Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:13
Zitat von nodocnodoc schrieb:Eventuell vorhandene Sägespuren sprechen nicht dagegen, dass die restlichen Körperteile auf andere Art versucht wurden unkenntlich zu machen, durch Zerteilung, Schiffsschraube oder wie auch immer. Sie wurden nicht gefunden und würden natürlich auch Sägespuren aufweisen, wenn gesägt wurde.
Das stimmt natürlich. Es ist wahrscheinlich auch einfacher einen Arm, ein Bein oder einen Kopf gezielt abzuseilen, als einen ganze Körper.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:34
Wenn das weiße Seil irgendwas mit dem Vorfall zu tun hätte, wäre es doch gesichert ( Labor?)  worden.
Ich hab jetzt mehrere Fotos gesehen, auf denen es unbeachtet einfach da rumhängt.
Normalerweise wird ja jede Kippe / Haar / Staubkorn gleich gesichert und ins Labor geschickt oder?


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:36
Sexsucht wäre eine gesteigerte Form von Narzissmus. Und ja, diese Sucht ist die gefährlichste. Sexsucht würde die Zerstückelung nach meinem Wissen erklären, da eine Zerstückelung relativ selten ist u. im Regelfall immer im Zusammenhang mit Sex u. Beziehungen vorkommt. Also eine Zerstückelung dient mMn. nicht nur der Verdeckung einer Straftat, sondern ein Täter will auch nach einer Tat Macht über sein Opfer ausüben u. sein Opfer weiter "bestrafen". (einfach abscheulich).
Ach, @milly, wie oft kommst du mit dem nun noch um die Ecke? Wie oft ist dir jetzt schon erklärt worden, dass das Nonsens ist?!
Nein, Sexsucht ist keine Steigerungsform des Narzissmus!
Nein, Sexsucht ist nicht die gefährlichste aller Suchtformen!
Nein, Zerstückelungen kommen nicht immer im Zusammenhang mit Sex und Beziehungen vor!
Lass doch bitte endlich diese unsachliche Küchenpsychologie! Und dichte Menschen, die du nicht kennst, aufgrund von Aussagen Dritter, die ihn nicht kennen, Eigenschaften wie Narzissmus und Sexsucht an!
Das ganze gabs auch schon mal rot unterlegt von den Mods!

@OlleSchrulle
Wenn das weiße Seil irgendwas mit dem Vorfall zu tun hätte, wäre es doch gesichert ( Labor?) worden.
Danke, sehr richtig erkannt!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:40
Zitat von tracestraces schrieb:Zz-Jones schrieb:
Ich glaube ja auch, dass PM sich keine großen Gedanken über offensives/defensives Zerstückeln gemacht hat, vmtl ist er so eigen, dass er aus jedem Raster fällt.
Ähm, nur zur Richtigstellung: Kein Täter stellt sich vor seine Leiche und überlegt, ob er offensiv oder defensiv rangehen möchte. Die Art der Zerstückelung stellt eine erkennbare Motivation dar, zu handeln. Und die kann man an einem Zerteilungsmuster erkennen. Es ist eine forensische Einordnung.
Und wenn PM so nicht tickt, wenn seine Motivation ständig gewechselt hat, könnte man ihn bzw sein Handeln dann immer noch einordnen?
Ich glaube einfach nicht das er nach Schema F vorgegangen ist und in eine bestimmte Schublade passt.
Sind dir Fälle bekannt, wo es sowohl devensive als auch offensive Zerstückelung gab oder schließt sich das gegenseitig aus?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:42
Beitrag von milly (Seite 348)
Zitat von millymilly schrieb:Kann der Trieb alle Vernunft ausblenden, ein Lebenswerk für einen Augenblick vergessen lassen, nur um das zu bekommen, was überall sonst zur Verfügung stände?
Es geht speziell um DEN PM. Wenn es kein Unfall war, was war es dann? Ein Unfall beim einvernehmlichen Sex? Ich würde solch eine Erklärung für Hanebüchen halten, selbst wenn es nicht auszuschließen wäre. Ich hielte solch ein Szenario für erfunden, weil eine professionelle Journalistin wie KW mMn. sich niemals auf solch ein Abenteuer eingelassen hätte, weil irgendwann alles ans Tageslicht kommt. Der Ruf der KW wäre auch dahin u. dessen dürfte sich die junge Frau sehr bewusst gewesen sein, die ihren Ruf gerade am Anfang ihrer Karriere sicherlich nicht aufs Spiel gesetzt hätte.

