Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 19:20
Es gibt eine neue Suche nahe der Küste von Skane:

http://ekstrabladet.dk/112/ny-stor-eftersoegning-derfor-skal-kim-wall-formentlig-findes-her/6785323?ilc=c


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 19:23
wie weit war eigentlich die eigentumsfrage an der nautilus zwischen PM und den anderen "investoren" ausgefochten? drohte hier evtl noch eine (zeitnahe) (instanz-)klage? hätte PM fürchten müssen, in bälde sein projekt doch noch zu verlieren und hat es deshalb vlt. selbst, damit es kein anderer erhält, versenkt? wollte er es einfach nicht an jemanden verlieren?

und auch mit der antwort auf die frage nach freund und/oder restaurantbesitzer bin ich noch nicht hinreichend zufrieden. selbst bei einem punktuellen übersetzungsfehler, der aus dem "gastwirt" einen "boyfriend" machte, werden die folgenden zeilen nicht geklärt:

Mr Peterson told Sweden’s Express newspaper that his restaurant was well-covered by CCTV and that he had handed all footage from that night over to police. The contents of the video have not been made public.

It was Mr Peterson who reported Ms Wall missing at 2.30am on Friday after she failed to return from her assignment.


http://www.news.com.au/lifestyle/real-life/wtf/mystery-surrounds-second-police-statement-by-man-accused-of-killing-journalist-on-submarine/news-story/3db655129890c71e2a4fa01ce3926970

also hat, wenn es denn eine fehlübersetzung war, gar nicht der freund, sondern der gastwirt sie als vermisst gemeldet? und zugleich das belastende, weil aussageentkräftende, videomaterial geliefert?


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 19:45
Ich wohne ja nur einen Katzensprung von Dänemark entfernt wie die Ermittlungen dort laufen wusste ich nicht, dort scheint dicht gemacht zu werden gegenüber der Öffentlichkeit das macht alles Spekulieren besonders schwierig, während in Deutschland eher mit Fehlinformationen zu rechnen ist .


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 19:49
http://www.bbc.com/news/av/world-40960733/what-has-happened-to-the-missing-journalist-kim-wall

@Svensvenson
Der Inhalt des BBC-Videos in Kürze:

- mehrere Ünerwachungskameras am Ort, an dem PM KW angeblich angesetzt haben soll, die womöglich alles gefilmt haben könnten,
- Arbeiter, der sich am angeblichen Absetzungsort bis um 23:15 befand, hat an jenem Donnerstagabend weder das U-Boot noch KW gesehen,
- Zeugin, die an jenem Hafen der Absetzung in einem Haus-Boot wohnt, hat an jenem Abend nichts gesehen,
- Freund von PM äußert sich zum Fall und findet das absichtliche Versinken des U-Boots von PM außerordentlich "bizarr" und "seltsam",
- Biograph von PM beschreibt ihn als "nett und liebevoll".

@Nev82
Der im BBC-Video interviewte Arbeiter (für die Vorbereitung eine Musikfestivals) befand sich an jenem Donnerstagabend an der angeblichen Stelle, an der PM KW angeblich um 22:30 Uhr abgesetzt hat. Er befand sich dort bis um 23:15 Uhr. Er hat weder das U-Boot noch KW aussteigen gesehen. Selbstverständlich ist er ein Zeuge, auch wenn er nichts gesehen hat.

Folgende Frage des BBC-Journalisten könnte ein Hinweis auf das Motiv sein: "What was she doing in PMs submarine, was she investigating him...?"
Das Wort "investigating" hat für mich eine eher negative Konnotation.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 19:52
@ThetiPan
Vielen Dank für die Info, hatte sie netterweise schon von einem User per PN geschickt bekommen, aber Danke ( Bin gerade mit dem Handy unterwegs und Verbindung wurde genau bei Deinem Post gedrosselt)


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 19:57
Zitat von ThetiPanThetiPan schrieb:- Freund von PM äußert sich zum Fall und findet das absichtliche Versinken des U-Boots von PM außerordentlich "bizarr" und "seltsam",
Absichtliches Versenken finde ich auch bizarr zumal er mit dem Vorläufermodell das selbe gemacht haben soll, warum jetzt schon wieder ?
Kurzes Glaskugelschauen von mir , kommt es zum Prozess wird PM. sicher schuldig gesprochen werden ob nun wegen Fahrlässiger Tötung, Totschlag oder Mord , da kommt er nicht mehr raus .


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:01
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:kommt es zum Prozess wird PM. sicher schuldig gesprochen werden ob nun wegen Fahrlässiger Tötung, Totschlag oder Mord , da kommt er nicht mehr raus .
da wurde die Glaskugel aber SEHR bemüht 😂


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:03
@Cosmo69
Sollte man nicht erstmal schauen welche Straftat hier überhaupt vorliegt und ob es überhaupt eine gibt?


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:03
@traces
kannst Du den link etwas mehr erklären, zusammenfassen? Ich finde es etwas schwierig, dänisch lesen und verstehen zu sollen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:07
@fravd

Er hat sich das Video auf jeden Fall zuerst angesehen, bevor er es an die Polizei weitergereicht hat, laut eigener Aussage im BBC Film.

