Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 21:59
@GermanMerlin
Wenn die Ermittlungen ergeben, dass hier eine Art von Beziehungstat (im weitesten Sinne verstanden) vorliegen könnte, wird sicher auch noch ins Blickfeld rücken, was genau sie im Falle PM recherchiert hat. Vielleicht hat sie vorher Notizen gemacht, die ausgewertet werden, vielleicht wird man auch ihren PC untersuchen. Vorrang dürfte jetzt aber erst einmal die Untersuchung der Leichenteile, der Kleidung etc. haben.
Irgendwo las ich, dass auch schon eine psychologische Untersuchung von PM veranlasst worden ist, mit der ersich einverstanden erklärt hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:00
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Und die andere Person und deren Motive dürfen wir aus Pietätsgründen nicht intensiver beleuchten - richtig?
Ich persönlich halte KW für völlig normal. Habt Ihr das Video der Familie gesehen? Es sieht nach heilen Verhältnissen aus. Vielleicht hatte sie sich für das Fremdartige interessiert, für Dinge/Praktiken die es definitiv gab, die aber nicht in ihr selbst waren. Mein kurzer Eindruck von ihr ist: intelligent, offen, neugierig, lebensbejahend. Der Mensch neigt dazu, sich das Unverständliche erklärbar zu machen. In diesem Punkt ist sie sicher nicht anders gewesen, als wir es jetzt sind.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:04
Zitat von TammiTammi schrieb:GermanMerlin schrieb:
Und die andere Person und deren Motive dürfen wir aus Pietätsgründen nicht intensiver beleuchten - richtig?
Ich persönlich halte KW für völlig normal. Habt Ihr das Video der Familie gesehen? Es sieht nach heilen Verhältnissen aus. Vielleicht hatte sie sich für das Fremdartige interessiert, für Dinge/Praktiken die es definitiv gab, die aber nicht in ihr selbst waren. Mein kurzer Eindruck von ihr ist: intelligent, offen, neugierig, lebensbejahend. Der Mensch neigt dazu, sich das Unverständliche erklärbar zu machen. In diesem Punkt ist sie sicher nicht anders gewesen, als wir es jetzt sind.
So sehe ich das auch. Auf Instagram sind viele Bilder, ganz verliebt mit ihrem Freund, die besuchen keine einschlägigen Clubs, denke ich mal.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:08
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:- Idi Amin’s torture chambers
- Sex and the law in China
- Last ‘freak show’ town in America
- Interview with a real life vampire

Wenn man Ihren Twitter Account durchblättert, kommt man auch dahinter das sie sich nicht die
Bohne für Technik interessiert hat, nicht ein einziger Artikel,
aber offensichtlich für alle Arten von Subkulturen, andersartige Menschen, Freaks etc.
Da geht es auch um Gewalt von Männer gegen Frauen, um Feminismus etc.
Natürlich hat sie sich "nicht die Bohne" für Technik interessiert.
Das war sicher nicht der Grund für die Uboot-Fahrt.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:aber offensichtlich für alle Arten von Subkulturen, andersartige Menschen, Freaks etc
Klar, da war sie bei PM ja an der richtigen Adresse!
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Da geht es auch um Gewalt von Männer gegen Frauen, um Feminismus etc.
Was schlußfolgerst du daraus?
Was wäre der Unterschied, wenn sie über technische Themen berichtet hätte?


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:10
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der eine scheint ein Täter zu sein. Die andere Person ein Opfer.
Der eine lebt, die andere ist tot.
- Der eine fährt mit 160 Sachen über sieben rote Ampel, der andere geht bei grün über die Straße und ist tot.
- Der eine fährt Nachts mit 50 Sachen durch leere Straßen, der andere torkelt besoffen auf die Straße und ist tot.

