Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:29
Ich sehe bei Bild 1 Wasser und bei Bild 2 eine Stadt als Hintergrund.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:32
Zitat von Misses_FMisses_F schrieb:Ich sehe bei Bild 1 Wasser und bei Bild 2 eine Stadt als Hintergrund.
Tut mir leid ich kann dir echt nicht folgen. Wo siehst du auf Bild 1 Wasser?


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:33
@VanillaSkye

Sie wurden laut verschiedenen Medienberichten kurz danach noch von anderen gesehen, und es war alles in Ordnung, sie wirkten entspannt.

Der Sonnenuntergang war um 20:54, es war also noch eine Zeit lang hell, wenn auch nicht so lange.

https://www.timeanddate.com/sun/denmark/copenhagen

Er sagt, sie seien wieder zurueck gefahren, und er habe sie um halb elf wieder am Hafen abgesetzt. Sind sie also einfach noch ein Stueck weiter gefahren und dann umgekehrt? Zeitlich wuerde das hinhauen. Sind sie irgendwann getaucht? Gegen Mitternacht war er ueber Wasser in der Naehe der Insel.


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:36
@sandymaus3
Schau mal in der Rubrik "Fotos". Da sind die Bilder im Ganzen zu sehen. Die auf Seite 4 sind Ausschnitte davon.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:42
Wenn man zb. dieses bild nimmt, dann sieht man das das boot eine art kurve im wasser fährt.

tae02a71 18170850-nautilus1

Da ist dann der sonneneinfall jedesmal anders für den betrachter.

Allerdings bin ich mir jetzt doch nicht mehr so sicher ob die bilder zur gleichen zeit aufgenommen wurden.

Das obere bild sieht aus wie im sonnenuntergang.

Während dieses noch richtig taghell und sonnig aussieht;

t152b0b9 18172541-1

Der schatten des pärchens unter dem fenster ist jedoch neben der jungen frau.

Also steht die sonne da schon ähnlich tief wie auf dem oberen bild.


Hier nochmal die zeit;
Abgespielt hat sich dies in den vergangenen Tagen in Dänemark. Die Journalistin Kim Wall, die sich einem Bericht des schwedischen Boulevardblattes "Aftonbladet" zufolge an Bord befand, weil sie eine Reportage über Madsen machen wollte, war am Donnerstagabend zuletzt gesehen worden,

als sie sich mit dem Erfinder Peter Madsen im Hafen von Kopenhagen gegen 19 Uhr auf der "UC3 Nautilus" einschiffte.
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/daenemark-ein-tueftler-sein-u-boot-und-eine-verschwundene-journalistin/20181734.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:44
Das Photo ohne der Fahne muss gegen 19:00 Uhr beim Auslaufen entstanden sein, die Fahne hatte er erst später gehisst.
390786b338fd401cbbc9bff2aa12f7b1Original anzeigen (0,2 MB)
Foto: PRIVAT
Kim Wall och Peter Madsen i Nautilus.
www.aftonbladet.se


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:46
@sarkanas


Vermutlich beim verlassen des hafens muß dann auf see die nationalitätenfahne gehießt werden, so wie an segelyachten zb. am heck.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:48
@AnnaKomnene
Ja, das zeitlich letzte Foto das ich gesehen habe ist von einem Deutschen Urlauber von der Aida Bella, die um 20:00 abgelegt hat, und von ungefähr 20:30 sein soll:

18170850-nautilus1

Hier noch mehr Fotos, und der Bericht:
http://www.bt.dk/danmark/nye-billeder-her-er-peter-madsen-og-kim-wall-paa-ubaaden-efter-en-times-sejlads

@Misses_F
Bzgl. den Unterschieden Foto 1 und 2. Diese beiden müssen die zeitlich frühesten sein (siehe der klare Himmel und Sonnenstand).
Den Turm den man im Hintergrund (rechts unten sehen kann) ist wahrscheinlich Christiansborg, das königliche Schloß. Das lässt den Schluss zu das das Foto von Norden her (Hafenausfahrt) Richtung Süd-Südwest gemacht wurde, sie also gerade herausfahren.

146593 Nordic Seaplanes2 Thomas Hyrup Ch.jpgqfixOriginal anzeigen (0,3 MB)

Foto 2 ist wahrscheinlich nur aus einem etwas anderen Winkel geschoßen worden, so das man halt nur den Himmel sieht.