Wenn es kein Unfall war, wovon die Ermittler, nicht wir, weitestgehend ausgehen, warum ausgerechnet KW?
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Nein, Sexsucht ist keine Steigerungsform des Narzissmus!
Nein, Sexsucht ist nicht die gefährlichste aller Suchtformen!
Nein, Zerstückelungen kommen nicht immer im Zusammenhang mit Sex und Beziehungen vor!
Lass doch bitte endlich diese unsachliche Küchenpsychologie! Und dichte Menschen, die du nicht kennst, aufgrund von Aussagen Dritter, die ihn nicht kennen, Eigenschaften wie Narzissmus und Sexsucht an!
Das ganze gabs auch schon mal rot unterlegt von den Mods!
Somit ich erkenne, dass du vom Thema keine Ahnung hast! - Die Ermittler bzw. die STA hinterfragen PMs Intimleben, schon vergessen? Unterlasse also künftig deine Unterstellungen. Wer bist du, mich auf diese unflätige Art u. Weise anzusprechen? Belasse es bei dir in deinen vier Wänden.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:49
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Wenn das weiße Seil irgendwas mit dem Vorfall zu tun hätte, wäre es doch gesichert ( Labor?)  worden.
Ich hab jetzt mehrere Fotos gesehen, auf denen es unbeachtet einfach da rumhängt.
Normalerweise wird ja jede Kippe / Haar / Staubkorn gleich gesichert und ins Labor geschickt oder?
Es sieht aus als wäre es unten gekappt/gerissen worden, dann könnte evtl. nur ein Teil näher untersucht worden sein. Ich persönlich glaube aber auch nicht, dass es irgendwie wichtig ist. Vielleicht hat es mit der Bergung zu tun, z.B. für die Justierung gebraucht oder/und dabei zerrissen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:52
@Zz-Jones

Nochmal: Die Begriffe defensiv-offensiv sind forensische Einordnungen in Kategorien von Handlungsmotivationen. Die Kategorie lautet z.B. "offensiv", das Handlungsmotiv dahinter z.B. Ausleben einer Paraphilie, Zerstörungswille, oder anderweitiger psychopathologischer Hintergrund. Die Kategorie "defensiv" hat als dahinterliegendes Handlungsmotiv die Motivationen Verbringung, Verdeckung, Identitätsverschleierung oder Zeitgewinnung. Die Kategorie selbst ist keine, die von einem Täter zuvor in irgendeiner Weise "überlegt" wird. Die dahinterliegenden Motivationen sind hingegen Handlungsantriebe in Form eines Drangs, einer Idee oder bewussten Entscheidung.

Und ja, es gibt Mischformen, wo beispielsweise ein offensiv zerstückelnder Täter nach Ausleben seiner Phantasie am Leichnam defensiv zerstückelt, um die Leiche loszuwerden. Und auch hier zum x-ten Male als Wiederholung:
Brüste, Geschlechtsteile oder Fleischpartien werden nicht amputiert, um eine Leiche besser loszuwerden (-> daher offensiv). Um sie besser loszuwerden, also zu verkleinern, wird entfernt, was von ihr absteht (Gliedmaßen und Kopf -> daher defensiv).
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Und wenn PM so nicht tickt, wenn seine Motivation ständig gewechselt hat, könnte man ihn bzw sein Handeln dann immer noch einordnen?
Das, was du beschreibst, finde ich einen wichtigen Punkt, der jedoch m.E. auf etwas ganz Anderes verweisen kann, was ich hier auch schon mal gepostet hatte:
Naja, gewisse Handlungssequenzen, der Handlungsverlauf sowie einige seiner Angaben erinnert an Menschen, die eine acute transient psychotic Episode erleben, i.d.R. ausgelöst durch eine enorme Belastungssituation. Würde auch seine skurrilen und bizarren Erläuterungen zum Hintergrund der "Seebestattung" sowie seinem zunächst angedachten Vorhaben des Suizids schlüssig erklären, ebenso wie die schwarzen Löcher in seinen Aussagen, Zerfall von Planungs- und Organisationsfertigkeiten mit zunehmendem Verlauf der Nacht bis zur morgendlichen Auffindungssituation.
Und genau diese Hypothese ist der Grund, warum ich deine nachfolgende Meinung sehr teile und unterstreiche:
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ich glaube einfach nicht das er nach Schema F vorgegangen ist und in eine bestimmte Schublade passt.



melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:55
Zitat von millymilly schrieb:Somit ich erkenne, dass du vom Thema keine Ahnung hast! - Die Ermittler bzw. die STA hinterfragen PMs Intimleben, schon vergessen? Unterlasse also künftig deine Unterstellungen. Wer bist du, mich auf diese unflätige Art u. Weise anzusprechen? Belasse es bei dir in deinen vier Wänden.
Sorry, aber @MaryPoppins hat vollumfänglich Recht. Deine Annahmen zum Thema Narzissmus, Sexsucht und Zerstückelung sind weder allgemein noch fachlich in der Form haltbar, wie du es in deinem Posting dargestellt hattest.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 22:56
@Zz-Jones
Sind dir Fälle bekannt, wo es sowohl devensive als auch offensive Zerstückelung gab oder schließt sich das gegenseitig aus?
Bei Manfred Seel könnte man beide Formen vermuten. Dominique Monrose wurde offensiv zerstückelt und Wochen später erst Teile entsorgt, Britta Diallo hat er möglicherweise teilweise lebend amputiert und in Fässern gelagert, ist damit sogar umgezogen.

@milly
Somit ich erkenne, dass du vom Thema keine Ahnung hast! - Die Ermittler bzw. die STA hinterfragen PMs Intimleben, schon vergessen?
Die Ermittler interessieren sich monentan für ALLES in PMs Leben, was von irgendeiner Relevanz sein könnte, unter anderem für sein Intimleben! Aufgrund des polizeilichen Interesses unterstellst du ihm also Sexsucht?!
Im übrigen bin ich Medizinerin und HABE Ahnung von der Materie, darum schreib ich auch schon zum x-ten Mal, dass deine Aussagen Nonsens sind.
Falls du jedoch belastbare Belege oder Studien für deine Theorien hast, dann nur her damit!


