeichnung für mich. Aber ich verstehe was damit ausgedrückt werden soll das er kein Ingenieur ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 03:49
Zitat von TatzFatalTatzFatal schrieb:Das er etwas kann auf seinem Gebiet kann man nicht bestreiten.
Welches Gebiet meinst du?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 04:04
@Trusty

[quote=Trusty id=19948389]hier mal noch - für die, die es interessiert, eine ganz interessante Zusammenfassung über Narzissten:

http://musashisschwert.blogspot.de/2010/10/narzissmus.html[/quote]

Diese " Zusammenfassung" ist aber sehr stark übertrieben. Da schreibt einer in seinem Blog namens Musashisschwert völlig einseitig über Narzissten ohne auf die verschiedenen Formen einzugehen, geschweige denn Abstufungen vorzunehmen. Danach wäre jeder Selbstverliebte ein Psychopath.

...."Narzissten sind jedoch, wie die jüngere Forschung aufgewiesen hat, emotional stabil, mit sich selbst und ihrem Leben zufrieden und an ihre Lebenssituation gut angepasst"...
Wikipedia: Narzissmus
P. Rose, W.K. Campbell: Greatness feels good: A telic model of narcissism and subjective well-being, in S. P. Shohov (Hrsg.): Advances in psychology research, Band 31, Hauppauge, NY: Nova, 2004, S. 1–15


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 04:12
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Welches Gebiet meinst du?
Z.B. etwas bauen das funktioniert. Kannst du ohne es studiert zu haben ein U-Boot bauen?
Ich kann sowas nicht.

Man muss ihm jetzt nicht alles absprechen weil er eine Straftat begangen hat.
Er hatte sogar Geldgeber für seine Projekte, das kriegt auch nicht jeder hin.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 04:29
@TatzFatal
Zitat von TatzFatalTatzFatal schrieb:Trimalchio schrieb:
Erstens mal ist "Ingenieur" eine geschützte Berufsbezeichnung.
In Deutschland ist es das wohl, aber von Dänemark weiß ich es nicht. Habe es nachschauen müssen, wusste nicht das auch meine Berufsbezeichnung geschützt ist.
Trimalchio schrieb:
Zweitens wird mit dieser Falschaussage die narzisstische Selbstdarstellung des Schraubers und Möchtegerngenies PM quasi geadelt.
So empfinde ich das nicht, es ist bloß eine Berufsbezeichnung für mich. Aber ich verstehe was damit ausgedrückt werden soll das er kein Ingenieur ist.
Es gibt zig Arten von Ingenieuren. Vor ca. 50 Jahren durfte sich sogar jeder Ingenieur nennen, der eine fachlich lange Berufserfahrung hatte also auch ohne den Besuch einer Hochschule. Schiffsingenieure brauchen auch heute noch kein Diplom, es reicht eine fachlich bezogene Ausbildung. Wie das in DK ist weiß ich nicht. In Deutschland hätte man Madsen sogar zum Professor machen können dafür braucht es auch kein Studium.

Madsen war bzw. ist mit Sicherheit eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Das hat er sich nicht nur eingebildet oder anderen was vorgemacht. Vielleicht hat er ein bisschen zu sehr damit rumgeprotzt und sich schlussendlich von niemanden mehr was sagen lassen. Einige tun ja hier so, als wäre er beruflich der totale Versager gewesen, nur weil er ein Studium abgebrochen hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 05:51
@Ebba11
ich hatte  eine kompakte Zusammenfassung, allgemeinverständlich. Und fand diese ganz brauchbar.  (nach 20 J. mit einem malignen NPS'ler)
Wem die Zusammenfassung zu oberflächlich ist, verweise ich auf Otto F. Kernberg und seine Veröffentlichungen


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 05:55
Finde die Korrekturfunktion auf dem mobile nicht. Im 1. Satz fehlt 'gesucht'. Sorry


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 08:32
Auf diesem Bild sieht man sehr gut wie eng die vordere Ausstiegsluke ist. Da einen toten Körper hochzuziehen stelle ich mir äußerst schwierig vor.

0e202f7d-98af-456b-b94d-cc049aca815dfitc

http://www.aftonbladet.se/nyheter/a/k5lMk/vannerna-om-uppfinnaren-peter-madsen-han-kan-bli-arg/promo

Kann kein Dänisch, hoffe da besiegt kein Copyright 

Oder ist das gar nicht die Nautilus?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 08:50
@Ebba11

Jeder fanatische Automechaniker hat mit 30 Jahren Berufspraxis so Einiges drauf, was Anerkennung verdient.

Die Phantasien des PM haben dabei so gar nichts Neues oder Originelles - Uboote gabs schon im Mittelalter und Menschen in Raketen gibts seit mehr als 50 Jahren...

Beeindruckend daran ist allein die Größe, zu der hier ein leeres Ego aufgeblasen werden kann. Wie @kosmonautin sehr richtig anmerkte sind es unübersehbar phallische Phantasien. Riesenphalli - aber hohl und blutleer, also tot.

Jedenfalls halte ich es für bedenklich, wie leichtfertig hier mit Begriffen wie "Genie" oder "Koryphäe" herumgeworfen wird.