Beim Foto oben dämmert es und die Nautilus befindet sich schon im Öresund. Der Urlauber gab an, des es auf ihn so wirkte als ob das U-Boot drehen und in den Hafen zurückfahren würde. Nach 20:30 habe ich bisher kein Foto gesehen. Evtl. hat er auch anschließend getaucht, wobei das allerdings bei dieser viel befahrenen Stelle und der geringen Tiefe des Hafens schon ziemlich gefährlich wäre, denke ich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:48
Zitat von sarkanassarkanas schrieb:Das Photo ohne der Fahne muss gegen 19:00 Uhr beim Auslaufen entstanden sein, die Fahne hatte er erst später gehisst.
klingt plausibel
Zitat von sarkanassarkanas schrieb:Denke ich nicht wenn das ein Publicity Stunt wäre hätten alle ihre Glaubwürdigkeit verspielt vor allem für Kim Wall würde das keine Sinn machen.
Ja das war so eine kurze Eingebung. Wobei ein Verbrechen bei so vielen Zeugen für mich genauso wenig Sinn ergibt.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:51
Wie gesagt, das ist eine reporterin von weltruf.

Für solch eine fakeaktion würde sie ihren nimbus bestimmt nicht auf´s spiel setzen.

Was sie da wie auch abgespielt hat, es muß passiert sein nachdem sie von den letzten zeugen gesehen wurden.

Vllt. wirklich bei einem tauchgang...

Und wie gesagt wenn man sein psychoeinschätzung von den leuten hört die einen dokufilm mit ihm drehen wollten, macht ein solches verhalten seinerseits schon "sinn".


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:54
@sandymaus3
Zitat von sandymaus3sandymaus3 schrieb:Wobei ein Verbrechen bei so vielen Zeugen für mich genauso wenig Sinn ergibt.
Handelt es sich um ein ungeplantes "Verbrechen", ist der Fakt "Zeugen" lediglich ein Umstand, mit dem nicht gerechnet wird, sondern mit dem nachträglich umgegangen werden muss. Dafür braucht es i.d.R. eine (oder mehrere^^) halbwegs schlüssige Erklärungen und möglichst keine Beweise, die das Gegenteil anzeigen. Für Beides sorgt der Beschuldigte zufällig gerade.


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.08.2017 um 23:56
@traces
@aero

Da habt ihr wohl beide Recht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:07
@traces
@aero

Ich frage mich schon die ganze Zeit, warum die erfahrene Journalistin mit dem bekanntermaßen Verhaltensauffälligen so lange mit dem Boot herumschippert und wie lange die gemeinsame Fahrt hätte dauern sollen. Das ist für sie nicht ganz ohne offensichtliches Risiko, auch wenn das Boot nicht sinkt. Ich kenne Journalistinnen, die sich für solche 1:1-Recherchen ein wenig absichern. Aber vielleicht hatte sie auch großes Vertrauen in den Kapitän.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:09
@Hammurapi

Die Frage ist: Wie lang hätte die Fahrt denn offiziell dauern sollen? Zumindest hat ihr Lebensgefährte ja recht rasch Alarm geschlagen, als sie nicht zum besprochenen Zeitpunkt in Kopenhagen angekommen ist. Ist dieser "Zeitpunkt" irgendwo publiziert worden?


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:16
@Hammurapi

Wenn ich sämtliche bisherigen Infos mal zusammennehme, insbesondere den Abfahrtszeitpunkt der Beiden, dann nehme ich an, dass nicht mehr als eine Hafenrundfahrt um Kopenhagen geplant war. Ich würde nicht davon ausgehen, dass sie vorhatte, die Nacht mit ihm in nem U-Boot mitten auffa Ostsee zu verbringen^^. Ich hoffe für diese junge Frau das Beste, aber wenn wir vor diesem Hintergrund einer geplanten Hafenrundfahrt ausgehen und später wird das Boot ohne Positionslichter nahe der Öresundbrücke gesichtet, dann dürfte es für sie wahrscheinlich nicht allzugut ausgegangen sein...

...und es bliebe in diesem Fall zu hoffen, dass 24 Tage ausreichen, sie in der Ostsee zu finden^^


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:20
Zitat von HammurapiHammurapi schrieb:Das ist für sie nicht ganz ohne offensichtliches Risiko, auch wenn das Boot nicht sinkt. Ich kenne Journalistinnen, die sich für solche 1:1-Recherchen ein wenig absichern. Aber vielleicht hatte sie auch großes Vertrauen in den Kapitän.
@Hammurapi

Ich bin deutscher patriot und insgesamt mit allem ziemlich zufrieden wie es derzeit in deutschland ist.

Aber, ich sprach es schon mal an, in ländern wie DK, NL oder CH, ländern mit eher niedrigeren einwohnerzahlen, da herrscht ein fast schon familiäres vertrauen untereinander.

Ich merke das immer in den niederlanden, wo ich sehr oft von, vor allem menschen ab 40, gegrüßt werde obwohl ich sie noch nie gesehen habe.