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:01
Zitat von millymilly schrieb:Ich hielte solch ein Szenario für erfunden, weil eine professionelle Journalistin wie KW mMn. sich niemals auf solch ein Abenteuer eingelassen hätte, weil irgendwann alles ans Tageslicht kommt.
Verkauf nicht wieder Deine Meinung als Fakt. Nur weil Du für Dich ausschließen willst, daß KW sich auf kein sex. Abenteuer eingelassen hätte, heißt das im Umkehrschluß nicht, daß es auch so ist. Deine pers. Meinung ist da völlig irrelevant.
Zitat von millymilly schrieb:Der Ruf der KW wäre auch dahin u. dessen dürfte sich die junge Frau sehr bewusst gewesen sein, die ihren Ruf gerade am Anfang ihrer Karriere sicherlich nicht aufs Spiel gesetzt hätte.
Ihr Ruf wäre dahin ? :D Ja, is klar. Keine Ahnung, was für Dich das Problem ist, aber Sex ist durchaus etwas natürliches und auch Seitensprünge kommen jeden Tag vor. Und wenn es Probleme gegeben hätte, dann zwischen ihr und ihrem Freund. Den Rest der Menschheit hätte das nicht zu interessieren gehabt, sie war kein weiblicher Bill Clinton.
Zitat von millymilly schrieb:Somit ich erkenne, dass du vom Thema keine Ahnung hast! - Die Ermittler bzw. die STA hinterfragen PMs Intimleben, schon vergessen? Unterlasse also künftig deine Unterstellungen. Wer bist du, sich auf diese unflätige Art u. Weise mich anzusprechen. Belasse es bei dir in deinen vier Wänden.
Schraub mal wieder runter. @MaryPoppins hat vollkomen recht. Du wirfst hier mit Behauptungen um Dich, die jeder Grundlage entbehren. Belege dafür - Fehlanzeige. Auch weißt Du genau, daß Ferndiagnosen unerwünscht sind. Das, was Du dir hier aus den Fingern saugst, ist nicht nur inhaltlich falsch, sondern auch anmaßend und eine Beleidigung an die Intelligenz von jedem, der sich mit den Themen Süchte, Zerstückelung usw. beschäftigt hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:30
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:@Zz-Jones
Sind dir Fälle bekannt, wo es sowohl devensive als auch offensive Zerstückelung gab oder schließt sich das gegenseitig aus?
Bei Manfred Seel könnte man beide Formen vermuten. Dominique Monrose wurde offensiv zerstückelt und Wochen später erst Teile entsorgt, Britta Diallo hat er möglicherweise teilweise lebend amputiert und in Fässern gelagert, ist damit sogar umgezogen.
Das finde ich sehr interessant. Ich befürchtet ohne die genaue Todesursache und ohne das Auffinden anderer Körperteile, wird es schwierig werden ein genaues Amputationsmuster festzustellen. Der Torso wurde vielleicht symetrisch von Armen, Kopf und Beinen getrennt, aber wir wissen ja nicht was mit den anderen Teilen passiert ist. Vielleicht wurden sie wahllos zerschnitten oder irgendwo aufbewahrt
(unwahrscheinlich!). Der Obduktionsbericht lässt vielleicht vermuten, ob Misshandlungen vorlagen und diese ggf. auch zum Tod geführt haben könnten, aber dann hätten sie mMn. nach andere Fragen in der Anhörung gestellt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:32
Zitat von tracestraces schrieb:Sorry, aber @MaryPoppins hat vollumfänglich Recht. Deine Annahmen zum Thema Narzissmus, Sexsucht und Zerstückelung sind weder allgemein noch fachlich in der Form haltbar, wie du es in deinem Posting dargestellt hattest.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Im übrigen bin ich Medizinerin und HABE Ahnung von der Materie, darum schreib ich auch schon zum x-ten Mal, dass deine Aussagen Nonsens sind.
GW Persson om Madsen: "Han är ju en narcissist" - GW Persson über Madsen: "Er ist ein Narzisst".
– Han är ju en narcissist. Det har jag sagt hela tiden. Det stämmer bra med den där personlighetstypen, säger Leif GW Persson.
Er ist ein Narzisst. Das habe ich schon immer gesagt. Das stimmt mit diesem Persönlichkeitstyp überein", sagt Leif GW Persson.

