Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:27
PM schreibt in seinem Blog auch einmal "es gibt viele Ms. Es gibt den RaketenM. den klassischeMusik M. und noch viele andere"


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:27
@stationery
Danke für deine Links vorhin.
Ich meine auch, dort wäre den Tag über per Sonar gesucht worden. Mittlerweile sind die Schiffe im Hafen.
Die Stelle entspricht auch ziemlich exakt jener Stelle, die in der Koge-Bucht mit 12 m angegeben ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 22:43
Lese ich noch einen einzigen Satz zu Hitler in diesem Thread, wird derjenige, der ihn schreibt, massivst mit mir zusammenstoßen! Ich werde das als Relativierung der NS Zeit werten und was das an Sanktion bedeutet, könnt ihr gerne rausfinden, aber auf eigene Verantwortung.
Hier geht es um PM und KW und nicht um Wernher von Braun, Hitler oder sonstige Schergen der Nazizeit. Ich werde auch meine Kollegen dazu anhalten, solch unsinnigsten OT-BS entsprechend zu sanktionieren.

Irgendwann ist gut mit Unsinn!


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:10
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:KW wurde bisher null, null beleuchtet Wie hat Sie getickt, wann zog sie Zuhause aus, warum zog sie Zuhause aus, warum studierte sie in der Ferne?
Ich habe gelesen, daß sie mutig und furchtlos war.

Ich denke aber, sie war auch clever genug, brenzligen Situationen zu entkommen.
Aber eigesperrt in einem Uboot?
Sie hatte wohl keine Chance.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:13
Zitat von TammiTammi schrieb:Nach Allem was mir bekannt ist, sind Auffälligkeiten bei Erwachsenen immer in der Kindheit begründet. Also müsste man herausfinden, ob sie beispielsweise geschlagen wurde. Man muss einen Menschen, der nicht mehr lebt nicht verherrlichen, sollte ihm aber auch nichts unterstellen. Letztendlich ist man nicht dafür verantwortlich wenn man ermordet wird, egal wie man tickt.
Ja, und? Ein andere User hat gerade geschrieben, die Eltern wären Journalisten gewesen und viel gereist, weshalb die Mutter gehofft habe, ihrer Tochter diesen Beruf zu verleiden. Was bedeutet das schon? Nichts!
Man könnte nun auch folgern, sie wäre eine Heimatlose aus der Suche nach Fixpunkten. Tue ich nicht.

Nur die Affinität zu Randgruppen, Minderheiten und Reportagen zu extremen und ausgefallenen Lebens- und Sichtweisen, lässt sich durch die bekannten Artikel kaum mehr negieren.

Mich interessiert es nicht, ob sie in Jugendzeiten geschlagen wurde oder misshandelt. Ich denke auch nicht, dass dies so war. Sie ist behütet aufgewachsen und hat alle Liebe für vollen Einsatz von ihren Eltern erhalten. Sie hat sich auch voll eingesetzt.
Es gibt meiner Meinung auch andere Wege in Milleaus zu geraten, die nicht den Elterlichen entsprechen.
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Reporter aus Kriegsgebieten wollen auch nicht kämpfen, sondern hautnah berichten.
Oder einfach Geld verdienen. Embedded. Tut aber hier nichts zur Sache.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:16
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Das erinnert mich doch gleich wieder an dieses literarische Werk von PM, wo er über Himmel und Hölle sinniert oder was er da auch immer macht.
Vielen, vielen Dank für deinen Link. Es ist erschütternd. Tragisch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:17
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Oder einfach Geld verdienen. Embedded. Tut aber hier nichts zur Sache.
KW musste doch auch Geld verdienen. Ich verstehe gar nicht, was hier für eine seltsame Vorstellung von Journalisten herrscht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:19
Es gibt hier mMn. viele Gründe PM zu beleuchten, denn er hat nachweislich grausame Dinge getan und steht begründet unter Mordverdacht.