Ich glaube beim zweiten Fall.. aber lassen wir das.. genug provoziert um hier wieder Fahrt reinzubekommen.. (Tschuldigung FrauZ).
Zitat von Ebba11Ebba11 schrieb:Sicherlich dürfen wir das. Ein Opfer ist ja kein Neutrum. Was denkst Du über KW, nicht nur als U-Bootbauer, sondern auch als Mensch, der bereits mit Journalisten zu tuen hatte? Oder besser, was ist Deine Meinung allgemein über die schreibende Zunft?
Ich habe mir 3-7 Journalisten pro Jahr zu tun. Die meisten sind sehr nett. Ansonsten verabrede ich mich nach dem Vorgesprächsrunden erst gar nicht mit Ihnen. Kommt in 1 von 10 Fällen vor. Mindestens 25% machen inhaltliche Fehler - die mich ziemlich stören. Damit meine ich nicht Ihre Beurteilung oder Deutung der Sachlage sondern schlicht schlampige Recherche zu Daten.
Aber.. ich mache das schon seit 34 Jahren und noch NIE hat ein Journalist versucht während einer Sitzung mich anzumachen oder das Thema in Frage zu stellen. Er weiss doch ganz genau das die Geschichte dann vorbei ist - und er/sie dann keine Kohle verdient.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:12
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Hier hat vor einigen Stunden jemand die aktuellen Marinetrafficdaten verlinkt. Niemand ist darauf eingegangen, obwohl diese Daten exakt der Seekarte 12m Seetiefe in der kleinen Zunge südlich Amangers liegen und deutlich ein Suchprofil enthalten. Diesmal ist auch ein Militärboot dabei.
Das war ich und ich möchte der Vollständigkeit halber kurz nochmal drauf eingehen: ich hab mich noch ein wenig durchgeklickt und verstehe es so, als wenn dort den ganzen Tag gesucht wurde (man kann das feststellen, indem man in den von mir geposteten Links jeweils auf "letzte Positionen" klickt, dann erscheint eine Übersicht für das jeweilige Schiff mit Position, Geschwindigkeit, Uhrzeit, etc. Diese Daten sind jeweils für einen Tag abrufbar). Das Militärschiff war wohl den ganzen Tag vor Ort, ebenso wie eins der SAR-Schiffe, das zweite scheint gependelt zu sein (so verstehe ich das). Es sieht also wirklich nach einer gründlichen Suche aus.

Natürlich besteht die Möglichkeit, dass die in anderer Mission unterwegs waren und in der Køgebucht just an dieser Position noch irgendwas anderes gesucht wird.. Aber das wäre ein weiterer Zufall in einer ganzen Reihe von interessanten "Zufällen".

Zwecks eines evtl. Fundes ist mir nichts bekannt, ggf. kommt ja noch etwas.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:13
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Eine davon offensichtlich ziemlich gestört, vermutlich pervers, nach eigenen Worten mit einer tief religösen dummen Mutter und einen Vater der gut in die Lagerleitung eines Konzentrationslager gepasst hätte.
Du machst imho den fehler PM eine Information ungeprüft abzukaufen...
Da diese Information in der form ihm im Kontext schmeichelt würde mich eine überdramatisierung bis hin zur kompletten Einbildung/adaption einer im TV gesehenen Story nicht überraschen.

Generell scheint er vieles aus dem TV/Büchern oder realen Personen zu übernehmen und wie gewohnt zu einem "eigenen" Konzept zu verknüpfen... habe ich den Eindruck


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:15
Zitat von TammiTammi schrieb:Ich persönlich halte KW für völlig normal. Habt Ihr das Video der Familie gesehen? Es sieht nach heilen Verhältnissen aus. Vielleicht hatte sie sich für das Fremdartige interessiert, für Dinge/Praktiken die es definitiv gab, die aber nicht in ihr selbst waren.
Ja, aus Sicht der Familie waren das auch heile Verhältnisse. (Die werden auch kaum die dunklen Familiensgeheimnisse, so es welche gab, in einem sensiblen, sensitiven und sehr traurigen Erinnerungsvideo auf YouTube veröffentlichen.) Und KW war 30 Jahre, studierte in Übersee, die war längst unabhängig von den Eltern.