Auch als ich mal 94´in NL gewohnt habe.

Weil ich immer mit dem fahrrad unterwegs bin. (Fahrrad = Heilige Kuh in NL.)

Aber auch weil sie untereinander wirklich herzliche menschen sind.

Ich vermute eher mal das er in ihren augen als journalistin ein kurioser eigensinniger bunter vogel war, als ein gefährlich einzustufender mensch. Sollten sich die vorwürfe als wahr herausstellen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:29
In den Stunden wo ich nicht im Forum war hat sich doch etwas getan was die Psycho Einschätzung von Madsen betrifft.
Da ich bisher noch nie von ihm hörte dachte ich mir wer baut ein solches Fahrzeug um dann dort ein Tötungsdelikt zu verüben, könnte mir jetzt vorstellen das da ungeplant doch was eskaliert sein könnte.
Das ganze ist jedenfalls eine explosive Mischung , Reporterin die wohl auch brisante Themen anpackt und da bestimmt Feinde hat an Bord eines Privat U Bootes mit einem genialen aber möglicherweise Psychisch labilen Mannes.


2x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:34
@Cosmo69
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:und da bestimmt Feinde hat an Bord eines Privat U Bootes mit einem genialen aber möglicherweise Psychisch labilen Mannes.
Die beiden waren ja alleine an bord.
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:Da ich bisher noch nie von ihm hörte dachte ich mir wer baut ein solches Fahrzeug um dann dort ein Tötungsdelikt zu verüben, könnte mir jetzt vorstellen das da ungeplant doch was eskaliert sein könnte.
Aber hier stimme ich dir voll zu.


melden

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:39
@traces
Bzgl. des Zeitpunkts der Vermisstenmeldung liest man zwischen 2:30 und 3:00. Ausserdem ist sie angeblich in Schweden und nicht in Kopenhagen erwartet worden. Was über die Öresundbrücke nach Malmö ja auch nur eine 45-minütige Fahrt ist.

Für mich macht es auch den Eindruck das nur eine Hafenrundfahrt und kein Ostseeturn geplant war, evtl. noch mit kurzem Tauchgang. Kann mir aber nicht vorstellen das Madsen das direkt in der Hafenrinne durchziehen wollte, schon gar nicht wenn Kreuzfahrtschiffe wie eine Aida da gerade durchwalzen.

Die Polizei sucht explizit nach Sichtungen zwischen 21:30 und Mitternacht am Donnerstag, also muss es zumindest eine Stunde nach dem Bild vom Aida-Urlauber noch Sichtungen geben. Es sieht wie ein schöner Sonnentag aus. Auch wenn es Abends auf Holmen ruhiger wird, ist da auch bis Mitternacht immer noch etwas los, es gibt Restaurants, Bars, die Oper ist ein Stück südlich. Wäre Madsen nach 21 im Hafen gewesen hätte man ihn bestimmt gesehen.

Einen geplanten Mord halte ich für ziemlich unwahrscheinlich (und würde den Madsen auch nicht unbedingt zutrauen). So wie ich ihn einschätze (nach meinem kurzem persönlichem Eindruck) gefällt ihm die Aufmerksamkeit die er durch das U-Boot erhält. Er präsentiert sich gerne und schafft sich hiermit ja eine ganze Menge Zeugen. Ich denke es ist etwas nach 21:00 an Bord vorgefallen. Entweder er hat sie bedrängt und wurde abgewiesen, Wall soll sehr selbstbewusst sein, oder er wollte mit etwas Eindruck schinden, z.B. einem gewagten Manöver und es kam zu einem Unfall.

Danach kann dann durch irrationales handeln alles mögliche passiert sein. Warum er sich jenseits der Brücke nach Süden begeben hat, wobei er doch eigentlich am nächsten Tag in Bornholm sein sollte ist schleierhaft.


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

15.08.2017 um 00:43
Zitat von Cosmo69Cosmo69 schrieb:Das ganze ist jedenfalls eine explosive Mischung , Reporterin die wohl auch brisante Themen anpackt und da bestimmt Feinde hat an Bord eines Privat U Bootes mit einem genialen aber möglicherweise Psychisch labilen Mannes.
Klingt alles alles andere als gut.

Durch was ist er denn bisher so aufgefallen?

Ich meine neben den anderen Booten und Raketen, die er bisher so gebaut hat.

Ist er z.B. durch Strafdaten aufgefallen? Ich habe da auf die Schnelle nichts zu gefunden.

Im U Boot selbst hat sich ja wohl keine Leiche befunden. Wenn er sie getötet hat, wird er sie ins Wasser geworfen haben. Je nach Strömung könnte sie irgendwo angespült werden.


1x zitiertmelden