Das Opfer Kim Wall zu beleuchten halte ich an der Stelle für regelwidirg und unangebracht, denn es gibt keinen einzigen offiziellen Hinweis, dass sich KW selbstverschuldet in Gefahr gebracht hätte oder in sonst irgendeiner Form mitschuldig / mit verursachend für ihren Tod sein könnte.

Völlig egal, ob sie über Rakten, U-Boote, Freaks, Nerds oder BDSM berichten oder nur mal eine Fahrt auf einem U-Boot mitmachen wollte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:22
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:KW musste doch auch Geld verdienen. Ich verstehe gar nicht, was hier für eine seltsame Vorstellung von Journalisten herrscht.
Dir ist aber schon klar, dass Kriegsberichterstatter zusätzlich Gefahrenzulagen erhalten, Sonderausstattungen, Schutzausrüstung etc.
Und das viele dieser Berichterstatter mit den Militärs zusammenarbeiten, im Sinne einer positiven Berichterstattung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:22
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Das erinnert mich doch gleich wieder an dieses literarische Werk von PM, wo er über Himmel und Hölle sinniert oder was er da auch immer macht.
Vor dem Hintergrund der aktuellen Faktenlage, muten die dort niedergeschriebenen Gedankengänge PMs ziemlich gruselig an. Allerdings ist der Fall auch so schon "skurril" & tragisch genug, daher möchte ich da auch nicht weiter drauf eingehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:30
wo soll es hinführen KW zu beleuchten?

wenn PM nicht mithilft den tod KWs zu erklären, dann müssen die indizien helfen.

wenn es zwischen PM und KW keine irgend wie geartete persönliche beziehung bzw vorgeschichte gab, dann wird KWs leben auch keine rolle spielen bei den verhandlungen.

nur die verteidigung kann dies ins spiel bringen, muss dann aber auch liefern.

ich kenn keine aktuellen fälle in denen das opfer beleuchtet wird, wenn sich nicht klare hinweise zeigen, dass es eine vorbeziehung gab.
wenn KW kein zufallsopfer war, dann wird das möglicherweise von der StA angesprochen, aber ganz sicher nicht vertieft.

wär ja noch schöner!


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:32
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Das Opfer Kim Wall zu beleuchten halte ich an der Stelle für regelwidirg und unangebracht, denn es gibt keinen einzigen offiziellen Hinweis, dass sich KW selbstverschuldet in Gefahr gebracht hätte oder in sonst irgendeiner Form mitschuldig / mit verursachend für ihren Tod sein könnte.
Ich denke nicht, jemand würde hier behaupten wollen, KW wäre Mitschuld an ihrem Tode.
Allerdings halte ich es für sehr legitim und auch richtig hier die Hinweise (polizeilich) überprüfen zu lassen oder auch nur anzuführen, die auf Grund ihrer Artikel einen Bezug zu PMs privaten Vorlieben nahelegen.

Es geht hier um die Erweiterung des Denkraums ohne das Opfer KW zu verhöhnen, zu besudeln, in Misskredit zu bringen oder beschuldigen.

KW schrieb über "echte" Vampiere und BDSM.
PM praktizierte offenbar BDSM und war in der großen Kinky-Szene in Kopenhagen bekannt.

Ein gewisser Zusammenhang lässt sich kaum negieren.

Die Fragen, wie KW an PM kam, warum es den Termin gab, was der Sinn des Interviews war, stehen noch offen im Raum. Sie sind aber für das Verständnis des Verbrechens mindestens Nebenschauplätze.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:34
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Diese Position liegt mMn. im derzeit realistischsten Bereich und passt auch zu der Position, die ich ich im WIKI zu dem Fund v. 6.10. grob angegeben habe.
Ich bin eigendlich ziemlich überrascht das die Ihre AIS Sender nicht abschalten.
Wollen sie es den uns und den BLIND-Zeitungsreporter wirklich so einfach machen?