Vielleicht hat auch ein unterschwelliges Minderwertigkeitsgefühl des kleinen Dänemark mitgeholfen, einen Schrauberling wie PM zum Genius hochzujubeln? Mit Sicherheit ist der, ich nenn es mal "Kult des Einzelnen" beteiligt, den die Konkurrenzgesellschaft so pflegt und hätschelt. Was ist an einem von einem Privatmann gebauten Uboot besser als an einem von einer Nation gebauten, ausser dass es keine Torpedos hat? Nichts. Alles ist schlechter. Sogar die Sicherheitsvorkehrungen. Dabei waren sogar an "seinem" Uboot viele beteiligt. Er erwähnt sie in seinen Vorträgen nicht einmal... Alles hat ER sich selbst beigebracht, alles ER gebaut, ER ganz allein... Die IchIchIch-AG PM ist ein abschreckende Karikatur der modernen Entsolidarisierung. Die Katastrophe ist folgerichtig.

Kim Wall, das macht das ganze besonders tragisch, ist eine ganz andere Klasse. Lebendig MIT andern und FÜR andere.


3x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:01
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Da einen toten Körper hochzuziehen stelle ich mir äußerst schwierig vor.
Schwierig vielleicht. Aber nicht ÄUSSERST schwierig.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:01
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Die Phantasien des PM haben dabei so gar nichts Neues oder Originelles - Uboote gabs schon im Mittelalter und Menschen in Raketen gibts seit mehr als 50 Jahren...
[...]
Jedenfalls halte ich es für bedenklich, wie leichtfertig hier mit Begriffen wie "Genie" oder "Koryphäe" herumgeworfen wird.
Ganz meine Meinung. Und wie gesagt, verglichen mit der Euronaut ist das Boot von PM nur rudimentär. Olle Technik, ohne Innovation und technische Finesse. Das wird schon in der technischen Darstellung der Boote im Netz ersichtlich.

Bei der "Nautilus" war der Bau Selbstzweck, die "Euronaut" wird zur Wracksuche aktiv genutzt.

Je mehr ich mich damit beschäftige, umso glaube ich, PM ist nur ein billiger Hochstapler. Ein Visionär möglicherweise, aber sicher kein Genie.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:06
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb: Zz-Jones schrieb:
Da einen toten Körper hochzuziehen stelle ich mir äußerst schwierig vor.

Schwierig vielleicht. Aber nicht ÄUSSERST schwierig.
sollte die totenstarre schon eingetreten sein, dann trifft es äußerst schwierig schon.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:09
@DEFacTo - die kann man brechen. Kein Grund, zur Flex zu greifen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:15
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:
Zitat von TrustyTrusty schrieb:hier mal noch - für die, die es interessiert, eine ganz interessante Zusammenfassung über Narzissten:

http://musashisschwert.blogspot.de/2010/10/narzissmus.html
Diese " Zusammenfassung" ist aber sehr stark übertrieben. Da schreibt einer in seinem Blog namens Musashisschwert völlig einseitig über Narzissten ohne auf die verschiedenen Formen einzugehen, geschweige denn Abstufungen vorzunehmen. Danach wäre jeder Selbstverliebte ein Psychopath.
Schade, dass du den Artikel nicht gelesen hast. Es wird dezidiert gesagt, dass hier die AUSGEPRÄGTE Form der Persönlichkeitsstörung beschrieben wird. Nicht wissenschaftlich, aber realistisch. Interessant sind auch die zahllosen Opferberichte im Kommentarteil.



melden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:21
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Oder ist das gar nicht die Nautilus?
Es kann nur die Nautilus sein. Und du hast vollkommen Recht. Es passt definitiv nur ein Mensch durch die Öffnung. Aus diesem Grund vermute ich, dass M. sich ihrer Leiche nur durch das Zerstückeln entledigen konnte. Die andere große Öffnung wäre zu hoch gewesen, um die Leiche nach oben zu schaffen.

@DEFacTo
Genau, bei Einsetzen der Totenstarre hatte er ein gravierendes Problem zu lösen. Es war ihm gar nichts anderes übrig geblieben, als die Leiche der KW zu zerstückeln.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Die Journalistin will er am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr nach einer Fahrt mit dem U-Boot auf einer Insel im Kopenhagener Hafengebiet abgesetzt haben.

@milly schrieb:
Könnte M. stattdessen den Todeszeitpunkt gemeint haben?
KW war ca. 21 Uhr mit M. abgetaucht. In der Annahme, dass er in Wahrheit vom Todeszeitpunkt sprach >22.30 Uhr, gab er evt. auch einen Hinweis zum Auffinden der restlichen Körperteile, die er auf einer unbewohnten Insel abgelegt. begraben o. über Bord versenkt haben könnte? Die Suche nach den restlichen Körperteilen ist jetzt ultima, um einen möglichen Tathergang noch verifizieren zu können. M. setzt aus meiner Sicht jetzt auf Zeit. Man kann nur die Daumen drücken, dass die sterblichen Überreste der KW jetzt gefunden werden.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

24.08.2017 um 09:46
der Fall wird nicht öffentlich behandelt um KW und die Familie zu schützen. PM räumt ein, den Unfall an Bord verschuldet zu haben.. die dänischen Ermittlungsbehörden ersuchen die Bevölkerung um Informationen warum KW überhaupt an Bord gegangen ist..

https://www.news.at/a/kriminalfall-mysterioeser-tod-journalistin-kim-wall-8275203


1x zitiert2x verlinktmelden