KW wurde bisher null, null beleuchtet. Wie hat Sie getickt, wann zog sie Zuhause aus, warum zog sie Zuhause aus, warum studierte sie in der Ferne?

Ihre Kompetenz und ihr Intellekt ist dadurch nicht in Frage gestellt. Tatsache ist, es gibt mehrere Artikelthemen, die echte Randbereiche der Gesellschaft beleuchten. Vampire (also Trinker echten Bluts in fachmännisch aufgezogenen Spritzen), BSDM in der Gesellschaft (bei einem Kongress der BDSM-Autoren), schräge Verkleidung eine Brautpaares in NY, die Liebe zu Flurries (das sind vermenschtliche Tierikonen)...

Das ist doch sehr auffällig.


5x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:20
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ich meine damit auch gar nicht, dass er die Tat und die Verdeckung selber groß geplant hat, sondern nur den Wunsch dazu bzw. das Verlangen danach im Hinterkopf hatte. Am 10.8. hieß es dann womöglich: Jetzt oder nie, planen kannst du das sowieso nicht perfekt, learning by doing... so in der Art.
Möglich, ja. 14 Stiche in den Unterleib sind schwer wegzudiskutieren. Also ja, er wird wohl eine sich bietende Gelegenheit genutzt haben um zu morden. Wobei wir nicht wissen wann KW ermordet wurde. Theoretisch kann das sogar noch nach 4:45 Uhr gewesen sein. Vielleicht geschah der Mord und die Zerstückelung um eine vorher stattgefundene Vergewaltigung und Folterung zu verdecken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:22
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:KW wurde bisher null, null beleuchtet. Wie hat Sie getickt, wann zog sie Zuhause aus, warum zog sie Zuhause aus, warum studierte sie in der Ferne?
Ihre Eltern waren Journalisten und KW hatte schon im Alter unter 1 Jahr viele Länder Europas besucht. Ihre Mutter hoffte, diese viele Reiserei würde es der Tochter verleiden, auch Journalistin zu werden. Das Gegenteil war der Fall. KW hat nach Angaben der Mutter schon als Kind sehr ernsthaft ihre Ziele erfüllt und war unglaublich interessiert an allem, was um herum vorging.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:24
Zitat von d.fensed.fense schrieb:Du machst imho den fehler PM eine Information ungeprüft abzukaufen...
Da diese Information in der form ihm im Kontext schmeichelt würde mich eine überdramatisierung bis hin zur kompletten Einbildung/adaption einer im TV gesehenen Story nicht überraschen.
Das hat er Ende 2014 in einem Blog geschrieben - hab ich hier irgendwo mal gepostet. In dem selben Blog hat er hunderte ewig langer Posting. Die meisten technischer Natur - aber eben nicht alle. Übersetzt die alle und vermutlich bekommt man eine ganze Menge über ihn heraus. Mit dem Automatikübersetzer ist das aber zu müheselig. Da sind KW Texte in Englisch viel einfacher.

In dem gleichen Text beschäftigt er sich übrigens auch mit der Konfrontation mit dem herannahenden Tod durch Unfall.
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb: KW hat nach Angaben der Mutter schon als Kind sehr ernsthaft ihre Ziele erfüllt und war unglaublich interessiert an allem, was um herum vorging.
PM hat nach Angaben seiner Freunde schon als Kind sehr ernsthaft seinen Ziele erfüllt und war unglaublich interessiert an allem, was um herum vorging.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:24
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Ihre Kompetenz und ihr Intellekt ist dadurch nicht in Frage gestellt. Tatsache ist, es gibt mehrere Artikelthemen, die echte Randbereiche der Gesellschaft beleuchten. Vampire (also Trinker echten Bluts in fachmännisch aufgezogenen Spritzen), BSDM in der Gesellschaft (bei einem Kongress der BDSM-Autoren), schräge Verkleidung eine Brautpaares in NY, die Liebe zu Flurries (das sind vermenschtliche Tierikonen)...