http://umgang-mit-narzissten.de/der-narzisstische-sex/
Bei einer Sexsucht ist der Wunsch nach sexueller Befriedigung so groß, dass alles andere in den Hintergrund gerät.
http://www.wissen-gesundheit.de/Sexualitaet/Sex-Psyche/Sexsucht
Weil die „Droge“ kein Stoff ist, sondern aus Vorstellungen, Phantasien und sexuellen Aktionen besteht, bezeichnet man die Sexsucht als „nichtstoffliche Sucht“.
Sexsucht ist deshalb am gefährlichsten, weil sie im Gegensatz zu anderen Süchten andere Menschen einbezieht. Das liegt in der Natur der Sache u. bedarf aus meiner Sicht keiner besonderen Erklärung. Das Thema ist weitläufig.
Aufgrund des polizeilichen Interesses unterstellst du ihm also Sexsucht?!
Habe ich es unterstellt?
Ein sexuelles Motiv wäre geradezu wahnwitzig, da ...Kann der Trieb alle Vernunft ausblenden, ein Lebenswerk für einen Augenblick vergessen lassen, nur um das zu bekommen, was überall sonst zur Verfügung stände? - Antwort: Da PM Narzissmus unterstellt wird (es sagte mW. der schwedische Professor), wäre es PMs Motiv gewesen. Sexsucht wäre eine gesteigerte Form von Narzissmus. Und ja, diese Sucht ist die gefährlichste. Sexsucht würde die Zerstückelung nach meinem Wissen erklären, da eine Zerstückelung relativ selten ist u. im Regelfall immer im Zusammenhang mit Sex u. Beziehungen vorkommt. Also eine Zerstückelung dient mMn. nicht nur der Verdeckung einer Straftat, sondern ein Täter will auch nach einer Tat Macht über sein Opfer ausüben u. sein Opfer weiter "bestrafen". (einfach abscheulich).
Schrieb ich es als Tatsache o. steht da ein Konjunktiv? Habe ich ein Motiv als Anregung für eine Diskussion geboten o. steht da ein Fakt @MaryPoppins u. @Photographer73 ? Ich habe ein Motiv für die Zerstückelung beschrieben, ich habe es PM nicht unterstellt. Da ihr meine Thesen als Fakten hier verkaufen wollt, welches Motiv könnt ihr nennen?
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Belege dafür - Fehlanzeige. Auch weißt Du genau, daß Ferndiagnosen unerwünscht sind. Das, was Du dir hier aus den Fingern saugst, ist nicht nur inhaltlich falsch, sondern auch anmaßend und eine Beleidigung an die Intelligenz von jedem, der sich mit den Themen Süchte, Zerstückelung usw. beschäftigt hat.
Wie immer hahnebüchene Unterstellungen deinerseits. Offensichtlich hast du Probleme mit anderen Meinungen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:38
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Wenn das weiße Seil irgendwas mit dem Vorfall zu tun hätte, wäre es doch gesichert ( Labor?) worden.
Danke, sehr richtig erkannt!
Sehe ich nicht so.
Wenn das Seil etwas mit dem Vorfall zu tun haben könnte, würde ich es für wesentlich sinnvoller halten, dieses erstmal an Ort und Stelle zu belassen, denn, nur dann könnten etwaige Szenarien auch authentisch nachgestellt werden. Löst man es, um es ins Labor zu bringen (was man ja immer noch machen könnte), wäre der Befestigungsknoten, bei späteren Versuchen, nicht mehr der selbe und dadurch könnte z.B. die Länge variieren. 
Kleine Proben, um nach Blut etc. zu untersuchen, könnte man natürlich entnehmen - aber, mMn darf man es keinesfalls vorschnell abmontieren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:42
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Wenn das weiße Seil irgendwas mit dem Vorfall zu tun hätte, wäre es doch gesichert ( Labor?)  worden.
Ich hab jetzt mehrere Fotos gesehen, auf denen es unbeachtet einfach da rumhängt.
Normalerweise wird ja jede Kippe / Haar / Staubkorn gleich gesichert und ins Labor geschickt oder?
Wir wissen nicht ob Faserspuren vom Seil genommen wurden. Und ob das Seil nach den kriminaltechnischen Untersuchungen noch am Platz war, wissen wir auch nicht. Oder gibt es auch Bilder mit Datum, die nachweislich später, nach abgeschlossener Spurensicherung gemacht wurden?

Aber lassen wir das Thema. Ich warte auch lieber bis sich dazu was konkretes ergibt. Spekulatius bringt hier auch nichts. ;)

Zumindest kann man mal fest halten, dass KW nicht als vollständiger Leichnam in eine Schiffsschraube geraten
sein kann, wenn der Torso Sägespuren aufwies. Wenn das nicht der Fall war, schon.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:44
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Sehe ich nicht so.
Wenn das Seil etwas mit dem Vorfall zu tun haben könnte, würde ich es für wesentlich sinnvoller halten, dieses erstmal an Ort und Stelle zu belassen, denn, nur dann könnten etwaige Szenarien auch authentisch nachgestellt werden. Löst man es, um es ins Labor zu bringen (was man ja immer noch machen könnte), wäre der Befestigungsknoten, bei späteren Versuchen, nicht mehr der selbe und dadurch könnte z.B. die Länge variieren. 
Kleine Proben, um nach Blut etc. zu untersuchen, könnte man natürlich entnehmen - aber, mMn darf man es keinesfalls vorschnell abmontieren.
wäre mal interessant zu hören von jemand der vielleicht Ahnung davon hat bezüglich Spurensicherung.