Es kann glaube nicht das im Interesse der dänischen Polizei sein, wenn
"The Sun und Knalltütenblatt" in den Besitz der Handys kommen weil
sie ein paar geldgeile Taucher mit Sonarbooten beauftragen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:34
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Die Fragen, wie KW an PM kam, warum es den Termin gab, was der Sinn des Interviews war, stehen noch offen im Raum.
Bei dem Interview waren soweit bekannt Zeugen anwesend und die Kommunikation zwischen PM und KW wurde auch gecheckt. Da steht mMn. nix mehr offen im Raum, höchstens offen in der Öffentlichkeit.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:37
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Die Fragen, wie KW an PM kam, warum es den Termin gab, was der Sinn des Interviews war, stehen noch offen im Raum. Sie sind aber für das Verständnis des Verbrechens mindestens Nebenschauplätze.
Sehe ich auch so. Es muss nichts zu bedeuten haben, aber wenn es hilft, die ganze Sache aufzuklären oder PM mit Informationen, die KW im Vorwege abgespeichert hat (Notizen, PC und ähnliches), zu konfrontieren, könnte sein Kartenhaus endgültig zusammenfallen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:39
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich bin eigendlich ziemlich überrascht das die Ihre AIS Sender nicht abschalten.
Wollen sie es den uns und den BLIND-Zeitungsreporter wirklich so einfach machen?

Es kann glaube nicht das im Interesse der dänischen Polizei sein, wenn
"The Sun und Knalltütenblatt" in den Besitz der Handys kommen weil
sie ein paar geldgeile Taucher mit Sonarbooten beauftragen.
Wenn es heikel wäre, würden sie natürlich abschalten. Vermutlich ist die ungefähre Position in Kopenhagen eh jedem bekannt und besser ein privater Taucher findet das Handy, als dass es unentdeckt bleibt? Eine weitere Verdeckung durch Dritte ist ja eher nicht zu erwarten.

Wobei die Polizei oder der StA - meine ich - heute sagte, dass sie die geplanten Tauchgänge gestern / heute nicht gemacht hätten und nicht sagen wollen, wann es weitergeht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:42
Zitat von Sector7Sector7 schrieb: GermanMerlin schrieb:
Ich bin eigendlich ziemlich überrascht das die Ihre AIS Sender nicht abschalten.
Wollen sie es den uns und den BLIND-Zeitungsreporter wirklich so einfach machen?

Es kann glaube nicht das im Interesse der dänischen Polizei sein, wenn
"The Sun und Knalltütenblatt" in den Besitz der Handys kommen weil
sie ein paar geldgeile Taucher mit Sonarbooten beauftragen.

Wenn es heikel wäre, würden sie natürlich abschalten. Vermutlich ist die ungefähre Position in Kopenhagen eh jedem bekannt und besser ein privater Taucher findet das Handy, als dass es unentdeckt bleibt? Eine weitere Verdeckung durch dritte ist ja eher nicht zu erwarten.
Hey das ist gut. Die drei Suchschiffe suchen da gar nicht. Und die die suchen haben Ihre Sender abgeschaltet. Genial die Dänen.

Ich vermute "Sun und Knalltütenblatt" würden 5-stellige Beträge für die Handys hinlegen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:43
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Die Fragen, wie KW an PM kam, warum es den Termin gab, was der Sinn des Interviews war, stehen noch offen im Raum. Sie sind aber für das Verständnis des Verbrechens mindestens Nebenschauplätze.
Vielleicht hat Frau Wall irgendwann ja genau in diese Richtung (Edit: Vorlieben von Herrn Madsen) gefragt, statt nach U-Boot und Technik und Erfindergenie und dadurch bei Herrn Madsen einen tief vergrabenen Minderwertigkeitskomplex reaktiviert, der die Tat dann triggerte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

10.10.2017 um 23:45
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich bin eigendlich ziemlich überrascht das die Ihre AIS Sender nicht abschalten.
Dass könnte aber einfach auch nur aus Sicherheitsgründen sein. Schließlich herrscht dort ja auch ein reger Schiffsverkehr.


1x zitiertmelden