Das ist doch sehr auffällig.
Reporter aus Kriegsgebieten wollen auch nicht kämpfen, sondern hautnah berichten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:24
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Das ist doch sehr auffällig.
Das ist zumindest etwas, was auch mit in die Ermittlungen gehört - so tragisch der ganze Vorfall auch ist. Es gab doch mal diesen Film mit Nicolas Cage, 8 Milimeter. Ok das ist ein Film, aber die Geschichte ist so abseits der Realität ganz sicher nicht.

Der ganze Fall kann noch in ganz andere Richtungen gehen. Vielleicht war sie in ihrer journalistischen Tätigkeit eher an so einer Geschichte dran. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Ermittler auch in ihrem Umfeld recherchieren, was sie wohl aber sowieso tun werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:26
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Ja, aus Sicht der Familie waren das auch heile Verhältnisse. (Die werden auch kaum die dunklen Familiensgeheimnisse, so es welche gab, in einem sensiblen, sensitiven und sehr traurigen Erinnerungsvideo auf YouTube veröffentlichen.) Und KW war 30 Jahre, studierte in Übersee, die war längst unabhängig von den Eltern.KW wurde bisher null, null beleuchtet. Wie hat Sie getickt, wann zog sie Zuhause aus, warum zog sie Zuhause aus, warum studierte sie in der Ferne?Ihre Kompetenz und ihr Intellekt ist dadurch nicht in Frage gestellt. Tatsache ist, es gibt mehrere Artikelthemen, die echte Randbereiche der Gesellschaft beleuchten. Vampire (also Trinker echten Bluts in fachmännisch aufgezogenen Spritzen), BSDM in der Gesellschaft (bei einem Kongress der BDSM-Autoren), schräge Verkleidung eine Brautpaares in NY, die Liebe zu Flurries (das sind vermenschtliche Tierikonen)...
Nach Allem was mir bekannt ist, sind Auffälligkeiten bei Erwachsenen immer in der Kindheit begründet. Also müsste man herausfinden, ob sie beispielsweise geschlagen wurde. Man muss einen Menschen, der nicht mehr lebt nicht verherrlichen, sollte ihm aber auch nichts unterstellen. Letztendlich ist man nicht dafür verantwortlich wenn man ermordet wird, egal wie man tickt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:26
Zitat von stationerystationery schrieb:Das war ich und ich möchte der Vollständigkeit halber kurz nochmal drauf eingehen: ich hab mich noch ein wenig durchgeklickt und verstehe es so, als wenn dort den ganzen Tag gesucht wurde (man kann das feststellen, indem man in den von mir geposteten Links jeweils auf "letzte Positionen" klickt, dann erscheint eine Übersicht für das jeweilige Schiff mit Position, Geschwindigkeit, Uhrzeit, etc. Diese Daten sind jeweils für einen Tag abrufbar). Das Militärschiff war wohl den ganzen Tag vor Ort, ebenso wie eins der SAR-Schiffe, das zweite scheint gependelt zu sein (so verstehe ich das). Es sieht also wirklich nach einer gründlichen Suche aus.

Natürlich besteht die Möglichkeit, dass die in anderer Mission unterwegs waren und in der Køgebucht just an dieser Position noch irgendwas anderes gesucht wird.. Aber das wäre ein weiterer Zufall in einer ganzen Reihe von interessanten "Zufällen".

Zwecks eines evtl. Fundes ist mir nichts bekannt, ggf. kommt ja noch etwas.
Diese Position liegt mMn. im derzeit realistischsten Bereich und passt auch zu der Position, die ich ich im WIKI zu dem Fund v. 6.10. grob angegeben habe.


1x zitiertmelden