@ThetiPan

Die Frau aus dem Hausboot hat drinnen auf dem Sofa gesessen. Sie hat nichts gesehen, aber das muss nichts heissen.

Der zweite Mann/Bekannte hat gesagt, dass er oefter Streit mit Mitarbeitern hatte, einschliesslich ihm selbst, er aber nie ausgeflippt ist. Der erste Mann hat gesagt, dass er oefter jemanden mit dem U Boot mitgenommen hat, auch Frauen. Man hoert so aus den Zeilen heraus, dass bisher immer alles gut ging.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:08
@ThetiPan
Danke für das Video. So viel Neues enthielt es jetzt ja nicht, aber es ist offensichtlich das der Gastwirt nicht ihr Freund war, und wahrscheinlich auch nicht derjenige der die Polizei benachrichtigt hat, sonst wäre das bestimmt thematisiert worden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:17
@Tussinelda
Kurz zusammengefasst wird dort von der Ausweitung der Suchmaßnahmen auf den Bereich der Südküste Skanes gesprochen (Südschweden), da man nach Analyse der aktuellen Strömungsverhältnisse davon ausgehe, dass eine Leiche, so sie denn im Raum Öresundbrücke "verlorenging", dort angetrieben werden müsste. Es wird sowohl mittels Helicopter, als auch Seerettung und Suchhunden gesucht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:17
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Der zweite Mann/Bekannte hat gesagt, dass er oefter Streit mit Mitarbeitern hatte, einschliesslich ihm selbst, er aber nie ausgeflippt ist. Der erste Mann hat gesagt, dass er oefter jemanden mit dem U Boot mitgenommen hat, auch Frauen. Man hoert so aus den Zeilen heraus, dass bisher immer alles gut ging.
Mmh.. finde ich seltsam, dass er das so erwähnt. Er hätte ja auch sagen können " er hat immer Leute mitgenommen." Aber nein, er hat "Frauen" mitgenommen.Sieht schon ein bisschen platziert und nach Wink und Zaunpfahl aus.

War es immer nur eine Frau oder mehrere?
Ansonsten würde ich mir das ziemlich genau überlegen, (wenn ich nicht gerade Journalistin bin oder andere berufliche Interessen habe} ob ich in so ein tauchendes Gefängnis einsteigen würde. Im Prinzip ist das ein mobiles Hotelzimmer ohne Ausgang.. da muss schon Vertrauen oder anderes Interesse vorliegen.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:19
@fravd
wie weit war eigentlich die eigentumsfrage an der nautilus zwischen PM und den anderen "investoren" ausgefochten? drohte hier evtl noch eine (zeitnahe) (instanz-)klage? hätte PM fürchten müssen, in bälde sein projekt doch noch zu verlieren und hat es deshalb vlt. selbst, damit es kein anderer erhält, versenkt? wollte er es einfach nicht an jemanden verlieren?
sarkanas linkte in dieser frage vor kurzem etwas:

   sarkanas postete:
   Ähnlich wie beim Raketen Projekt ging es 2015 dem Nautilus Projekt. Madsen erklärte sich zum alleinigen Besitzer der Nautilus und verlangte das es in seinem Besitz übergeht, zuvor war es ein gemeinschafts Projekt mit vielen freiwiligen Helfer die ihre Freizeit investierten.
   Madsen machte den Streit auf seinen Blog öffentlicht und zog über die Mitglieder her.

   Dann wollte Madsen freiwilig auf die Nautilus verzichten nur um einen Tag später an zwei Mitglieder des Natilus Vereins zu schreiben:

   "Ihr glaubt wohl da liegt ein Fluch auf der Nautilus. Der Fluch bin ich. Es wird nie Frieden um die Nautilus geben so lange ich existiere. Ihr
   könnt den Fluch nicht auf legale Art brechen. Es spielt keine Rolle ob richtig oder falsch, die Ungewisheit ist da (...) lasst sie sein. Nehmt sie nicht nur weil ihr es könnt. Sie ist nicht gut für euch. Ihr werdet nie ein gutes Gefühl im U-Boot haben (...) Nicht das ich nicht wüsste wie ihr entscheidet. Aber seid gescheit. Werft nicht mehr Herzblut in das Boot. Um euret Willen. Ihr verdient besseres."

   ”Du skal nok tænke det sådan at der hviler en forbandelse over Nautilus. Den forbandelse er mig. Der bliver ikke ro om Nautilus så længe jeg findes. Du kan ikke hæve den forbandelse juridisk. Det er lige meget om du for ret eller ej, usikkerheden er der stadigvæk (…) Lad hende være. Tag hende ikke bare fordi du kan. Det er ikke godt for jer. I vil aldrig få en god følelse i den ubåd (…) Ikke at jeg iøvrigt aner hvad i beslutter jer for. Men vær kloge. Smid ikke mere hjerte blod i den båd. For din egen skyld. Du fortjener bedre.”