War auch erst der Meinung des ersten Kommentars von wegen entfernen um im Labor zu untersuchen.

Jetzt nachdem @Zz-Jones schrieb, das es dran bleiben könnte damit man die Länge und wg. Befestigungsknoten etc. bin ich jetzt auch unsicher wie so was gehandhabt werden würde.

Andererseits würde wenn es außen dran bleiben würde Verunreinigungen dran kommen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:46
@milly

(1) Wer ist Leif Persson?
(2) In welchem Rahmen ist er zu seiner Diagnose PMs gelangt?

M.W. hat er PM weder begutachtet noch exploriert. Daher darf seine Haltung, selbst, wenn er Fachmann ist, als Eindruck im Hinterkopf behalten werden, aber nicht als Beleg dafür, dass diese Diagnose auf PM auch zutreffend sei^^.
Zitat von millymilly schrieb:http://umgang-mit-narzissten.de/der-narzisstische-sex/Bei einer Sexsucht ist der Wunsch nach sexueller Befriedigung so groß, dass alles andere in den Hintergrund gerät.
Schau, das ist exakt das Problem, was ich wiederkehrend mit Selbsthilfe-Plattformen im Internet habe, in dem sich sogenannte "Opfer" von Narzissten als Experten verstehen und diagnostische Begriffe und Kategorisierungen missbrauchen, um die durch ihren "Narzissten" verursachten Verletzungen und Erfahrungen einzuordnen.

Was hier völlig außer Acht gelassen wird, ist, dass vermeintliche "Sexsucht" (äh, welche eigentlich? Die subjektive Laienbewertung oder das diagnostische Phänomen?) kein reguläres Begleitsymptom von Menschen mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung darstellt.

Das nur als kurze Erläuterung, weswegen deine "Quelle" keinen Beleg darstellt, wie man ihn jedoch verlangen darf, wenn hier jemand mit diagnostisch relevanten Begriffen laienhaft um sich wirft.
Zitat von millymilly schrieb:Sexsucht ist deshalb am gefährlichsten, weil sie im Gegensatz zu anderen Süchten andere Menschen einbezieht. Das liegt in der Natur der Sache u. bedarf aus meiner Sicht keiner besonderen Erklärung. Das Thema ist weitläufig.
@Photographer73 hat es schön auf den Punkt gebracht. Eine Laienmeinung als fachlichen Fakt darzustellen ist sowohl vermessen als auch anmaßend.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:47
persönlich glaube ich aber aus einem anderen Grund nicht an die Theorie mit dem Seil, weil wenn es so gewesen wäre, er es höchstwahrscheinlich entfernt und entsorgt hätte


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:49
Die weißen und die blauen Seile sind schon auf dem Bergungsschiff Vina zu sehen und auch auf dem Tieflader, an Bug wie Heck des U-Boots. Also mMn. reine Justierleinen o.ä.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:50
Zitat von ayahuaskaayahuaska schrieb:Jetzt nachdem @Zz-Jones schrieb, das es dran bleiben könnte damit man die Länge und wg. Befestigungsknoten etc. bin ich jetzt auch unsicher wie so was gehandhabt werden würde.
Ich schätze, dass kann man heutzutage alles vermessen und abfotografieren. Ein sehr wichtiges Beweisstück würde man, glaube ich, nicht einfach so vor Ort belassen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.09.2017 um 23:54
ich finde auch einiges Quatsch was @milly schreibt, aber wenn man z.B. diesen Artikel hier anklickt:

http://umgang-mit-narzissten.de/eigenschaften-narzissmus/

könnte man schon sagen, dass vieles auf PM zutrifft.

Finde es zum Teil schon Richtig was @milly sagt (teilweise)


melden