   Danach hatte Madsen selbst die Nautilus als Eigentum seiner Raketmadsens Rumlaboratorium ApS eintragen lassen.
   Die Gesellschaft sah keinen Sinn mehr weiter zu streiten und lies Madsen die Nautilus und löste den Verein auf.

   Ubådsforeningen overdrager ubåden til Peter Madsen
   http://uc3nautilus.dk/ubadsforeningen-overdrager-ubaden-til-peter-madsen/ (Archiv-Version vom 24.08.2017)

   In 2015, after a dispute with the group of volunteers maintaining it, ownership of the Nautilus was transferred to Mr Madsen, says a statement on the website (in Danish).
   http://www.bbc.com/news/world-europe-40911387

   Nach der Trennung mit seinen Partner bzgl. des Raketen Projekt, bekriegt in Madsen noch weiter über sein Blog.
   The two organisations are in conflict over their launch area, and seem to communicate via blog warfare.
Beitrag von aero (Seite 14)
@all

Hier nochmal für alle der googleübersetzer...

https://translate.google.de/

Über dem eingabekästchen kann man auch dänisch anstatt englisch anklicken.

Wir wissen alle das es zwar nicht immer eins zu eins übersetzt ist, aber es hilft mir doch oft wenigstens den sinn herauszulesen.


Edit.

Danke an alle für eure teilnahme.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 20:42
Vielleicht kann da jemand etwas mit anfangen, blicke da nicht so durch, scheint aber eine Bilanz seiner Firma zu sein.

https://regnskaber.cvrapi.dk/70184063/ZG9rdW1lbnRsYWdlcjovLzAzLzcxLzA5LzNkLzY3L2FkYTgtNDBlOS05ODk3LWJkMzQyNWMxZjc5Yw.pdf


Über seinen kompletten Namen findet man dazu noch mehr bei Google 
"peter langkjær madsen"


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 21:06
@traces
vielen Dank


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 21:47
Man und ich dachte sie haben Kim gefunden bei so viele neue Nachrichten...
Ich verstehe alle diese indizien mir fehlt aber ein Motiv. Vertuschung wäre das einzige was einigermaßen Sinn macht. Durch einen Unfall ist Kim ums Leben gekommen unser will seine Lizenz nicht verlieren.
Aber was hätte passieren können und wieso das Boot absichtlich versenken?
Das ist für mich der Knakpunkt der Geschichte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 22:20
@ninano

Nun, er wusste ja seit diesem Morgen, dass man ihn sucht, und das war dann eben die Kurzschlussreaktion. Ansonsten faellt mir keine logische Erklaerung ein.

Ich glaube wirklich nicht, dass er etwas mit ihrem Veschwinden zu tun hat, denn dann haette er wohl anders gehandelt. Nehmen wir mal hypothetisch an, er habe sie irgendwie getoetet, ob absichtlich oder fahrlaessig, und es gaebe Spuren an seinem U Boot. Er wuesste ja, wo die Spuren sind, und das waere dann vor allem Blut. Sie war nachweislich im U Boot, und Fingerabdruecke, ein ausgefallenes Haar, Hautschuppen usw waeren einfach zu erklaeren gewesen. Also, sollte es dort Blut gegeben haben, dann haette er die ganze Nacht gahabt, um die Stelle zu schrubben. Ich gehe mal davon aus, dass er irgendwelche Mittel, die sich dazu eignen, irgendwo in diesen Kisten hat. Ansonsten koennte er im Hafen anlegen, in sein Laboratorium gehen, und sich eine Flasche Chlorbleiche oder aehnliches holen. Dann koennte er also in aller Ruhe schrubben, vielleicht hinterher noch einen Eimer Salzwasser druebergiessen und noch mal schrubben. Sollte Blut auf einer Decke oder aehnlichen Materialien sein, koennte er diese einfach ueber Bord werfen. Oder er koennte sie draussen anzuenden, oder zumindest den Blutfleck verbrennen. Das waere die logische Art, den Tatort verschwinden zu lassen.

Aber erst mal die Nacht am Meeresgrund schlafen und dann das Boot versenken, das ist keine logische Vorgehensweise.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 22:26
@AnnaKomnene
Mal fernab aller zusätzlichen Fragen, die sich nach Lesen deines Postings auftun: Was hat Madsen mitten in der Nacht jenseits der Öresundbrücke zu suchen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.08.2017 um 22:30
@AnnaKomnene
Wusste er wirklich das nach ihm gesucht wird und weswegen? Ich habe dieses Teil hier nicht so verstanden.
Das er sein Boot versenkt erst wenn Hilfe in der Nähe ist mach schon Sinn, wer will allein im See stundenlang rumschwimmen?
Aber wozu versenken? Ich sehe es wie Du um Spuren zu verwaschen braucht man das Boot nicht zu versenken. Es sei denn er dachte es dauert viel länger das Boot zu bergen. Er hatte aber ja Erfahrung damit.
Wieso hat er das andere UBoot versankt und wie lange dauerte es zu bergen? Weisst das jemandem?


melden